Ist die liebestolle Rosemarie die Mörderin?

Es ist wieder soweit. Für alle Wilsberg-Fans hat das Warten ein Ende. Denn der neue ZDF-Münster-Krimi „Wilsberg – In Treu und Glauben“ läuft am 23. November um 19 Uhr im Kino „Cineplex“ am Albersloher Weg.

Ekki will heiraten. Wilsberg soll Trauzeuge werden. Der will das eigentlich gar nicht, denn er hält nicht viel von Ekkis Zukünftiger. Und dann wird auch noch der Pfarrer, der Ekki trauen sollte, tot aufgefunden. Anna Springer übernimmt die Ermittlungen, sie richten sich alsbald gegen Rosemarie Dettmer, eine Frau aus der Gemeinde, die den Pfarrer mit ihrem Liebenswahn verfolgte. Anwältin Alex ist allerdings von der Unschuld ihrer neuen Mandantin Rosemarie überzeugt. Derweil bereitet Overbeck einen zünftigen Junggesellenabend für Ekki vor … Wie die Freunde aus diesen emotionalen und kriminalistischen Wirren wieder herausfinden, können münstersche Wilsberg-Fans bereits am 23. November verfolgen.

Angesagt haben sich zu dem von Filmservice Münster.Land, ZDF, Produktionsfirma Warner Bros. und Cineplex präsentierten Kino-Event alle Hauptdarsteller und zahlreiche weitere Mitwirkende. Erwartet werden unter anderem Leonard Lansink („Wilsberg“), Oliver Korittke („Ekki“), Ina Paule Klink („Alex“), Rita Russek („Anna Springer“), Roland Jankowsky („Overbeck“) und Vittorio Alfieri („Grabowski“). Unter den Gästen wird auch der Regisseur des Films, Marc Rensing, sein. Er stammt aus Gronau und freut sich auf sein „Heimspiel“ in Münster.
Der Vorverkauf für „Wilsberg – In Treu und Glauben“ läuft ab sofort. Im ZDF ist der Münster-Krimi am 17. Dezember um 20.15 Uhr zu sehen.

Foto: ZDF/Warner Bros.