Tagesarchive: 10. August 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 10.08.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Diebe stehlen Geldbörse aus Auto – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen Dienstagabend (9.8., 20 Uhr bis 23.30 Uhr) ein Auto an der Schwelingstraße auf und nahmen eine Tasche mit einem Portemonnaie mit. Der Besitzer hatte seinen silbernen Honda Civic um 20 Uhr an der Straße abgestellt. Als er um 23.30 Uhr zurückkam, bemerkte er eine eingeschlagene Seitenscheibe an seinem Wagen. Der Täter griff vermutlich durch die kaputte Scheibe und entwendete eine Tasche aus dem Fußraum. In der Tasche lagen eine schwarze Geldbörse mit Ausweisen und Bargeld und ein Schlüsselbund.

Der Schaden beträgt etwa 200 Euro.

———————-
Münster
———————-
Ladendiebe von Polizisten auf frischer Tat ertappt

Polizisten nahmen Dienstagnachmittag (9.8., 14.20 Uhr bis 14.30 Uhr) zwei Diebe fest, nachdem sie diese beim Diebstahl in einem Supermarkt an der Weseler Straße beobachtet hatten. Die Beamten beobachteten, wie die beiden Männer in einem schwarzen VW Polo zunächst am Donders-Ring parkten. Einer der beiden stieg aus und ging mit einem leeren schwarzen Rucksack in den Supermarkt. Ein Polizist sah, wie der 51-Jährige Kaffeepackungen in seinen Rucksack packte, aber an der Kasse nur eine Bierfalsche zeigte und bezahlte.

Der Beamte sprach den Dieb am Ausgang an und fand bei einer Kontrolle des Rucksacks sechs Kaffeepackungen. Ein weiterer Polizist kontrollierte zur gleichen Zeit den 37-jährigen Essener, der im Polo wartete. Im Kofferraum entdeckte er sieben prall gefüllte Müllbeutel mit 34 Kaffeepackungen, 36 Shampoo-Flaschen, 47 Pistazien-Packungen, 10 Parmesan-Käse-Stücken, 13 Salami-Schachteln, 16 achter Schokoriegel-Packungen und eine Sportuhr. Die Polizisten nahmen die Männer fest. Ermittlungen ergaben, dass der 51-jährige Essener bereits mehrfach wegen Ladendiebstählen polizeilich in Erscheinung getreten ist. Die Diebe erwartet nun ein Strafverfahren. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Dieb entwendet Kellner-Portemonnaie

Ein Unbekannter entwendete Dienstagabend (9.8., 20:15 Uhr) ein Kellner-Portemonnaie aus einer Bar an der Straße Katthagen. Der Mann setzte sich circa eine halbe Stunde vorher in die Gaststätte und bestellte ein Bier. Zwei Zeugen beobachteten ihn dabei, wie er in einem unbeobachteten Augenblick hinter die Theke ging, eine Schublade öffnete, die Geldbörse herausnahm und flüchtete.

In dem Gauloises-Portemonnaie waren die Tageseinnahmen in einer Höhe von circa 500 Euro. Der Dieb ist ungefähr 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und wird als südländisch beschrieben. Er trug eine graue Jogginghose und eine schwarze Bauchtasche. Seine Haare sind schütter.

Hinweise zu dem Dieb oder der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer stürzt mit über 2 Promille – Zeugen gesucht

Ein 17-jähriger Radfahrer stürzte am frühen Mittwochmorgen (10.8., 2.19 Uhr) auf dem Dingbängerweg, wurde leicht verletzt und pustete später über 2 Promille. Der Münsteraner gab an, dass er zusammen mit fünf bis sechs Freunden auf dem Radweg Richtung Münster unterwegs war. Plötzlich sei ein Autofahrer, aus Mecklenbeck kommend, quer über die Straße gefahren und habe die Gruppe erfasst.

Der PKW-Fahrer sei anschließend geflüchtet. Die Freunde waren nicht mehr auffindbar und das Rad des 17-Jährigen wies keine Schäden eines Zusammenstoßes auf. Der Münsteraner hatte vor Fahrtantritt Bier getrunken und Drogen genommen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab
2,14 Promille.

