Tagesarchive: 5. Dezember 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 05.12.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
18-Jähriger bei Raubversuch mit Messer verletzt – Zeugen gesucht

Drei unbekannte Männer überfielen am Samstagabend (03.12., 21.40 bis 21.45 Uhr) einen 18-jährigen Münsteraner an der Bushaltestelle Albersloher Weg Ecke Heumannsweg und verletzten ihn schwer.

Das Opfer war mit dem Bus an der Haltestelle ausgestiegen. Zu dieser Zeit standen drei junge marokkanische Männer neben der Haltestelle.

Als der 18-jährige Halbmarokkaner an den Männern vorbeilief, forderten sie ihn auf sein Geld und sein Handy herauszugeben. Dabei sprachen sie ihn in marokkanischer und in französischer Sprache an. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, drückte ihn ein Täter zudem gegen eine Mauer. Weil der Münsteraner weder Geld noch Telefon bei sich trug, ergriff er die Flucht.

Beim Weglaufen in panischer Angst spürte der 18-Jährige zwei Stöße im Rücken. Doch erst in Gremmendorf in der Wohnung seiner Freundin sah er das Blut an seinem Körper. Die Täter hatten ihm offensichtlich mit einem Messer zweimal in den Rücken gestochen.

Die drei Räuber sind circa 20-25 Jahre alt und marokkanischer Herkunft.

Hinweise auf die unbekannten Täter nimmt die Polizei unter 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Vor den Augen der Polizei mit 1,3 Promille rasant abgebogen

Polizisten hielten am Montagmorgen (05.12., 03.05 Uhr) einen alkoholisierten 27-jährigen Everswinkeler in der Von-Steuben-Straße mit seinem VW an.

Der Mann fiel den Beamten auf, als er rasant mit seinem Auto an der Kreuzung Hafenstraße Ecke Von-Steuben-Straße nach rechts abbog. Danach parkte er halb in der Parkbucht und halb auf dem Gehweg ein. Anschließend stieg der 27-jährige aus und ließ den Motor laufen.

Bei der Kontrolle rochen die Ordnungshüter Alkohol in der Atemluft. Ein Test zeigte 1,3 Promille. Der 27-Jährige musste sein Blut und den Führerschein abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Pkw kollidiert mit Lkw auf der Autobahn 1 – 46-jähriger Fahrer pustet 1,6 Promille

Ein offensichtlich betrunkener Autofahrer verursachte am frühen Samstagmorgen (3.12., 03:00 Uhr) einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 bei Münster-Süd. Der 46-jährige Mann aus Ascheberg fuhr auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Bremen. Plötzlich verlor er die Kontrolle über seinen Ford und kollidierte mit dem Anhänger eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw aus Osnabrück. Nach dem Zusammenstoß schleuderte der Ford über alle drei Spuren und blieb auf dem linken Fahrstreifen stehen. Bei der Unfallaufnahme rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft des 46-Jährigen. Ein Test zeigte 1,6 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

———————-
Münster
———————-
Fahrräder und Fahrradanhänger aus Tiefgarage mitgenommen – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte entwendeten am Sonntag (4.12.) zwischen 15:30 und 17:10 Uhr zwei Fahrräder und einen Fahrradanhänger aus einer Tiefgarage an der Hoffschultestraße. Wie die Diebe in die Garage im Mauritzviertel gekommen sind, ist bislang völlig unklar. Die Beute hat einen Wert von insgesamt 500 Euro.

Vielleicht haben aufmerksame Nachbarn die Diebe beobachtet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Hiltrup – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen in der Zeit von Samstagmorgen (3.12., 10:30 Uhr) bis Sonntagnachmittag (4.12., 15 Uhr) in ein Einfamilienhaus an der Straße Schlagholz in Hiltrup ein. Die Täter kamen über die Rückseite des Hauses und hebelten ein komplettes Fenster aus dem Rahmen. Anschließend durchsuchten sie alle Räume nach Wertgegenständen. Was die Diebe mitnahmen, muss noch ermittelt werden.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Scheibe eingeschlagen – Handtasche aus Fußraum entwendet

Unbekannte brachen am Sonntagnachmittag (4.12., 15:15 Uhr bis 16:30 Uhr) einen Seat in Gelmer am Hessenweg auf und entwendeten eine Handtasche. Die Täter schlugen die Beifahrerscheibe des Wagens ein und nahmen die Tasche samt Portemonnaie mit EC-Karte, Ausweis, Bargeld und Krankenversicherungskarte mit.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

In diesem Fall hatten die Fahrzeugbesitzer die Tasche nur für eine gute Stunde liegen lassen. Die Polizei rät Wertgegenstände nie, auch nicht für einen kurzen Augenblick in Fahrzeugen liegen zu lassen.

———————-
Münster
———————-
Schaufensterscheibe eingeworfen – Zeugen gesucht

Unbekannte zerstörten in der Nacht zu Sonntag (4.12.) die Schaufensterscheibe eines Versicherungsbüros am Hansaplatz Ecke Wolbecker Straße. Die Täter warfen einen Stein in die Scheibe. Es entstand ein 45 mal 45 Zentimeter großes Loch in der Doppelverglasung. Anschließend verschwanden die Vandalen unerkannt. Eine aufmerksame Zeugin bemerkte das Loch Sonntagmittag (4.12., 11:45 Uhr) und alarmierte die Polizei.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Ungebremst aufgefahren – Airbags ausgelöst

ms_ungebremst_aufgefahrenEtwa 20.000 Euro Sachschaden und eine leichtverletzte Person ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom Samstagmittag (03.12., 12.15 Uhr) an der Einmündung Weseler Straße Ecke Moltkestraße.

Eine 45-jährige Münsteranerin war mit ihrem Renault Scenic auf der linken Geradausfahrspur der Weseler Straße in Richtung stadtauswärts unterwegs.

An der Einmündung Weseler Straße Ecke Moltkestraße bemerkte sie den an der roten Ampel stehenden Seat eines 39-jährigen Dülmeners zu spät und fuhr ungebremst hinten auf. Durch die Wucht des Aufpralls lösten ihre Airbags aus.

Die 45-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in der Jopseph-Haydn-Straße – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte hebelten am Samstag (03.11., 16 bis 19 Uhr) die Terrassentür einer Doppelhaushälfte in der Joseph-Haydn-Straße auf.

Die Einbrecher gelangten über ein Nachbargrundstück an die Rückseite des Hauses und hebelten dort unbemerkt die Holztür auf. Im Haus durchsuchten sie sämtliche Räume und Möbelstücke. Mit einem iPad und einem goldenen Armreif als Beute entkommen sie unerkannt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Nienberge – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte hebelten am Freitagabend (02.11., 17.45 bis 18.50 Uhr) die Terrassentür eines freistehenden Einfamilienhauses am Gieselbertweg auf.

Die Einbrecher durchsuchten anschließend das gesamte Haus nach Wertgegenständen.

Mit zwei Dosen Münzgeld und mehreren silbernen Modeschmuckringen entkommen sie am Ende unerkannt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mit gestohlen Kennzeichen und unter Drogeneinfluss unterwegs

Polizisten stoppten am Sonntagmorgen (04.12., 06.30 Uhr) auf dem Mecklenburger Weg einen Audi A4 mit gestohlenen Kennzeichen und sechs Insassen.

