Monatsarchive: September 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.09.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Sportstudio – Zeugen gesucht

In der Zeit von Mittwochabend (28.09., 20:15 Uhr) bis Donnerstagmorgen (29.09., 09:45 Uhr) brachen Unbekannte in die Räumlichkeiten eines Sportstudios an der Westfalenstraße ein. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und durchwühlten Schränke und Regale. Sie entwendeten einen iMac-Computer, ein Impulsstromsteuergerät, eine Videokamera, eine Musikbox, sowie Bargeld aus einer Geldkassette und einem Sparschwein. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Täter nehmen Schmuck und Bargeld mit

Einbrecher entwendeten Donnerstag (29.9.) in dem Zeitraum von 10 bis 14 Uhr Schmuck und Bargeld aus einem Reihenhaus am Heinrich-von-Stephan-Ring. Die Unbekannten warfen mit Steinen die Scheibe der Terrassentür ein und durchsuchten alle Räume nach Wertgegenständen. Sie nahmen einen dreistelligen Bargeldbetrag und fünf Gold-Ringe mit. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Elektrogeräte aus Werkraum entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten in dem Zeitraum von Montagmorgen (26.9., 6:15 Uhr) bis Mittwochabend (28.9., 17:30 Uhr) aus der Garage eines Einfamilienhauses an der Straße Wolbecker Windmühle mehrere Elektrogeräte. Die Täter kamen durch das unverschlossene Garagentor und hebelten die Holztür zu einem Werkraum auf. Sie nahmen einen Bosch-Bohrhammer, eine Metabo-Bohrmaschine, einen Bosch-Winkelschleifer und eine Stihl-Motorsäge mit und flüchteten unerkannt.

Hinweise zu den Dieben nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher erbeuten Shisha – Zeugen gesucht

Am Donnerstagmorgen (29.09., 05 bis 08 Uhr) brachen Unbekannte in ein Geschäft an der Hafenstraße ein. Die Täter hebelten die zum Hof gelegene Tür des Ladens auf und entwendeten aus dem Verkaufsraum eine Wasserpfeife, einen dreistelligen Bargeldbetrag, Handy-Guthabenkarten, sowie eine größere Menge an Zigaretten und Tabak. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Vorfahrt missachtet – zwei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Eine 52-jährige Autofahrerin missachtete Donnerstagnachmittag (29.9., 16:50 Uhr) die Vorfahrt eines Polo-Fahrers am Kappenberger Damm Ecke Werneweg. Bei dem Zusammenstoß wurden die 79-jährige Beifahrerin der 52-jährigen Seat-Fahrerin und der 53-jährige VW-Fahrer leicht verletzt. Die Münsteranerin kam mit ihrem Pkw aus dem Werneweg und bog rechts auf den Kappenberger Damm ab. Der 53-jährige Münsteraner war mit seinem Polo auf dem Kappenberger Damm in Richtung Senden unterwegs. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 20.000 Euro.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
04.10.2016
———————-
Am 04.10.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Niedersachsenring
Friesenring
Steinfurter Straße
Albersloher Weg
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
An den Loddenbüschen
Schmittingheide
Hegerskamp
Laerer-Landweg
Münstermannweg
Merkureck/ Hohe Geest

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
01.10.2016
———————-
Am 01.10.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Hammer Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
———————-
Münster
———————-
******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigung an einem PKW, PKW-Brand

Am Donnerstagabend (29.09.), gegen 22.10 Uhr, sind die Feuerwehr und die Polizei zu einem PKW-Brand gerufen worden. Auf einer PKW-Stellfläche an der Schäfergasse/ Ecke Siedlerstraße war ein PKW in Brand geraten. Der blaue VW Golf Plus brannte im Frontbereich nahezu vollständig aus. Durch das Feuer ist außerdem der PVC-Sichtschutz an einem Metallgitterzaun beschädigt worden. Der Sachschaden an dem PKW und an dem Zaun beläuft sich auf etwa 10.500 Euro. Nach den ersten Ermittlungen am Tatort und der Spurensicherung am Fahrzeug besteht der Verdacht, dass der VW Golf vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Die Ermittler suchen Zeugen, die in der Zeit zwischen 17.15 Uhr und 22.10 Uhr, an dem Fahrzeug verdächtige Personen beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Diebstahlsdelikte angezeigt

Ort: Lengerich, zwei Fahrräder und acht Audi Q7 Räder mit Alufelgen entwendet Zeit: Samstag, 24.09.2016 23.00 Uhr – Freitag, 30.09.2016, 08.50 Uhr Aus einem unverschlossenen Lagerschuppen wurden die Gegenstände entwendet, keine Täterhinweise, Beuteschaden etwa 2.000 Euro Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05481/ 9337 – 4515.