Hinweise zu dem Unfall nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
11.08.2016
———————-
Am 11.08.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Wolbecker Straße
Albersloher Weg
Steinfurter Straße
Weseler Straße
Kolde- bis Hansaring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Austermann Straße
Schmittingheide
Gremmendorfer Weg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Greven
———————-
Fahndungserfolg für die Bundespolizei am Flughafen FMO

Am frühen Dienstagmorgen
(09.08.2016) gegen 00:20 Uhr wurde ein 36-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus Herten am Flughafen Münster/Osnabrück “FMO” bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle aus Antalya/Türkei kommend von Einsatzkräften der Bundespolizei angetroffen und kontrolliert. Eine fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Bochum gesucht wird.

Wegen Betruges hat er noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von rund 400,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 25 Tage Haft zu verbüßen. Da der 36-Jährige den haftbefreienden Geldbetrag letztendlich aufbringen konnte, verblieb er auf freiem Fuß.

———————-
Münster
———————-
Festnahme am Hauptbahnhof Münster – Bundespolizei nahm Gesuchten fest

Am Montagnachmittag (08.08.2016) gegen 15:05 Uhr wurde ein 37-jähriger Deutscher aus Münster von Beamten der Bundespolizei im Bereich des Hauptbahnhofs Münster angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Münster gesucht wurde.

Wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Diebstahl sowie Erschleichen von Leistungen sollte er sich vor Gericht verantworten. Da er der Hauptverhandlung unentschuldigt fernblieb, lag jetzt ein Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann vor.

Die Bundespolizisten nahmen daraufhin den 37-Jährigen fest und führten ihn zwecks Eröffnung des Haftbefehls dem Bereitschaftsrichter vor. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an. Im Anschluss wurde er einer Justizvollzugsanstalt in Bielefeld zugeführt.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Wettringen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Montag (08.08.2016), gegen 14.25 Uhr, ist auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes am Gnoiener Platz ein geparkter roter VW Polo angefahren worden. Der Polo wurde hinten links an der Beleuchtung beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 150 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall, PKW-Fahrerin schwer verletzt

Eine 79-jährige Autofahrerin ist am Mittwochmorgen (10.08.), gegen 07.40 Uhr, bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Grevener Damm/ Neubrückenstraße schwer verletzt worden.

Die Emsdettenerin fuhr mit ihrem PKW stadteinwärts und wollte nach links in die Neubrückenstraße abbiegen. Dabei geriet sie aus nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte mit ihrem Fahrzeug gegen einen Ampelmasten. Die 79-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wird auf insgesamt 8.500 Euro geschätzt.

———————-
Steinfurt
———————-
Hund ist durch einen tragischen Unglücksfall zu Tode gekommen

Der am 30.07.2016 in einem Schwimmpool am Liethweg aufgefundene Hund ist durch einen Unglücksfall zu Tode gekommen. Nachdem der Hauseigentümer heute aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, konnten die Ermittler der Polizei die Videoaufzeichnung einer am Haus angebrachten Überwachungskamera einsehen. Auf dem Video ist eindeutig zu erkennen, dass der Hund am 28.07.2016, gegen 21.15 Uhr, selbständig zum Pool gegangen und beim Trinken in den Pool gefallen ist. Trotz mehrfachen Versuchen gelang es dem Tier nicht, sich aus dem Pool zu befreien. Bei seinen Versuchen den Pool zu verlassen löste sich von der Abdeckplane des Pools eine Leine, die sich um seine Vorderläufe wickelte und immer mehr zuzog. Ein Fremdverschulden ist definitiv auszuschließen.

Meldung vom 30.07.2016 – Einleitung polizeilicher Ermittlungen wegen Verdacht des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz

Die Polizei in Steinfurt hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Ursächlich hierfür ist, dass ein größerer Jagdhund aus bislang ungeklärter Ursache in einen Pool geraten ist und dort tot aufgefunden wurde.

———————-
Greven
———————-
Trickdiebstahl, Vorsicht geboten

Eine ältere Dame aus Greven ist am Dienstagvormittag (09.08.2016) in der Innenstadt bestohlen worden. Die Frau hatte gegen 11.15 Uhr 100 Euro von der Sparkasse abgeholt.

