Tagesarchive: 26. September 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 26.09.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Garage aufgehebelt und vier Fahrzeuge aufgebrochen – Zeugen gesucht

Unbekannte hebelten in dem Zeitraum von Samstagabend (24.9., 17 Uhr) bis Sonntagnachmittag (25.9., 15 Uhr) das Garagentor einer Firma an der Loddenheide auf und brachen vier Fahrzeuge auf. Die Täter schlugen die Seitenscheiben von drei Liebherr-Autokränen und einem Fiat-Lkw ein und nahmen mehrere Handfunkgeräte, ein mobiles Navi, ein Autoradio und eine Radioblende mit. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Markenräder mit Bolzenschneider geknackt – Zeuge beobachtet Verdächtige und wählt “110!”

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am frühen Montagmorgen (26.9., 1:45 Uhr) zwei Männer dabei, wie sie an der Beckhofstraße Fahrradschlösser knackten und alarmierte sofort die Polizei. Währenddessen gingen die Täter samt der Beute in Richtung Dieckstraße. Die hinzugerufenen Beamten nahmen zwei 30 und 31 Jahre alte Männer ganz in der Nähe fest. Die gute Beschreibung des Zeugen traf auf die Tatverdächtigen zu. Zudem fanden die Beamten an einem Fußweg parallel zum Bahnübergang insgesamt fünf bereitgestellte Markenräder und den Bolzenschneider. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Montag, den 26.09.2016, gegen
00.02 Uhr, befährt ein 57-jähriger Münsteraner mit seinem PKW die Roxeler Str. in Fahrtrichtung Roxel. Hierbei kommt ihm ein Streifenwagen entgegen. Aufgrund der nach Ansicht der Polizeibeamten hohen Fahrgeschwindigkeit wird der 57-jährige angehalten und kontrolliert. Hierbei stellen die einschreitenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 57-jährigen fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergibt einen Wert von 1,8 Promille.

Daraufhin wird der PKW-Fahrer einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wird. Sein Führerschein wird sichergestellt. Ihm wird das Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge bis auf weiteres untersagt.

Den 57-jährigen, der anschließend die Polizedienststelle verlassen kann, erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Zwei Verletzte bei Unfall auf der Autobahn 1 bei Ladbergen – 20.000 Euro Sachschaden

Zwei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Sonntagmorgen (25.9., 01:26 Uhr) auf der Autobahn 1 bei Ladbergen.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 19-jähriger Münsteraner mit seinem schwarzen VW Touareg nahezu ungebremst auf das Fahrzeug vor ihm, einen Dacia, auf. Beide Autofahrer waren auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs. Durch den Aufprall kam der Dacia des 52-jährigen Mannes aus Hessen ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Danach drifte das Auto über alle Fahrstreifen und blieb schräg in entgegengesetzter Richtung stehen. Durch die Kollision zog sich der 19-jährige Münsteraner schwere Verletzungen zu. Die Beifahrerin des Fahrers aus Hessen erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Kiosk – Täter schlagen Scheibe ein

Am frühen Sonntagmorgen (25.09., 05:13 Uhr) schlugen Unbekannte mit einem Stein die Scheibe der Eingangstür eines Kiosk an der Neubrückenstraße ein. Durch die Öffnung kamen die Diebe in den Laden. Sie nahmen zahlreiche Stangen Zigaretten und einen dreistelligen Bargeldbetrag mit.

Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auf Pflastersteine aufgebockt – Unbekannte montieren Kompletträder von 7-er BMW ab

In der Nacht von Freitag auf Samstag (23.09., 18:30 Uhr bis 24.09., 09:15 Uhr) montierten Unbekannte alle vier Reifen von einem 7-er BMW an der Weseler Straße ab. Sie bockten das Fahrzeug auf vier Pflastersteine auf. Der BMW stand auf dem Parkplatz eines Autohauses. Vermutlich transportierten die Diebe die Kompletträder mit einem Fahrzeug ab.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei stoppt betrunkenen Mofa-Fahrer am Lechtenbergweg

Einen betrunkenen Mofa-Fahrer stoppten Polizisten am frühen Sonntagmorgen (25.09., 03:00 Uhr) am Lechtenbergweg. Der 28-Jährige kam von einem Tankstellengelände an der Westfalenstraße und fuhr in Schlangenlinien über verschiedene Straße in Richtung Lechtenbergweg. In den Wohngebieten beschleunigte er unkontrolliert und verlor beim Abbiegen beinahe die Kontrolle über das Mofa. Einen Zusammenstoß mit geparkten Autos konnte der Zweiradfahrer gerade noch verhindern. Der 28-Jährige ignorierte mehrfach die Anhalte-Signale der Polizisten. Erst am Lechtenbergweg konnten die Beamten ihn stoppen. Bei der Kontrolle rochen die Polizisten Alkohol in der Atemluft. Ein Test zeigte 2,22 Promille. Der 28-Jährige musste eine Blutprobe abgeben.

———————-
Münster
———————-
Aufmerksamer Autofahrer ruft die Polizei – 41-Jährige pustet – 2,38 Promille

Ein aufmerksamer Autofahrer verständigte am Samstagmittag (24.9., 13:01 Uhr) sofort die Polizei, nachdem ihm über eine längere Zeit die unsichere Fahrweise einer Frau in ihrem Daimler-Benz auf der Autobahn 31 in Richtung Emden auffiel. Der Zeuge blieb mit seinem Fahrzeug bis zum Eintreffen der Polizei hinter dem Auto der 41-jährigen Dortmunderin. Bei der Kontrolle der Frau im Autobahnkreuz Schüttdorf rochen die Beamten deutlich Alkohol in der Atemluft. Ein freiwilliger Test zeigte einen Wert von 2,38 Promille.

Die 41-Jährige musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben.

———————-
Münster
———————-
Oldtimer verliert Hardtop

Glück im Unglück hatte ein 52-jähriger Pkw-Fahrer aus Gelsenkirchen, der am frühen Samstagnachmittag (24.09.2016, 13.25 Uhr) auf der BAB 42 unterwegs war. Kurz vor der Abfahrt Gelsemkirchen-Schalke verlor ein seitlich versetzt vor ihm fahrender 72-jähriger Oldtimer-Fahrer aus Herne offensichtlich aufgrund eines technischen Defektes das Hardtop seines Fahrzeugs. Das Hardtop des 1980 zugelassenen Fahrzeugs durchschlug die Windschutzscheibe auf der Fahrerseite des 52-jährigen, wurde dann aber durch die Armarturentafel abgewiesen und nach außen gelenkt, so dass es schließlich auf dem rechten Fahrstreifen liegenblieb. Wie durch ein Wunder erlitt der Fahrer nur geringe Verletzungen durch Glassplitter.