Ort: Ibbenbüren -Dörenthe, Sportverein S. C. Dörenthe e. V. 1956 Zeit: Mittwoch 28.09.2016, 21.00 Uhr – Donnerstag, 29.09.2016, 07.30 Uhr An der Ostseite wurde zunächst versucht eine Tür aufzubrechen. Dieses misslang. Danach wurde ein Fenster aufgebrochen.
Die Täter stiegen ein. Im weiteren Verlauf versuchten die Täter vergeblich weitere Türen aufzubrechen. Sie verließen über das geöffnete Fenster wieder das Gebäude. Es steht zurzeit nicht fest, ob die Täter etwas entwendet haben. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/ 591 – 4315.

Ort: Laer, Altenburg, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: Donnerstag, 29.09.2016, 07.30 Uhr – 16.30 Uhr Terrassentür aufgebrochen, alle Räumlichkeiten durchsucht, zwei Laptops entwendet Beuteschaden etwa 400 Euro. Spurensuche vor Ort Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02551/ 15 – 4115

Ort: Mettingen, Sundernstraße, Bahnhofstraße, Garten des Schultenhofes Zeit: Mittwoch 28.09.2016, 17.00 Uhr – Donnerstag, 29.09.2016, 17.00 Uhr Täter hebelten die Tür eines Geräteschuppens der Gemeinde Mettingen auf. Es wurden ein Winkelschleifer und eine Stichsäge der Marke AEG sowie ein Verlängerungskabel entwendet. Gesamtwert etwa 100 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591 – 4315.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in ein Büro – ein Täter festgenommen

Am Freitag (30.09.2016), gegen 01.35 Uhr, wurde die Polizei zu einer Alarmauslösung auf der Straße Hörstkamp gerufen. Ein Sicherheitsunternehmen hatte einen Einbruchsalarm in einen Bürokomplex gemeldet. Dieser Alarm war kurzer Zeit vorher ausgelöst worden. Die Beamten trafen schnell vor Ort ein. Weil es Anzeichen dafür gab, dass noch jemand im Objekt war, umstellten die Beamten den Gebäudekomplex und forderten gleichzeitig einen Polizeihund an.

Zusammen mit dem Hund wurde das ganze Haus durchsucht. Im Keller des Gebäudes wurde eine Person angetroffen, die offensichtlich vorher über ein aufgebrochenes Fenster eingestiegen war. Das Büro war durchsucht worden. Einige technische Geräte, unter anderem fünf Notebooks, ein Beamer, Bargeld in einer Geldkassette und andere wertvolle Gegenstände, waren zum Abtransport bereitgestellt worden.

Am Tatort wurden zahlreiche Spuren gesichert. Der 28-jährige Mann aus Rheine schweigt zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen. Ob er für weitere Straftaten in Frage kommt, wird von den Polizeibeamten untersucht. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch in eine Bäckerei

Offensichtlich über eine hintere Mitarbeitertür sind unbekannte Einbrecher erneut in die Geschäftsräume einer Bäckerei in der Straße Im Hagenkamp eingedrungen. Die Filiale wurde am Donnerstag (29.09.), gegen 20.00 Uhr, ordnungsgemäß verschlossen.

Am Freitagmorgen, gegen 05.40 Uhr, wurde festgestellt, dass die rückwärtige Mitarbeitertür aufgebrochen worden war. Die Einbrecher hatten das Gebäude über diese Tür betreten und den dahinter liegenden Lagerraum durchsucht. Sie entwendeten aus einem Behältnis einen zurzeit nicht bekannten Geldbetrag. Die Polizei hat die Spuren vor Ort gesichert. Die Beamten suchen unter der Telefonnummer 02572/9306 – 4415 Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

