Tagesarchive: 8. August 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 08.08.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Diebe entwenden Geldbörse von Restaurantgästen

Zwei Diebe entwendeten Sonntagabend (7.8., 20.25 Uhr) die Geldbörse von zwei Restaurantgästen am Schifffahrter Damm, als diese nicht an ihrem Tisch saßen. Die beiden Gäste ließen ihre braune Geldbörse auf dem Tisch liegen und gingen zum Buffet. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete in der Zeit, wie sich ein junges Pärchen an den Tisch setzte, kurze Zeit später wieder aufstand und das Restaurant verließ. Als die beiden Restaurantgäste an den Tisch zurückkamen, berichtete die Zeugin ihnen von ihren Beobachtungen. Der Gast rannte den Dieben sofort hinterher, konnte sie auf dem Parkplatz des Restaurants stellen und festhalten bis die Polizisten eintrafen.

Die 17- und 18-jährigen Steinfurter erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Diebe schlagen Autoscheibe ein und stehlen Handy und Navi – Zeugen gesucht

Unbekannte schlugen Sonntagabend (7.8., 17 Uhr bis 22 Uhr) die Scheibe eines Autos am Schifffahrter Damm ein und entwendeten ein Handy und ein Navigationssystem. Die Besitzer parkten den silbernen Audi A3 Cabrio am frühen Abend und entdeckten die eingeschlagene Seitenscheibe als sie zurückkamen. Sie bemerkten, dass ein schwarzes Navigationsgerät der Marke “TomTom” und ein schwarzes iPhone 4 fehlten und riefen sofort die Polizei.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Diebe stehlen Kupferfallrohre eines Reihenhauses – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten in der Nacht von Sonntag auf Montag (8.8., 2 Uhr bis 2.15 Uhr) am Rudolf-Harbig-Weg zwei Kupferfallrohre von einem Reihenhaus und entkamen anschließend unerkannt. Sie montierten zunächst ein Rohr an der Garage und dann eins neben einem Fenster von der Hauswand ab. Ein Zeuge verfolgte die Täter, verlor sie dann aber aus den Augen. Zwei Personen flüchteten auf Fahrrädern. Einer hatte schwarze Haare und trug ein weißes T-Shirt. Bei dem anderen erkannte der Zeuge helle Haare und ein schwarzes Oberteil. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Bierwagen beschmiert – Polizei sucht Zeugen

Ein unbekannter Mann beschmierte Sonntagnacht (7.8., 23.30 Uhr) einen Bierwagen an der Hammer Straße und ergriff anschließend die Flucht. Aufmerksame Zeugen beobachteten, wie er mit schwarzer Schuhcreme den weißen Wagen beschriftete und sprachen ihn an. Der Täter flüchtete über die Burgstraße und die Zeugen wählten direkt die 110. Der Mann hatte kurze schwarze Haare, trug eine Brille und einen grünen Rucksack. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Sporthalle – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte brachen am frühen Montagmorgen (8.8., 3.55 Uhr) in eine Gymnastikhalle an der Moränenstraße in Hiltrup ein und flüchteten anschließend unerkannt. Sie hebelten ein Fenster auf, stiegen in die Halle ein und lösten dadurch die Alarmanlage aus.

Vermutlich erschrocken von der Lautstärke ergriffen die Täter die Flucht. Zeugen erkannten eine Gruppe von sieben Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren mit dunkler Kleidung. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Viagra-Tabletten, fünfstelligen Bargeldbetrag und Ausweise bei Pkw-Aufbrüchen gestohlen

Am Samstag (06.08.) ließen Autofahrer Wertsachen für einige Minuten in ihren PKW zurück. Unbekannte nutzten die günstige Gelegenheit und räumten die Wagen aus.

Zwischen 00.15 und 1.15 Uhr schlugen die Diebe am Hansaring zu. Die Täter brachen einen Audi auf einem Supermarktparkplatz auf und nahem aus dem Handschuhfach 12 Viagra Tabletten und einen fünfstelligen Bargeldbetrag mit.

Am Mauritz-Lindenweg waren Diebe zwischen 13 Uhr und 13.45 Uhr unterwegs. Auf dem Parkplatz des Friedhofs brachen sie ebenfalls in einen Audi ein und schnappten sich die sichtbar abgelegte Handtasche von der Rückbank. Darin lagen Ausweise, Schlüssel, Bargeld, Bankkarten und eine Brille.

Hinweise zu den Aufbrüchen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Die Polizei rät Wertsachen niemals in einem Auto zurückzulassen, auch nicht für einen kurzen Moment. Das Auto ist kein Tresor!

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
09.08.2016
———————-
Am 09.08.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Hammer Straße
Weseler Straße
Albersloher Weg
Steinfurter Straße
Kolde- bis Hansaring
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Welsingheide
Havixbecker Straße
Münstermannweg
Andreas-Hofer-Straße
Propsteistraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Diebstähle aus Vorgärten, versuchter Einbruch

Die Polizei ermittelt gegen insgesamt fünf Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren, die sich in der Nacht zu Samstag (06.08.), gegen 04.00 Uhr, auf dem Gelände der Don-Bosco-Schule aufgehalten haben. Wegen verdächtiger Geräusche war eine Polizeistreife dorthin gerufen worden. Bei Eintreffen der Beamten flüchteten die Kinder bzw. Jugendlichen in verschiedene Richtungen. Ein 12-Jähriger aus Hörstel konnte noch auf dem Schulhof festgehalten und später den Erziehungsberechtigten übergeben werden.

