Tagesarchive: 13. Dezember 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 13.12.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Diebe bauen Airbags, Lenkräder und Bordcomputer aus

Nach fünf Autoaufbrüchen in der Nacht von Montag (12.12.) auf Dienstag (13.12.) in Mecklenbeck sucht die Polizei Zeugen. Im Fokus der Kriminellen standen Fahrzeuge der Marke BMW. Die Diebe gingen vier 3er-Modelle und einen X1 an den Straßen Waldweg, Rockbusch, Kartwinkel und Ripenhorst an. Aus den Autos bauten sie Airbags, Lenkräder und Bordcomputer aus. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei unter 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Alle wichtigen Ratschläge für den Weihnachtsbaum-Transport mit dem Auto

Kurz vor Weihnachten erinnert die Polizei daran, dass Weihnachtsbäume beim Transport gesichert werden müssen.

Zur Befestigung sollten handelsübliche Spanngurte verwandt werden, die im Baumarkt ab circa fünf Euro erhältlich sind. Eine fehlende rote Fahne zieht ein Verwarngeld von 25 Euro, ein verloren gegangener Weihnachtsbaum bis zu 75 Euro Bußgeld und einen Punkt im Verkehrsregister nach sich.

Wird der Baum auf dem Fahrzeug transportiert, sollte die Baumspitze nach hinten zeigen. So kann der Fahrtwind nicht unter die Äste greifen. Bei einer Beförderung im Fahrzeuginnerem muss er gegen verrutschen und herausfallen gesichert werden.

Ein Baum, der ab einem Meter nach hinten über die Fahrzeugkante hinausragt, ist mit einer roten Fahne oder in der Dunkelheit mit einer Leuchte zu kennzeichnen.

Nach vorne darf der Baum in der Regel nicht über die Fahrzeugumrisse hinausragen.

Bei einer Notbremsung kann ein nicht ordnungsgemäß gesicherter Weihnachtsbaum ein gefährliches Geschoss und einer Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer werden.

Für Fragen und weitere Informationen stehen die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-1450 zur Verfügung.

———————-
Münster
———————-
PKW überschlägt sich mehrfach

Gegen 17:40h befuhr eine 61-jährige aus Senden die BAB A 1 in Rtg Dortmund. Aus bisher unbekannter Ursache kollidierte der auf dem linken Fahrstreifen fahrende BMW mit einem auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Reisebus. Nach der Kollision schleuderte der PKW nach rechts und überschlug sich mehrfach im Böschungsbereich in Höhe der Einfädelungsspur der RuT Münsterland West. Der BMW wurde stark beschädigt und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die 61-jährige wurde in ein Krankenhaus in Münster eingeliefert. Es kam zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
14.12.2016
———————-
Am 14.12.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Hammer Straße
Weseler Straße
Kolde Ring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Idenbrockweg
Nienkamp
Bonhoeffer Straße
Mecklenbecker Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm
———————-
Öffentlichkeitsfahndung der Bundespolizei -Wer kennt diesen Mann?

Am 04.09.2016 gegen 17:20 Uhr bereitete ein männlicher, unbekannter Täter den Diebstahl von mehreren Parfumflaschen in einem Drogeriemarkt im Bahnhof Hamm vor. Er wurde während der Tathandlung vom Ladendetektiv entdeckt und konnte unerkannt flüchten.

Der Detektiv versuchte noch den Täter an seinem T-Shirt festzuhalten. Der Täter schlug dem Detektiv jedoch mit dem Ellenbogen in die Rippengegend und konnte sich so aus dem Griff des Detektivs befreien und in die Bahnhofshalle flüchten. Hierbei zerriss das T-Shirt des Täters.

Der unbekannte Täter konnte durch die Kameras in der Drogerie während der Tathandlung videografiert werden.

Das Amtsgericht Dortmund hat nun einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem unbekannten Täter erlassen.

Die Bundespolizeiinspektion Münster bittet um Hinweise unter: 0800 6 888 000 (kostenfreie Servicenummer).