———————-
Emsdetten
———————-
Wohnungseinbruchdiebstahl

Am Donnerstag (29.09.), gegen 11.45 Uhr, nahmen die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der Straße Im Bockholt Geräusche in der Nachbarwohnung war. Offensichtlich hielt sich eine fremde Person in dieser Wohnung auf. Der Zeuge begab sich zur Nachbarwohnung und stellte fest, dass die unbekannte Person mittlerweile das Gebäude verlassen hatte. In der Küche hatte der Einbrecher offensichtlich eine Handtasche und ein Mobiltelefon zum Abtransport bereitgestellt, sie aber dann dort liegengelassen. Wie der Täter auf das Grundstück und in die Wohnung gelangen konnte, steht zurzeit noch nicht fest. Darüber hinaus steht auch nicht fest, ob der Täter weiteres Diebesgut entwendet hat. Die Beamten haben die Ermittlungen zu diesem Einbruch aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die zu dem Tatzeitpunkt verdächtige Beobachtungen auf der Straße Im Bockholt gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306 – 4415.

———————-
Steinfurt
———————-
Brand in einem Wohnhaus

In der Nacht zu Freitag (30.09.), gegen 01.25 Uhr, sind die Feuerwehr und die Polizei zu einem Brand in einem Einfamilienhaus an der Dumter Straße gerufen worden. In einem Kellerraum des Hauses war ein Feuer ausgebrochen. Das Feuer wurde von der Feuerwehr gelöscht. Die Hausbewohner, ein Ehepaar, hatten Rauchgase eingeatmet. Sie wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert, was sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Zur Brandursache und Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen derzeit.

———————-
Horstmar
———————-
Exhibitionist ermittelt

Am Montag (26.09.), gegen 18.15 Uhr, hat sich an der Radbahn, in der Bauerschaft Niedern, ein Mann einer Frau aus Horstmar in schamverletzender Weise gezeigt. Der Mann, der mit einem roten Fahrrad unterwegs war, war der Frau in den letzten drei Wochen bereits mehrfach aufgefallen, weil er sich sehr auffällig verhielt.

Die Frau fotografierte den Mann mit ihrem Handy, was jetzt zur Ermittlung des Exhibitionisten führte. Bei dem Mann handelt es sich um einen 33-Jährigen aus Horstmar. Der Mann hat die Tat mittlerweile zugegeben. Bei seiner Vernehmung räumte er außerdem ein, sich auch am 27.06.2016 einer Joggerin an der Radbahn in schamverletzender Weise gezeigt zu haben. Es wurde ein Ermittlungsverfahren gegen den 33-Jährigen eingeleitet.

Wiederholung der Pressemeldung vom 28.06.2016, 13:40 Uhr Horstmar, Exhibitionist an der Radbahn, Am frühen Montagabend (27.06.2016) hat sich an der Radbahn, in der Bauerschaft Niedern, ein unbekannter Mann einer Joggerin in schamverletzender Weise gezeigt. Die junge Frau war zwischen 18.10 Uhr und 18.25 Uhr auf der Verlängerung der Fritz-Schulte-Straße unterwegs. Kurz bevor sie die Radbahn erreichte, sah sie auf der am Radweg stehenden Bank einen jungen Mann sitzen.

Neben der Sitzbank stand ein schwarzes Mountainbike, das eventuell einen rot/silbernen Schriftzug hatte. Als die Geschädigte auf die Radbahn abbog und somit relativ nah an dem Unbekannten vorbeilaufen musste, sah sie, dass sich der Mann entblößt hatte. Die erschrockene Joggerin beschleunigte und lief weiter. Der Mann, der cirka 25 Jahre alte und ungefähr 170 cm große Mann war, folgte ihr nicht. Er hatte eine gebräunte Haut, schwarze Haare, die seitlich kurz und nach oben hochgegelt und länger waren. Bekleidet war er mit einem grünen Kurzmantel. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten unter Telefon 02551/15-4115. Der Mann könnte weiteren Benutzern der Radbahn aufgefallen sein.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag (29.09.2016), zwischen 08.15 Uhr und 13.15 Uhr, kam es auf dem Cityparkplatz an der Münsterstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter grauer Mercedes wurde am vorderen Stoßfänger auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Offensichtlich war ein anderes Fahrzeug gegen den Mercedes gefahren. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen.

Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall, Fußgänger angefahren – Unfallbeteiligter gesucht

Ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Fußgänger ereignete sich am Dienstag (27.09.2016), gegen 10.30 Uhr, im Einmündungsbereich Nordwalder Straße/Emsdettener Straße. Ein bisher unbekannter Fahrer eines Firmenfahrzeugs befuhr die Nordwalder Straße stadtauswärts und bog bei Grünlicht der Ampelanlage nach rechts in die Emsdettener Straße ab.

Zeitgleich überquerte ein Fußgänger bei Grünlicht die Fußgängerfurt auf der Emsdettener Straße in Richtung Stadtmitte. Es kam zu einem Zusammenstoß. Der Fußgänger stürzte zu Boden.

Das Fahrzeug setzte zunächst seine Fahrt in Richtung Reckenfeld fort, kam dann aber zur Unfallstelle zurück. Der Fahrer stieg aus und begab sich zu dem Unfallbeteiligten. Die Polizei vermutet, dass es aufgrund von Sprachschwierigkeiten zu keiner Verständigung der Unfallbeteiligten kam. Jedenfalls setzte der Fahrer des beteiligten Fahrzeugs nach einer kurzen Unterhaltung seine Fahrt in Richtung Reckenfeld fort.

Der Fußgänger, ein 29-jähriger Mann aus Greven, wurde leicht verletzt. Er begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung.

Bei dem Fahrzeug soll es sich um ein weißes Firmenfahrzeug VW – Caddy oder ähnlich mit einer blauen Firmenaufschrift handeln. Der Fahrer war nach Aussagen von Zeugen offensichtlich ein Handwerker.

Die Polizei sucht Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Beim Ausparken Seniorin übersehen – leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine 83-jährige Seniorin auf dem Parkplatz eines Seniorenheims in Beckum an der Dr.-Max-Hagedorn-Straße bei einem Unfall am Freitag.

Eine 52-jährige Beckumerin parkte am Freitag, gegen 12:55 Uhr, mit einem Wohnmobil rückwärts aus einer Parklücke aus und über sah dabei eine 83-jährige Senioren, die mit einem Rollator über den Parkplatz ging.

Die Seniorin stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

———————-
Ahlen
———————-
Schaufensterscheibe beschädigt – Verursacher flüchtig

Zwischen Donnerstagabend (29.9.2016) und Freitag, 30.9.2016, 11.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer eine Schaufensterscheibe eines Einrichtungsmarktes an der Kruppstraße in Ahlen. Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Fahrzeug auf Parkplatz beschädigt

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Freitag, 30.9.2016, zwischen 10.20 Uhr und 10.25 Uhr, ein Fahrzeug an der Tom-Rinck-Straße in Oelde. Der flüchtige Verursacher fuhr gegen die hintere linke Seite eines schwarzen Audi A 4. Dieser stand auf dem Parkplatz eines Supermarkts. Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Hohen Sachschaden bei Einbrüchen verursacht

In der Nacht zu Freitag, 30.9.2016, brachen unbekannte Personen in drei Firmen in Ahlen ein. Der oder die Täter suchten eine Gebäudereinigung auf der Straße Auf dem Toelen, einen metallverarbeitenden Betrieb sowie eine Druckerei an der Straße Am Vatheuershof auf. Die Einbrecher erbeuteten bei ihrem Streifzug Bargeld und verursachten durch das gewaltsame Eindringen erheblichen Sachschaden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Einbrüchen machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Fünfjährige bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstag, 29.9.2016, gegen 17.45 Uhr, verletzte sich eine Fünfjährige bei einem Verkehrsunfall auf der Vorhelmer Straße in Enniger leicht. Das Mädchen lief von links nach rechts über die Straße und stieß mit dem Auto einer 38-jährigen Frau zusammen. Diese hatte schon ihre Geschwindigkeit reduziert, konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern. Die Fünfjährige verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht. Rettungskräfte brachten das Mädchen vorsorglich in ein Krankenhaus.