Auf dem Schulhof wurden verschiedene Gartendekorationsartikel wie Holzfiguren, Windlichter und Blumentöpfe aufgefunden, die offensichtlich zuvor von den Fünfen aus umliegenden Gärten gestohlen worden waren. Wie erst am Montagmorgen (08.08.) festgestellt wurde, war außerdem versucht worden, in das Schulgebäude und in die angrenzende Sporthalle einzubrechen. Ob die Gruppe auch dafür verantwortlich ist, wird derzeit ermittelt. Die Gartendekorationsartikel wurden sichergestellt. Die Geschädigten werden gebeten, sich bei der Polizei in Rheine zu melden, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ochtrup
———————-
Körperverletzung/Sachbeschädigung

Durch ungewöhnliche Geräusche ist ein Zeuge am frühen Sonntagmorgen (07.08.2016), gegen 05.00 Uhr, in der Hinterstraße auf Randalierer aufmerksam geworden. Auf der Straße sah er drei männliche Personen, die gegen mehrere Fahrräder traten.

Schließlich öffneten sie einen geparkten PKW, holten verschiedene Gegenstände heraus und warfen sie auf die Straße. Der Mann sprach das Trio an und drohte, die Polizei zu rufen. Unvermittelt erhielt er von einer der Personen einen Schlag ins Gesicht. Danach rannten zwei Personen in Richtung Kolpingstraße davon. Den dritten jungen Mann, der ebenfalls flüchten wollte, konnte er festhalten und der eintreffenden Polizeistreife übergeben. Die Beamten nahmen den 23-Jährigen mit zur Dienststelle, wo sie die Personalien feststellten und eine Anzeige vorlegten. Die Ermittlungen zu seinen Begleitern dauern an.

Zudem wurden zwei Sachbeschädigungen gemeldet, die nach 04.30 Uhr, an der Bahnhofstraße verübt wurden. Hier wird ein möglicher Zusammenhang geprüft. Unbekannte verkratzten den Lack eines schwarzen KIA. Der Schaden an zwei Türen wird auf etwa 600 Euro geschätzt. Ungefähr 2.000 Euro beträgt der Schaden, der an einem schwarzen Skoda angerichtet wurde. Hier verkratzten die Täter den Lack des Autos erheblich. Beide Wagen standen auf dem Parkplatz eines Hotels. Hinweise zu den Vorfällen bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Diebstahlsdelikte/Sachbeschädigungen

Ort: Ochtrup, Laurenzstraße, Neubau Zeit: Freitag, 05.08.2016, 18.00 Uhr – Montag, 08.08.2016, 07.00 Uhr Täter verschafften sich über ein Treppenhaus Zugang zu zwei Wohnungen des Mehrfamilienhauses. Bautüren gewaltsam geöffnet. Aus dem Gebäude entwendeten die Unbekannten zwei Raumlüftungsgeräte im Wert von 5.000 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

Ort: Rheine-Mesum, Hassenbrockweg, Sportgelände Zeit: Sonntag, 07.08.2016, 17.00 Uhr – Montag, 08.08.2016, 07.40 Uhr Versuchte Aufbrüche auf der Sportanlage. An mehreren Gebäuden wurden die Türen beschädigt. Es wurde nichts entwendet. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Lengerich, Lienener Straße, Apotheke Zeit: Donnerstag, 04.08.2016, 18.35 Uhr – Freitag, 05.08.2016, 07.35 Uhr Eingangstür aufgehebelt. Wechselgeld entwendet. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Ort: Saerbeck, Fichtenweg, Mehrfamilienhaus Zeit: Samstag, 06.08.2016, 04.00 Uhr Täter wollte Tür und Fenster aufhebeln. Wurde vermutlich gestört. Sachschäden etwa 1.500 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

Ort: Altenberge, Einbruch Einfamilienhaus, Grüner Weg Zeit: Montag, 01.08.2016, 19.30 Uhr – Freitag, 05.08.2016, 22.00 Uhr Gartentor aufgehebelt. Über eine Zugangstür in das Haus eingestiegen. Verschiedene Räume betreten und durchsucht, dabei weiteren Türen aufgebrochen. Schränke und Behältnisse durchwühlt. Kleinen Tresor gewaltsam geöffnet. Bargeld und Schmuck gestohlen. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

Ort: Mettingen, Kappelner Weg, Einbruch und Versuche Ein bisher unbekannter Täter hat sich in der Nacht zum Sonntag (07.08.2016) auf drei Grundstücken bzw. in einem Haus am Kappelner Weg aufgehalten. Erster Vorfall: Täter auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses. Scheinbar rund um das Gebäude gegangen. An mehreren Stellen versucht, einzusteigen. Vermutlich nicht in dem Gebäude bzw. Nebengebäuden gewesen. Kein Diebesgut. Tatzeit hier 06.08.2016, 22.00 Uhr – Sonntagmittag, 14.00 Uhr. Zweiter Vorfall: Gegen 03.35 Uhr stand eine männliche Person auf einem Carport und leuchtete in ein Schlafzimmer. Bewohner sprach die Personen an, die in deutscher Sprache, mit einem ausländischen Akzent, antwortete und dann flüchtete. Dritter Vorfall: Im Schlafzimmer eines Wohnhauses stand plötzlich eine männliche Person, mit einer Taschenlampe in der Hand. Tatzeit war 07.08.2016, 03.40 Uhr. Täter flüchtete sofort, nahm aus der Garage ein weißes Mountainbike mit. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Ort: Steinfurt-Bo., Laerstraße, Wohnhaus Samstag 29.07.2016, 22.00 Uhr – Sonntag, 07.08.2016, 06.20 Uhr Fenster und im Gebäude Türen aufgebrochen. Sachschaden mehrere Hundert Euro. Diebesgut im vierstelligen Eurowert. Diebesgut: Schmuck, Uhr, zwei Laptops und Textilien. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

Ort: Ibbenbüren, Wilhelmstraße, Nähe der Straße Am Sportzentrum, Einfamilienhaus Zeit: Samstag, 06.08.2016, 09.00 Uhr – 23.00 Uhr Täter wollte eine Tür aufbrechen. Mehrere Hebelspuren. Offenbar nichts entwendet. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Ort: Westerkappeln, Kreuzstraße, Geschäft Zeit: Samstag, 06.08.2016, 12.00 Uhr – Montag, 08.08.2016, 08.40 Uhr Täter nahmen einen Gullydeckel und warfen ihn gegen die Schaufensterscheibe. Die Scheibe splitterte. Schaden etwa 500 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Westerkappeln
———————-
Gartenhaus gebrannt

In Westerkappeln hat in der Nacht zum Sonntag (07.08.2016), gegen 02.40 Uhr, ein Gartenhaus gebrannt. Auch hier hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit ist noch unklar, wie es zu dem Feuer an der Hanfriedenstraße kommen konnte.