Auf dem Fahrersitz des Wagens saß ein 27-jähriger Münsteraner. Die Beamten stellten schnell fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Weil der 27-Jährige einige Tage zuvor auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen worden war, nahmen ihn die Polizisten fest. In der Polizeiwache ist ihm eine Blutprobe entnommen worden. Den Audi hatte er einige Tage zuvor privat gekauft und nicht angemeldet.

Bei zwei der fünf anderen Fahrzeuginsassen fanden die Ordnungshüter weiteres Rauschgift. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Taschendiebe lenken ihr Opfer ab und greifen zu – Zeugen gesucht

Zwei unbekannte Männer entwendeten am Sonntagmorgen (04.12., 04.30 Uhr) einer 24-jährigen Frau aus Ahlen das Handy aus ihrer Jackentasche.

Die beiden Männer sprachen die Ahlenerin und ihre Freundin auf der Wolbecker Straße an und fragten nach dem Weg. Nachdem die Frauen den Weg erklärt hatten, folgten ihnen die Männer bis zum Bremer Platz.

Einer der Männer zog dort der 24-Jährigen von hinten an ihrer Hand und kam ihr anschließend körperlich nah. Diese unangenehme Situation nutzte der zweite Täter aus und fischte der Frau das Handy aus ihrer Jackentasche. Anschließend flüchteten die Männer mit dem erbeuteten Telefon in Richtung Wolbecker Straße.

Die beiden Männer sind circa 20 bis 25 Jahre alt. Der erste Täter ist etwa 1,60 Meter groß und trug eine helle Jacke. Der Handydieb ist ungefähr 1,70 Meter groß und war mit einer schwarzen Jacke bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch mit Gullydeckel – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte warfen am Sonntagmorgen (04.12., 02.00 Uhr) mit einem Gullydeckel die Eingangstürscheibe einer Tankstelle an der Mondstraße ein und entwendeten mehrere Stangen Zigaretten.

Die Täter hatten den schweren Gullydeckel in der Straße “Neuheim” aus dem Rinnstein hochgenommen und damit die Scheibe eingeworfen.

Im Geschäft rafften die Einbrecher schnell einige Stangen Zigaretten zusammen und flüchteten in unbekannte Richtung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Schwerer Verkehrsunfall in Amelsbüren

Eine 67-jährige Frau aus Lüdinghausen befuhr gegen 17:15h die Ottmarsbocholter Straße in Richtung Amelsbüren. Ca. 400 Meter hinter der Hausnummer 117 kam sie aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.
Anschließend wurde der Ford zurückgeschleudert und stürzte in den rechtsseitigen Graben. Die Fahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und konnte erst durch Spezialgerät der Feuerwehr geborgen werden. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen zur Ursache dauern an.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
06.12.2016
———————-
Am 06.12.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße
Weseler Straße
Hammer Straße
Steinfurter Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Wiedaustraße
Pater Kolbe Straße
Roxeler Straße
Horstmarer Landweg
Sentruper Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Kreisgebiet Steinfurt: Einbruchsdelikte/Sachbeschädigungen

Rheine, Salzbergener Straße, Gaststätte, Zeit: Montag, 05.12.2016, 01.30 Uhr – 08.40 Uhr Einbruch über eine Nebeneingangstür. Täter wollten einen Tresor entwenden, ließen diesen aber aus unbekannten Gründen zurück. Hinweis bitte unter 05971/938-4215.

Steinfurt-Bu., Sellen, Baustelle Zeit: Freitag, 02.12.2016, 13.00 Uhr – Sonntag, 05.12.2016, 07.30 Uhr Unbekannte Täter gelangten auf die Baustelle der neuen Kreisstraßenmeisterei, zwischen der L 510 und der B 54. Sie brachen dort zwei Container auf und zapften etwa 300 Liter Dieselkraftstoff ab. Dort könnten verdächtige Fahrzeuge bemerkt worden sein. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

Ibbenbüren, Bodelschwinghstraße, Fahrzeug Zeit: Sonntag, 04.12.2016, 19.50 Uhr – Montag, 05.12.2016, 07.30 Uhr Täter zertrümmerten ein Fenster. Das fest installierte Navigationsgerät wurde ausgebaut und entwendet. Sachschaden: etwa 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Recke-Steinbeck, Recker Straße, Fahrzeug Zeit: Sonntag, 04.12.2016, 00.00 Uhr Taxi (Ford-Transit) parkte auf dem Gelände einer Gaststätte, Recker Straße 23. Unbekannter warf eine Bierflasche in die Seitenscheibe des Fahrzeugs. Sachschaden etwa 300 Euro. Zeugen melden sich bitte unter 05451/591-4315.

Rheine, Steinfurter Straße, Garage/Geräteraum Zeit: Freitag, 02.12.2016, 23.45 Uhr – Samstag, 03.12.2016, 00.00 Uhr Unbekannte wollten in den Geräteraum hinter der Garage einsteigen. Mit einem Stein äußere Scheibe beschädigt, nicht hinein gelangt. Sachschaden
500 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Laer, Klingenhagen, Baucontainer Zeit: Freitag, 02.12.2016, 19.30 Uhr – Samstag, 03.12.2016, 07.30 Uhr Täter hielten sich auf einer Baustelle auf, brachen einen Baucontainer auf, entwendeten einen Akkuschrauber sowie Zubehör. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

Lengerich-Wechte, Schreibenwiesen, Wohnhaus Zeit: Samstag, 03.12.2016, 16.15 Uhr – 20.20 Uhr Versuch, die Haustür aufzubrechen. Dies ist nicht gelungen, Täter nicht im Gebäude. Sachschaden etwa 500 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515. Zeugen in dem Bereich an der A 1 gesucht.

Neuenkirchen, Erlenstraße, Firmengebäude Zeit: Sonntag, 04.12.2016, 07.00 Uhr – Sonntag, 04.12.2016, 11.30 Uhr Unbekannte begaben sich in das Büro eines Unternehmens und entwendeten sich dort einen Geldkassette und eine Geldtasche. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Lengerich, Ringeler Straße, Bäckerei Samstag, 03.12.2016, Nacht bis 04.40 Uhr Zulieferungsfahrer stellte um 04.40 Uhr eine aufgebrochene Zugangstür fest. Täter hatten Räume betreten und Schränke geöffnet. Becher mit etwas Trinkgeld entwendet. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Hopsten-Halverde, Dieselstraße, Firma Zeit: Donnerstag, 01.12.2016, 23.00 Uhr – Freitag, 02.12.2016, 06.00 Uhr Täter brachen eine Tür zu einer Halle auf und entwendeten aus dem Innenraum zahlreiche Makita-Akkuschrauber im vierstelligen Euro-Gesamtwert.
Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Emsdetten, Albertstraße, Wohnhaus Zeit: Freitag, 02.12.2016, 23.57 Uhr Täter schlugen zunächst mehrfach gegen die Scheibe einer Tür. Dann warfen sie einen Stein hindurch. Ein Bewohner bemerkte dies und machte auf sich aufmerksam. Der Unbekannte/Die Unbekannten flüchteten unerkannt. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Rheine
———————-
Wohnwagen gestohlen

