Tagesarchive: 7. September 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 07.09.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Illegales Zeltlager – Umfangreiches Diebesgut sichergestellt

Polizisten unterstützten Montagmorgen (5.9., 10 Uhr) das Ordnungsamt bei der Begehung eines illegalen Zeltlagers am Hawerkamp und entdeckten umfangreiches Diebesgut. Die Beamten fanden zahlreiche Einzelteile von Mountainbikes. Einige der Sporträder waren noch komplett zusammengebaut. Sieben Leezen konnten die Ermittler bislang Diebstählen zuordnen. Zudem stellten sie 49 Reifen, 18 Fahrradgabeln, 23 Fahrradrahmen und sechs Kompletträder, zwei Marken-Kinder-Anhänger, mehrere Elektromaschinen und Werkzeugkisten sicher. Die Beamten ordneten zwei Werkzeugkoffer einem Einbruch vom vergangenen Wochenende (2.9. bis 5.9.) am Höfflinger Weg zu. Die Ermittlungen zu der Herkunft der anderen Gegenstände dauern an. Alle Hinweise deuten darauf hin, dass die Täter die Fahrräder zunächst gestohlen, in die Zelte gebracht, professionell auseinander gebaut und teilweise neu lackiert haben. Nun sind die Ermittler auf der Suche nach den Dieben.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Diebe entwenden Handy und Geldbörse aus PKW – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen am frühen Mittwochmorgen (7.9., 4.30 Uhr) einen schwarzen VW Touareg auf und entwendeten ein Handy und eine Geldbörse. Die Täter warfen die Seitenscheibe mit zwei Steinen ein und griffen sich dann das Samsung-Smartphone und das Portemonnaie samt Führerschein, Ausweisen und Bargeld. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Wertgegenstände sollten nie, auch nicht für einen kurzen Augenblick, unbeaufsichtigt in Fahrzeugen liegen gelassen werden.

———————-
Münster
———————-
Vier Tüten Diebesgut im Kofferraum – Polizei fasst Ladendiebe

Polizisten stellten Dienstagmittag (6.9., 11.10 Uhr bis 12.35 Uhr) drei Ladendiebe an der Friedrich-Ebert-Straße und fanden im Kofferraum vier prall gefüllte Tüten Diebesgut. Die Beamten beobachteten, wie die Bande mit einem Auto auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Friedrich-Ebert-Straße parkte. Der Fahrer stieg aus und beobachtete den Parkplatz während die beiden Frauen in den Supermarkt gingen. Nach kurzer Zeit eilten die 18- und 35-jährigen Frauen mit gefüllten Plastiktüten zum Auto zurück und der Fahrer brauste los. Das gleiche Szenario wiederholten sie bei einem weiteren Supermarkt am Friedrich-Ebert-Platz. Die Polizisten folgten den Dieben und stoppten sie auf der Autobahn 43 bei Dülmen. Im Kofferraum des 36-jährigen Esseners fanden sie vier Plastiktüten mit Spirituosen, Lebensmitteln und Pflegeprodukten. Im Fußraum des Wagens entdeckten sie außerdem neun Flaschen Whiskey. Die Beamten stellten das Diebesgut sicher. Die drei Diebe erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher klettern durch Fenster in Gaststätte – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte brachen am frühen Dienstagmorgen (7.9., 3.11 Uhr) in eine Gaststätte an der Pantaleonstraße ein und flüchteten ohne Beute. Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf, stiegen in das Restaurant und durchsuchten den Thekenbereich. Durch das Anspringen der Alarmanlage ließen die Täter von ihrem Vorgehen ab und flüchteten ohne etwas mitzunehmen.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
08.09.2016
———————-
Am 08.09.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Wolbecker Straße
Grevener Straße
Albersloher Weg
Kardinal-von Galen-Ring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Mondstraße
Laerer Landweg
Von-Humboldt-Straße
Hegerskamp
Schmittingheide
Sudmühlenstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Altenberge
———————-
Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Montag (05.09.2016), in der Zeit zwischen 08.25 Uhr und 16.00 Uhr, einen auf dem Gästeparkplatz der Firma Schmitz Cargobull abgestellten Pkw an der hinteren Stoßstange. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden wird auf 250 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02571/928-2115 zu melden.