Das Holzhaus ist vollkommen beschädigt worden. Der Schaden liegt bei mehreren Tausend Euro. In dem Raum sind zwei Kaninchen verendet. Die Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise unter 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Müllbehältnisse brannten

In der Nacht zum Sonntag (07.08.2016), gegen 04.00 Uhr, ist ein Zeuge “Am Sportzentrum” auf brennende Müllbehältnisse aufmerksam geworden. Unbekannte Personen hatten auf dem dortigen Schulgelände drei Müllcontainer und ein Mülltonne angezündet. Als der Zeuge dies bemerkte, war bereits ein Container vollkommen ausgebrannt. Die anderen Behältnisse waren erheblich beschädigt worden. Die glimmende Glut konnte er mit Sand ersticken.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Sperrmüll angezündet

An der Alten Münsterstraße in Greven haben Unbekannte Sperrmüll angezündet. Am frühen Montagmorgen (08.08.2016), gegen 04.30 Uhr, bemerkte ein Zeuge das Feuer auf dem Areal des Media-Parks. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. An der Rückseite des Gebäudes war der Inhalt zweier Sperrgutcontainer angezündet worden. Das Sperrgut wurde vollkommen zerstört. Auch eine angrenzende Mauer und ein daran befestigter Werbebanner wurden in Mitleidenschaft gezogen. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstagvormittag (02.08.2016), in dem kurzen Zeitraum zwischen 08.45 Uhr und 09.00 Uhr, ist auf dem Brookweg, vor dem Combi Markt, ein dunkelblauer VOLVO Kombi an der linken Seite angefahren worden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000,- Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Raub

Ein 24-jähriger Ibbenbürener ist am frühen Samstagmorgen (06.08.), gegen 02.40 Uhr, auf der Laggenbecker Straße, von mindestens zwei Männern überfallen worden. In Höhe der Bushaltestelle “Alte Bleiche” wurde er mit seinem Fahrrad umgestoßen und am Boden liegend mehrfach getreten. Danach entwendeten die Männer ihm seine Geldbörse und sein Handy. Da der 24-Jährige über Schmerzen klagte, wurde er vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Räuber konnten unerkannt entkommen. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Gefährdung des Bahnverkehrs

Zum derzeitigen Ermittlungsstand fuhr ein 61-j. Rheinenser mit seinem Gespann bestehend aus Trecker mit Anhänger trotz Rotlicht auf den Bahnübergang. Er kam an der gegenüber liegenden, sich senkenden Schranke zum Stillstand. Die senkende Schranke verkeilte sich dabei zwischen dem Trecker und Anhänger. Der Versuch, die Schranke zu entfernen, misslang. Angesichts des herannahenden Güterzuges fuhr der Rheinenser das Zuggespann von den Schienen, wobei die Schranke abbrach. Der Zugführer des Güterzuges leitete eine Vollbremsung ein und kam ca. 50 m hinter dem Bahnübergang zum Stillstand. Es kam nicht zu einer Berührung zwischen Gespann und Zug. Auf Grund der Beschädigung wurde der Bahnübergang gesperrt. Die Reparaturarbeiten finden in der nächsten Woche statt.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Gegen den Gespannfahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Rinkerode
———————-
Einbruch in Gartenbaubetrieb

Unbekannte Personen brachen zwischen Sonntagnachmittag und Montag, 8.8.2016, in einen Gartenbetrieb in Rinkerode, Eickenbeck ein. Der oder die Täter stahlen aus einer Lagerhalle mehrere elektrische Werkzeuge. Hinwiese zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Ahlen entgegen. Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ahlen
———————-
Handtasche aus Satteltasche gestohlen

Am Montag, 8.8.2016, stahlen vermutlich zwei Frauen gegen 10.15 Uhr, auf der Oststraße in Ahlen eine Handtasche.

Eine 66-jährige Ahlenerin holte zunächst Bargeld an einer Bank ab und legte das Portemonnaie in ihre Handtasche. Die Tasche verstaute sie in einer Satteltasche ihres Fahrrads. Die Ahlenerin ging durch die Fußgängerzone und bemerkte in Höhe eines Schuhgeschäfts zwei Frauen.

Diese hantierten an der Satteltasche ihres Fahrrads. Kurz darauf bemerkte die Ahlenerin, dass die offene Satteltasche und den Diebstahl ihrer Handtasche. Möglicherweise beobachteten die Täterinnen die 66-Jährige bereits bei der Abholung des Bargelds und folgten ihr dann.

Die beiden Frauen sind zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und haben eine schlanke Statur. Beide Verdächtigen hatten dunkelblonde lange Haare und trugen dunkle Kleidung.

Wer hat am Montagmorgen zwei verdächtige Frauen in der Ahlener Innenstadt oder an der Volksbank gesehen? Wer hat den Diebstahl beobachtet oder kann Angaben dazu machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Feuerlöscher entleert

Unbekannte Täter brachen zwischen Freitagnachmittag und Montag, 8.8.2016, in Lagerräume an der Westkirchener Straße in Ennigerloh ein. Der oder die Täter entleerten anschließend einen aufgefundenen Feuerlöscher in einem Flur und der Küche. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Handy lenkte Autofahrer ab

Am Montag, 8.8.2016, kam es gegen 8.00 Uhr, zu einem Unfall in Westkirchen an der Einmündung B 475/L 831. Ein 59-jähriger Ahlen kam mit seinem Auto aus Richtung Beelen und hielt zunächst an der Einmündung an. Dann bog er mit seinem Fahrzeug links in Richtung Westkirchen ab und es kam zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden Lkw. Bei dem Unfall verletzte sich der Ahlener leicht. Rettungskräfte brachten ihn und vorsorglich auch den 30-jährigen Lkw-Fahrer in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren beschädigt und wurden abgeschleppt. Die Freiwillige Feuerwehr Westkirchen war ebenfalls am Unfallort, um auslaufende Betriebsstoffe abzustreuen. An der Unfallstelle kam es zu Verkehrsbehinderungen, so dass die Polizei den Verkehr regelte. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt circa 23.000 Euro.