WohnwagenUnbekannte Diebe haben sich in der Zeit zwischen Samstagnachmittag, 13.00 Uhr und Sonntagmorgen (04.12.), 10.20 Uhr, auf einem Firmengelände an der Buchenstraße aufgehalten. Nachdem die Täter das Schloss am Zugangstor aufgebrochen hatten, entwendeten sie einen Caravan der Marke Fendt 650. Am Heck des Wohnanhängers befindet sich ein rosafarbener großflächiger Aufkleber in der Form eines Golfspielers. Das Kennzeichen des Anhängers haben die Diebe abgeschraubt und am Tatort zurückgelassen. Bereits am Freitagabend (02.12.), gegen 23.35 Uhr, haben sich Unbekannte auf einem Firmengelände an der Röntgenstraße aufgehalten. Auf dem Gelände waren ebenfalls hochwertige Wohnanhänger abgestellt. Nachdem die Täter einen Alarm ausgelöst hatten, ergriffen sie die Flucht. Die Polizei sucht in beiden Fällen nach Zeugen. Sie fragt insbesondere, wer hat den Caravan mit dem auffälligen Aufkleber am Heck gesehen oder kann Angaben zum Verbleib des Fahrzeugs machen. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Auf der Voßstraße ist am Montagvormittag (05.12.2016) ein VW-Transporter mit einer Radfahrerin zusammengeprallt. Dabei erlitt die 73-jährige Fahrradfahrerin aus Emsdetten schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus, wo sie stationär verblieb. Den Schilderungen zufolge wollte der 57-jährige Fahrer des Kleintransporters von der Voßstraße nach links in die Höftstraße abbiegen. Im Einmündungsbereich kam es zu Kollision, mit Fahrrad der Emsdettenerin, die auf dem Geh-/Radweg in Richtung Borghorster Straße fuhr. Am Wagen des Rheinensers war kein Schaden erkennbar. Der Sachschaden am Fahrrad wird auf etwa 150 Euro geschätzt.

———————-
Greven
———————-
Ladendieb ertappt

Am Freitagvormittag (02.12.2016) ist in einem Geschäft in der Grevener Innenstadt ein Mann bei einem Diebstahl bemerkt worden. Der Mann verließ dann das Ladenlokal und flüchtete.

Dabei wurde er von zwei Zeugen verfolgt und im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gestellt, in das er geflüchtet war. Der 37-Jährige ließ dort Teile des Diebesgutes, hochwertige Elektronikartikel, fallen und wehrte sich. Er schlug einem Zeugen gegen den Kopf, riss sich los und lief davon. Der Grevener konnte von der eingesetzten Polizei vorläufig festgenommen werden. Da gegen ihn ein Haftbefehl vorlag wurde er mit zur Polizeidienststelle und von dort später in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Laut Haftbefehl hat er eine viermonatige Strafe zu verbüßen.

———————-
Altenberge
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Auf der Laerstraße (L 579) hat sich am späten Freitagabend (02.12.2016) ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei erlitten die beiden 19 und 25 Jahre alten Autofahrer leichte Verletzungen.

Drei in den beiden Fahrzeugen mitfahrende Insassen wurden ebenfalls leicht verletzt. Die Gesamtsachschäden an den Fahrzeugen werden auf etwa 6.500 Euro geschätzt. Gegen 23.30 Uhr wollte ein 25-jähriger Autofahrer aus Münster von Altenberge kommend nach links auf die Zufahrt zur B 54 in Richtung Münster fahren. Beim Abbiegen kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Wagen des 19-jährigen Nordwalders, der sich aus Richtung Laer genähert hatte.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Samstagnachmittag (03.12.) ist auf dem K&K Parkplatz an der Bismarckstraße ein schwarzer Audi A4, Avant, angefahren worden. Der Audi war dort zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr geparkt und wurde hinten links am Stoßfänger beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Es werden Zeugen gesucht. Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Zweimal Verkehrsunfallflucht

Am Freitag (02.12.2016) ist “An der Reichsbahn”, auf dem Parkplatz an der Fußgängerbrücke, ein grauer Ford Focus Turnier angefahren und an der Heckklappe und an der Stoßstange beschädigt worden. Der Ford war dort in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 16.05 Uhr geparkt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Ein weiterer PKW ist am Freitagabend (02.12.), in der Zeit zwischen 17.45 Uhr und 20.15 Uhr, auf dem Parkplatz gegenüber dem Haupteingang des Aaseebades beschädigt worden. An dem silberfarbenen Ford Focus wurde die Fahrertür großflächig eingedrückt. Der Sachschaden wird hier ebenfalls auf etwa 2.000 Euro geschätzt. In beiden Fällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Es werden Zeugen gesucht. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Pressebericht der Kreispolizeibehörde Steinfurt

Einbruchdiebstahl – Rheine, In den Wiesen; Freitag, 02.12.2016, 17:00 Uhr – Samstag, 03.12.2016, 11:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen nach Aufbrechen der Eingangstür in einen Kindergarten ein. Entwendet wurden 3 Laptops sowie ein Computer mit Tastatur und Monitor. Die Polizei Rheine bittet um Hinweise auf den oder die Täter unter der Rufnummer 05971-9380.

Diebstahl einer Arbeitsmaschine – Tecklenburg-Brochterbeck; Horstmersch, Mittwoch, 30.11.2016, 12:00 Uhr bis Samstag, 03.12.2016
Unbekannte Täter entwendeten aus einer offenen Scheune eine rote 1,6 Tonnen schwere selbstfahrende Arbeitsmaschine mit zwei Anbaugeräten. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei in Lengerich, Tel.: 05481-93370.

Einbruchdiebstahl – Emsdetten, Heideweg; Samstag,03.12.2016, 12:00 – 20:30 Uhr
Unbekannte Täter drangen nach Einschlagen einer Fensterscheibe in ein Einfamilienhaus ein, in dem sie anschließend sämtlicher Räumlichkeiten durchsuchten. Nach bisherigem Ermittlungsstand entwendeten die Täter ein Laptop. Sachdienliche Hinweise, insbesondere Angaben zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Tatortes, nimmt die Polizei Emsdetten entgegen, Tel. 02572-93060.

Einbruchdiebstahl – Emsdetten, Schüttenrode; Samstag, 03.12.2016, 21:30 Uhr – Sonntag, 04.12.2016, 00:45 Uhr
Unbekannte Täter schlugen mit einem Stein eine Fensterscheibe ein und drangen anschließend in ein Einfamilienhaus ein. Hier durchsuchten sie mehrere Räume und Behältnisse. Entwendet wurde Bargeld. Die Polizei Emsdetten sucht Zeugen, die in der Straße Schüttenrode verdächtige Beobachtungen gemacht haben, Tel. 02572-93060.