Anschließend ging sie zur Fredenstiege, wo sie auf einer Sitzbank Platz nahm, ihr Rollator stand währenddessen neben ihr. Gegen 11.30 Uhr kam eine etwa 160 cm große Unbekannte auf sie zu und bat um eine Spende. Während die Geschädigte der Frau mit den halblangen, mittelblonden Haaren einen Fünf-Euro-Schein übergab hielt ihr diese ständig eine Liste vor, auf der sie schließlich auch ihren Namen eintrug. Diese, so die Bewertung der Polizei, diente zur Ablenkung, um in einem günstigen Moment in die Geldbörse greifen zu können. Als die Fremde längst verschwunden war, bemerkte die Grevenerin, dass auch die anderen 95 Euro nicht mehr in ihrem Portmonee waren. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455. Diese könnten bereits im Bereich der Sparkasse auf die Unbekannte aufmerksam geworden sein.

Sie rät: Die Polizei bittet um besondere Vorsicht. Solche Diebstähle werden immer wieder verübt. Insbesondere ältere Menschen sind oft Opfer dieser Masche. Seien sie besonders misstrauisch, wenn Sie von Fremden angesprochen werden. Lehnen Sie derartige Wünsche von Fremden konsequent ab. Melden Sie diese Vorfälle sofort der Polizei, damit sie Einschreiten kann. Merken Sie sich die Kennzeichen der Fahrzeuge, mit denen die Personen unterwegs sind.

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstahl, Elektro-Dreirad entwendet

An der Bahnhofstraße in Burgsteinfurt ist ein behindertengerechtes Elektro-Dreirad gestohlen worden. Der Diebstahl des PFAU-Tec-Rades ist am Montagmorgen (08.08.2016) bemerkt worden.

Es war bereits am 29.07.2016 vor einem Gebäude an der Ecke Moltkestraße abgestellt worden. Wann genau die Diebe am Werk waren, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Polizei sucht Zeugen des Diebstahls, Telefon 02551/15-4115. Zudem möchte sie gerne wissen, wo das auffällige blaue Fahrrad jetzt abgestellt ist. Es handelt sich um ein PFAU-Tec Fahrrad des Typs Napoli II A. Es verfügt über einen Akku-Antrieb und hat einen tiefen Einstieg.

———————-
Emsdetten
———————-
Diebstahl aus einem Fahrzeug

Auf dem Gelände eines Autohauses an der Reckenfelder Straße ist am Dienstagabend nach 18.30 Uhr oder in der Nacht zum Mittwoch (10.08.2016) ein Auto aufgebrochen worden. An dem Auto zertrümmerten die unbekannten Täter eine Fensterscheibe und stiegen dann in den Innenraum. Aus dem Wagen stahlen sie das Autoradio, ein Paar Reitstiefel, einen Reithelm und den Inhalt des Handschuhfaches. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigungen, Bushaltestellen beschädigt

Unbekannte Personen haben im Bereich der Bauerschaftsstraße mehrere Bushaltestellen der Linie C 7 beschädigt.

Der Sachschaden an den vier betroffenen Haltestellten wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215. Am Mittwochmorgen (10.08.2016) wurden die Beschädigten auf der Strecke von Catenhorn nach Mesum festgestellt. An der Haltestelle Hilgenfeld hatten die Unbekannten ein mobiles Verkehrszeichen in die Verglasung geworfen. An den Haltestellen Eisenbahnstraße, Eichendorffstraße und am Bahnhof in Mesum zerstörten sie die Scheiben mit Steinen.

———————-
Lengerich
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Die Polizei hat nach einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag (09.08.2016) auf der Wechter Straße ereignet hat, die Ermittlungen aufgenommen. Gegen 15.10 Uhr fuhr ein 31-jähriger Lengericher mit seinem Traktor, hinter er eine Arbeitsmaschine mitführte, die Wechter Straße von Ladbergen kommend, in Richtung Tecklenburg. Bei der angehängten Arbeitsmaschine handelte es sich um eine einachsige Getreideschnecke. Etwa 300 Meter hinter der Straße Sonnenhügeldamm löste sich die Arbeitsmaschine aus bisher unbekannten Gründen vom Traktor und geriet unkontrolliert in den Gegenverkehr. Dort kollidierte die Getreideschnecke mit einem in Richtung Ladbergen fahrenden PKW. Die 52-jährige Autofahrerin aus Ladbergen und ihre 78-jährige Beifahrerin aus Tecklenburg erlitten schwere Verletzungen. Beide Frauen wurden zu stationären Behandlungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden am PKW wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Der Sachschaden an der Arbeitsmaschine beträgt ungefähr 500 Euro.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Körperverletzung

Ein 60-jähriger Mann hat am Montagmorgen (08.08.2016) bei der Polizei eine Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Nach seinen Schilderungen war er am frühen Montagmorgen, gegen 05.15 Uhr, zu Fuß auf dem Gehweg der Münsterstraße unterwegs.