Der Ahlener gab gegenüber der Polizei zu, dass ihn sein klingelndes Handy während des Abbiegens ablenkte und er den Lkw deshalb übersah.

Immer wieder nutzen Fahrzeugführer während der Fahrt ihr Handy. Viele unterschätzen wie gefährlich der kurze Blick aufs Handy sein kann. Wer bei Tempo 50 für eine Sekunde aufs Display schaut, fährt 14 Meter im Blindflug. Bei zwei Sekunden sind es fast 30 Meter. Keine Nachricht, kein Anruf ist so wichtig, dass dafür das eigene Leben oder das der anderen Verkehrsteilnehmer oder die Gesundheit aufs Spiel gesetzt wird.

———————-
Ahlen
———————-
Auto beschädigt und geflüchtet

Zwischen Samstag, 6.8.2016, 23.30 Uhr, und Sonntag, 7.8.2016, 18.00 Uhr, kam es auf der Straße Beumers Wiese in Ahlen zu einem Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen weißen Kia Ceed, der in Höhe der Hausnummer 25 stand. Trotz des Schadens an der hinteren linken Seite, fuhr der Verursacher weiter. Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Handtasche aus Fahrradkorb gestohlen

Am Sonntag, 7.8.2016, gegen 5.35 Uhr, stahl ein Unbekannter eine Handtasche auf der Oststraße in Ahlen. Eine 57-jährige Ahlenerin befuhr mit ihrem Rad die Oststraße in Richtung Weststraße. In Höhe der Hellstraße fiel ihr ein Mann auf, der der Frau hinterherlief. Der Unbekannte stahl die schwarz-gelb-karierte Handtasche, die sich in dem Fahrradkorb befand. Der Täter flüchtete anschließend zu Fuß über den Ostwall in Richtung Hauptbahnhof.

Der Gesucht ist etwa 1,80 Meter groß, hat dunkle Haare und trug einen grauen Kapuzenpullover mit blauen Punkten sowie eine blaue Jeanshose.

Wer hat den Mann am Sonntagmorgen in der Ahlener Innenstadt gesehen? Wer kann Angaben zu dem Flüchtigen machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Junge Frauen setzten Strohballen in Brand

Drei junge Frauen setzten am Sonntag, 7.8.2016, gegen 00.00 Uhr, einen Strohballen auf einem Feld in Neubeckum, Im Werl in Brand. Den Ballen rollten die drei, im Alter von 19 bis 22 Jahre, zuvor von einem Feld auf eine angrenzende Wiese. Eine 30-Jährige Anwohnerin bemerkte das Feuer und informierte die Feuerwehr sowie Polizei. An der Brandstellte entdeckte die Neubeckumerin die drei Frauen, die bereits vergeblich versucht hatten den Ballen mit einem Pullover zu löschen. Das übernahm dann die eintreffende Feuerwehr.

———————-
Oelde
———————-
Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls, der sich am Samstag, 6.8.2016, zwischen 12.00 Uhr und 12.45 Uhr, auf der “Hohe Straße” in Oelde ereignete. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen geparkten blauen Honda Accord Tourer und beschädigte diesen vorne rechts. Dennoch flüchtete der Verursacher vom Unfallort.

Zeugen, die Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ostbevern
———————-
Auto landete nach Unfall im Graben

Am Samstag, 6.8.2016, kam es gegen 12.30 Uhr, zu einem Unfall auf der L 830 zwischen Ostbevern und Brock. Ein 36-jähriger Stuttgarter befuhr mit seinem Audi die Landstraße in Richtung Brock. Er wollte auf einem Wirtschaftsweg wenden, verlangsamte seine Geschwindigkeit, blinkte und bog ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Opel Astra eines 23-Jährigen, als dieser den Audi überholte. Durch die Wucht des Aufpralls driftete der Opel Astra in den angrenzenden Graben. In dem Audi befanden sich drei weitere Mitfahrer, eine 34-jährige, ein Vierjährige sowie ein Säugling. Alle Unfallbeteiligten hatten keine offensichtlichen Verletzungen, standen aber nach Auskunft der Rettungskräfte unter Schock. Beide beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Flur- und Sachschaden beträgt circa 14.000 Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Hausbesitzer entdeckten Schaden am nächsten Morgen

Am Sonntag, 7.8.2016, gegen 0.00 Uhr, bemerkte ein 63-Jähriger ein Geräusch neben seinem Wohnhaus an der Ferdinandstraße in Füchtorf. Im Laufe des Vormittags entdeckten die Hausbesitzer Schäden in ihrem Vorgarten. Scheinbar hat ein größerer Pkw, möglicherweise mit Anhänger, dort gewendet und fuhr in die Bepflanzung. Trotz des Schadens flüchtete der Verursacher vom Unfallort. Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polize.nrw.de entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
Autofahrer fuhr gegen Außenspiegel

Am Samstag, 6.8.2016, gegen 9.40 Uhr, fuhr ein 48-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw Renault auf der Schürenstraße in Sassenberg gegen den linken Außenspiegel eines Transporters. Der Transporter stand am rechten Fahrbahnrand in Richtung B 513, da sich der 59-jährige Fahrer auf einer Landkarte orientieren wollte. Der Ennigerloher fuhr trotz des von ihm verursachten Schadens weiter. Der 59-jährige Gelsenkirchener folgte dem Flüchtigen in Richtung Warendorf und forderte den 48-jährigen durch Hupen zum Stehenbleiben auf. Allerdings reagierte der Mann nicht. Dem Geschädigten gelang es den Renault zu überholen und ihn auszubremsen. Der Gelsenkirchener ging auf das Auto des Ennigerlohers zu und sprach mit ihm über den Vorfall. Der 48-Jährige gab sich ahnungslos, so dass der 59-Jährige die Schlüssel des Renaults abzog und die Polizei rief.