———————-
Münster
———————-
Kradfahrer schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Samstagmittag (24.09.2016, 11.20 Uhr) ein 56-jähriger Kradfahrer aus Hünfeld bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 1 in Fahrtrichtung Bremen, Höhe Ascheberg. Beim Wechsel vom rechten auf den linken Fahrstreifen übersah er offensichtlich den Pkw eines 34-jährigen aus Adelsheim, der sich bereits auf dem linken Fahrstreifen befand. Durch den Zusammenstoß kamen beide Fahrzeuge ins Schleudern und der Kradfahrer zu Fall. Nach notärztlicher Behandlung am Unfallort wurde er einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb.

Die BAB blieb während der Unfallaufnahme bis 12.55 Uhr voll, bzw. teilweise gesperrt. Der Verkehr staute sich dadurch bedingt auf einer Länge von maximal 6 km. Ein zunächst angeforderter Hubschrauber wurde nicht benötigt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 34.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Schwerer Verkehrsunfall

Die Unfallstelle auf der Warendorfer Straße / Pleistermühlenweg (Unfallzeit: Samstag, 24.09.2016, 12.35 Uhr) ist geräumt und die Unfallaufnahme beendet. Die Sperrungen wurden um 15.10 Uhr aufgehoben.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen wollte ein 20-jähriger Kradfahrer vom Pleistermühlenweg aus nach links auf die Warendorfer Straße abbiegen. Dabei übersah er offensichtlich einen stadtauswärtsfahrenden Kleinwagen einer 28-jährigen Münsteranerin, die die Warendorfer Straße stadtauswärts befuhr. Durch den Zusammenstoß geriet der Kleinwagen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Stadtbus, der in Richtung Innenstadt unterwegs war. Der Kradfahrer, die beiden Insassen des Kleinwagens sowie ein 80-jähriger Fahrgast wurden durch den Unfall schwer verletzt und mussten nach medizinischer Erstversorgung in Krankenhäuser gebracht werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 20.000 EUR geschätzt. Durch den Unfall kam zu erheblichen Verkehrsstörungen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
27.09.2016
———————-
Am 27.09.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Warendorfer Straße
Niedersachsenring
York-Ring, Friesenring
Steinfurter Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Appfelstaedtstraße
Auf der Woort
Davertstraße
Amelsbürener Straße
Von-Schonebeck-Ring
Feldstiege
Altenberger Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm
———————-
Fahndungserfolg für die Bundespolizei – Festnahme im Hauptbahnhof Hamm

Am frühen Freitagabend (23.09.2016) gegen 18:20 Uhr wurde ein 34-jähriger Deutscher von Beamten der Bundespolizei im Hauptbahnhof Hamm angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Siegen gesucht wurde.

Wegen Diebstahlsdelikten hat der Gesuchte noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von rund 2500,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 150 Tage Haft zu verbüßen.

Da der 34-Jährige aus Paderborn den geforderten Geldbetrag nicht aufbringen konnte, nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn der nächstgelegenen Justizvollzugsanstalt in Hamm zu.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Lotte
———————-
Einbruchdiebstahl

Bislang unbekannte Einbrecher sind in ein Einfamilienhaus auf dem Boyersweg eingebrochen. Der oder die Täter begaben sich zur Rückseite des Gebäudes und schlugen dort ein Fenster ein. Dadurch erhielten sie Zugang zu den Wohnräumen. Hier durchsuchten sie alle Schränke und zogen Schubladen auf. Ob die Täter etwas entwendeten, steht zurzeit noch nicht genau fest. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Einbruchdiebstahl aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die von Mittwochmorgen (21.09.) bis Donnerstag, 11. 30 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 – 4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstahl eines Mercedes Sprinters

Am Samstag (24.09.) erhielt die Polizei Kenntnis über den Diebstahl eines Mercedes Sprinters des Elektrofachmarktes Media Park in Steinfurt. Das Fahrzeug stand auf dem Parkplatz des Firmensitzes auf der Goldstraße. Es war sehr auffällig mit Werbung des Media Parks versehen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist das Fahrzeug am frühen Freitagmorgen, gegen 02.06 Uhr, vom Parkplatz gefahren worden. Offensichtlich haben Diebe das Fahrzeug aufgebrochen und ohne Schlüssel entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Diebstahl aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die am frühen Freitagmorgen verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder die über den Verbleib des Fahrzeuges mit dem amtlichen Kennzeichen ST-QE 120 Auskünfte geben können. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefonnummer 02551/ 15 – 4115.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruchdiebstahl

Die Polizei sucht nach einem Einbruchdiebstahl auf der Straße Am Mühlenbach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Die Hausbewohner hatten am Samstag (24.09.), gegen 19.00 Uhr, das freistehende Einfamilienhaus verlassen und ordnungsgemäß abgeschlossen. Als sie am frühen Sonntagmorgen, gegen 03.00 Uhr, wieder zurückkamen, stellten sie fest, dass Einbrecher ein Fenster aufgehebelt und sich so Zutritt zu den Wohnräumen verschafft hatten. Im Haus durchsuchten die Täter alle Räumlichkeiten. Sie öffneten Schränke und zogen Schubladen auf. Nach ersten Erkenntnissen haben die Einbrecher zwei Laptops und Tabakwaren mitgenommen. Zeugen, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag, in der Zeit von 19.00 Uhr bis 03.00 Uhr verdächtige Beobachtungen auf der Straße Am Mühlenbach gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Emsdetten unter der Telefonnummer 02572/9306 – 4415 in Verbindung zu setzen.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall, drei Verletzte

Bei einem Verkehrsunfall auf der Nordwalder Straße (L 592) sind am Freitagnachmittag (23.09.) drei Personen verletzt worden. Gegen 15.10 Uhr befuhr ein 23-jähriger Mann aus Emsdetten mit einem PKW die Nordwalder Straße aus Richtung Nordwalde kommend in Richtung Emsdetten. Etwa in Höhe “Lintels Kotten” geriet er mit seinem Fahrzeug rechts auf den Grünstreifen und prallte gegen einen Baum. Der 23-Jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Zwei Mitfahrer, ein 17-jähriger Nordwalder und ein 27-jähriger Emsdettener wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Auch sie wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der 23-jährige Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Außerdem wurde ihm eine Blutprobe entnommen, weil die Beamten in seiner Atemluft deutlichen Alkoholgeruch festgestellt hatten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 850 Euro.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Brand einer Scheune in Clemenshafen

Im Neuenkirchener Ortsteil St. Arnold kam es im Bereich Clemenshafen aus bislang ungeklärter Ursache heute Morgen gegen 07:55 Uhr zum Brand einer Scheune. In der Scheune befanden sich landwirtschaftliches Gerät und Strohballen. Tiere waren von dem Brand nicht betroffen. Zu Personenschäden kam es nach derzeitigen Erkenntnissen ebenfalls nicht. Die Scheune brannte in voller Ausdehnung. Zur Schadenshöhe kann zurzeit noch nichts gesagt werden.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden 48612 Horstmar, L 579 Samstag, 24.09.2016, 15:25 Uhr