———————-
Mettingen
———————-
Kleidung sichergestellt

kleidungAm Samstagmorgen (03.09.2016) hat eine unbekannte Person Kleidungsstücke im Eingangsbereich des Media-Marktes am Kardinal-Galen-Ring abgelegt. Unmittelbar vor dem Haupteingang legte der oder die Unbekannte eine schwarze Hose und einen Slip ab. Etwa 20 Meter weiter lag ein auffälliges Paar Turnschuhe. Am Morgen informierte ein Zeuge die Polizei über den Fund. Diese stellte die Kleidungsstücke sicher. Derzeit ist vollkommen unklar, woher diese stammen bzw. wer sie dort abgelegt hat. Eine Straftat, die mit diesem Fund in Verbindung zu bringen ist, liegt der Polizei derzeit nicht vor. Die Polizei bittet um Hinweise unter 05971/938-4215.

———————-
Mettingen
———————-
Gemeinschädliche Sachbeschädigung

Am Gebäude der Josef Schule an der Nierenburger Straße sind mehrere Fensterscheiben beschädigt worden. Der Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. An drei Fenstern ist die äußere Scheibe der Doppelverglasung beschädigt worden. Die Recherchen ergaben, dass die Beschädigungen offenbar in den letzten drei Wochen der Ferien verursacht wurden, und zwar in der Zeit zwischen dem 03.08. und 24.08.2016. Vermutlich hatten die Unbekannten mit einem Luftgewehr auf die Fenster geschossen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Altenberge
———————-
Nachtrag zum Sperrung B 54/Verkehrsunfall

Der LKW- Fahrer, der sich alleine im LKW befand, wurde bei dem Unfall schwer verletzt und ist einem Krankenhaus zugeführt worden. An dem Unfall waren zwei PKW und ein Motorrad beteiligt, die dem LKW-Zug entgegenkamen. Die 52-jährige Motorradfahrerin aus Rheine wurde tödlich verletzt. In einem Wagen erlitten die Fahrerin schwere und die Beifahrerin leichte Verletzungen. Eine weitere, auf der Rückbank sitzende 21-jährige Frau aus Gronau erlitt tödliche Verletzungen. Im zweiten Auto wurde der allein darin fahrende Mann aus Rheine, 47 Jahre alt, tödlich verletzt. Die B 54 ist weiterhin komplett gesperrt. Die Sperrung der B 54 wird noch bis in die frühen Abendstunden andauern, mindestens bis 18.30 Uhr.

———————-
Lengerich
———————-
Einbruch in ein Lokal

In ein Lokal am Kirchplatz ist in der Nacht zum Dienstag (06.09.2016) eingebrochen worden. Der Geschädigte hatte das Restaurant am Montagabend, gegen 22.00 Uhr, verlassen und alles ordnungsgemäß verschlossen. Am Dienstagmorgen, um 08.30 Uhr, wurde er sofort auf den Einbruch aufmerksam, da die Täter die Zugangstür gewaltsam geöffnet hatten. In den Gasträumen erlebte er dann eine böse Überraschung. Die Unbekannten hatten auch eine große Kaffeemaschine entwendet. Dabei rissen sie die Leitung der Wasserversorgung heraus und es lief, offenbar über mehrere Stunden, Wasser auf den Boden. Aus dem Lokal stahlen sie zudem einen Laptop, etwas Trinkgeld und aus dem Kühlschrank mehrere Getränke. Der Wert des Diebesgutes und der angerichtete Sachschäden liegen jeweils im vierstelligen Eurobereich. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Horstmar/Schöppingen
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Auf dem Schöppinger Berg hat sich am späten Dienstagabend (06.09.2016) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein jugendlicher Fahrer eines Leichtkraftrades schwer verletzt wurde. Der Unfall ereignete sich um kurz nach 22.00 Uhr auf der L 579, der Verbindung von Laer/Horstmar in Richtung Schöppingen, genau auf der Ortsgrenze. Ein 49-jähriger Autofahrer aus Laer war auf der aus Schöppingen kommenden Berliner Straße unterwegs. An der vorfahrtberechtigten Landstraße wollte er mit seinem Wagen nach links in Richtung Horstmar abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem 16-jährigen Schöppinger, der mit seinem Zweirad in Richtung Schöppingen fuhr. Der Jugendliche wurde mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Sachschäden an den beiden Fahrzeugen werden auf insgesamt etwa 2.000 Euro geschätzt.