———————-
Sassenberg
———————-
Brennende Alufolie in Postschlitz gesteckt

Am Donnerstagabend (29.9.2016) gegen 20.00 Uhr bemerkten Bewohner eines Einfamilienhauses an der Wagnerstraße in Sassenberg Brandgeruch. Bei der Suche nach der Ursache entdeckten die Geschädigten ein Stück Alufolie, welches Unbekannte in den Schlitz des Haustürbriefkastens steckten. Die Alufolie war angezündet worden und verursachte einen leichten Brandschaden an dem Briefkasten sowie an der davor hängenden Gardine. Glücklicherweise geriet der Stoff nicht weiter in Brand, so dass mögliche schlimmere Folgen ausblieben.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die am frühen Abend verdächtige Personen im Bereich der Wagnerstraße gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Auto am Krankenhaus beschädigt und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte zwischen Mittwoch, 28.9.2016, 16.15 Uhr und Donnerstag, 29.9.2016, 17.00 Uhr, ein Auto am Krankenhaus in Warendorf. Der Flüchtige fuhr gegen die hintere linke Seite eines blauen VW Golfs. Möglicherweise nutzte der Verursacher ein weißes Fahrzeug. Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Am Donnerstag, 29.09.2016, um 16:55 Uhr, ereignete sich in Oelde Stromberg auf der Straße An der Schanze ein Verkehrsunfall.

Ein 80jähriger Pkw-Führer aus Oelde befuhr die Straße Wiedenbrücker Tor. An der Einmündung zur Straße An der Schanze beabsichtigte der Pkw-Fahrer in diese einzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 18jährigen Beckumerin, welche die Straße An der Schanze zu diesem Zeitpunkt befuhr.

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt und vorsorglich in Krankenhäuser nach Oelde und Gütersloh verbracht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 8.000,- Euro.

———————-
Oelde
———————-
Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Am Donnerstag, den 29.09.2016, ereignete sich zwischen 12:40 Uhr und 13:45 Uhr auf einem Parkplatz an der Spellerstraße in Oelde eine Verkehrsunfallflucht.

Hierbei wurde, durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer, ein geparktes Cabrio der Marke Mercedes-Benz beschädigt.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum möglichen Unfallverursacher geben können, sich bei der Polizeiwache Oelde, unter der Telefonnr.: 02522-9150, zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit verletzter Rollerfahrerin

Am Donnerstag, 29.09.2016, um 15:40 Uhr, wurde eine 20jährige Rollerfahrerin aus Warendorf bei einem Verkehrsunfall auf der Andreasstraße in Warendorf verletzt.

Ein 24jähriger Pkw-Fahrer, ebenfalls aus Warendorf, befuhr die Andreasstraße stadtauswärts. Er bremste sein Fahrzeug ab, um auf einen Parkplatz einzubiegen. Diesen Vorgang bemerkte die Rollerfahrerin erst so spät, dass sie ein Auffahren auf den Pkw nicht mehr vermeiden konnte. Durch den Aufprall zog sich die Rollerfahrerin Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus nach Münster verbracht.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 2.500,- Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht / Geschädigter gesucht

Am Donnerstag wurde ein Zeuge auf der Straße „Am Butenwall“ gegen 13.00 Uhr auf einen Verkehrsunfall aufmerksam.

Der Fahrer eines Lkw-Pritschenwagens hatte im Vorbeifahren den Außenspiegel eines geparkten Pkws beschädigt. Der Zeuge hatte sich das Kennzeichen des Lkws gemerkt und die Polizei informiert. Als die Funkstreife am Einsatzort eintraf, stand der beschädigte Pkw nicht mehr dort. Nach Angaben des Zeugen handelt es sich vermutlich um einen Audi oder BMW. Der Geschädigte wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw-Diebstahl angezeigt

Am Freitagmorgen wurde bei der Polizei der Diebstahl eines weißen VW Caddy (Wert ca. 5.000 Euro, Tachostand ca. 190.000 km) angezeigt. Nach Angaben der Geschädigten stand der Pkw neben einem Wohnhaus an der Weimarer Straße. Die angegebene Tatzeit liegt zwischen Freitag, 20.30 Uhr und Freitag, 09.00 Uhr.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Anhänger aus Garage gestohlen

In der Nacht zum Freitag hebelten noch unbekannte Täter auf der Mackensenstraße ein Garagentor auf und entwendeten aus der Garage einen Pkw-Anhänger mit roter Plane im Wert von ca. 500 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Firmengebäude