Ein 15jähriger Radfahrer aus Ahaus befuhr auf dem rechten Seitenstreifen die L 579 in Fahrtrichtung Schöppingen. Als der 15jährige Radfahrer die Straßenseite wechseln wollte, um nach links abzubiegen, übersah er den in gleicher Fahrtrichtung fahrenden Pkw eines 23 Jährigen aus Stadtlohn. Der Pkw Fahrer versuchte nach links auszuweichen, konnte die Kollision aber nicht verhindern. Bedingt durch die Kollision wurde der 15 Jährige schwer verletzt und mittels Rettungshubschrauber einem Krankenhaus zugeführt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die L 579 voll gesperrt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden 48477 Hörstel, Uthuiser Straße Samstag, 24.09.2016, 20:55 Uhr

Am Samstag, 24.09.2016 gegen 20:55 Uhr befuhr ein 26-jähriger Motorradfahrer aus Rheine die Uthuiser Straße in Hörstel in Richtung Dreierwalde. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er in einem Kurvenbereich von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei zog er sich sehr schwere Verletzungen zu. Er verstarb an der Unfallstelle. An dem Motorrad entstand Totalschaden.

———————-
Lengerich
———————-
Schwerer Verkehrsunfall

In Höhe der Unfallörtlichkeit parkte ein 55jähriger Fahrzeugführer aus Lengerich mit seinem Pkw am rechten Fahrbahnrand der Tecklenburger Straße in Fahrtrichtung Tecklenburg.

Ein 41-jähriger Mann aus Lengerich stand mit seinem Fahrrad in Höhe der Fahrertür und unterhielt sich mit dem 55-jährigen, welcher in seinem Fahrzeug saß. Ein 82-jähriger Mann aus Lengerich, welcher mit seinem Pkw die Tecklenburger Straße in Fahrtrichtung Tecklenburg befuhr, fuhr auf das am rechten Fahrbahnrand stehende Fahrzeug des 55-jährigen auf und erfasste anschließend den in Höhe der Fahrertür stehenden Radfahrer. Dieser zog sich bei dem Zusammenstoß lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde in eine umliegende Klinik verbracht. Der 55-jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden im unteren 5-stelligen Bereich.

———————-
Rheine
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Eine aufmerksame Zeugin bemerkte 2 männl. Personen, welche ein ca. 2 Meter langes Zaunelement aus der Verankerung nahmen und dieses auf die Fahrbahn der Rheiner Straße warfen. Weiterhin schlugen sie mit einer Eisenstange gegen die Stoßstange eines zum Parken abgestellten Pkw. Die beiden alkoholisierten 40 Jahre und 37 Jahre alten Männer wurden von der Polizei angetroffen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Radfahrer stößt mit Fußgängerin zusammen

Am Montag, 26.09.2016, um 12.10 Uhr, kam es auf der Weststraße in Beckum zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fahrradfahrer und einer Fußgängerin. Die 14jährige Fußgängerin wartete an der Ampelanlage Weststraße/Dalmerweg und beabsichtigte die Straße in Richtung Fußgängerzone zu überqueren. Hier kam ein 54jähriger Fahrradfahrer von hinten über den Gehweg angefahren und stieß mit der Fußgängerin zusammen. Der Radfahrer kam zu Fall und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

———————-
Wadersloh
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Montag, 26.09.2016, zwischen 07.15 Uhr und 13.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Waldliesborner Straße in Wadersloh ein. Innerhalb des Hauses durchsuchten die Einbrecher die Räume nach Wertgegenständen. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Firmeneinbrecher unterwegs

In der Nacht zu Montag, 26.09.2016, waren bislang unbekannte Firmeneinbrecher auf der Straße Auf dem Tigge in Beckum unterwegs. In zwei Fällen verschafften sich die Täter gewaltsam Zugang zu den Bürogebäuden und durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen. In einem weiteren Fall brachen die Einbrecher einen als Aufenthaltsraum genutzten Container auf. Mit Bargeld als Beute flüchtete sie unerkannt. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
VW T5 gestohlen

Zwischen Freitag, 23.09.2016, 10.00 Uhr, und Sonntag, 25.09.2016, 18.00 Uhr, gelangten unbekannte Täter auf ein Firmengelände in der Drensteinfurter Bauernschaft Natorp. Von hier stahlen sie einen unter einem Abdach abgestellten grünen VW T5. An dem Lkw waren die amtlichen Kennzeichen WAF-G 234 angebracht.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Verbleib des Fahrzeuges machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Taxifahrer ausgeraubt

Am Sonntag, 25.09.2016, um 04.50 Uhr, fuhr ein mit fünf Fahrgästen besetztes Taxi von Ahlen in Fahrtrichtung Drensteinfurt. Kurz hinter dem Ortsausgang bezahlte einer der Fahrgäste den abgesprochen Fahrpreis. Noch während der Taxifahrer das Wechselgeld aushändigte, griff der hinter ihm sitzende Mann den Taxifahrer an den Hals und verlangte die Herausgabe des Geldes.

Nachdem der Fahrer das Taxi gestoppt hatte, schlug ihm der Beifahrer mehrfach gegen den Kopf. Danach griff der Beifahrer in die Geldbörse und stahl das Geld. Alle Fahrgäste verließen dann den Pkw und flüchteten in Richtung Ahlen. Alle fünf waren im Alter von 20 bis 30 Jahren und hatten ein südländisches Aussehen. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder denen die Personengruppe aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Unfallflucht dank aufmerksamer Zeugin geklärt

Am Freitag, 23.09.2016, um 09.50 Uhr, befuhr eine 11jährige Schülerin mit ihrem Fahrrad den Radweg der Dalmerstraße in Beckum in Fahrtrichtung Paterweg. Hier kreuzte ein Pkw den Fahrweg der Schülerin. Dieser bog in gleicher Richtung fahrend nach rechts in eine Parkplatzzufahrt ab. Die Schülerin bremste ihr Rad ab und kam zu Fall. Durch den Sturz verletzte sie sich leicht. Die Unfallverursacherin entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Eine aufmerksame Zeugin notierte sich das Kennzeichen.

Die Einsatzkräfte konnten eine 86jährige Beckumerin als Unfallverursacherin ermitteln. Sie wird sich demnächst für das unerlaubte Entfernen vom Unfallort verantworten müssen.

———————-
Beckum
———————-
Aufgefundene Leiche identifiziert

Am Donnerstag, 22.09.2016, gegen 15.30 Uhr, meldeten Spaziergänger der Polizei eine leblose Person im Gewässer des ehemaligen Steinbruchs am Hellweg in Beckum. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der Leichnam durch die Feuerwehr Beckum geborgen.

Die durchgeführte Obduktion führte zur Identifizierung des Leichnams.

Bei dem Toten handelte es sich um einen 64jährigen Beckumer, der seit dem 28.05.2016 als vermisst gemeldet worden war. Hinweise auf ein Fremdverschulden sind nicht erkennbar.