———————-
Rheine
———————-
Handtaschendiebstahl

Eine ältere Dame aus Rheine war am Dienstagnachmittag (06.09.2016), gegen 15.50 Uhr, mit ihrem Fahrrad auf der Humboldtstraße unterwegs. Etwa in Höhe Hausnummer 118 näherte sich ihr unbemerkt ein junger Mann. Dieser entwendete ihre Handtasche aus dem Fahrradkorb und lief dann in Richtung Persil-Uhr, Osnabrücker Straße, davon. In der Tasche befanden sich neben zwei Geldbörsen auch verschiedene persönliche Papiere der Frau. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl oder zu dem unbekannten jungen Mann, der mit einem hellen T-Shirt bekleidet war. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Altenberge
———————-
Verkehrsunfall

Am Mittwochmorgen (07.09.2016), gegen 06.25 Uhr, hat sich auf der B 54 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Die B 54 ist zwischen den Anschlussstellen Altenberge und Nienberge komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Polizei sind weiterhin bei dem Verkehrsunfall auf der B 54 im Einsatz. Nach derzeitigen Erkenntnissen waren an dem Unfall ein LKW mit Anhänger (Silofahrzeug mit Futtermitteln), zwei PKW und ein Motorrad beteiligt. Drei Verkehrsteilnehmer wurden tödlich verletzt. Drei weitere Personen erlitten Verletzungen, die in Krankenhäusern behandelt werden. Gegen 06.20 Uhr war das LKW-Gespann auf der B 54, zwischen Nienberge und Altenberge, in Richtung Steinfurt unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Altenberge/Havixbeck geriet der LKW aus bislang ungeklärter Ursache ins Schlingern und stürzte um. Der Anhänger geriet über die Betonmauer in den Gegenverkehr. Dort kollidierte dieser mit zwei PKW und einem Motorrad. Die B 54 wird voraussichtlich noch mehrere Stunden gesperrt bleiben. Vor Ort führen die Sachbearbeiter der Polizei und ein von der Staatsanwaltschaft beauftragte Kraftfahrzeugsachverständige die Unfallaufnahme/Spurensicherung durch. Für Verkehrsteilnehmer -Zeugen und Ersthelfer- ist eine Betreuungsstelle eingerichtet worden.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Anruf von falschen Polizeibeamten – Trickbetrüger aktiv

Im Kreis Warendorf haben seit Dienstag, 06.09.2016, Trickbetrüger gezielt Seniorinnen und Senioren angerufen und sich als Polizeibeamte ausgegeben. Nach typischen Muster gehen die Betrüger vor und geben an, im Rahmen von Ermittlungen an die Personalien der Angerufenen gekommen zu sein. Im weiteren Gesprächsverlauf fragen die Betrüger nach Bankverbindungen oder ob sich bei den Angerufenen Geld oder Wertgegenstände im Haus befinden.

Auch wenn die Geschichten der dreisten Kriminellen in den Telefonaten voneinander abweichen. Das Ziel ist immer gleich. Sie wollen in die Wohnung der Opfer gelangen und dort Wertgegenstände erbeuten oder sie zu Geldübergaben bewegen. Häufig nutzen die Betrüger Computerprogramme, die während der Telefonate Telefonnummern der Polizei im Display des Telefons der Angerufenen anzeigen.