In Höhe eines Fahrradfachgeschäftes hätten ihn drei Personen angesprochen und nach Geld befragt. Als er nicht bereit war, Geld zu übergeben, erhielt er von einer Person unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht. Das Trio entfernte sich dann sofort. Der Mann der zuschlug, war etwa 180 cm groß und hatte schwarze, gelockte Haare.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Angaben zu dem Trio machen können, Telefon 05451/591-4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Telgte
———————-
Mann stahl Handy

Am Mittwoch, 10.8.2016, stahl ein Mann gegen 7.35 Uhr, einem 27-Jährigen auf der Straße Orkotten in Telgte ein Handy aus der Hosentasche. Der in Werne gemeldete Libanese hielt sich bei Freunden auf und holte sich an einer Tankstelle Zigaretten. Ein ihm namentlich bekannter Mann sprach ihn auf Zigaretten an und nahmen eine drohende Haltung ein. Der 27-Jährige ging nicht auf die Forderung ein. Nun zog der Täter ein Messer und wollte Geld. Der Mann tastete ihn, stahl ihm das Handy und fügte ihm mit dem Messer mehrere Schnitte zu. Dem Geschädigten gelang es, sich der Situation zu entziehen und zu flüchten. Ein weiterer Mann, ein Bekannter des Täters, hielt sich in der Nähe auf. Weder unterstützte er die Tat noch half er dem Werner.

Als die von Bürgern alarmierte Polizei im Orkotten/Münstertor eintraf, war niemand der drei Personen vor Ort. Eine Fahndung nach den Männern verlief erfolglos. Etwas später meldete ein Mitarbeiter einer Tankstelle einen verletzten Mann. Dabei handelte es sich um den Geschädigten, den Rettungskräfte zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus brachten.

Laut des 27-Jährigen handele es sich bei dem Angreifer um einen ihn bekannten Algerier. Die Ermittlungen nach dem Täter dauern an.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall am Mittwochmorgen oder den beteiligten Personen machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Zeuge notierte sich Kennzeichen

Am Mittwoch, 10.8.2016, gegen 10.10 Uhr, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht auf der Bahnhofstraße in Oelde. Eine später ermittelte 86-jährige Autofahrerin parkte ihren Pkw auf einem Parkplatz eines Supermarkts ein. Dabei fuhr sie gegen einen VW Golf und kümmerte sich nicht weiter um den Schaden. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und notierte sich das Kennzeichen. Mit Hilfe dieses Hinweises überprüfte die Polizei die Halteranschrift und traf die Verursacherin an. Die Frau gab an, den Unfall nicht bemerkt zu haben.

———————-
Ennigerloh
———————-
Bei Firmeneinbruch Geld gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Mittwoch, 10.8.2016, in eine Firma an der Neubeckumer Straße in Ennigerloh ein. Der oder die Täter durchsuchten die Büroräume und stahlen Bargeld sowie eine Bohrmaschine. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Telgte
———————-
Handtasche aus Museum gestohlen

Ein unbekannter Mann stahl am Dienstag, 9.8.2016, gegen 14.30 Uhr, eine braune Handtasche aus dem Museum an der Herrenstraße in Telgte. Der Tatverdächtige lenkte eine 54-jährige Mitarbeiterin ab, die ihre Handtasche im Eingangsbereich abstellte. Kurz nachdem der Unbekannte das Museum verließ, stellte die Telgterin den Diebstahl fest.

Der gesuchte Mann ist circa 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er hat kurze braune Haare, sprach akzentfrei deutsch und trug eine blaue Sportjacke sowie eine dunkle Sporthose.