Verkehrsunfall mit -1- Schwerverletzten – Emsdetten, Borghorster Straße; Sonntag, 04.12.2016, 00:43 Uhr
Ein 54-jähriger Fahrradfahrer aus Emsdetten befuhr die Borghorster Straße aus Richtung Buckhoffstraße kommend in Fahrtrichtung Steinfurt. Kurz nach Durchfahren des Kreisverkehrs fuhr er vom Radweg den Bordstein herunter und verlor die Kontrolle über sein Fahrrad.
Der 54-Jährige stürzte zu Boden und erlitt schwere Verletzungen. Der Emsdettener wurde in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Bei Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 54-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Wadersloh
———————-
Werbetafel von Fahrzeug beschädigt

Zwischen Sonntag, 4.12.2016, 23.30 Uhr und Montag, 5.12.2016, 13.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer eine Werbetafel an der Wenkerstraße in Wadersloh. Da die Tafel in Höhe von 2,70 Meter stark verbogen ist, dürfte der flüchtige Fahrer mit einem Bus oder einem Lkw gegen die Werbetafel gefahren sein.

Die Art der Beschädigung lässt darauf schließen, dass der Unbekannte die Wenkerstraße von der Kirche kommend in Richtung Diestedder Straße befuhr.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können oder die Verkehrsunfallflucht beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Fahrradfahrer bei Unfall verletzt

Am Montag, 5.12.2016, verletzte sich ein Fahrradfahrer gegen 12.14 Uhr bei einem Unfall auf der Windmühlenstraße in Ostenfelde.

Eine 20-jährige Ostenfelderin befuhr mit ihrem Auto die Windmühlenstraße in Richtung Dorfstraße. An der Einmündung bog sie mit ihrem Fahrzeug rechts auf die Dorfstraße ab. Dabei kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß mit dem 67-Fahrradfahrer. Der mit seinem Fahrrad den Radweg ortseinwärts befuhr. Der Senior stürzte und verletzte sich. Rettungskräfte brachten den Oelder zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von circa 2.500 Euro.

———————-
Füchtorf
———————-
Auto prallte seitlich gegen einen Baum

Am Montag, 5.12.2016, gegen 5.10 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Straße Rippelbaum in Füchtorf. Eine 43-jähirge Füchtorferin befuhr mit ihrem Pkw die Straße Rippelbaum aus Füchtorf kommend in Fahrtrichtung Peckeloh. Kurz hinter einer Einmündung kam sie mit ihrem Fahrzeug vermutlich aufgrund der glatten Fahrbahn ins Rutschen. Das Auto drehte sich und prallte mit der Fahrerseite gegen einen am rechten Straßenrand stehenden Baum. Dabei wurde die Autofahrerin in dem Pkw eingeklemmt werden, so dass die Feuerwehr die Bergung der Füchtorferin durchführte. Bei dem Unfall verletzten sich die 43-Jährige schwer und ihr 19-jähriger Beifahrer aus Füchtorf leicht. Rettungskräfte brachten die Verletzten zur weiteren ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser. Der stark beschädigte Pkw wurde abgeschleppt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt circa 7.500 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die am Donnerstag, 1.12.2016, um 10.00 Uhr, eine Verkehrsunfallflucht an der Einmündung Bahnhofstraße/Ruggestraße in Oelde beobachtet haben. Eine 20-jährige Fußgängerin wollte die Ruggestraße aus Richtung Bahnhofstraße in Richtung Ladestraße überqueren. Ein aus Richtung Ruggestraße kommender Autofahrer hielt seinen Pkw an und ermöglichte der Ahlenerin nach Handzeichen das Überqueren der Straße. Als sich die junge Frau mittig der Straße befand, fuhr der unbekannte Fahrzeugführer an. Dabei berührte er mit dem Pkw die 20-Jährige, die stürzte und sich leicht verletzte. Der Autofahrer kümmerte sich nicht weiter um die Frau und fuhr davon. Hinweise zur Unfallflucht nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Einbruch in Grundschule

In der Zeit von Freitag, 09.12.2016, 13:10 Uhr bis Sonntag, 04.12.2016, 15:30 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in die Jakobusgrundschule an der Freckenhorster Straße ein. Es wurden diverse Schließfächer aufgehebelt. Über das Diebesgut kann aktuell noch keine Aussage getroffen werden. Zeugen, die verdächtige Personen, Fahrzeuge oder andere verdächtige Umstände beobachtet haben, melden sich bitte bei der Polizei in Oelde, Tel.: 02522-9150 oder per E-Mail poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Oelde
———————-
Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Am Sonntag, 04.12.2016 um 18:55 Uhr befuhr eine 59-jährige Radfahrerin aus Oelde den Radweg der Warendorfer Straße in Richtung stadtauswärts. Zur gleichen Zeit befuhr ein 47-jähriger Mann aus Oelde mit seinem PKW den Brandenburger Weg in Richtung Warendorfer Straße. An der Einmündung Warendorfer Straße/Brandenburger Weg kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem die Radfahrerin stürzte und sich leicht verletzte.

An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 200 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Am Sonntag, 04.12.2016 um 16:10 Uhr wollte eine 52-jährige Sendenhorsterin mit ihrem PKW vom Parkplatz an der Bahnhofsrückseite aus nach rechts auf die Industriestraße einbiegen.

Dabei übersah sie einen 50-jährigen Radfahrer aus Ahlen, der auf der Industriestraße in Richtung Dolberger Straße unterwegs war. Der Radfahrer kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 550 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Am Samstag, 03.12.2016 um 11 Uhr wurde 78-jährige Beckumerin von einem 46-jährigen PKW-Fahrer aus Beckum auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes an der Sternstraße in Beckum angefahren. Dabei wurde die 78-jährige Beckumerin leicht verletzt.

———————-
Warendorf
———————-
Eine verletzte Person nach Verkehrsunfall

Am Sonntag, 04.12.2016, um 09:04 Uhr, wurde bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Diekamp in Warendorf eine Person leicht verletzt.

Ein 26-jähriger Warendorfer befuhr mit seinem Pkw den Diekamp in Warendorf. Auf Höhe der Einmündung Diekamp/Splieterstraße beabsichtigte er, nach links in die Splieterstraße einzubiegen. Hierbei kollidierte der Pkw-Fahrer mit einem 66-jährigen Pedelec-Fahrer, ebenfalls aus Warendorf.

Der Pedelec-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Schule

In Oelde wurde in der Zeit zwischen Freitag, 02.12.2016, 17:00 Uhr und Sonntag, 04.12.2016, 10:25 Uhr, in eine Schule an der Straße Zum Drostenholz eingebrochen.

Von bislang unbekannten Tätern wurde ein Fenster zu einem Klassenraum gewaltsam geöffnet und das Objekt betreten. In der Schule wurden Räumlichkeiten ebenfalls gewaltsam geöffnet und durchsucht. Angaben zu möglichem Diebesgut konnten bislang nicht gemacht werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Oelde, unter der Telefonnr.: 02522-915-0, zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am Sonntag, 04.12.2016, um 11:25 Uhr, ereignete sich in Beckum auf der Oelder Straße ein Verkehrsunfall.

