Zeugen gesucht, Polizei, Münster Journal

Bombendrohung: Konzert von Udo Lindenberg ging ohne Zwischenfall zu Ende

Gestern, am Mittwoch, rief gegen 22.00 Uhr ein unbekannter Mann bei der Kreisleitstelle der Feuerwehr an und gab an, dass sich auf dem Konzert von Udo Lindenberg in Gronau eine Bombe befinden würde. Der Mann sprach verwaschen und kaum verständlich. Möglicherweise stand der Anrufer unter Alkoholeinfluss. Von einer Ernsthaftigkeit der ausgesprochenen Drohung ging die Einsatzleitung der Polizei aber nicht aus, trotzdem wurden alle Verantwortlichen informiert und nach der angeblichen Bombe gesucht. Die Suche hatte aber keinen Erfolg.

Das Konzert konnte ohne Unterbrechung zu Ende gehen. Aus den Reihen der Zuschauer gab es keine ungewöhnlichen Reaktionen und so verließen sie das Konzert ruhig und geordnet. Die Gastronomiebetriebe stellten aber aus Sicherheitsgründe ihren Verkauf ein, um ein möglichst schnelles Verlassen des Public-Viewing-Bereiches und der Bürgerhalle zu erreichen. Gegen 23:10 Uhr war der Public-Viewing-Bereich nahezu geräumt und gegen 23:40 Uhr waren auf dem Vorplatz der Bürgerhalle keine Besucher mehr.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, eine Feststellung des Anrufers verlief bislang negativ. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.