———————-
Telgte
———————-
Aufmerksame Zeugen melden der Polizei betrunkenen Autofahrer

Aufmerksame Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei über Notruf einen in Schlangenlinien fahrenden weißen Pkw Nissan auf der Wolbecker Straße in Telgte. Sie konnten den Fahrzeugführer gut beschreiben und beobachteten ihn bis zum Abstellort des Fahrzeuges. In unmittelbarer Nähe konnten die eingesetzten Polizeibeamten den mutmaßlichen Fahrer an seiner Wohnanschrift antreffen. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss und musste anschließend die Entnahme von zwei Blutproben auf der Polizeiwache über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Neben einer empfindlichen Geldstrafe erwartet den Fahrer eine lange fahrerlaubnisfreie Zeit.

———————-
Sassenberg
———————-
Verkehrsunfallflucht vor Pizzeria

Am Sonntag, 25.09.2016 zwischen 10:00 und 14:50 Uhr verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer einen Sachschadensunfall in Sassenberg am Klingenhagen in Höhe der dortigen Pizzeria. Am Unfallort war im Tatzeitraum ein weißer Pkw Nissan ordnungsgemäß in einer Parkbucht abgestellt. Der linke Seitenspiegel war bei Tatentdeckung nach vorne geklappt, das Spiegelglas herausgesprungen und gerissen. Der Unfallverursacher war mit seinem Fahrzeug möglicherweise in Fahrtrichtung Füchtorfer Straße unterwegs und kollidierte in der Vorbeifahrt mit dem abgestellten Pkw. Im Anschluss setzte er seine Fahrt fort, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581/941000 oder unter der E-Mail Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Unachtsamer Radfahrer ohne Helm verursacht Verkehrsunfall

Am Sonntag, 25.09.2016 gegen 16:00 Uhr befuhr in Ennigerloh ein Radfahrer die Straße Zur Friedenseiche und beabsichtigte, am Kreuzungsbereich die Luisenstraße in Richtung Westkirchener Straße zu überqueren. Hierbei achtete er jedoch nicht auf den fließenden Verkehr und kollidierte mit einem schwarzen Opel der die Luisenstraße aus Richtung Innenstadt befuhr und in die Westkirchener Straße abbiegen wollte. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht am Arm. Zum Unfallzeitpunkt trug er keinen Helm.

———————-
Freckenhorst
———————-
Einbruch in einen Getränkemarkt

In der Tatzeit vom 24.09.2016, 19.30 Uhr bis zum 25.09.2016, 09.30 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in einen Getränkemarkt auf der Everswinkeler Straße in Freckenhorst ein.

Entwendet wurde eine Mineralwasserflasche, die am Tatort leer aufgefunden wurde. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581-941000, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Betrunkener Pkw-Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle

Am 25.09.2016, um 04.20 Uhr befuhr ein 25-jähriger aus Ennigerloh die Ostenfelder Straße in Richtung Ostenfelde. Auf Höhe der Hausnummer 46 kam er mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte die dort befindliche Lichtsignalanlage. Anschließend setzte er seine Fahrt fort. Am Unfallort wurde das Kennzeichen des Pkw gefunden. An der Halteranschrift wurde der 25-jährige angetroffen. Der PKW wurde sichergestellt. Die Person stand unter Alkoholeinwirkung. Sie stimmte einer freiwilligen Entnahme einer Blutprobe zu. Diese wurde im KH Oelde entnommen.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Wohnung

Unbekannte Täter drangen am Samstag 24.09.2016, 20:00 Uhr bis Mitternacht gewaltsam in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Ahlen an der Professor-Hahn-Straße ein.

In der Wohnung wurden sämtliche Raume durchsucht. Es wurden Schmuck, eine Digitalkamera und Bargeld entwendet. Anschließend konnten der oder die Täter unerkannt entkommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit von Freitag, 23.09.2016, 21.00 Uhr, bis Samstag, 24.09.2016, 18:00 Uhr, in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Straße Eickenbeck ein.

Der oder die Täter durchsuchten die Wohnräume und öffneten gewaltsam mehrere Türen. Entwendet wurde augenscheinlich nichts.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Albersloh
———————-
Eine Schwerverletzte nach Sturz mit Leichtkraftrad

Am Samstag, 24.09.2016, gegen 16:25 Uhr, erlitt eine 45-jährige Fahrerin eines Leichtkraftrads schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall, der sich auf der Sendenhorster Straße in Sendenhorst-Albersloh ereignete.

Die 45-Jährige befuhr die Sendenhorster Straße in Richtung Münster und verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Leichtkraftrad. Sie stürzte zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu.

Sie wurde mit einem Rettungswagten in ein Krankenhaus gebracht. Die 45-Jährige ist nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Es entstand ein Sachschaden von 500,- Euro.

———————-
Ahlen
———————-
9-jähriger Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 9-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag, 24.09.2016, gegen 15:25 Uhr, auf der august-kirchner-Straße in Ahlen ereignete.

Eine 43-jährige Ahlenerin befuhr mit ihrem PKW die August-Kirchner-Straße in Richtung Schachtstraße. In Höhe der Wersebrücke ist nach derzeitigem Ermittlungsstand plötzlich ein 9-jähriger Junge mit seinem Fahrrad vom rechten Radweg unvermittelt auf die Fahrbahn gefahren.

Der Junge wurde vom PKW der 43-Jährigen erfasst und bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1200,- Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Am Samstag, 24.09.2016, gegen 12:40 Uhr, kam in Sassenberg auf der Füchtorfer Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen.

Eine 71-jährige Fahrzeugführerin aus Sassenberg beabsichtigte, mit ihrem PKW von der Füchtorfer Straße nach links in die Müllerstraße abzubiegen. Sie ordnete sich hierzu auf dem Linksabbiegestreifen ein, musste ihren PKW allerdings aufgrund Gegenverkehr anhalten. Ein 23-jähriger Sassenberger fuhr mit seinem PKW hinter der 71-Jährigen her. Er bemerkte die Situation zu spät und konnte ein Zusammenstoß mit dem PKW der 71-Jährigen nicht verhindern.

Rettungskräfte brachten die beiden Verletzten in Krankenhäuser, die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Auf Kinderspielplatz mit Feuer gezündelt

Am Freitag, 23.09.2016, gegen 23:24 Uhr, wurden die Feuerwehr Warendorf und die Polizei zu einem Brand auf einem Kinderspielplatz am Von-Vincke-Platz in Warendorf gerufen. Unbekannte hatten offenbar an einem Holzgerüst gezündelt, wodurch zwei der Balken beschädigt wurden. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich des Von-Vincke-Platzes in Warendorf gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beelen
———————-
Einbruch in ein Firmengebäude

Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Freitag, 23.09.2016, 22:00 Uhr bis Samstag, 24.09.2016, 06:45 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Firmengebäude an der Greffener Straße in Beelen. Die Täter entwendeten Trennschleifer und Kettensägen. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung.

Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Greffener Straße in Beelen gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Drensteinfurt-Walstedde
———————-
Auseinandersetzung unter Zuwanderern

Am Freitag, 23.09.2016, um 17:15 Uhr, wurde die Polizei wegen einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen sechs bis sieben Personen zu einem Wohnheim für Zuwanderer nach Drensteinfurt, Ameke, gerufen.

Bei der Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen Zuwanderern wurde eine Person leicht verletzt, als sie einem Steinwurf auswich und zu Boden stürzte. Eine weitere Person wurde mit Pfefferspray besprüht.

Rettungskräfte kümmerten sich um die Versorgung der Verletzten. Eine Person führte eine Axt mit, die jedoch nicht eingesetzt wurde. Hintergrund der Auseinandersetzung war ein angeblicher Handydiebstahl.

Die Täter flüchteten vom Tatort, konnten im Rahmen der polizeilichen Fahndung allerdings nicht mehr angetroffen werden. Die eingesetzten Beamten leiteten ein Strafverfahren ein, die Ermittlungen dauern an.

———————-
Ahlen
———————-
Ein Leichtverletzter nach Verkehrsunfall mit Kleinkraftrad

Leichte Verletzungen erlitt ein 55-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades aus Hamm bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitag, 23.09.2016, gegen 22:05 Uhr, auf der Dolberger Straße in Ahlen ereignete.

Ein 45-jähriger Ahlener befuhr mit seinem PKW VW Golf die Dolberger Straße in Richtung Innenstadt. In Höhe der Hausnummer 50 beabsichtigte er nach links in eine Grundstückseinfahrt abzubiegen.

Dabei übersah er den entgegenkommenden 55-jährigen Hammer auf seinem Leichtkraftrad, der die Dolberger Straße in Richtung Süden befuhr.

Es kam zum Zusammenstoß bei dem der 55-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Das Kleinkraftrad musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 4.000,- Euro.

———————-
Ahlen-Dolberg
———————-
Einbruch in Zweifamilienhaus

Bislang unbekannte Täter drangen am Freitag, 23.09.2016, in der Zeit von 19:45 Uhr bis 21:55 Uhr gewaltsam in ein Zweifamilienhaus am Markenweg in Ahlen-Dolberg ein.

Der oder die Täter durchsuchten die Wohnräume beider Wohnungen und konnten anschließend unerkannt entkommen. Es wurde Schmuck und Dokumente entwendet.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Alkoholisiert einen anderen PKW angefahren – Blutprobe entnommen und Führerschein sichergestellt

Eine 50-jährige Fahrzeugführerin aus Datteln hat am Freitag, 23.09.2016, gegen 19:10 Uhr, beim Ausparken in Beckum-Roland auf der Straße Dornkamp einen anderen geparkten PKW beschädigt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten der Polizeiwache Beckum bei der Unfallverursacherin Alkoholgeruch fest. Ihr wurde in der Polizeiwache Beckum durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein der 50-Jährigen wurde sichergestellt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 5.000,- Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall zwischen PKW und Roller

Ein Schwerverletzter, ein Leichtverletzter und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 4000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, 23.09.2016, gegen 19:53 Uhr, an der Einmündung August-Kirchner-Straße/Humboldtstraße ereignete.

Ein 42-jähriger Ahlener befuhr mit seinem Pkw die August-Kirchner-Str. in Richtung Schachtstraße. An der Einmündung August-Kirchner-Str./Humboldtstr. beabsichtigte der Ahlener mit seinem Pkw zu wenden. Hierfür fuhr er in den Einmündungsbereich der Humboldtstr. und blieb kurz stehen, um den nachfolgenden Verkehr zu beobachten. Dabei übersah er einen Roller mit zwei aus Ahlen stammenden 18- und 16-jährigen Brüdern.

Beim Anfahren kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß des Rollers mit dem PKW. Hierdurch wurden die beiden Brüder vom Roller geschleudert. Sie stürzten über die Motorhaube zu Boden. Hierbei verletzten sich der Rollerfahrer schwer und der Sozius leicht.

Beide wurden jeweils mit einem Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die August-Kirchner- Str. im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 4000,- Euro.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Vier bislang unbekannte Täter drangen am Freitag, 23.09.2016, gegen 19:20 Uhr, gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Bauernschaft Herrenstein ein. Ein Bewohner konnte die vier männlichen Täter noch beim Verlassen des Wohnhauses beobachten. Die Täter flüchteten mit einem PKW Audi mit Herner Kennzeichen. Entwendet wurde augenscheinlich nichts.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern oder dem PKW geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht

In der Zeit von Freitag, 14.00 Uhr, bis Sonntag, 09.00 Uhr, wurde auf der Wichernstraße kurz vor der Einmündung Windhorststraße ein roter Ford Transit angefahren und vorne links beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 4.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Gronau
———————-
Ermittlungen zur Explosion im Pkw beendet

Wie bereits berichtet, kam es am Donnerstag, dem 22.09.16, gegen 13.45 Uhr auf dem Parkplatz am Rathaus zu einer Explosion in einem Pkw, bei der ein 35-jähriger Mann aus Münster schwer verletzt wurde.

Bereits am Freitag hatte sich bei der Polizei eine Zeugin gemeldet und angegeben, dass der 35-Jährige nach der Explosion aus dem Pkw geklettert sei und etwas in einem Mülleimer entsorgt habe. Der Inhalt des Mülleimers war daraufhin sichergestellt und durchsucht worden. Dabei fand der zuständige Ermittler zwei leere Dosen Kältespray mit der Aufschrift “Gefahr – extrem entzündliches Aerosol … von offenen Flammen und anderen Zündquellen fernhalten … nicht gegen offene Flammen oder andere Zündquellen sprühen” und stellte diese sicher.

Zwischenzeitlich war der 35-Jährige wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden und konnte zu dem Sachverhalt befragt werden. Er räumte ein, die beiden (vermeintlich) leeren Spraydosen bereits seit längerem im seinem Pkw transportiert und nach der Explosion entsorgt zu haben. Wie (Rest-) Gas aus den Flaschen entweichen konnte, so dass es beim Anzünden der Zigaretten zur Explosion kam, konnte nicht abschließend geklärt werden. Hinweise auf ein bewusstes Versprühen des Aerosols im Pkw-Innenraum liegen nicht vor.

Die Ermittlungen wurden in Absprache mit der Staatsanwaltschaft eingestellt.