Eine bislang unbekannte männliche Person öffnete die Fahrertür eines am Fahrbahnrand abgestellten Pkw und trat dabei auf die Fahrbahn der Oelder Straße. Diese Aktion zwang einen 25-jährigen Beckumer, welcher mit seinem Pkw die Oelder Straße in Richtung Vellern befuhr, zu einem Ausweichmanöver. Dabei kollidierte er mit dem Pkw eines ihm entgegen kommenden 62-jährigen Mannes aus Ennigerloh.

Die unbekannte Person stieg in sein Fahrzeug und entfernte sich von der Unfallstelle. Es soll sich bei diesem Fahrzeug um einen Pkw der Marke BMW, Typ X3, gehandelt haben.

An den Unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von 3.500,- Euro, beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem möglichen Unfallverursacher machen können, sich bei der Polizeiwache Beckum, unter der Telefonnr.: 02521-911-0, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in ein Reihenhaus

Am 03.12.2016 in der Tatzeit von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr drangen unbekannte Personen in ein Reihenhaus an der Beumers Wiese in Ahlen ein. Sämtliche Räume wurden nach Wertgegenständen durchsucht. Entwendet wurde u.a. Bargeld und Schmuck. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Ahlen, Telefonnummer 02382-9650, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit leichtverletzter Fahrradfahrerin

Eine 51- jährige Ahlenerin befuhr am 03.12.2016, um 17.45 Uhr, mit ihrem Pkw VW Golf die Warendorfer Straße. Im Kreuzungsbereich Konrad-Adenauer- Ring/ Warendorfer Straße, mit vorhandener Lichtzeichenanlagen (LZA), beabsichtigte die 51-jährige bei Grünlicht nach rechts in den Konrad-Adenauer- Ring abzubiegen.

Beim Abbiegen kollidierte die 51- jährige Ahlenerin mit einer 13- jährigen Radfahrerin aus Ahlen. Die 13- jährige Ahlenerin befuhr den Radweg der Warendorfer Straße und überquerte den Konrad- Adenauer- Ring an der für sie mit Grünlicht zeigenden LZA in Fahrtrichtung Vorhelmer Weg. Die 13- jährige Ahlenerin verletzte sich leicht.

———————-
Beckum
———————-
Einbrecher Auf dem Sonnenschein unterwegs

Im Tatzeitraum zwischen Freitag, 02.12.2016, 18:30 Uhr, und Samstag, 03.12.2016, 01:59 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus auf der Straße Auf dem Sonnenschein ein.

Nachdem sich die Täter gewaltsam Zutritt zum Objekt verschafft hatten, durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten im Haus. Es wurde u.a. Bargeld entwendet, im Haus entstanden Sachschäden.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Beckum, unter der Telefonnr.: 02521-911-0, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am Samstag, 03.12.2016, um 11:50 Uhr, ereignete sich auf der Walther-Rathenau-Straße in Ahlen ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Ein 47-jähriger Ahlener befuhr mit seinem Pkw die Walther-Rathenau- Straße in Fahrtrichtung Zum Richterbach in Ahlen. Hierbei übersah er ein Betonhindernis zur Verkehrsführung und kollidierte mit diesem.

Durch den Aufprall wurde der Fahrzeugführer verletzt und der Pkw stark beschädigt. Der Fahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

———————-
Ennigerloh
———————-
Polizei setzt Hubschrauber zur Suche nach hilfloser Person ein

Mit Hilfe eines Hubschraubers hat die Polizei in der Nacht zu Samstag n Ennigerloh-Ostenfelde nach einer hilflosen Person gesucht.

Gegen 03:20 Uhr hat eine Zeugin eine ältere männliche Person beobachtet, die barfuß und nur mit einem kurzen Schlafanzug bekleidet in über die Dorfstraße in Ostenfelde lief. Auf eine Ansprache reagierte die Person nicht.

Die informierte Polizei leitete aufgrund der vorherrschenden Außentemperaturen unter dem Gefrierpunkt sofort umfangreiche Suchmaßnahmen ein. Dabei wurde auch ein Hubschrauber der Polizei mit einer Wärmebildkamera eingesetzt.

Gegen 04:40 Uhr fand eine weitere Zeugin die ältere verwirrte Person in einer Bauernschaft im Bereich der Straße “Im Stuftei”. Die Person war unterkühlt und leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

———————-
Beckum
———————-
Zwei weitere Einbrüche in Einfamilienhäuser

Am Freitag, 02.12.2016, wurden der Polizei in Beckum zwei weitere Einbrüche in Einfamilienhäuser gemeldet.

Auf der Straße Auf Sonnenschein drangen unbekannte Täter in der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:20 Uhr gewaltsam in ein weiteres Einfamilienhaus ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räume und konnten anschließend unerkannt entkommen. Es wurde augenscheinlich nichts entwendet.

An der Stromberger Straße drangen in der Zeit von 17:30 Uhr bis 20:20 Uhr ebenfalls unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein. Auch hier wurden die Räume und Schränke durchwühlt. Der oder die Täter erbeuteten Schmuck und Bargeld.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Beckum, Telefon 02521-9110 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in ein freistehendes Einfamilienhaus

Am 02.12.2016, in der Tatzeit zwischen 17.00 Uhr und 18.15 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Straße Auf Sonnenschein in Beckum ein. Im Haus wurde das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss nach Wertgegenständen durchsucht. Nach ersten Angaben wurden keine Gegenstände entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Beckum, Telefonnummer 02521-9110, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrerin nach Unfall gesucht

Am Samstagmorgen kam es gegen 11:10 Uhr auf der Rheinstraße zu einem Verkehrsunfall, an dem ein 29-jähriger Autofahrer und eine noch unbekannte Fahrradfahrerin beteiligt waren.

Der Autofahrer wollte in der Rheinstraße rückwärts auf sein Grundstück einfahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer jungen Radfahrerin, die die Rheinstraße in Richtung Kreuzstraße befahren hatte. Der 29-Jährige stieg sofort aus seinem Pkw und kümmerte sich um die auf den Boden gestürzte Jugendliche.

Diese sagte, dass ihr “ja nichts passiert sei” und setzte ihre Fahrt in Richtung Kreuzstraße fort. Möglicherweise war der Radfahrerin nichts passiert, an dem Pkw war jedenfalls ein Sachschaden in einer Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden.

Die etwa 15-Jährige, die mit einem rosafarbenen Damenrad mit Lenkradkorb unterwegs gewesen war, bzw. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Gerätehaus

In der Zeit zwischen Freitag, 16 Uhr, und Montag, 8 Uhr, entwendeten noch unbekannte Täter aus dem Gerätehaus des Friedhofs an der Büssingstraße einen Akkubohrer der Marke “Makita” und eine Säge der Marke “Stihl”. Der oder die Täter öffneten ein auf Kipp stehendes Fenster und gelangten so in das Gebäude.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Unfallflucht auf dem Gildekamp / Polizei sucht schwarzen BMW mit niederländischen Kennzeichen

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf dem Gildekamp einen geparkten schwarzen Audi. Trotz des angerichteten Schadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro entfernte sich der Verursacher, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein.