Wer hat den Tatverdächtigen am Dienstagnachmittag in der Telgter Innenstadt beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Gesuchten machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Kradfahrer stürzt und gerät in Gegenverkehr

Am Dienstag, 9.8.2016, gegen 16.05 Uhr, stürzte ein Kradfahrer auf der Beckumer Straße in Ahlen. Der 51-jährige Dorstener befuhr mit seinem Motorrad die Bundesstraße in Richtung Ahlen. Als er ein anderes Fahrzeug überholte, verlor er die Kontrolle über das Krad. Der Motorradfahrer stürzte und rutschte über die Fahrbahn in den Gegenverkehr. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 35-jährigen Beckumers. Bei dem Unfall verletzte sich der Dorstener leicht. Rettungskräfte brachten den 51-Jährigen in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 9.000 Euro. Beide beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

———————-
Albersloh
———————-
Hauswand beschädigt

Am Dienstag, 9.8.2016, zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr, beschädigte ein Unbekannter eine Hauswand an der Sendenhorster Straße in Albersloh. Die Bewohnerin bemerkte in dieser Zeit einen lauten Knall. Gegen 16.30 Uhr fiel der Schaden an der Hauswand auf, den ein flüchtiger Fahrzeugführer verursachte. Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen. Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Sendenhorst
———————-
Tier ausgewichen und überschlagen

Am Mittwoch, 10.8.2016, gegen 5.25 Uhr, wich eine Autofahrerin einem Tier auf der L 811 in Sendenhorst aus. Die 23-jährige Ahlenerin befuhr mit ihrem Pkw die Landstraße in Richtung Alverskirchen, als sich ein Kleintier auf ihrer Fahrbahn befand.

Durch das Ausweichmanöver verlor die junge Frau die Kontrolle über das Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dann überschlug sich das Fahrzeug und blieb im angrenzenden Graben liegen.

Rettungskräfte brachten die Schwerverletzte in ein Krankenhaus. Ein Abschleppunternehmer kümmerte sich um die Bergung des total beschädigten Fahrzeugs. Es entstand ein Flur- und Sachschaden von circa 3.550 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Täter stahl Schmuck

Am Dienstag, 9.8.2016, drangen unbekannte Personen zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Breedestraße in Vorhelm ein. Der oder die Täter stahlen aus einem Zimmer Schmuck und eine Geldbörse. Wer hat am Dienstagvormittag verdächtige Personen auf der Breedestraße beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Shisha-Bar

Unbekannte Personen brachen am Dienstag, 9.8.2016, zwischen 3.00 Uhr und 13.00 Uhr in eine Shisha-Bar am August-Wessing-Damm in Warendorf ein. Der oder die Täter durchsuchten die Bar und stahlen mehrere Shishas sowie Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Dieb stiehlt Schmuck

Am Dienstag, 9.8.2016, drangen unbekannte Täter zwischen 10.00 Uhr und 11.30 Uhr in ein unverschlossenes Wohnhaus an der Dechant-Wessing-Straße in Hoetmar ein. Während die Bewohner sich im Garten aufhielten, nutzten Unbekannte die Situation aus und stahlen auf dem Haus Schmuck. Wer hat am Vormittag verdächtige Personen im Bereich der Dechant-Wessing-Straße gesehen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Raesfeld
———————-
Serie von Farbschmierereien im Ortsteil Erle geklärt

In der Zeit zwischen dem 13. Juli und dem 18. Juli 2016 ereigneten sich in Erle mehrere Sachbeschädigungen an öffentlichen und privaten Gebäuden, sowie an Fahrzeugen (wir berichteten).

In allen Fällen war es hierbei zu Farbschmierereien durch Graffiti gekommen. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro.

Durch die bis dahin unbekannten Täter wurde unter anderem der Tag “187” gesprayt. Diese Zahl steht für die im Kreis der Jugendlichen bekannte Gangsta-rap-crew “187 Straßenbande”.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen führten zu Durchsuchungen bei zwei Tatverdächtigen. Dabei fanden die Beamten Beweismittel und stellten diese sicher. Im weiteren Verlauf konnten zwei weitere Tatverdächtige ermittelt werden. Drei der Sprayer sind reumütig geständig, ein weiterer Jugendlicher konnte bislang noch nicht befragt werden.

Bei den Tätern handelt es sich um Raesfelder Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren, die zuvor noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten sind.

Zwischenzeitlich suchten sie auf eigene Initiative in Begleitung ihrer Eltern mehrere Betroffene auf, um die Schäden wieder gut zu machen.

