Zwei Jugendliche ertrinken im Kanal in Ibbenbüren

Am frühen Sonntagmorgen (18.09.) gegen 03.15 Uhr, ereignete sich auf der Hafenstraße 14, dem ehemaligen Gelände der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes in Ibbenbüren, aus noch ungeklärter Ursache ein tödlicher Verkehrsunfall.

Ein Fahrzeug, besetzt mit drei Jugendlichen, stürzte im Verlauf einer “Spritztour” in den Kanal. Ein 17-jähriger Ibbenbürener konnte sich aus dem Fahrzeug befreien, ein 14-jähriger Mitfahrer aus Ibbenbüren und ein 15-jähriger Mitfahrer aus Mettingen konnten nur noch tot geborgen werden.

Der 17-jährige Ibbenbürener wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und blieb dort stationär.

Taucher der Feuerwehr Ibbenbüren fanden das Fahrzeug im Wasser, das durch eine Spezialfirma geborgen werden musste.

Wer fuhr konnte bis jetzt noch nicht ermittelt werden.