Nach der Aussage eines Zeugen touchierte ein schwarzer BMW mit niederländischer Zulassung beim Ausparken den Audi und dabei beschädigt. In dem flüchtigen BMW saß ein älteres Ehepaar. Der Mann sei noch ausgestiegen, habe sich den Schaden angesehen und sei dann davon gefahren.

Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871-2990) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Brand zerstört Unterstand in Ottenstein / Kripo ermittelt

Am Montag rückten gegen 05:30 Uhr die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem Feuer in die Meisenstraße aus. Hinter der Garage eines Einfamilienhauses war aus bislang unbekannten Gründen ein hölzerner Unterstand mit Kaminholz, Mülltonnen und Gartengeräten in Brand geraten.

Bei dem Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Unterstand bereits lichterloh in Flammen. Das Feuer zerstörte den Unterstand komplett, die angrenzende Garage und der darin geparkte Pkw wurden durch die Hitze beschädigt. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Das im Haus wohnende Ehepaar (76 und 75 Jahre) erlitt einen Schock. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Die Kripo in Ahaus (02561-9260) hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen aufgenommen.

———————-
Kreis Borken
———————-
Pressemeldung der Polizei Köln: Mails mit Absender “Cyber-Abteilung Polizei” im Umlauf – nicht öffnen

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei Köln vor Mails, die derzeit im gesamten Bundesgebiet an potentielle Geschädigte verschickt worden sind. Die Mails suggerieren dem Empfänger, dass diese von der Polizei stammen. Seit heute Morgen (4. Dezember) meldeten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger bei der Polizei Köln die angaben, dass sie von der `Cyber-Abteilung` der Polizei Köln eine Mail erhalten haben. Im Betreff werden sie als Beschuldigter eines Betrugsverfahrens benannt. Weiterhin sollen die Empfänger den Anhang öffnen. Da es zu Anrufen aus dem gesamten Bundesgebiet kommt, kann derzeit davon ausgegangen werden, dass bundesweit Trojaner versandt wurden. Die Polizei Köln, die nicht Verfasser dieser E-Mails ist, warnt davor, die Anhänge zu öffnen.

Potentielle Geschädigte werden gebeten, sich bei ihrer zuständigen Polizeidienststelle zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Exhibitionist im Bahia-Bad

Am Sonntag hielten sich mehrere Mädchen gegen 15 Uhr im Schwimmbecken des Bahia-Bades auf, als ein bisher unbekannter Mann seine Badehose herunterzog und sich den Minderjährigen in schamverletzender Art und Weise zeigte. Der Exhibitionist wird wie folgt beschrieben: Ca. 55 bis 60 Jahre alt, dunkelblonde kurze Haare, Bierbauch, überwiegend hellblaue Badehose.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Café / Zeugen gesucht

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 3 Uhr und 14 Uhr, hebelten bislang Unbekannte das Fenster eines Cafés an der Mühlenmathe auf und stiegen in das Gebäude. Dort brachen der oder die Täter zwei Automaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wessum / Zeugen gesucht

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 15:15 Uhr und 18 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Hamalandstraße. Der oder die Täter warfen die Scheibe eines Fensters ein, stiegen so in das Einfamilienhaus und durchsuchten mehrere Zimmer und Schränke. Entwendet wurden Bargeld und Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Borken
———————-
Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall – 67-jährige Frau verstorben

Am Mittwoch, 16.11.2016, ereignete sich auf dem Nordring in Höhe der Straße “An der Femeiche” ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine 67-jährige Fußgängerin von einem Kleintransporter angefahren und schwer verletzt wurde (wir berichteten). Die Frau aus Borken verstarb am Samstag an den Folgen ihrer Unfallverletzungen.

———————-
Raesfeld
———————-
Einbrüche auf der Lammersmannstraße und Lena-Nüssing-Straße

Am Samstag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in zwei Häuser in Raesfeld-Erle ein.

In der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 20:45 Uhr hebelten sie eine Terrassentür zu einem Reihenhaus an der Lammersmannstraße auf. Die Täter durchsuchten alle Räume und entwendeten Bargeld.

In der Zeit von 17:30 Uhr bis 22:00 Uhr hebelten sie ein Küchenfenster eines Einfamilienhauses an der Lena-Nüssing-Straße auf und durchsuchten dort ebenfalls sämtlich Räume. Was die Täter dort entwendeten stand bei der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Diebstähle aus Garagen

In der Nacht zum Samstag drangen bisher unbekannte Täter in zwei Garagen auf der Tiroler Straße ein. In der Zeit zwischen 00:00 Uhr und 02:30 Uhr entwendeten sie aus einer nicht abgeriegelten Garage ein Fahrrad und mehrere Elektrowerkzeuge, eine blaue Bosch Bohrmaschine und zwei Makita Akkuschrauber.

Aus einer anderen Garage entwendeten sie ebenfalls ein Fahrrad. Dort durchwühlten sie zuvor auch noch den dort abgestellten Pkw und Fahrradtaschen.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf dem Friedensweg

Am Freitag drangen in der Zeit zwischen 17:15 Uhr und 18:30 Uhr bisher unbekannte Männer gewaltsam in ein Haus auf dem Friedensweg ein. Sie hebelten auf der Gebäuderückseite eine Haustür auf und durchsuchten die Räume. Die Täter entwendeten Schmuck. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf der Heinrich-Michalsky-Straße

Am Samstag drangen in der Zeit von 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Reihenhaus auf der Heinrich-Michalsky-Straße ein. Sie zerschlugen eine Fensterscheibe, stiegen ein und durchsuchte mehrere Räume in Erd- und Obergeschoss. Die Täter erbeuteten neben Bargeld und Schmuck auch einen 65 Zoll Flachbildfernseher der Marke LG. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Bocholt
———————-
VW Bus entwendet

bor-bocholt-vw_bus_entwendetAm Samstag entwendeten in der Zeit von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr bisher unbekannte Täter einen blauen VW Multivan (T5) vom Bahia-Parkplatz am Hemdener Weg. An dem VW Bus im Wert von etwa 16.000 Euro mit dem Kennzeichen BOH-OL 153 befinden sich schwarze Felgen und im hinteren Bereich getönte Scheiben. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Velen
———————-
Täter nutzen günstige Gelegenheit

Am Freitag entwendeten zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr bisher unbekannte Täter eine Damenhandtasche auf der Rekener Straße. Wegen Renovierungsarbeiten stand dort in dieser Zeit eine Haustür offen. Täter nutzten die günstige Gelegenheit, betraten den Flur und stahlen die Handtasche aus dem Garderobenbereich. In der Tasche befanden sich neben persönlichen Dokumenten und Bankkarten auch zwei Handys, ein schwarzes I-Phone 7 und ein schwarzes LG G4.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Borken
———————-
Sachbeschädigung durch Böller

Am Samstag beschädigten gegen 03:50 Uhr bisher unbekannte Täter einen Stromverteilerkasten auf dem Festplatz (Freiheit). Sie zündeten einen Böller (Feuerwerkskörper) auf dem Verteilerkasten. Die Detonation riss ein faustgroßes Loch in das Gehäuse. Das Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf der Bergstraße