———————-
Isselburg-Anholt
———————-
Unfallflucht auf dem Kapellendeich / Polizei sucht Traktorfahrer

Am Dienstag beschädigte ein bisher unbekannter Traktorfahrer einen weißen Citroen C4 Picasso auf dem Kapellendeich in Anholt. Der Wagen parkte in der Zeit von 08:45 Uhr bis 09:00 Uhr am Fahrbahnrand in der Nähe des Kindergartens. Es entstand ein Sachschaden an der linken Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Bei dem Verursacherfahrzeug handelt es sich um einen grünen Traktor mit Weseler Kennzeichen. An diesem Traktor war hinten ein Arbeitsgerät angebracht. Ob der Fahrzeugführer diesen Unfall bemerkt hat, ist nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei warnt vor Enkeltrick-Betrügern / Bereits mehrere Anrufe am heutigen Vormittag

Die Polizei im Kreis Borken warnt aktuell vor Enkeltrick-Betrügern. Am Mittwochmorgen haben sich bereits vier ältere Menschen aus Ahaus und Bocholt bei der Polizei gemeldet. Sie waren von Unbekannten angerufen worden, die sich als Enkelkind ausgaben. In allen Fällen war ein größerer Geldbetrag gefordert worden. Die Angerufenen durchschauten den Trick und meldeten sich bei der Polizei. Erfahrungsgemäß ist mit weiteren Anrufen zu rechnen.

Die Polizei rät:
Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.

Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist:
Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.

Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch scheitert

In der Zeit zwischen Dienstag, 22 Uhr, und Mittwoch, 8 Uhr, warfen bislang Unbekannte mit einem Pflasterstein die Scheibe eines Imbisses in der Gildehauser Straße ein. In das Gebäude gelangten der oder die Täter nicht, entwendet wurde nichts.

Der entstandene Sachschaden an der Tür beträgt ca. 1.500 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Mittwoch brachen noch unbekannte Täter zwischen 00:30 Uhr und 04:45 Uhr in ein Wohnhaus am Bonhoefferring ein. Der oder die Täter öffneten ein auf Kipp stehendes Fenster und gelangten so in das Haus. Entwendet wurden Schmuck, ein Notebook und ein Mobiltelefon.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Südlohn
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Dienstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 21 Uhr auf der Winterswijker Straße einen 30-jährigen Autofahrer aus Leipzig. Ein Drogentest ergab Hinweise auf Drogenkonsum, so dass die Beamten die Weiterfahrt untersagten und ein Bußgeldverfahren einleiteten. Ein Arzt entnahm dem 30-Jährigen eine Blutprobe.

Während der Kontrolle händigte der Leipziger den Beamten etwa fünf Gramm Marihuana aus. Das Rauschgift wurde sichergestellt und ein gesondertes Strafverfahren eingeleitet.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Havixbeck
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Nacht zum 10.08.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen geparkten blauen Mercedes 220GLK ein und entwendeten hieraus ein Handy und Münzgeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 250,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch

Am 09.08.16, zwischen 09.30 Uhr und 11.10 Uhr, drangen unbekannte Täter durch ein Fenster in ein Reihenhaus ein. Sie durchsuchten das Haus und entwendeten einen Tresor. Zudem entwendeten sie Bargeld und Uhren. Der Gesamtschaden wird mit 2000,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

Am 09.08.16, zwischen 07.00 Uhr und 15.20 Uhr, beschädigten unbekannte Täter die Beifahrertür und den Kotflügel eines geparkten grauen BMW 320d. Der angerichtete Sachschaden wird mit 2500,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Senden
———————-
Sachbeschädigung

Am 09.08.16, um 22.30 Uhr, schlugen unbekannte Täter die Heckscheibe eines geparkten VW Caddy ein. Ein Zeuge hörte jemanden wegrennen, konnte aber niemanden erkennen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 350 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Pferde-Stärken: Der Höhepunkt des Pferdesommers

PFERDE-STÄRKEN ist jedes Jahr ein Höhepunkt des Münsterländer Pferdesommers. Zum zwölften Mal bietet die bundesweit einzigartige Aktion großen und kleinen Pferdefreunden ein ganzes Wochenende rund ums Pferd. Zahlreiche Reit- und Pferdesportbetriebe der Region öffnen ihre Türen, um Interessierten die Vielfalt … weiterlesen

Eindrucksvolle Ausstellung eines dunklen Kapitels

Ein dunkles Kapitel münsterscher Geschichte wird nach der Umgestaltung eines Teils der Schausammlung im Stadtmuseum noch eindrücklicher wahrnehmbar. An die Toten des Zweiten Weltkriegs wird nun anhand von zahlreichen Zeitungsseiten mit Todesanzeigen der Jahre 1939 bis 1945 erinnert. Auch privat … weiterlesen