Damit “Falsche Polizisten” keine Chance haben weist die Polizei Warendorf darauf hin, dass Wachsamkeit auch am Telefon besonders wichtig ist. Die Polizei fragt am Telefon nicht nach Wertgegenständen in der Wohnung und bietet auch niemals deren Abholung und Aufbewahrung an. Die Polizei Warendorf sucht in dringenden Fällen immer den direkten und persönlichen Kontakt mit den Betroffenen. Auch in diesen Fällen sollten sich ältere Menschen immer vergewissern, dass es sich um einen echten Polizisten handelt. Sollte der vorgezeigte Dienstausweis die Zweifel an der Echtheit des Beamten nicht ausräumen, hilft ein Anruf bei der Polizei. Bei Verdacht auf einen Trickbetrüger wählen Sie immer sofort den Polizeinotruf 110 und benutzen nicht die Wahlwiederholungsfunktion.

———————-
Oelde
———————-
Navigationsgeräte und Lenkräder aus Pkw gestohlen

In der Nacht zu Mittwoch, 07.09.2016, waren im Oelder Stadtgebiet unbekannte Pkw-Aufbrecher unterwegs. Die Täter verschafften sich auf der Gartenstraße, Mozartstraße, dem Grünen Weg und der Von-Galen-Straße gewaltsam Zugang zu Fahrzeugen der Marke BMW. Hieraus stahlen die Täter Navigationsgeräte und Lenkräder. Mit ihrer Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Eigentümer eines Kinderrades gesucht

Am Donnerstag, 18.08.2016, stellte die Polizei nach einem Fahrraddiebstahl ein gelbblaues Kinderrad der Marke Camporello sicher. Der Dieb stahl das Rad am Neubeckumer Freibad. Bis heute konnte der Eigentümer nicht ermittelt werden. Wem ist dieses Kinderrad gestohlen worden? Wer kann Angaben zum Eigentümer des Rades machen? Hinweise bitte an die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Ahlen
———————-
28-jähriger Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 28jähriger Fahrradfahrer aus Ahlen bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, 06.09.2016, um 17.14 Uhr, auf der August-Kirchner-Straße in Ahlen ereignete. Ein 42jähriger Mann aus Ahlen befuhr mit seinem Pkw die August-Kirchner-Straße in Fahrtrichtung Dolberger Straße. Er beabsichtigte den auf der Fahrbahn in der gleichen Richtung fahrenden 28jährigen Radfahrer überholen. Als er sich mit dem Pkw neben dem Radfahrer befand, machte dieser einen Schlenker nach links und es kam zum Zusammenstoß mit dem Pkw. Der Radfahrer kam zu Fall und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Bei dem Zusammenstoß entstand leichter Sachschaden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Schöppingen
———————-
3. Nachtrag zum Verkehrsunfall auf der L 579

Am Mittwoch befuhr eine 54 Jahre alte Autofahrerin aus Schöppingen gegen 07.40 Uhr die L 579 in Richtung Horstmar. Aufgrund der Blendung durch die tief stehende Sonne übersah sie den vor ihr am rechten Straßenrand fahrenden Traktor, der durch einen 31-jährigen Mann aus Horstmar gefahren wurde. Der Pkw der 54-Jährigen schleuderte auf die Gegenfahrbahn und kam dort auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Hinter der 54-Jährigen fuhr ein 38-jähriger Autofahrer. Auch er nahm die Gefahr nicht wahr und fuhr ungebremst auf den Traktor auf.

Die 54-Jährige erlitt einen Schock und ihr 21-jähriger Sohn als Beifahrer (21-Jähriger aus Schöppingen) leichte Verletzungen. Die 5-jährige Tochter des 38-Jährigen klagte über Schmerzen, ein Transport ins Krankenhaus durch den Rettungsdienst war zunächst nicht notwendig.

Die L 579 musste für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von 16.000 Euro.