Am Freitag drangen zwischen 14:00 Uhr und 20:15 Uhr bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Wohnhaus auf der Bergstraße ein. Sie zerschlugen die Verglasung einer Terrassentür auf der Gebäuderückseite, stiegen ein, durchsuchten das Haus und entwendeten Schmuck. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf der Laurenzstraße / Polizei sucht Zeugen

In der Zeit von Samstag, 19:00 Uhr, bis Sonntag, 05:00 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen blauen Citroen Xsara. Der Wagen parkte am Fahrbahnrand der Laurenzstraße nahe der Heinestraße. Es entstand ein Sachschaden an der linken Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 2.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Rosendahl
———————-
Sekundarschule/ Gemeinschädliche Sachbeschädigung

In der Zeit von Freitag, 02.12.2016, 14.20 Uhr bis Sonntag, 04.12.2016, 17.00 Uhr beschmutzten unbekannte Täter eine Gebäudewand der Sekundarschule in Osterwick durch Würfe mit rohen Eiern. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld telefonisch unter 0 25 41/ 14 -0 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am Freitag, 02.12.2016 zwischen 04.45 und 19.00 Uhr beschädigte ein unbekannter Autofahrer den geparkten, weißen Toyota einer Coesfelderin am Dreischkamp und flüchtete. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld telefonisch unter 0 25 41/ 14 -0 entgegen.

———————-
Buldern
———————-
Betrunkener Autofahrer gefährdet Gegenverkehr/ Nachtrag

Die Polizei bittet den Motorradfahrer, sich bei ihr zu melden (Polizeiwache Dülmen, Tel. 0 25 94/ 79 30).

Ursprungsmeldung: Dülmen-Buldern, Weseler Straße/ Betrunkener Autofahrer gefährdet Gegenverkehr

Am Samstag, 03.12.2016 um 04.45 Uhr fuhr ein 38-jähriger Dülmener in Schlangenlinien mit seinem Auto auf der Landstraße 551 und Weseler Straße. Dabei gefährdete er einen entgegen kommenden Motorradfahrer. Die Polizei “besuchte” den Autofahrer zu Hause, nahm ihn mit zur Blutprobe und beschlagnahmte seinen Führerschein.

———————-
Davensberg
———————-
Betrunkene Autofahrerin streift Lkw im Gegenverkehr

Am Sonntag, 04.12.2016 um 18.40 Uhr verursachte eine betrunkene Aschebergerin ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Im Ortsteil Davensberg streifte sie mit ihrem Auto auf dem Mühlendamm einen entgegenkommenden Lastwagen. Es entstand ca. 750 Euro Sachschaden. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerschein der 62-Jährigen sicher.

———————-
Senden
———————-
Wohnungstür beschädigt

Am Samstag, 03.12.2016 um 05.25 Uhr versuchten unbekannte Täter sich gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung im Mehrfamilienhaus in Senden, Gartenstraße zu verschaffen. Das Schließblech der Wohnungstür brach heraus. Ein Zutritt zur Wohnung erfolgte nicht. Der oder die Täter flüchteten. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen telefonisch unter 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Werkzeuge aus Garage gestohlen

In der Zeit von Freitag, 02.12.2016, 12.00 Uhr bis Samstag, 03.12.2016, 10.00 Uhr stahlen unbekannte Täter aus einer Garage am Friedhof Rekener Straße in Coesfeld diverses elktronisches Gerät und Gärtnerbekleidung. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld telefonisch unter 0 25 41/ 14 -0 entgegen.

———————-
Havixbeck
———————-
Unbekannte treten Außenspiegel ab

In der Nacht zu Samstag, 03.12.2016 traten Unbekannte an zwei auf der Schulstraße geparkten Autos die Außenspiegel ab. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld telefonisch unter 0 25 41/ 14 -0 entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Gestohlene Kennzeichen verwendet

Bereits zum zweiten Mal wurde am Samstag, 03.12.2016 ein 47-jähriger Nottulner dabei ertappt, wie er gestohlene Kennzeichen an seinem Auto angebracht hat. Den Beschuldigten konnte die Polizei nicht antreffen; die Kennzeichen stellte sie sicher und leitete ein Strafverfahren ein. Bereits am 27.11.2016 war der Nottulner mit der gleichen Masche aufgefallen.

———————-
Billerbeck
———————-
Fünf Autoaufbrüche

In der Nacht zu Samstag, 03.12.2016 wurden in Billerbeck insgesamt vier Autos der Marken BMW und Mercedes im Bereich Massonneaustraße, Zu den Alstätten, Am Brunnenbach und Probst-Laumann-Straße aufgebrochen. Nach Einschlagen der Scheiben wurden Navigationsgeräte, Lenkräder und Airbags entwendet. In einem am Mergelkamp geparkten Golf wurde Sahne ausgeschüttet. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld telefonisch unter 0 25 41/ 14 -0 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Auto zerkratzt

In der Zeit vom 30.11. bis 03.12.2016 zerkratzten Unbekannte einen in der Grundstücksauffahrt am Erbdrostenweg in Dülmen aufgebockt stehenden, blauen Audi. Der Sachschaden beläuft sich auf 2000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen telefonisch unter 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Unbekannte entzünden Zeitungen in Mülleimer

Einen Fall von Grobem Unfug stellte die Polizei am Sonntag, 04.12.2016 um 07.16 Uhr in Capelle fest. Unbekannte entzündeten im Park an der Dorfstraße Zeitungen in zwei Stahlmülleimern. Der Löschzug Capelle rückte aus und löschte den Brand. Sachschaden entstand nicht. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen telefonisch unter 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Buldern
———————-
Fünf Wohnungseinbrüche und ein Kennzeichendiebstahl

Am Freitag, 02.12.2016 zwischen 09.30 und 20.00 Uhr kam es in Buldern im Bereich Lütke Feld, Dinkelhook und Im Ried zu vier Wohnungseinbrüchen. Es wurden jeweils die Terrassentüren aufgehebelt oder eingeschlagen. Genaue Angaben zum Diebesgut konnten die Opfer noch nicht machen. Weniger Glück hatten die Täter bei einem versuchten Wohnungseinbruch am Wemhoff. Hier hielt die Terrassentür den Bemühungen der Täter stand. Aus einer Garage im Lütke Feld stahlen Unbekannte ein Motorradkennzeichen. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen telefonisch unter 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Billerbeck
———————-
Dreister Diebstahl aus Einfamilienhaus

Am Freitag, 02.12.2016 zwischen 13.00 und 23.00 Uhr kam es zu einem dreisten Diebstahl auf der Massonneaustarße in Billerbeck. Während sich die Bewohner im Erdgeschoss des Hauses aufhielten, drangen unbekannte Täter vermutlich durch die unverschlossene Kellertür ein und entwendeten aus dem Obergeschoss Schmuck und eine Kulturtasche. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld telefonisch unter 0 25 41/ 14 -0 entgegen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

In eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Bergstraße in Nordkirchen drangen unbekannte Täter am Samstag, 03.12.2016 zwischen 15.45 und 21.05 Uhr über den Balkon ein. Sie entwendeten Schmuck. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen telefonisch unter 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Bösensell
———————-
Vier Einbrüche in Einfamilienhäuser

Am Samstag, 03.12.2016 zwischen 14.00 und 21.00 Uhr brachen unbekannte Täter in Bösensell in ein Einfamilienhaus auf der Schützenstraße und drei Einfamilienhäuser im Nieländer ein. Es wurden jeweils rückwärtige Fenster oder Terrassentüren beschädigt und die Häuser durchsucht. Zum Diebesgut hatten die Opfer noch keinen Überblick. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen telefonisch unter 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Ascheberg-Herbern
———————-
Wohnungseinbruch und Wohnungseinbruchversuch

Am Sonntag, 04.12.2016 versuchten unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden (02.40 Uhr) über einen Balkon in ein Wohnhaus am Fahlenkamp einzubrechen. Als sie das Außenrollo hochschoben, bellte der Hund der Bewohner. Die Täter flüchteten. Um 21.00 Uhr kam es zu einem Wohnungseinbruch in der Südstraße.