In der Nacht zum Freitag drangen Einbrecher in ein Firmengebäude an der Straße „Schlavenhorst“ ein. Entwendet wurden Bargeld (5 Euro) sowie Werkzeug und Kleinteile. Die Täter hatten eine Tür, einen Schrank und einen Getränkeautomaten aufgebrochen und dabei einen Sachschaden (ca. 3.000 Euro) angerichtet, der den Beuteschaden um ein Vilefaches übersteigt.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Firmengebäude / Hoher Schaden

In der Nacht zum Freitag hebelten noch unbekannte Einbrecher auf dem Butenpaß ein Fenster eines Firmengebäudes auf. Anschließend öffneten sie ein Rolltor und entwendeten eine große Menge Kupfer, Hartmetall und Werkzeuge im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten sich bei der Kripo in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Stadtlohn
———————-
Lkw-Fahrer gefährdete Radfahrerin / Zeuge gesucht

Am Montag missachtete ein noch unbekannter Lkw-Fahrer gegen 12.10 Uhr eine rote Ampel an der Kreuzung „Mühlenstraße/Steinkamp“ und gefährdete dabei eine 76-jährige Fahrradfahrerin aus Stadtlohn. Ein Zeuge war dem Lkw-Fahrer nach dem bisherigen Stand hinterher gefahren, hat sich aber bislang nicht gemeldet.

Dieser Zeuge und mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Firmengebäude

In der Nacht zum Donnerstag brachen noch unbekannte Täter in ein Firmengebäude an der Straße Hofkamp ein. Der oder die Täter hatten die Eingangstür und auch im Gebäude mehrere Türen aufgebrochen. Entwendet wurde Bargeld. Der Sachschaden (ca. 5.000 Euro) übersteigt den Beutewert um das Tausendfache. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Vereinsheim

In der Nacht zum Donnerstag drangen noch unbekannte Täter auf dem Vereinsgelände des SV 08 Gescher (Ahauser Damm) in das Vereinsheim, die Schiedsrichterkabinen, den Heizraum und den Imbissstand ein. Entwendet wurden Bargeld und ein Laptop – zudem war ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 5.000 Euro angerichtet worden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei / Acht Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in dieser Woche der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 31 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 20.212 Fahrzeuge fest, dass ca. 7 Prozent der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. Acht Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.408 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 112 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.296 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt oder zugestellt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 72 km/h in Bocholt-Barlo auf der Barloer Ringstraße
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 117 km/h in Borken-Weseke auf der B 70
Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 84 km/h in Stadtlohn, auf der Vredener Straße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 142 km/h auf der L 560 in Ahaus-Alstätte (Brook)

———————-
Gronau
———————-
Täter bei Einbruch überrascht

Am Donnerstag drang gegen 14:40 Uhr ein bisher unbekannter Täter gewaltsam in ein Haus auf der Straße Klostermaate ein. Er hebelte auf der rückwärtigen Seite eine Tür auf, stieg ein und durchsuchte das Haus. Er befand sich auf der Treppe, auf dem Weg ins Erdgeschoß, als die Bewohnerin zusammen mit ihrem 51-jährigen Sohn aus Almelo (NL) nach Hause zurückkehrte. Der Täter fügte dem 51-Jährigen mit einem Schraubendreher eine oberflächliche Hautverletzung am Arm zu. Danach flüchtete er aus dem Haus in Richtung Schwarzenbergstraße und ließ dabei zuvor bereitgelegte Diebesbeute zurück. Der leichtverletzte 51-Jährige verfolgte den Mann noch, verlor ihn aber an einem grenznahen Feld- und Waldstück aus den Augen. Nach Zeugenaussagen handelt es sich um einen circa 185 Zentimeter großen, etwa 30 bis 35 Jahre alten Mann. Er sprach akzentfreies Deutsch, war mager und schien ungepflegt zu sein. Er war mit einer schwarzen Jacke bekleidet, trug ein schwarzes Basecap und führte einen grauen Rucksack mit sich. Umfangreiche Suchmaßnahmen der hiesigen sowie der niederländischen Polizei und des Grenzüberschreitenden Polizeiteams führten bisher nicht zur Ergreifung des Täters. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Rosendahl-Osterwick
———————-
Unfallflucht

Am 30.09.16, gegen 07.45 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Peugeot.

Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 700,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

Am 30.09.16, um 07.27 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Tür in die Räume des Caritas Verbandes ein.