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Einbruch/PKW-Diebstahl

Ungewöhnliche Geräusche und kurz danach das Starten eines PKW im Carport haben in der Nacht zum Dienstag (13.12.2016) Bewohner eines Hauses am Schoppenkamp aus dem Schlaf gerissen. Beim sofortigen Blick nach draußen stellte sich heraus, dass der Wagen der Grevener gerade aus der Hofzufahrt gefahren wurde. Der schwarze Mercedes bog dann in Richtung Hansaring ab. Die Geschädigten verständigten sofort die Polizei und schauten sich im Haus um. Die unbekannten Täter waren über die Terrassentür in das Haus gelangt und hatten nach Diebesgut gesucht. Dabei fanden sie zwei Geldbörsen und den Schlüssel für den draußen geparkten PKW. Der Mercedes Benz GLC 220 d, Kennzeichen ST – WM 240, konnte bisher nicht wieder aufgefunden werden. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch oder zum jetzigen Standort des Autos unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Mettingen
———————-
Sachbeschädigungen

Auf einem Parkplatz an der Clemensstraße waren in der Nacht zum Montag (12.12.2016) Randalierer unterwegs. Der oder die Täter traten vermutlich in der Zeit nach 23.45 Uhr an drei geparkten PKW jeweils den linken Außenspiegel ab. Der Sachschaden an den drei Spiegeln liegt bei mehreren Hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die auf die Randalierer aufmerksam geworden sind, insbesondere durch die Geräusche. Betroffen waren ein roter Fiat, ein grüner VW und ein schwarzer Audi. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in einen Kindergarten

Unbekannte Diebe sind in der Nacht zum Dienstag (13.12.2016) in den Kindergarten an der Mittelstraße eingestiegen.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den bisher unbekannten Einbrechern aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Die erste Bilanz der Beamten: Die bei dem Einbruch an einem Fenster und an mehreren Zwischentüren angerichteten Sachschäden liegen bei etwa 2.000 Euro. Der Wert des Diebesgutes, einen Laptop der Marke Sony Vaio, liegt bei mehreren Hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die im Tatzeitraum zwischen Montagnachmittag, 16.30 Uhr und Dienstagmorgen, 07.25 Uhr, im Bereich des Kindergartens verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweis bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Fahrradkontrollen

Am Montagmorgen (12.12.), in der Zeit zwischen 07.25 Uhr und 08.00 Uhr, haben Beamte der Polizeiwache Steinfurt auf der Ochtruper Straße zahlreiche Fahrradfahrer kontrolliert.

Insbesondere haben sie dabei die ordnungsgemäße Funktion der Beleuchtungseinrichtungen überprüft. Leider mussten die Polizisten bei vielen Radfahrern, Schülern und Erwachsenen, Mängel an der Beleuchtung feststellen sowie auf das Nichtbenutzen der vorhandenen Beleuchtungseinrichtungen hinweisen. Einige Verstöße wurden mit Verwarngeldern geahndet. Leider waren zeitweise so viele Radfahrer mit Beleuchtungsmängeln unterwegs, dass die Beamten nicht jeden Radler anhalten und kontrollieren konnten. Die Polizei appelliert: Es ist wichtig, dass Sie gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit, bei den oftmals schlechten Witterungsverhältnissen, als Radfahrer rechtzeitig von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen werden. Die ordnungsgemäße Nutzung von Radwegen/Fahrstreifen, funktionierende und eingeschaltete Beleuchtung, Rückstrahler, Reflektoren und auch eine auffällige Bekleidung sind deshalb unerlässlich und helfen Unfälle zu vermeiden. Die Polizei Steinfurt wird auch zukünftig, insbesondere zur dunklen Tageszeit, Fahrradkontrollen durchführen.