Unbekannte Täter kletterten auf das Dach eines Anbaus und hebelten ein Fenster auf. Aus der Wohnung stahlen sie Schmuckt. Als einer der Bewohner nach Hause kam und ob der Geräusche seinen im Treppenhaus zum Dachboden vermuteten Vater rief, flüchteten die Täter.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallverursacherin flüchtet und stellt sich später der Polizei

Am Samstag, 03.12.2016 um 17.00 Uhr beschädigte eine 77-jährige Dülmenerin mit ihrem Auto beim Fahren aus einer Parklücke ein anderes Auto. Sie fuhr zunächst davon, erschien aber später bei der Polizei, um ihre Unfallbeteiligung anzuzeigen. Der Sachschaden belief sich auf 1200 Euro.

———————-
Dülmen
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am Samstag, 03.12.2016 war ein 53-jähriger Dülmener mit seinem Audi auf der Halterner Straße in Dülmen unterwegs. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellte die Polizei Alkoholeinfluss fest. Die Folge: Blutprobenentnahme und Führerscheinsicherstellung.

———————-
Buldern
———————-
Betrunkener Autofahrer gefährdet Gegenverkehr

Am Samstag, 03.12.2016 um 04.45 Uhr fuhr ein 38-jähriger Dülmener in Schlangenlinien mit seinem Auto auf der Landstraße 551 und Weseler Straße. Dabei gefährdete er einen entgegen kommenden Motorradfahrer. Die Polizei “besuchte” den Autofahrer zu Hause, nahm ihn mit zur Blutprobe und beschlagnahmte seinen Führerschein.

———————-
Havixbeck
———————-
Audifahrer unter Drogeneinfluss

Am Samstag, 03.12.2016 um 02.15 Uhr kontrollierte die Polizei in Havixbeck auf der Münsterstraße einen 20-jährigen Audifahrer. Da der Havixbecker unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

———————-
Senden
———————-
Betrunkener Autofahrer nimmt Polizei die Vorfahrt

Ausgerechnet einem Streifenwagen nahm ein 35-jähriger Sendener am Freitag, 02.12.2016 um 19.35 Uhr in Senden auf der Bulderner Straße die Vorfahrt. Da er die Anhaltezeichen der Beamten missachtete, folgten diese dem Golffahrer nach Hause. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe.

———————-
Olfen
———————-
Betrunkener Mopedfahrer hatte keinen Führerschein

Am Sonntag, 04.12.2016 um 16.55 Uhr kontrollierte die Polizei einen 35-jährigen Olfener mit seinem Moped in Olfen auf der Straße Zur Geest. Der Fahrer hatte keinen Führerschein. Da er alkoholisiert war, wurde ihm in der Polizeiwache Lüdinghausen eine Blutprobe entnommen.

———————-
Coesfeld
———————-
31-jähriger Coesfelder unter Drogeneinfluss am Steuer

Am Montag, 05.12.2016 um 05.10 Uhr kontrollierte die Polizei den Fahrer eines BMW, der auf der B 474 in Richtung Holtwick unterwegs war. Da der 31-jährige Coesfelder unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt verboten.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht und Trunkenheit

Am Samstag, 03.12.2016, 22.30 Uhr fuhr ein 55-jähriger PKW-Fahrer aus Coesfeld aus einer Zufahrt der Bernhard-Von-Galen-Straße und beabsichtigte nach links in Richtung Münsterstraße abzubiegen. Dabei fuhr er gegen zwei auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten PKW. Anschließend setzte er zurück und fuhr erneut gegen die PKW. Daraufhin bog er von der “Bernhard-Von-Galen-Straße” nach links in die Münsterstraße Richtung “Große Viehstraße” ein ohne sich weiter um den Verkehrsunfall zu kümmern. Eine aufmerksame Zeugin meldete sich bei der Polizeileitstelle. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Flüchtige auf der B 474 Bereich Höven gestoppt werden. Während der Überprüfung stellten die Polizeibeamten erheblichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Da auch ein Atemalkoholtest deutlich positiv verlief, wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 4.200 Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Abschiebung von Flüchtlingen nach Bulgarien zulässig

Deutschland darf gesunde erwerbsfähige Asylbewerber, die bereits in Bulgarien Flüchtlingsschutz erhalten haben, dorthin abschieben. Dies hat die 12. Kammer des Verwaltungsgerichts Düsseldorf mit Urteil vom 14. November 2016, das den Beteiligten jetzt zugestellt wurde, entschieden. Die klagenden Eheleute sind syrische … weiterlesen

Stiftung Kriminalprävention unterstützt juuuport

Immer wieder hören oder lesen wir von schrecklichen Berichten, in denen sich Jugendliche zu einem Selbstmord entschließen, weil sie im Internet gemobbt wurden. Die Anonymität des Internetz schützt die Mobber und lässt die jugendlichen Opfer allein. Bei Juuuport bekommen Jugendliche … weiterlesen

Fundsachen- & Fahrradversteigerung

Fundsachen, Münster Journal

Zur letzten Fundsachenversteigerung in diesem Jahr am Freitag, 9.Dezember, lädt das Amt für Bürger- und Ratsservice in die Fundfahrradstation, Industrieweg 75, ein. Dort werden wieder Fahrräder und andere Fundsachen, die in das Eigentum der Stadt Münster übergegangen sind, meistbietend versteigert. … weiterlesen

Denkmalschutz, ein Euregio-Thema

Denkmalschutz – das war das zentrale Thema des Besuchs einer Delegation der Deutsch-Niederländischen Handelskammer auf Burg Vischering in Lüdinghausen. Direkt auf der Baustelle der Burg, die derzeit im Rahmen des Regionale-Projektes „WasserBurgenWelt“ grundlegend renoviert wird, informierte der federführende Architekt Christoph … weiterlesen

Wenn Worte wirken …

Über die Arbeit der Telefonseelsorge im Münsterland informierten sich in der vergangenen Woche die Mitglieder des Ausschusses für Arbeit, Soziales, Senioren und Gesundheit des Kreistages. Als Expertin stand dazu die Leiterin der Münsteraner Telefonseelsorge, Rita Hülskemper, mit ausführlichen Informationen zur … weiterlesen