———————-
Vreden
———————-
Radfahrerkontrollen

Am letzten Tag der Vredener Kirmes (Montag) führte die Polizei Verkehrskontrollen durch, bei denen besonders Radfahrerinnen und Radfahrer im Blickpunkt standen.

Von 169 kontrollierten Fahrradfahrern standen 75 unter Alkoholeinfluss. Bei zwei Radfahrern ergab der Alkoholtest Werte, die auf eine Blutalkoholkonzentration von mehr als 1,6 Promille hindeuteten. Ab diesem Wert gelten Fahrradfahrer als absolut fahrunsicher – weitere Beweise, wie zum Bespiel fahrerische Ausfallerscheinungen, müssen für die Straftat “Trunkenheit im Straßenverkehr” nicht mehr vorliegen. Den beiden Radfahrern (Vredener im Alter von 38 und 59 Jahren) wurde die Weiterfahrt untersagt und zudem Blutproben entnommen. Zudem leiteten die Beamten Strafverfahren ein. Die übrigen 73 alkoholisierten Fahrradfahrer bzw. Fahrradfahrerinnen wiesen Alkoholwerte unterhalb des Grenzwertes auf.

Da bei keinem erhebliche Ausfallerscheinungen vorlagen (die auch bei Radfahrern ab einem Wert von 0,3 Promille zum Vorliegen einer Straftat führen), hatte die Fahrt unter Alkoholeinwirkung keine strafrechtlichen Konsequenzen.

Darüber hinaus stellten die Beamten 44 Verkehrsverstöße (z.B. Benutzung Mobiltelefon, Fahren ohne Licht) fest. Alle Verstöße wurden konsequent geahndet.

———————-
Groß Reken
———————-
Mann mit Messer verletzt / Zeugen gesucht

Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei gegen 16.20 Uhr zur Kardinal-von-Galen-Straße gerufen, da im Bereich der Anlieferung des Aldi-Marktes ein verletzter Mann saß. Als die Beamten kurz darauf eintrafen, wurde der Mann, es handelt sich um einen 49-Jährigen aus Dorsten, bereits im Rettungswagen behandelt – er hatte eine Stichverletzung im Oberschenkel.

Der 49-Jährige gab an, im Bereich der Anlieferung gesessen und Alkohol konsumiert zu haben. Plötzlich sei gegen 15.30 Uhr ein ihm unbekannter Mann auf ihn zugekommen und habe ihm wortlos mit einem ca. 30 cm langen Küchenmesser in den Oberschenkel gestochen. Anschließend sei der Mann in unbekannte Richtung geflüchtet.

Der Täter wird vom Geschädigten wie folgt beschrieben. Ca. 35 bis 40 Jahre alt, normale Gestalt, kurze glatte dunkelbraune Haare, bekleidet mit einer Jeans, einer Weste und dunklen Schuhen. Er ist vermutlich deutscher Herkunft.

Der Geschädigte machte durch Rufe zwei Zeugen auf sich aufmerksam, die sofort den Notruf 112 wählten. Nach ambulanter Behandlung konnte der Dorstener aus dem Borkener Krankenhaus entlassen werden.

Das Messer wurde sichergestellt.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf Kaufland-Parkplatz

Am Mittwoch wurde auf dem Kaufland-Parkplatz an der Heidener Straße zwischen 11.15 Uhr und 11.45 Uhr ein grauer 1er BMW angefahren und an der hinteren rechten Ecke beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.
———————-
Gronau
———————-
Täter wird beim Kennzeichendiebstahl gefilmt

In der Nacht zum Sonntag fuhr ein noch unbekannter Täter mit einem Fahrrad gegen 04.55 Uhr auf ein Privatgelände an der Grünstiege. Er entwendet beide Kennzeichen (BOR-JV 93) vom Pkw des Geschädigten und fuhr davon. Der Täter wurde durch eine Überwachungskamera gefilmt. Er trug eine Jeanshose und eine Kapuzenjacke (die Kapuze hatte er aufgesetzt), einen Pullover oder ein T-Shirt und Schuhe mit längeren hellen Schnürsenkeln. Das Hinterrad seines Fahrrades hat einen durchgängigen Reflektionsstreifen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf der Overbergstraße