———————-
Wettringen
———————-
Sachbeschädigung, Fahrrad angezündet

Am frühen Dienstagmorgen (13.12.) ist die Polizei zu dem Brand eines Fahrrades gerufen worden. Gegen 03.50 Uhr hatte eine Zeitungsbotin ihr Fahrrad mit Packtaschen und angehängtem Fahrradanhänger an der Gerhard-Hauptmann-Straße, in Höhe der Einmündung Karl-Wagenfeld-Straße, abgestellt. In dem Anhänger und in den Packtaschen befanden sich Zeitungen. Als die Frau etwa 10 Minuten später zu ihrem Fahrrad zurückkehrte, sie hatte zwischenzeitlich in der Umgebung Zeitungen ausgetragen, standen ihr Fahrrad und der Anhänger in Flammen. Das Fahrrad und der Anhänger sind nahezu vollständig zerstört worden. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Nach den ersten Ermittlungen und der Spurensuche vor Ort muss davon ausgegangen werden, dass die in den Packtaschen gelagerten Zeitungen vorsätzlich angezündet worden sind. Die Polizei sucht Zeugen, die um kurz vor 04.00 Uhr am Tatort verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Insbesondere könnte ein Radfahrer, mit einem auffällig starken Licht am Fahrrad, etwas beobachtete haben. Er war der Zeitungsbotin auf der Gerhard-Hauptmann-Straße entgegengekommen.

Hinweise bitte an die Polizei Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Ochtrup
———————-
Einbrüche gemeldet drei Vorfälle angezeigt

Im Ochtruper Stadtgebiet sind am Montag bzw. in der Nacht zum Dienstag (13.12.2016) drei Einbrüche verübt worden. In der Nacht zum Dienstag ist ein Einbruch in ein Gebäude an der Gasstraße bemerkt worden. Die Bewohner konnten mitteilen, dass am späten Abend gegen 23.30 Uhr noch alles in Ordnung war. Um 02.40 Uhr bemerkten sie dann, dass die Terrassentür offenstand. Eine Überprüfung des Inventars ergab, dass Diebe im Wohnzimmer und im Flur nach Diebesgut gesucht hatten. Aus einem Portmonee stahlen sie Bargeld, zudem nahmen sie eine Tragetasche mit Kosmetikartikeln mit.

Während der Tagesstunden des Montags (12.12.2016), in der Zeit zwischen 10.15 Uhr und 18.30 Uhr, sind Diebe in ein Wohnhaus an der Amselstraße eingestiegen. Nachdem sie über eine Zugangstür in das Gebäude gelangt waren, suchten sie in den Schränken und Schubladen nach Wertgegenständen. Dabei erbeuteten sie mehrere Schmuckstücke. In ein Einfamilienhaus am Mendelweg ist in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr eingebrochen worden. Nachdem der oder die Täter die Terrassentür aufgebrochen hatten, suchten sie in allen Räumen nach Wertgegenständen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen.

Es ist daher nicht auszuschließen, dass die Einbrecher um 18.00 Uhr, als die Bewohner zurückkehrten, gestört wurden. Die Flucht der Täter könnte von Passanten bemerkt worden sein. Zudem fragt die Polizei: Ist zu der Zeit in der Wohnsiedlung ein verdächtiges Fahrzeug gesehen worden? Hinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Reckenfeld
———————-
Einbrüche am Montag

Unbekannte Einbrecher haben am Montag (12.12.2016) in Reckenfeld zwei Wohnhäuser durchsucht. Dabei erbeuteten die Täter umfangreiches Diebesgut, unter anderem Bargeld, Schmuck, ein Besteck und eine Münzsammlung. In der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 20.30 Uhr brachen die Diebe an der Straße “Zum Wiesengrund” die Terrassentür eines Wohnhauses auf und durchsuchten anschließend sämtliche Räume.
An der Maria-Becker-Straße hielten sich die Einbrecher in der Zeit zwischen 17.10 Uhr und 20.30 Uhr in verschiedenen Zimmern eines Hauses auf. Auch hier hatten sie die Terrassentür aufgehebelt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Einbrüchen geben können.

