Wem ist der Polo des Opfers aufgefallen?

Nach dem Fund einer männlichen Leiche am Sonntagmittag (31.07.) zwischen FMO und Kanal bei Greven haben die Polizeibeamten die Identität des Opfers zweifelsfrei festgestellt. Es handelt sich um einen 53-jährigen Nordwalder. Er ist auch der Halter des in der Nähe des Tatorts gefundenen VW Polo.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Leichnam noch am Sonntag im Rechtsmedizinischen Institut der Universität in Münster obduziert. Die Obduktion ergab, dass der Mann aus Nordwalde erstickt ist.

Bisherige Ermittlungen ergaben, dass der 53-Jährige am Samstag (30.07.) gegen 17.30 Uhr zuletzt von Zeugen lebend in Nordwalde gesehen wurde.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die das Opfer am Samstag nach 17:30 Uhr noch gesehen haben. Möglicherweise ist auch der silberfarbene Polo mit dem Kennzeichen ST-MS 1062 zwischen Nordwalde und dem Fundort aufgefallen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.