———————-
Warendorf
———————-
Täter warf Steinplatte in Schaufensterscheibe

Am Samstag, 6.8.2016, gegen 5.20 Uhr, versuchte ein unbekannter Mann in eine Apotheke am Markt in Warendorf einzubrechen. Zunächst warf er eine Steinplatte in die Schaufensterscheibe, allerdings blieb die Öffnung für einen Einstieg zu klein. Der Täter hatte bereits einen Gullideckel für einen zweiten Versuch bereit liegen, sah aber davon ab. Er flüchtete mit einem dunklen Damenrad in Richtung Ems.

Der Unbekannte wurde bei der Tat beobachtet und ist etwa 18 bis 20 Jahre alt, schlank und hat eine Glatze. Der Flüchtige trug ein dunkles Basecap und dunkle Kleidung. Wer hat die gesuchte Person am Samstagmorgen gesehen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Alkoholisierte Autofahrer unterwegs

Zwischen Samstagabend und Sonntag, 7.8.2016, fielen der Polizei drei Autofahrer auf, die alkoholisiert unterwegs waren.

Am Samstagabend, gegen 17.25 Uhr, beobachtete ein Zeuge, wie ein Fahrzeugführer auf der Raiffeisenstraße in Sendenhorst mehrfach auf den Grünstreifen geriet. Zuvor ließ der Mann mehrere Mitfahrer aus dem Auto aussteigen. Die Polizei fahndete nach dem Fahrzeug bis zur Halteranschrift in Sassenberg. Dort stritt der 19-jährige Besitzer und – aufgrund von Zeugenaussagen vermutliche Fahrer – die Fahrt ab. Der Sassenberger beschuldigte seinen 28-jährigen Bruder, der die Angaben bestätigte. Ein Richter ordnete daraufhin die Entnahme von Blutproben für beide alkoholisierten Männer an.

Fast zeitgleich meldeten Zeugen einen Autofahrer, der auf der Warendorfer Straße in Westkirchen mit einer unsicheren Fahrweise auffiel. In dem Auto befanden sich noch zwei weitere Personen. Die Ehefrau und die neunjährige Tochter. Die Polizei kontrollierte den 37-jährigen Ennigerloher an seiner Wohnanschrift. Der Mann gab an, erst Zuhause Alkohol getrunken zu haben. Der Fahrzeugführer führte einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 1,60 Promille betrug. Aufgrund richterlicher Anordnung ließ die Polizei dem Ennigerloher zwei Blutproben entnehmen und stellte seinen Führerschein sicher.

Am Sonntag, 7.8.2016, gegen 5.55 Uhr, fiel der Polizei eine 23-jährige Frau auf, die mit ihrem Auto die Beelener Straße in Warendorf befuhr. Die Warendorferin gab ebenfalls einen Atemalkoholtest ab, der einen Wert von 1,44 Promille ergab. Auch hier waren die Folge: Blutprobe sowie die Sicherstellung des Führerscheins.

———————-
Oelde
———————-
Zeuge beobachtete Alkoholfahrt

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Freitag, 5.8.2016, gegen 17.30, wie ein Autofahrer auf der Beckumer Straße in Stromberg offensichtlich alkoholisiert unterwegs war. Die Polizei traf den 39-jährigen Bielefelder schlafend in einem Auto an, dass auf einem Parkplatz stand. Als die Einsatzkräfte den Mann kontrollierten und dieser aus dem Pkw stieg, torkelte er deutlich. Der Autofahrer gab einem Atemalkoholtest ab, der einen Wert von 2,80 Promille ergab.

Der Bielefelder verhielt sich während der Überprüfung und bei der Blutprobenentnahme sehr aggressiv und unkooperativ. Die Polizei nahm den 39-Jährigen deshalb in Gewahrsam. Darüber hinaus stellten die Einsatzkräfte seinen Führerschein sowie die Autoschlüssel des Fahrzeugs mit litauischer Zulassung sicher. Denn es war unklar, wem der Pkw gehörte und warum der Bielefelder damit unterwegs war.

———————-
Ostbevern
———————-
Kradfahrer und Sozius bei Verkehrsunfall verletzt

Am Sonntag, 07.08.2016, gegen 15:47 Uhr, kam es in Ostbevern, Ortsteil Brock, auf der Schmedehausener Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Ein 32-jähriger Traktorfahrer aus Ostbevern beabsichtigte von der Schmedehausener Straße nach links in ein Gehöft einzubiegen. Eine hinter dem Traktor fahrende 43-jährige Pkw-Fahrerin aus Ostbevern beabsichtigte den Traktor zu überholen. Sie bemerkte noch rechtzeitig, während des Überholvorganges, dass der Traktor abbiegen wollte und konnte durch starkes Abbremsen anhalten.

Hinter dem PKW der Ostbeveranerin fuhr ein 53-jähriger Mann aus Ahaus mit seinem Krad und seiner 15-jährigen Tochter als Sozius. Dieser bemerkte das Bremsmanöver erst so spät, dass er ein Auffahren auf den PKW nicht mehr verhindern konnte. Dabei stürzte das Krad um und der Kradfahrer sowie seine Mitfahrerin wurden verletzt.