Die Beamten bitten, jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, Telefon 02571/928-4455. Sie erinnert: Die “dunkle Jahreszeit” erleichtert es Einbrechern zu erkennen, ob sich Bewohner im Haus befinden. Denken Sie beim Verlassen des Hauses über den angedachten Zeitpunkt ihrer Rückkehr nach und treffen Sie entsprechende Vorsorge. Unbeleuchtete Innenräume bei hochgezogenen Jalousien sind für jeden Einbrecher eine Einladung. Schalten Sie Zeitschaltuhren für Rollläden, Beleuchtung, Radio etc. Lassen Sie ihr Haus/ihre Wohnung bei längeren Abwesenheiten von Bekannten oder Nachbarn betreuen. Aber: Lassen Sie Rollläden nicht vormittags herunter, auch dies erweckt den Eindruck, die Bewohner seien nicht da. Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses/Ihrer Wohnung. Diebe begeben sich in den meisten Fällen zur Gebäuderückseite. Verschließen Sie Fenster und Terrassentüren, auch wenn Sie nur kurz weggehen. Bewahren Sie Ihre Wertsachen sicher auf, nicht im Schlafzimmer, da suchen die Täter zuerst. Wichtig sind aufmerksame Passanten und besonders wachsame Nachbarn! Achten Sie auf unbekannte Personen und/oder auf verdächtige Situationen “nebenan”.

Merken Sie sich das Aussehen verdächtiger Personen und die Kennzeichen/Besonderheiten von Fahrzeugen! Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110. Lassen Sie sich von Ihrer Polizei beraten.

———————-
Lengerich
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Ein 34-jähriger Ladbergener fuhr am Montagnachmittag (12.12.2016), gegen 15.30 Uhr, mit seinem PKW den Aldruper Damm von Lengerich in Richtung Ladbergen. In Höhe der Einmündung Schniederhook kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 34-Jährige verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, dieser drehte sich um 180 Grad und rutsche mit dem Heck voran gegen einen circa 60 cm dicken Baum. Der Ladbergener und sein 63-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Der Beifahrer, ebenfalls aus Ladbergen, musste von der Feuerwehr aus dem vollkommen beschädigten Wagen geborgen werden. Beide Verletzten sind mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht worden. Durch den Unfall entstand am PKW ein Totalschaden, der auf etwa 3.000 Euro geschätzt wird.

———————-
Rheine
———————-
Versuchter Diebstahl, “Dumm gelaufen”

“Dumm gelaufen” könnte man wohl zu dem Vorfall sagen, der sich am vergangenen Freitagabend (09.12.) in der Rheiner Innenstadt ereignet hat. Wie zu dieser Jahreszeit üblich, hatten sich einige Arbeitskollegen zusammen mit ihren Frauen im Paulushaus zu einer Weihnachtsfeier eingefunden, um in geselliger Runde das Jahr Revue passieren zu lassen. Dieses bemerkte auch ein Mann aus Rheine, der offensichtlich die Gelegenheit nutzen wollte, um sich selbst zu “beschenken”. Dazu schlich er sich auf bisher unbekannte Weise in das Gebäude und begab sich zur Garderobe, wohl um in den Jacken der Anwesenden nach Wertgegenständen zu suchen. Noch bevor er sich jedoch über die Jacken hermachen konnte, wurde er von den feiernden Gästen entdeckt. Sehr schnell bemerkte der Mann, dass er sich für sein Vorhaben die falsche Veranstaltung ausgesucht hatte. Es handelte sich nämlich um die Weihnachtsfeier von SAFE & Co., dem Beratungsbüro der Polizei und der Stadt Rheine. Der 32-Jährige, der kein unbeschriebenes Blatt bei der Polizei ist und in der Vergangenheit oftmals mit den Ordnungshütern zu tun hatte, erkannte dies sofort.

