578.000 Euro für Theater, Tanz und Film in Schulen

Die Bezirksregierung Münster fördert mit rund 578.000 Euro Kulturprojekte im Schuljahr 2016/2017. Insgesamt 227 Kulturprojekte in den Bereichen Theater, Literatur, bildende Kunst, Musik, Tanz, Film und Neue Medien können damit im Regierungsbezirk realisiert werden. Die Fördermittel stammen aus dem Landesprogramm „Kultur und Schule“.

Sie sollen bei den Schülern Interesse für Kunst wecken und sie direkt mit den Künstlern in Kontakt bringen. Unabhängig von Alter und Schulform konnten sich Schulen direkt bei den Kreisen und kreisfreien Städten bewerben. Das Programm ist für die Schüler eine Ergänzung zum Schulunterricht.

Die Bezirksregierung bewilligt für die Kulturprojekte an öffentlichen Schulen 525.000 Euro, zudem 36.480 Euro für acht Vorhaben an hiesigen Ersatzschulen sowie 17.080 Euro für ein Sonderprojekt. Die Fördermittel verteilen sich für die Schulen auf die Städte und Kreise im Regierungsbezirk: Bottrop erhält 19.000 Euro, Gelsenkirchen 50.000 Euro, Münster 64.500 Euro. Weiter gehen an die Kreise Borken 81.000 Euro, Coesfeld 45.500 Euro, Recklinghausen 111.500 Euro, Steinfurt mit Rheine 95.000 Euro und Warendorf 58.500 Euro.

Von den 36.480 Euro Förderung aus dem Programm „Kultur und Schule“ profitieren zusätzlich acht Projekte an Ersatzschulen in Münster (3), Dorsten (2) sowie jeweils eine Schule in Recklinghausen, Gelsenkirchen und Ibbenbüren. Das Sonderprojekt „Gedenken an historische Ereignisse“ wird im Kreis Coesfeld durchgeführt und verbindet thematisch die Bereiche Fotografie und regionale Erinnerungsarbeit. Bei dem Fotoprojekt dokumentieren Schüler aus sieben verschiedenen Schulen zusammen mit dem Fotografen Dieter Blase, wie an historische Ereignisse im jeweiligen Ort erinnert wird.

Jedes Projekt wird mit 2.444 Euro vom Land finanziert. Die Kommunen ergänzen die Förderung um einen Eigenanteil in Höhe von 610 Euro. Bei Kooperationen von zwei Künstlern bei einem Projekt kommen vom Land 4.800 Euro und 1.200 Euro aus der Kommune. Die Projekte laufen meist für die Dauer eines Schuljahrs in 40 Einheiten à 90 Minuten. Die Künstler werden unter anderem in Form von Tagesseminaren auf den Schulalltag vorbereitet.