Rettungskräfte brachten den verletzten Kradfahrer mittels Rettungswagen, sowie die verletzte Beifahrerin mittels Rettungshubschrauber in Krankenhäuser in Münster und Greven. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Die Unfallstelle war während der Unfallaufnahme für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gescher
———————-
Zeugen für ungewöhnlichen Vorfall gesucht

In der Nacht zum Sonntag war ein Ehepaar aus Gescher im Alter von 60 und 59 Jahren gegen 02.00 Uhr zu Fuß auf der Straße Riete unterwegs. In Höhe der Kreuzstraße stellte sich ihnen plötzlich ein komplett und beduinenartig gekleideter Mann in den Weg.

Dieser streckte seinen verhüllten Arm in Richtung der Geschädigten und sagte mit ausländischem Akzent “Pistole, Pistole”. Sollte der Täter Forderungen gestellt haben wollen, kam er dazu nicht.

Der 60-Jährige Geschädigte schlug gegen die Hand des Täters und versuchte anschließend, diesem die Gesichtsverschleierung herunter zu reißen. Dabei erkannte er, dass es sich um einen hellhäutigen Täter handelt. Ein Pistole oder eine andere Waffe sahen die Geschädigten nicht.

Der. Ca. 170 cm große Täter flüchte. Die Geschädigten erstatteten am nächsten Tag eine Anzeige. Derzeit wird wegen eines versuchten Raubüberfalls ermittelt. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Bäckereifiliale

In der Nacht zum Sonntag schlugen Einbrecher eine Fensterscheibe einer Bäckereifiliale an der Gronauer Straße ein. Entwendet wurde Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Velen
———————-
Widerstand bei Durchsuchung

Am Freitag wollten Polizeibeamte gegen 17.15 Uhr in Velen einen richterlichen Beschluss vollstrecken und die Wohnung eines 34-jährigen Mannes durchsuchen. Dieser stand im Verdacht, mit Drogen zu handeln.

Nachdem sich die Beamten ausgewiesen und den Einsatzgrund mitgeteilt hatten, wollte der 34-Jährige die Eingangstür mit Gewalt schließen. Die Beamten konnten dies verhindern und den Mann zurückdrängen. Dabei griff dieser die Polizistin an. Zusammen mit ihrem Kollegen konnte der 34-Jährige überwältigt und gefesselt werden. Dabei kam auch das Pfefferspray zum Einsatz.

In der Wohnung wurden Betäubungsmittel (ca. 125 Gramm Marihuana) gefunden und sichergestellt.

Zusätzlich zu dem bereits laufenden Strafverfahren wegen des mutmaßlichen Drogenhandels wurde eines wegen des Widerstandes gegen die Beamten eingeleitet.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf der Straße Mühlenmathe

Am Freitag stellte eine 33 Jahre alte Frau aus Gronau um kurz vor 14.00 Uhr ihren silberfarbenen Audi A 6 auf dem Parkplatz des Kindergartens an der Mühlenmathe ab. Als sie ca. 5 min später zurückkehrte, stelle sie einen Unfallschaden mit weißem Abrieb an der hinteren linken Tür fest. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 400 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat (02562-9260) zu wenden.

———————-
Velen
———————-
Mit entsiegelten Kennzeichen unterwegs

Am Sonntag kontrollierte ein Motorradpolizist gegen 12.50 Uhr auf der Eschstraße einen 71-jährigen Autofahrer aus Reken, da das Amtssiegel am Kennzeichen abgekratzt war. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Pkw bereits am 11.07.16 von der Zulassungsbehörde außer Betrieb gesetzt worden war. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren gegen den 71-Jährigen eingeleitet.

———————-
Ahaus
———————-
Unfall auf Kreuzung Schumacherring/Schorlemer Straße / Audi-Fahrerin wird gebeten sich zu melden

Am Freitag kam es auf der Kreuzung Schumacherring/Schorlemer Straße zu einem Zusammenstoß, an dem zwei Audis der Q-Klasse beteiligt waren. Einer wurde durch einen 22-jährigen Mann aus Ahaus gefahren, der andere durch eine noch unbekannte Frau (ca. 35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, mittelblonde schulterlange Haare, trug mit Sportbekleidung). Nach Unfall unterhielten sich die beiden Beteiligten und schließlich setzten beide ihre Fahrt fort, ohne die Personalien ausgetauscht zu haben. Später stellte der 22-Jährige doch noch einen Schaden an dem von ihm geführten Pkw fest und meldete der Unfall bei der Polizei.

Die Audifahrerin wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf der Cordulastraße

Am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 22.00 und 24.00 Uhr auf der Cordulastraße einen weißen 3er BMW an der Fahrertür. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Ahaus
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 16.05 Uhr einen 26-jährigen Autofahrer aus Vreden. Ein Drogentest ergab Hinweise auf Drogenkonsum, so dass die Beamten die Weiterfahrt untersagten und ein Bußgeldverfahren einleiteten. Ein Arzt entnahm dem 26-Jährigen eine Blutprobe. Bei der Durchsuchung des Pkws fanden die Beamten ca. 8 Gramm Marihuana. Die Drogen wurden sichergestellt und ein gesondertes Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Zeugen für Verkehrsunfall gesucht

Am Sonntag wollte eine 48-jährige Autofahrerin aus Amberg gegen 15.25 Uhr vom Barloer Weg nach links auf die Marienstraße abbiegen. Um einem entgegenkommenden Radfahrer Platz zu machen, lenkte sie in eine Parklücke am rechten Fahrbahnrand. Dabei beschädigte sie einen abgestellten Pkw, an dem ein Schaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro entstand. Der Radfahrer, ein ca. 75 bis 80 Jahre alter Mann (klein, wenige graue kurze Haare) wird gebeten sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden. Ebenso ein hinter diesem fahrender Mercedes-Fahrer.

———————-
Gronau
———————-
Betrunkener Radfahrer fährt gegen Ampelmast

Am Sonntagabend befuhr ein 51-jähriger Fahrradfahrer aus Gronau gegen 18.30 Uhr den Radweg der Enscheder Straße in Richtung Buterlandstraße. Nachdem er die Mackensenstraße passiert hatte, fuhr er gegen einen Ampelmast, stürzte und verletzte sich dabei leicht. Da er deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Richter ordnete die Entnahme eine Blutprobe an.