Hier hebelten sie weitere Türen auf und entwendeten eine Geldkassette mit Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 3.200,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl

In der Nacht zum 30.09.16 entwendeten unbekannte Täter Außenspiegel, Beleuchtungseinrichtungen und fest eingebaute Navigationssysteme von 7 zum Verkauf ausgestellten Autos. Es entstand erheblicher Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 30.09.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Autohaus ein und entleerten mindestens einen Feuerlöscher in den Räumen. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Havixbeck
———————-
Diebstahl

Am 30.09.16, zwischen 07.45 Uhr und 09.30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter den schwarzen Motorroller Aprilia SR50 mit dem Versicherungskennzeichen 351UTX im Wert von 500,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Nottuln
———————-
Unfallflucht

Am 29.09.16, zwischen 09.30 Uhr und 17.45 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen Opel Astra. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 700,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 30.09.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Aus dem Haus entwendeten sie den Fahrzeugschlüssel zu dem schwarzen Mercedes GLC mit dem amtlichen Kennzeichen COE-H2810, den sie anschließend entwendeten. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Nottuln
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 29.09.2016, gegen 18.00 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Nottuln, dass von einer 48jährigen Besucherin aus Nottuln erheblicher Alkoholgeruch ausging. Als dann die Besucherin auf dem Parkplatz in einen PKW stieg und davon fuhr, informierte der Mitarbeiter sofort die Polizei. Im Verlauf der Bodelschwinghstraße gelang es einer Streifenwagenbesatzung die 48jährige anzuhalten. Da ein durchgeführter Atemalkoholtest deutlich positiv verlief, ordnete der Richter vom Amtsgericht Münster eine Blutprobe an.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Fast schon Kult

Die „Tigerente“ kennt jedes Kind. Und auch den „kleinen Bären“. Viele Figuren von Janosch haben fast schon Kultstatus. Und wohl jeder hat bereits ein Buch von Janosch in den Händen gehalten, um Kindern daraus vorzulesen. Diesen Gedanken greift jetzt der … weiterlesen

Müllabfuhr kommt einen Tag später

Wegen des Feiertags zur Deutschen Einheit am Montag, 3. Oktober, verschieben sich die Termine für die Abfuhr von Restabfall, Bio- und Papiertonnen sowie der Gelben Säcke um einen Tag nach hinten: Der Montagsbezirk wird am Dienstag abgefahren und so weiter. … weiterlesen

Stadt übernimmt Freibad Coburg

Ein Traum wird wahr, die Coburg wird städtisch. Zum 1. Oktober übernimmt die Stadt Münster das bisher vom Trägerverein des DJK Bildungs- und Sportzentrums betriebene Freibad an der Grevener Straße in ihre Trägerschaft. Vertreter des Vereins und der Stadt unterzeichneten … weiterlesen

Hiltrup-Ost ist online

Im Projekt „Altengerechte Quartiersentwicklung“ zeigt der Stadtteil Hiltrup-Ost Engagement. Jetzt hat ein ehrenamtliches Redaktionsteam zusammen mit Quartiersentwicklerin Yvonne von Kegler aus dem städtischen Sozialamt eine Homepage geschaffen. Sie informiert über Termine und Angebote in Hiltrup-Ost und berichtet über Neuigkeiten im … weiterlesen

Der Tod kam per SMS

Die Zahl der täglich im Straßenverkehr genutzten Handys steigt und steigt. Immer mehr schwere Unfälle ereignen sich bei Fußgängern, Radfahrern, Pkws und Lkws. Richard Schulz (Name geändert) hat nach seinem letzten Erlebnis auf der Umgehungsstraße in Münster, sein Fahrzeug nicht … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 29.09.2016

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Dieb schleicht sich an und entwendet Rucksack – Zeugen gesucht Ein unbekannter Mann entwendete am Donnerstagmorgen (29.09., 01:50 Uhr) am Bremer Platz den Rucksack einer 18-Jährigen Frau. Die junge Frau aus dem Kreis Warendorf … weiterlesen

Neuer Spielplatz – Wer plant mit?

Die Lebensqualität einer Stadt, hängt oft auch vom Umgang mit den Bürgern ab. In Sprakel soll am Holunderweg ein neuer Spielplatz entstehen. Das Kinderbüro im Amt für Kinder, Jugendliche und Familien lädt am 6. Oktober,16 Uhr, Kinder und Eltern aus … weiterlesen