Toter am Kanal bei Greven gefunden

Am Sonntagmittag (31.07., 13.30 Uhr) entdeckten Spaziergänger im Bereich der Hüttruper Heide bei Greven eine leblose Person. Sie alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Die eintreffenden Rettungskräfte konnten aber nur den Tod des etwa 30-jährigen Mannes feststellen.

“Zurzeit sind die Umstände des Todes und die Identität des Mannes noch unklar”, erläuterte Oberstaatsanwalt Stefan Lechtape. “Aus diesem Grund haben die Ermittlungsbehörden beim PP Münster eine Mordkommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Ulrich Bux eingerichtet.”

Der Mann lag abseits eines Weges in einem Feld. In der Nähe entdeckten die Beamten einen silbernen Kleinwagen, der im Zusammenhang mit dem Tod des Mannes stehen könnte. Nach ersten Erkenntnissen kann ein Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden. “Wir stehen noch ganz am Anfang der Ermittlungen und suchen nun Zeugen, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag in dem Bereich zwischen FMO und Kanal verdächtige Beobachtungen gemacht haben”, erklärte der Leiter der Mordkommission.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.