———————-
Bocholt
———————-
Tatverdächtiger nach tödlichem Beziehungsdrama festgenommen

Der nach dem Beziehungsdrama geflohene Amer K. ist gefasst. Der 36-Jährige steht im dringenden Tatverdacht, seine 26-jährige Lebensgefährtin Ende Juli mit einem Messer erstochen zu haben. Nach Zeugenhinweisen nahmen Polizisten den 36-Jährigen am Samstagabend (06.08.) in Bocholt fest. Amer K. leistete bei der Festnahme keinen Widerstand. Er wurde heute (07.08.) einem Haftrichter vorgeführt. Der Richter verkündete den bereits bestehenden Haftbefehl wegen Totschlages und schickte den 36-Jährigen in Untersuchungshaft. Bei der Vorführung machte Amer K. keine Angaben zum Tatvorwurf. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Raesfeld
———————-
Weitere Einbrüche in Erler Industriegebiet

In der Nacht zu Samstag gelangten bislang Unbekannte in die gemeinsame Halle zweier Firmen an der Steinstraße.

Im ersten Fall schlugen der oder die Täter eine Türscheibe ein und stiegen so in das Gebäude. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Bei der zweiten Firma schoben die Einbrecher die Jalousie eines Fensters hoch, öffneten das auf Kipp stehende Fenster und gelangten so in die Büroräume. Entwendet wurde eine geringe Menge an Bargeld.

Diese beiden Taten stehen möglicherweise mit den bereits am Samstag veröffentlichen Erler Einbrüchen in einem Zusammenhang.

Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000 zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen in Epe / Fünf Personen verletzt

Am Samstag, um 15:20 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Gescher mit seinem Pkw den Amtsvennweg in Richtung Enscheder Straße. In Höhe einer Grundstückseinfahrt bemerkte er zu spät, dass vor ihm Fahrzeuge verkehrsbedingt die Geschwindigkeit reduziert hatten, da diese nach links auf das Grundstück abbiegen wollten. Der 31-Jährige fuhr auf den Pkw eines 26-jährigen Mannes aus Den Haag (NL) auf. Durch die Aufprallwucht kam es zu einer Kettenreaktion und der Pkw des 26-Jährigen wurde auf das Auto eines 56-Jährigen aus Enschede (NL) geschoben.

Der 31-Jährige, der 26-Jährige und seine 27 und 15 Jahre alten Mitfahrerinnen (aus den Niederlanden und Lettland) erlitten leichte Verletzungen.

Der 56-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Enschede (NL) gebracht.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 12.000 Euro.

———————-
Borken
———————-
Pkw in Weseke zerkratzt

In der Nacht zu Samstag zerkratzten bislang Unbekannte in der Holthausener Straße den Kofferraumdeckel eines geparkten Audis C4. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Bocholt
———————-
Feuerwehr löscht brennenden Papierhaufen

Am Sonntag, gegen 3 Uhr, rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Winterswijker Straße aus. Etwa 400 Meter vor der Einmündung zur Straße “Zum Gur” war direkt vor der Einfahrt eines verwahrlosten und unbewohnten Hauses eine größere Menge an Papiermüll in Brand geraten.

Das aus einem Müllcontainer des Hauses stammende Papier war durch bislang Unbekannte angezündet worden. Die Feuerwehr löschte den Brand. Durch die Hitzeeinwirkung entstand an der Fahrbahnoberfläche ein leichter Schaden, Personen wurden nicht verletzt.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Ahaus
———————-
Feuerwehr löscht Garagenbrand in Alstätte

Am Samstag, um 19:55 Uhr, rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei in die Leisnerstraße aus.

Dort war es in einem Geräteschuppen und der angrenzenden Garage aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehren aus Ahaus und Alstätte konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen 25.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt.

Die Brandstelle wurde beschlagnahmt und die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

———————-
Raesfeld
———————-
Weiterer Einbruch in Erle / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Freitag, 19:45 Uhr, und Samstag, 8 Uhr, gelangten Unbekannte an der Straße “Osterholten” gewaltsam in die Räume einer Tierarztpraxis. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und stiegen in das Gebäude. Dort durchsuchten sie mehrere Schränke und Behältnisse. Entwendet wurden Bargeld und ein Notebook.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Gescher
———————-
Einbrecher lösen Alarm aus und flüchten

Am Samstag, gegen 03:20 Uhr, hebelten bislang Unbekannte am Borkener Damm das Fenster eines Sonnenstudios auf. Da sie dabei einen optischen und akustischen Alarm auslösten, ließen die Unbekannten von ihrem weiteren Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Raesfeld
———————-
Einbruch in Werkstatt / Kripo sucht Zeugen

In der Zeit zwischen Freitag, 22 Uhr, und Samstag, 08:15 Uhr, drangen bislang Unbekannte in Erle gewaltsam in eine Kfz-Werkstatt am Suendarper Weg ein. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf und gelangten so in das Gebäude. Dort brachen sie mehrere Schränke auf und entwendeten Baumaschinen und diverses Werkzeug im Wert von mehreren Hundert Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Ahaus
———————-
Kfz-Anhänger in Wüllen gestohlen

In der Nacht zu Samstag entwendeten noch unbekannte Täter einen Kfz-Anhänger (Marke Barthau Anhängerbau), der vor einer Lagerhalle an der Straße “Harmate” stand. Der Anhänger mit schwarzem Aufbau hat einen Wert von ca. 500 Euro und eine Borkener Zulassung.