———————-
Bahnhof Reken
———————-
VW Touran gestohlen

Am Montagmorgen wurde bei der Polizei der Diebstahl eines 9 Jahre alten schlammgrauen VW Touran angezeigt (Tachostand – ca. 250.000 km). Der Wert des Pkws wird mit ca. 5.000 Euro angegeben. Der Pkw stand in einer verschlossenen Garage an der Gerhart-Hauptmann-Straße. Wie der oder die Täter in die Garage gelangten und mit dem Pkw davon fahren konnten, ist noch nicht geklärt. Die Tatzeit liegt nach Angaben der Geschädigten zwischen Sonntag, 17.15 Uhr und Montag, 06.45 Uhr. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf Parkplatz

Am Sonntag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Bauerncafés an der Straße “Am Bildstock” einen grauen Opel Astra an der Fahrerseite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum Montag drangen bislang unbekannte Täter zwischen 01.00 Uhr und 08.00 Uhr in ein Bauernhaus ein, indem sie ein Fenster aufbrachen. Mehrere Räume wurden durchsucht und Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Velen
———————-
Pkw aufgebrochen und Bargeld entwendet

Am Sonntag schlugen noch unbekannte Täter auf der Schulstraße die Scheibe der Beifahrertür eines blauen Audi A 6 ein. Nach Angaben des Geschädigten wurde eine größere Summe Bargeld entwendet, die er im Handschuhfach deponiert hatte. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

“Autos sind keine Tresore” – mit diesem einprägsamen wie wahren Satz warnt die Polizei seit langen davor, Wertgegenstände oder gar nennenswerte Bargeldsummen im Pkw aufzubewahren. Diese Warnung hat nichts von ihrer Aktualität verloren.

———————-
Groß Reken
———————-
Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Sonntag befuhr ein 21 Jahre alter Motorradfahrer aus Herten gegen 11.25 Uhr die Dorstener Straße in Richtung Bahnhof Reken. In Höhe der Einmündung Telgerkamp bemerkte er zu spät, dass vor ihm ein 21-jähriger Autofahrer nach links abbiegen wollte und aufgrund des Gegenverkehrs angehalten hatte. Es kam zum Auffahrunfall, bei dem sich der Motorradfahrer leicht verletzte. Er konnte das Borkener Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Insgesamt war ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.500 Euro entstanden.

———————-
Heek
———————-
Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Sonntagmorgen befuhr eine Gruppe von acht Motorradfahrern gegen 10.30 Uhr die L 573 aus Richtung Ochtrup kommend in Richtung Heek. Der hinten fahrende 39-jährige Motorradfahrer aus Vreden bemerkte zu spät, dass die Fahrer vor ihm abgebremst bzw. die Fahrt verlangsamt hatten und fuhr auf den vor ihm fahrenden 56-jährigen Motorradfahrer aus Gronau auf. Der 56-Jährige wurde mit seinem Motorrad nach links in den Straßengraben geschleudert und dabei glücklicherweise nur leicht verletzt. Der 39-Jährige war ebenfalls gestürzt, überstand dies aber ohne Verletzungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 18.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Mercedes CLK nach Unfallflucht gesucht

In der Nacht zum Montag beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer auf dem Fischerweg einen Telefonmast. Der Unfallverursacher ist in einer starken Kurve nach rechts von der Straße abgekommen und gegen den Mast geprallt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Anhand der Unfallspuren könnte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Mercedes CLK handeln. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrerin flüchtet nach Unfall

Am Samstag befuhr gegen 13:30 Uhr eine 13-jährige Radfahrerin aus Bocholt die Ravardistraße und überquerte an der Lichtsteele die Straße “Europaplatz”. Dabei stieß sie mit einer bisher unbekannten etwa 16-jährigen Radfahrerin zusammen. Diese war vom Westend kommend in Richtung Europlatz unterwegs gewesen.

Beide Radfahrerinnen stürzten, blieben aber unverletzt. Sie unterhielten sich und wollten gemeinsam zum nahegelegen Fahrradhändler fahren. Auf dem Weg dorthin entfernte sich die etwa 16-jährige, circa 170 Zentimeter große Radfahrerin mit schulterlangen, braunen Haaren, ohne ihren Pflichten nachgekommen zu sein. Am Fahrrad der 13-Jährigen entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 70 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfall auf Friedhofparkplatz / Polizei sucht Geschädigten

Am Sonntag beschädigte gegen 12:30 Uhr eine 79-jährige Autofahrerin auf dem Friedhofparkplatz an der Blücherstraße einen geparkten Wagen. Sie stieß beim Ausparken mit ihrem roten Citroen gegen die Fahrzeugfront eines großen, schwarzen Pkws. Vergeblich wartete sie auf den Fahrzeugführer, so dass sie eine Nachricht am Fahrzeug hinterließ und sich dann entfernte. Da sie vergaß sich das Kennzeichen zu notieren kehrte sie kurz darauf mit ihrem Enkel zur Unfallstelle zurück. Zwischenzeitlich hatte jemand den Wagen weggefahren. Daraufhin sucht die 79-Jährige die Polizei auf. Die Polizei bittet den Geschädigten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Pedelec-Fahrerin schwer verletzt

Am Sonntag befuhr gegen 13:30 Uhr eine 32-jähriger Frau aus Ottenstein mit ihrem Pedelec den linksseitigen Radweg des Kreisverkehres Vredener Dyk / Barle in Richtung Ottenstein. Beim Überqueren des Vredner Dyks stieß sie mit einem 61-jährigen Autofahrer aus Ahaus zusammen der auf dem Vredener Dyk von Vreden kommend in Richtung Ahaus unterwegs war. Ein Rettungswagen brachte die schwer verletzte 32-Jährige in ein Ahauser Krankenhaus.

Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 2.600 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Diebe entwenden Lkw-Reifen

In der Zeit von Samstag, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 11:00 Uhr, entwendeten bisher unbekannte Täter aus einem verschlossenen Lkw-Auflieger dutzende Lkw-Reifen. Die Täter hatten ein Rolltor zu einem Speditionsgelände auf der Boschstraße gewaltsam geöffnet und das Schloss eines mit Reifen beladenen Lkw-Aufliegers zerstört. Es entstand ein Schaden in einer Höhe von mehreren tausend Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Borken
———————-
Motorradfahrer stürzt auf Bahnübergang

Am Sonntag verlor gegen 17:40 Uhr ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Borken-Gemen die Kontrolle über sein Fahrzeug und verletzte sich leicht. Er war auf der Engelradingstraße (Landesstraße 829) aus Richtung Heiden kommend in Fahrtrichtung Marbeck unterwegs. Vor der Einmündung L829 / Rhader Straße bremste er auf dem Bahnübergang ab, verlor die Kontrolle über das Krad und stürzte. Dabei rutschte er gegen das Fahrzeug eines 42-jährigen Autofahrers aus Raesfeld, der verkehrsbedingt an der Einmündung Rhader Straße / Engelradingstraße wartete. Ein Rettungswagen brachte den 24-Jährigen in das Borkener Krankenhaus, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

———————-
Borken
———————-
Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

Gegen 17:45 kam es in Borken-Marbeck auf der Marbecker Straße in Höhe der Kirche zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Motorrad. Der Motorradfahrer verletzte sich dabei. Polizei und Rettungsdienst befinden sich im Einsatz. Im Bereich der Unfallstelle wird der Verkehr durch Polizeibeamte geregelt. Es wird nachberichtet.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Büro