Aber auch die Polizeibeamten und die Mitarbeiter der Stadtwacht der Stadt Rheine erkannten ihren “Kunden”. Natürlich konnte der junge Mann keine plausible Erklärung dafür abliefern, warum er in das eigentlich verschlossene Gebäude eingedrungen war. Er führte zwar an, eigentlich nur auf die Toilette zu müssen, konnte damit aber nicht wirklich überzeugen. Kurzzeitig dachte er auch wohl darüber nach, wie er denn jetzt aus dieser für ihn doch sehr misslichen Lage entkommen könnte, aber aufgrund der Überzahl der Polizisten verwarf er dieses Gedanken recht schnell. Damit alles seine Richtigkeit hat, wurde von den Polizisten ein Streifenwagen der Polizeiwache Rheine angefordert.

Die im Dienst befindlichen Kollegen kümmerten sich um den Mann, denn schließlich wollte man sich wieder der Weihnachtsfeier zuwenden. Die herbeigerufenen Kollegen fanden bei der Durchsuchung des Mannes auch noch Betäubungsmittel auf, was das Ganze für den Ertappten nicht besser machte. Der Mann wurde zur Wache an der Hansaallee gebracht, von wo aus er nach Abwicklung der Formalitäten entlassen wurde. Von der Polizei wurde eine Anzeige wegen Verdachts des versuchten Diebstahls, Hausfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Dumm gelaufen halt.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Die Polizei ermittelt nach einem Verkehrsunfall, der sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (09.12.), vor 04.45 Uhr, auf dem Mühlenweg ereignet hat. Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr den Mühlenweg in Richtung Ibbenbüren. In Höhe des Hauses Nr. 126 kam er von der Fahrbahn ab. Er prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Telefonmasten und beschädigte zudem ein Verkehrszeichen und einen Zaunpfosten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile sichergestellt, die von einem VW Golf IV stammen. Der Golf müsste im Frontbereich beschädigt sein. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtete haben oder Angaben zu einem beschädigten VW Golf machen können. Hinweise bitte an die Polizei Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Einbruchsdelikte/Sachbeschädigungen

Emsdetten, Schützenstraße, Wohnhaus Zeit: Freitag, 09.12.2016, 20.30 Uhr Zwei unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu einem zurzeit unbewohnten Einfamilienhaus über eine Kellertür. Anschließend schauten sie sich im Haus um. Aus dem Keller stahlen sie schließlich eine Handkreissäge und eine Bohrmaschine.
Beim Verlassen des Hauses wurden sie von einem Zeugen bemerkt. Täter flüchteten über die Terrasse vom Grundstück in Richtung Bergstraße.
Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415. Beschreibungen: Drei männliche, etwa 180 bis 190 cm große und 90 bis 95 Kilogramm schwere Männer im Alter von 20 bis 30 Jahren, die schlank und sportlich waren.

Emsdetten, Sternstraße, Wohnhaus Zeit: Mittwoch, 07.12.2016, 18.30 Uhr – Sonntag, 11.12.2016, 14.00 Uhr Auch hier verschafften sich die Täter Zugang zu einem zurzeit unbewohnten Einfamilienhaus über eine Kellertür. Keine Wertgegenstände im Haus. Vermutlich keine Diebesgut.
Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

Emsdetten, Bühlsand, Wohnhaus Zeit: Freitag, 09.12.2016, 11.00 Uhr – Sonntag, 11.12.2016, 12.45 Uhr Täter brechen über ein Fenster ein. Mehrere Türen beschädigt. Etwa 2.000 Euro Sachschaden. Angaben zur Beute können noch nicht gemacht werden. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

Emsdetten, Sandhügel, Wohnhaus Zeit: Freitag, 07.12.2016, 19.00 Uhr Zeugin hörte am Mittwochabend um 19.00 Uhr verdächtige Geräusche. Später konnten Hebelspuren an einem Fenster festgestellt werden. Es blieb beim Versuch. Sachschaden: einige Hundert Euro. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

Neuenkirchen, Darlagenstraße, Baustelle Zeit: Samstag, 10.12.2016, 12.30 Uhr – Sonntag, 11.12.2016, 17.00 Uhr Aus einem Rohbau wurden verschiedene Stromkabel und aus einer Baubude zahlreiche Baumaschinen gestohlen. Wert der Beute etwa 7.000 Euro. Hinweis bitte unter 05971/938-4215.