In der Zeit von Montag, 17.30 Uhr, bis Dienstag, 12.00 Uhr beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer einen am rechten Fahrbahnrand der Overbergstraße (in Richtung Fuistingstraße gesehen) abgestellten silberfarbenen Volvo V 40 an der Fahrerseite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Alkoholisierte 29-Jährige bei Unfall leicht verletzt

Am Dienstagabend wurde die Polizei gegen 22.45 Uhr zum Schulhof der Grundschule an der Wiesenstraße gerufen, da eine Zeugin Hilferufe gehört hatte.

Auf dem Schulhof trafen die Beamten eine stark alkoholisierte 29-Jährige Bocholterin an, die verletzt auf dem Boden lag. Ein Zeuge kümmerte sich um die Frau, zwei weitere Zeugen standen in unmittelbarer Nähe.

Nach Angaben der Zeugen habe man sich zusammen mit der Verletzten auf dem Schulhof aufgehalten und gemeinsam Alkohol konsumiert. Dann sei ein Rollerfahrer hinzugekommen, der den Zeugen angeblich nicht bekannt ist. Die 29-Jährige sei dann auf den Roller gestiegen und der Unbekannte als Sozius mitgefahren. Die 29-Jährige sei dann mit dem Roller gestürzt und habe sich dabei leicht verletzt. Der Unbekannte sei dann mit dem Roller davon gefahren.

Entsprechende Unfallspuren wurden gefunden. Die Ermittlungen nach dem “Unbekannten” dauern an.

Gegen die 29-Jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet, ein Arzt entnahm ihr eine Blutprobe.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Schöppingen
———————-
Schwerer Verkehrsunfall auf der L 579

Auf der L 579 (Schöppingen Richtung Horstmar) hat sich auf dem Schöppinger Berg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Beteiligt sind nach dem derzeitigen Stand ein Traktor und zwei Pkws. Die Unfallaufnahme ist abgeschlossen – die Straße ist wieder frei. Zwei Personen wurden nach dem bisherigen Ermittlungsstand leicht verletzt.

———————-
Südlohn
———————-
Einbruch in Vereinsheim

In der Nacht zum Dienstag brachen noch unbekannte Täter die Terrassentür eines Vereinsheims am Lerchenweg auf. Aus dem Küchenbereich entwendeten der oder die Täter Bargeld und drei Pakete verschiedener Schokoriegel im Gesamtwert von ca. 50 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Nachtrag zu “Frau leblos auf Gehweg gefunden”

Bei der Obduktion stellte sich heraus, dass der Tod der 79-Jährigen krankheitsbedingt eintrat und keine Folge des Sturzes war.

———————-
Bocholt
———————-
Weiterer Pkw auf der Gneisenaustraße zerkratzt

Am Montagabend wurde ein weiterer gleichgelagerter Fall gemeldet – wieder auf der Gneisenaustraße. In der Zeit von Samstag, 23.00 Uhr, bis Sonntag, 08.00 Uhr, wurde die Beifahrerseite eines schwarzen Audi A 6 zerkratzt. Ein Tatzusammenhang ist anzunehmen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Polizisten mit Elektroschocker bedroht

Am Montagnachmittag beschädigte ein 43-jähriger Mann gegen 14.00 Uhr in einem Haus an der Losserstraße zwei Türen in einem Haus, so dass die Polizei hinzugezogen wurde. Der 43-Jährige reagierte zunächst nicht auf die Ansprache der Polizisten, nahm dann aber plötzlich ein Elektroschockgerät in die Hand und bedrohte die Polizisten. Er ließ das Gerät trotz Aufforderung nicht fallen, so dass er unter Einsatz des Pfeffersprays überwältigt wurde.