In der Nacht zum Samstag brachen noch unbekannte Täter gegen 05.50 Uhr in ein Büro an der Straße “Wilbecke” ein und entwendeten einen Laptop. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Vreden
———————-
Autofahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am Freitag befuhr ein 54-jähriger Lkw-Fahrer aus Georgien gegen 16.45 Uhr die Lise-Meitner-Straße in Richtung Von-Siemens-Straße. An der Kreuzung mit der Otto-Hahn-Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 18-Jährigen aus Vreden, die an der Unfallstelle Vorfahrt hatte. Die 18-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.000 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnung

In der Zeit vom 17.09.16 bis zum 23.09.16 kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Konrad-Adenauer-Straße zu einem Einbruch in eine Wohnung im 2. Obergeschoss. Der oder die Täter hatten dazu die Terrassentür aufgehebelt. Entwendet wurden zwei Laptops, ein Fernseher und ein Receiver. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
16-Jähriger Mofafahrer stand unter Alkoholeinfluss

Am Sonntag kontrollierten Polizeibeamte gegen 00.10 Uhr auf der Blanckfortstraße einen 16-jährigen Mofafahrer aus Ahaus. Da der Jugendliche deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrrad geraubt

In der Nacht zum Sonntag war ein 20-jähriger Bocholter gegen 04.00 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Gustav-Heinemann-Promenade am Aasee unterwegs – vom Restaurant “Ottilie” kommend in Richtung Textilmuseum. Nach Angaben des 20-Jährigen sei etwa in Höhe der Insel ein Mann aus dem Gebüsch gesprungen, habe ihn vom Fahrrad gezogen und sei dann mit seinem Fahrrad davon gefahren.

Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein blau-graues Herrenrad im Wert von ca. 300 Euro (mehr ist derzeit nicht bekannt). Von dem Täter ist bislang nur bekannt, dass dieser eine “stabile Statur” hat.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Vreden
———————-
Pkw fährt auf Trecker auf, 2 verletzte Personen – NACHTRAGSMELDUNG

Am Samstagabend (24.09.2016, 20.55 Uhr) fuhr ein 54jähriger Pkw-Fahrer aus Vreden auf der B 70 von hinten auf den langsam vor ihm fahrenden Traktor eines 73jährigen Mannes aus Vreden auf, der die B 70 in Richtung Südlohn-Oeding befuhr (siehe Vorab-Pressemeldung von 24.09.2016, 20.58 Uhr). Durch den Aufprall brach das linke hintere Rad des Traktors ab, anschließend schleuderte der Traktor mit dem Frontlader gegen einen Baum und kippte um. Dabei erlitt der 73-jährige Traktorfahrer schwere Verletzungen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 54jährige Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge sind erheblich beschädigt worden; die Schadenshöhe dürfte insgesamt bei mehr als 90000,00 Euro liegen.

Die B 70 war im Bereich der Unfallstelle bis kurz nach Mitternacht gesperrt.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 26.09.16, 11:20 Uhr bis 11:40 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer auf dem Parkplatz vor dem Dänischen Bettenlager einen geparkten grauen Toyota Verso.

Anschließend flüchtete der Autofahrer von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 3000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Billerbeck
———————-
Diebstahl eines Mofas

In der Zeit vom 24.09.16, 11:00 Uhr bis 22:35 Uhr entwendeten bisher unbekannte Täter ein abgestelltes rotes Mofa mit dem schwarzen Versicherungskennzeichen 623JEJ vom Bahnhof Billerbeck.

Der Schaden wird mit rund 1300 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 26.09.16, 09:25 Uhr bis 11:30 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen PKW Opel Zafira auf dem Parkplatz vor der Fa. Telepoint. Anschließend flüchtete der Autofahrer, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Buldern
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 25.09.16, 02:00 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen Renault Megane Scenic.

Anschließend flüchtete der unbekannte Autofahrer von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 1600 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch

Am 25.09.16, 03:06 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter die Eingangstür des Fitnessstudios von DJK Eintracht Coesfeld auf und gelangten so in den Empfangsbereich. Dort löste vermutlich die Alarmanlage aus und die Täter flüchteten aus dem Gebäude, ohne etwas zu entwenden. Der Schaden wird mit 400 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Handtaschenraub

Am 24.09.16 in der Zeit von 23:00 Uhr bis 23:45 Uhr lief eine 80-jährige Frau aus Coesfeld zu Fuß auf der Walkenbrückenstraße. Ein bisher unbekannter Täter näherte sich mit dem Fahrrad von hinten und entriss der Coesfelderin die Handtasche.

Anschließend flüchtete er in Richtung Harms Gasse. Am 25.09.16, 05:50 Uhr ging eine 25-jährige Coesfelderin zu Fuß über den Südring. Auch hier näherte sich ein bisher unbekannter Täter von hinten mit einem Fahrrad und entriss der Coesfelderin die Handtasche. Dabei verletzte sich die Coesfelderin leicht. Nur einige Meter weiter warf der Täter die Handtasche wieder weg und flüchtete mit dem Fahrrad in Richtung Innenstadt. Täterbeschreibung: männlich, Südländer, ca. 20-30 Jahre, schwarze kurze Haare, Dreitagebart, bekleidet mit olivgrüner Jacke und einer Jeanshose. Die Polizei prüft nun einen möglichen Tatzusammenhang. Zeugen, die dem Täter insbesondere nach der Tat in Richtung Innenstadt entgegen gekommen sind, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung, Tel.: 02541-140, zu setzen.

———————-
Olfen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 24.09.16, 18:15 Uhr bis 21:45 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster des Einfamilienhauses auf. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Zeit vom 25.09.16, 18.15 Uhr bis 18:25 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Scheibe eines geparkten schwarzen PKW Daimler E 300 ein. Aus dem Fahrzeug wurde eine Geldbörse entwendet. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Verkehrsunfall mit Fahrradfahrer

Am 25.09.16, 17:40 Uhr überquerte ein 81-jähriger Mann aus Ascheberg mit seinem Fahrrad die Davensberger Straße(L 844) im Einmündungsbereich Amelsbürener Straße(K39) und übersah dabei eine 56-jährige Motorradfahrerin aus Bad Salzuflen. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrradfahrer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit 250 Euro angegeben.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 23.09.16, 08:00 Uhr bis 25.09.16, 18:40 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Balkontür auf und gelangten so in die Wohnung. Die Täter entwendeten mehrere Schmuckgegenstände. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zur Schadenshöhe gemacht werden. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, in Verbindung zu setzen.

———————-
Coesfeld
———————-
Lkw-Aufbrecher in Haft

Der 38-jährige Gelsenkirchener, den die Polizei am Freitag, 23.09.2016 in Bösensell auf frischer Tat vorläufig festgenommen hat, sitzt in Untersuchungshaft. Er ist am Freitagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt worden, der gegen den einschlägig Vorbestraften Haftbefehl erließ.