———————-
Reken
———————-
Eine Leichtverletzte nach Verkehrsunfall in Groß-Reken

Am Samstagmittag verletzte sich bei einem Alleinunfall eine 23-jährige Frau aus Reken leicht. Gegen 12:30 Uhr befuhr die junge Frau mit ihrem Pkw die Kreisstraße 12 (Sandheck) in Richtung der Landesstraße 600. Ausgangs einer leichten Linkskurve kam sie aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dabei verletzte sie sich leicht. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

———————-
Raesfeld
———————-
Einbruch in Firmenhalle / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Freitag, 17 Uhr, und Samstag, 08:15 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Halle einer Firma in Erle. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf und durchsuchten mehrere Räume des Gebäudes am Suendarper Weg. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Gronau
———————-
Kfz-Anhänger in Epe gestohlen

In der Nacht zum Samstag entwendeten noch unbekannte Täter einen blauen Kfz-Anhänger (Kastenanhänger der Firma Böckmann), der auf einem frei zugänglichen Firmengelände an der Marie-Curie-Straße stand. Der mit einem Schloss gesicherte Anhänger hat einen Wert von ca. 3.000 Euro und eine Borkener Zulassung.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Vreden
———————-
Lkw-Reifen entwendet

Am Samstag, in der Zeit zwischen 05:30 Uhr und 06:45 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter von einem Lagerplatz an der Lise-Meitner-Straße elf Ersatzreifen samt Felgen aus den dort abgestellten Lkw-Aufliegern. Die Höhe des Gesamtschadens wird mit etwa 5.500 Euro angegeben.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo Ahaus 02561-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht am Berliner Platz

Am Freitag beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer zwischen 08:35 Uhr und 14:15 Uhr einen auf dem Berliner Platz abgestellten grauen Citroen Berlingo. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Appelhülsen
———————-
Unfallflucht

Am 06.08.16, zwischen 00.01 Uhr – 07.25 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen am Fahrbahnrand geparkten roten Opel Adam. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 4.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 06.08.16 hebelten unbekannte Täter im Büro des Schwimmmeisters einen Metallschrank auf. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 250,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl

In der Nacht zum 06.08.16 entwendeten unbekannte Täter 15 Lämmer und ein Mutterschaf von einer Weide. Zudem entwendeten sie das Stützrad eines Anhängers. Der Gesamtwert beläuft sich 1700,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Unfallflucht

Am 05.08.16, zwischen 17.10 Uhr und 17.25 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten Opel Adam.

Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

In der Nacht zum 07.08.16 hoben unbekannte Täter zwei Schachtdeckel der Kanalisation aus. Einen warfen sie gegen die große Scheibe eines Wartehäuschens, sodass diese zerbrach. Zudem wurde ein Fahrplanschild beschädigt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nordkirchen
———————-
Exhibitionist

Am 07.08.16, um 16.00 Uhr, zeigte sich ein 18-jähriger Nordkirchener einer 53-jährigen Walkerin aus Nordkirchen in schamverletzender Weise. Aufgrund der genauen Täterbeschreibung gelang es der Polizei, den Tatverdächtigen auf einem Grillplatz an zu treffen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

———————-
Appelhülsen
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am 07.08.16, um 17.55 Uhr, warfen zwei 8 und 9-jährige Jungen aus Nottuln Steine und Holzklötze von der Autobahnbrücke auf die Fahrbahn. Hierdurch wurden zwei Autos getroffen und beschädigt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Verletzt wurde niemand. Die Kinder wurden von der informierten Polizei auf der Brücke angetroffen. Sie räumten die Tat sofort ein.
Anschließend wurden sie zu ihren Eltern gebracht.

———————-
Bösensell
———————-
Sachbeschädigung

Am 06.08.16, gegen 23.30 Uhr, verstellte ein unbekannter Täter das Kühlaggregat eines Sattelanhängers von -25 Grad auf +32 Grad. Hierdurch wurde die Kühlkette unterbrochen und der transportierte Tiefkühlfisch unbrauchbar. Der angerichtete Sachschaden wird mit 10.000,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Rosendahl Holtwick
———————-
Einbruch

Am 08.08.16, um 01.46 Uhr, drang ein unbekannter Täter über das Dach in den Bürotrakt des Netto-Marktes ein. Hierdurch wurde Einbruchsalarm ausgelöst, woraufhin der Täter ohne Diebesgut flüchtete. Es entstand erheblicher Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

Am 08.08.16, gegen 01.15 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in das Vereinsheim des Golfclubs ein. Sie durchsuchten den Büroraum. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Billerbeck
———————-
Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Radfahrer

Ein 66 jähriger Münsteraner Radrennfahrer befand sich in einer Radfahrgruppe, die die L 550 aus Richtung Laer kommend befuhr. Hierbei touchierte er einen vor sich fahrenden Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Der hinter ihm befindliche 72jährige Radfahrer, ebenfalls aus Münster, kollidierte mit dem 66jährigen und stürzte schwer. Der 72jährige zog sich dabei schwerste Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber einer Klinik zugeführt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Zu geringe Präsenz in den Führungen von NPO

In den letzten Jahren wurde ein Thema ausführlich in der Gesellschaft diskutiert, der Frauenanteil in den Führungsetagen börsennotierter Gesellschaften. Doch wie ist der Frauenanteil in den Führungsebenen von Stiftungen, Vereinen, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden? Frauen sind in Non-Profit-Organisationen (NPO) wie Stiftungen, … weiterlesen

Sprache “spielend” erlernen

Mit den Flüchtlingsbewegungen ziehen viele Kinder mit. Um ihnen eine Chance im neuen Land zu geben, ist es nötig, dass sie die Landessprache erlernen. Für 13 zugewanderte Kinder und Jugendlichen in Münster boten die Fabeln „Die Grille und die Ameise“ … weiterlesen

Fasziniert vom Orient

Der Maler Fritz Grotemeyer war während des Ersten Weltkriegs Bildberichterstatter im Osmanischen Reich. Die Suche nach Motiven vom türkischen Kriegsschauplatz führte den Künstler aus Münster vom heutigen Istanbul über Anatolien bis auf die Halbinsel Sinai. Wie die Ölskizze ahnen lässt, … weiterlesen