Das zuständige Ordnungsamt wurde hinzugezogen und leitete eine Zwangseinweisung in ein Krankenhaus in die Wege. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Isselburg
———————-
Einbruch in Büro

In der Zeit von Samstag, 12.00 Uhr, bis Montag, 05.40 Uhr, brachen noch unbekannte Täter auf der Straße Dekkers Waide in ein Büro ein, welches sich auf einem Lagergelände befindet. Der oder die Täter hatten dazu eine Fensterscheibe eingeworfen. Entwendet wurden ein Laptop und zwei Handfunkgeräte samt Ladestation. Hinweise an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

Am 06.09.16, zwischen 07.10 Uhr und 20.10 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Volvo V40. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzter Frau und Flucht

Am 07.09.16, um 06.45 Uhr, befuhr ein derzeit unbekannter Autofahrer die B58 von Lüdinghausen in Richtung Ascheberg und überholte mehrere Fahrzeuge. Im Gegenverkehr kollidierte er mit einer 21-jährigen Autofahrerin aus Bonn. Das Auto der Bonnerin geriet ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Hierbei wurde sie schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort. Es soll sich um einen männlichen Fahrer mit einem hellen Mercedes handeln. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 5.000,- Euro. Die Fahndung nach dem flüchtigen Fahrer wurde sofort eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930. Wir berichten unaufgefordert nach.

———————-
Seppenrade
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 03.09.16, 19.00 Uhr – 06.09.16,
17.00 Uhr, verschmierten unbekannte Täter das Kreuz auf dem Kirchplatz mit Lackfarbe. Der angerichtete Sachschaden beträgt 200,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld Lette
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 07.09.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in eine Gaststätte ein. Zum möglichen Diebesgut konnten noch keine Angaben gemacht werden. Ein Zigarettenautomat wurde total zerstört. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 15.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 06.09.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch eine Tür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten mehrere Fußballtrikots verschiedener Vereine und eine Playstation 4. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1.100,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Bösensell
———————-
Einbruch

Am 06.09.16, zwischen 07.30 Uhr und 16.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Kellerfenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten Schmuck im Wert von 120,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Drei Tote auf der B 54 – Nachtrag

Am Mittwochmorgen (07.09.2016), gegen 06.25 Uhr, hat sich auf der B 54 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Die B 54 ist zwischen den Anschlussstellen Altenberge und Nienberge komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Polizei sind weiterhin … weiterlesen

Eine bedrohte Art – Przewalski-Urwildpferden

Am Dienstag, 06.09.2016, war wieder Familientag für Familie Klimke im münsterschen Allwetterzoo. Gleich mit vier Generationen tauchten die Klimkes im Zoo auf und unterstrichen damit, wie wichtig sie ihre “Aufgabe” nahmen. Denn gestern wurden zwei neue Fohlen bei den Przewalski-Urwildpferden … weiterlesen

Gründer gesucht: NRW unterstützt Start-ups

Diese Nachricht lässt Gründerherzen höher schlagen – Der Förderwettbewerb „START-UP-Hochschul-Ausgründungen“ geht in die vierte Runde. Ab dem 31. August bis zum 30. November sucht das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF) wieder Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie … weiterlesen

Walk of Peace in Enschede,

Am 18. September findet unter Teilnahme vieler Menschen, die zum Teil auch aus dem benachbarten Münsterland kommen, in Enschede, der zweite Walk of Peace statt. Der Marsch wird von der Friedensbewegung PAX, dem Kirchenrat und „Enschede voor Vrede“ organisiert. Die … weiterlesen

Fundsache Münster

Spannende Themen versprechen die Stadtarchäologen an den kommenden Sonntagen. Im Jahr 2001 wurde die Stadtarchäologie als Teil der städtischen Denkmalbehörde in Münster etabliert. Neue wissenschaftliche Funde und Befunde dokumentieren seither noch genauer die Geschichte der Stadt. Die zum 15-jährigen Bestehen … weiterlesen