———————-
Nottuln
———————-
Verkehrsunfall mit Trunkenheit

Am 24.09.2016 (Sa), 20:15 Uhr fuhr ein 44-jähriger Autofahrer aus Nottuln mit seinem PKW auf der Appelhülsener Straße (Bundesstraße 525) aus Fahrtrichtung Nottuln in Fahrtrichtung Appelhülsen und kam auf Höhe der Bushaltestelle “Am Hangenfeld” nach rechts von der Fahrbahn ab. Fremdschaden entstand nicht. Der Sachschaden am PKW beläuft sich auf geschätzt mindestens 1500 Euro. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Dem Fahrer wurde auf der Polizeiwache Dülmen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen.

———————-
Nottuln
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch

Am 24.09.2016 (Sa), 01:30 Uhr wurde eine 62-jährige Wohnungsinhaberin durch Geräusche aus dem Schlaf gerissen.

Sie schaltete die Innenbeleuchtung der Wohnbereiche an und nahm diese in Augenschein. Da sie keine verdächtigen Feststellungen traf, begab sie sich wieder in den Schlafbereich. Am folgenden Vormittag fielen der Frau Bohrlöcher in den Terrassentüren des Esszimmer, sowie eines ebenfalls im Untergeschoss befindlichen Schlafraumes auf.

Offensichtlich ergriffen die Einbrecher die Flucht, ohne in das Gebäude einzudringen. Der Sachschaden wird auf mindestens 500 Euro geschätzt.

———————-
Senden
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 24.09.2016 (Sa), 22:34 Uhr fiel einem Zeugen ein verdächtiger Pkw auf. Dieser PKW bog sehr langsam ab, teilweise fuhr er über den Bordstein und würgte dabei das Auto ab. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der 29-jährige Fahrer aus Lüdinghausen unter deutlichem Alkoholeinflusses stand. Eine Blutprobe wurde auf der Polizeiwache Lüdinghausen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfall mit betrunkenen Radfahrern

Am 24.09.2016 (Sa), 23:35 Uhr waren zwei Männer aus Senden im Alter von 26 und 23 Jahren auf ihren Fahrrädern fahrend aus der Dorfbauerschaft auf dem Weg nach Ottmarsbocholt. Unterwegs kam der 23-jährige Radfahrer mit seinem Fahrrad zu Fall. Er wurde dabei leicht verletzt und dem Krankenhaus Lüdinghausen zugeführt.

Beide Radfahrer waren erheblich alkoholisiert und machten unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster wurde beiden Radfahrern eine Blutprobe entnommen.

———————-
Nottuln
———————-
Verkehrsunfallflucht

Eine 73-jährige Autofahrerin aus Nottuln stand am Freitag, 22.09. gegen 17.15 Uhr vor einer Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage. Nach Wechsel auf Grünlicht fuhr sie aufgrund des geplanten Abbiegevorgangs sehr langsam an. Ein anschließend flüchtiger Fahrer eines weißen Kastenwagens missachtete die erforderliche Sorgfalt und fuhr zu schnell oder zu stark an, sodass er auf den Pkw der Frau auffuhr. Daraufhin bog die Frau in die Heriburgstraße ein, der Fahrer des anderen PKW entfernte sich jedoch unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt, Hinweise an die Polizei in Coesfeld, Telefon 02541-140.

———————-
Olfen
———————-
Randalierer verbringt die Nacht im Polizeigewahrsam

Am 24.09.2016 (Sa), gegen 00:25 Uhr meldeten mehrere aufmerksame Zeugen eine randalierende Person auf der Bilholtstraße. Einer der Zeugen beobachtete den 23-jährigen Mann aus Olfen dabei, wie er Baustellenzaunelemente auf die Fahrbahn warf. Er verfolgte den Mann und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Der Mann biss dem Zeugen dabei in einen Finger. Polizeibeamte transportierten den Mann ins Polizeigewahrsam in Dülmen zur Verhinderung weiterer Straftaten. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Olfen
———————-
Verkehrsunfall mit vier schwer verletzten Personen

Ein Pkw-Fahrer aus Ascheberg befuhr mit einem Pkw die Birkenallee in Richtung Lüdinghausen. Ausgangs einer Linkskurve stieß er frontal mit einem entgegenkommenden PKW zusammen, der von einem 31-jährigen Olfener geführt wurde. Hierdurch wurde der Ascheberger in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Olfener Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack schwerst verletzt geborgen werden. Im Fahrzeug des Olfeners befanden sich noch eine 31-jährige und 57-jährige Mitfahrerin ebenfalls aus Olfen, die schwer verletzt wurden. Der Ascheberger Pkw-Fahrer wurde durch einen Rettungshubschrauber einer Spezialklinik zugeführt. Die verletzten Olfener wurden nach notärztlicher Betreuung durch Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

Während der Rettungsarbeiten musste die Birkenallee für 2 Stunden komplett gesperrt werden.

Eingesetzte Kräfte:
– 3 Fustkw.
– 3 RTW
– 1 NEF, 1 RTH

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Sportfotos des Jahres im Steinfurter Kreishaus

Für Sport- und Fotografiebegeisterte lohnt sich in den kommenden Wochen der Weg ins Steinfurter Kreishaus, Tecklenburger Straße 10. Bis Donnerstag, 13. Oktober, ist die Wanderausstellung um den Wettbewerb „Das Sportfoto des Jahres“ im Foyer des Kreishauses zu sehen, zu dem … weiterlesen

134 Absolventen verlassen die Hochschule der Polizei

Die alljährliche Verabschiedung der Absolventen des Masterstudienganges “Öffentliche Verwaltung – Polizeimanagement” der Deutschen Hochschule der Polizei in der Stadthalle Hiltrup ist traditionell ein Anlass, um die Herausforderungen des polizeilichen Berufslebens zu reflektieren und zukünftige Herausforderungen zu skizzieren, die auf die … weiterlesen

Vorbildliche Zusammenarbeit in der Stadtregion

Die zwölf Kommunen der Stadtregion Münster haben mit ihrem Konzept zur interkommunalen Zusammenarbeit die zweite Stufe eines Landeswettbewerbs erreicht. Nun kann die Stadtregion mit finanzieller Unterstützung des NRW-Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr ihren Beitrag im Detail ausarbeiten. Das … weiterlesen

Fahrräder und Fundsachen unter dem Hammer

Versteigerung - Symbolbild

Hier gibt es oft noch echte Schnäppchen – Zur nächsten Fundsachenversteigerung am Freitag, 30. September, lädt die Stadt Münster in die Fundfahrradstation, Industrieweg 75, ein. 60 Fahrräder und andere Fundsachen, die in das Eigentum der Stadt übergegangen sind, werden meistbietend … weiterlesen