Greven, Airportallee, Parkhaus Zeit: Sonntag, 11.12.2016, 02.45 Uhr Unbekannte Täter brachen einen Kassenautomaten im Parkhaus B auf. Geld gestohlen, Sachschaden etwa 2.500 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

Greven-Reckenfeld, Grevener Landstraße, Geschäft Zeit: Samstag, 10.12.2016, 16.30 Uhr – Sonntag, 11.12.2016, 06.15 Uhr Täter stiegen über ein Fenster in einen Frisörsalon ein. Diverse Haarpflegemittel entwendet. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

Ibbenbüren, Thunacker, Wohnhaus Zeit: Samstag, 10.12. 2016, 10.15 Uhr – 19.40 Uhr Die Täter öffneten gewaltsam eine Kellertür, durchsuchten insbesondere die Schlafzimmer. Schmuckstücke gestohlen.
Zeugen melden sich bitte unter 05451/591-4315.

Ibbenbüren-Bockraden, Wagnerstraße, Kindergarten Zeit: Freitag, 09.12.2016, 17.00 Uhr -Montag, 12.12.2016, 07.00 Uhr Unbekannte brachen ein Fenster auf, durchsuchten verschiedene Schränke und stahlen u.a. eine Spiegelreflexkamera und einen Acer-Laptop.
Sachschaden 700 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Hörstel, Ostenwalder Straße, Firmengebäude Zeit: Montag, 12.12.2016, 01.00 Uhr – 01.15 Uhr Fenster eines Firmengebäudes aufgebrochen. Lagerräume und Büros durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, ist unklar. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Rheine, Sprickmannstraße, Wohnung Zeit: Freitag, 09.12.2016, 17.50 Uhr – 19.10 Uhr Täter gelangten über den Balkon in die Wohnung. In der Wohnung verschiedene Schränke durchsucht. Diebesgut unklar.
Möglicherweise wurden die Täter gestört. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Rheine, Waldenburger Weg, Mehrfamilienhaus Zeit: Freitag, 09.12.2016, 16.40 Uhr – 20.15 Uhr Unbekannte stiegen über die Terrassentür ein. Schränke und Schubladen geöffnet und durchsucht.
Goldschmuck und einen geringen Bargeldbetrag gestohlen. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Rheine, Schwabengasse, Wohnhaus Zeit: Samstag, 10.12.2016, 11.00 Uhr – 18.20 Uhr Balkontür aufgebrochen, Schränke durchsucht, Bargeld gestohlen. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ibbenbüren-Laggenbeck, Carl-Keller-Straße Zeit: Sonntag, 11.12.2016, 13.00 Uhr – Montagmorgen, 12.12.2016, 06.10 Uhr Diebe stiegen auf einen großen Gastank und wollten von dort die Scheibe zu einem Firmengebäude einwerfen. Schaden einige Hundert Euro. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Altenberge, Bültenweg/Spatzenweg, Kindergärten Zeit: Freitagabend bzw. Samstag, 10.12.2016, 14.00 Uhr – Montag, 12.12.2016, 07.00 Uhr Täter brachen Türen auf und betraten die Räume. Diebesgut unbekannt.
Sachschäden jeweils etwa 1.000 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

Steinfurt-Bo., Altenberger Straße, Mehrfamilienhaus Zeit: Freitagabend, 09.12.2016, 10.00 Uhr – Sonntag, 11.12.2016, 11.00 Uhr Unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Diversen Schmuck gestohlen.
Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

Tecklenburg, Altstadt, Geschäft Zeit: Sonntag, 11.12.2016, 03.00 Uhr – 03.30 Uhr Fensterscheibe eines Einkaufsmarktes zertrümmert. Alarm ausgelöst. Täter geflüchtet. Kein Diebesgut. Schaden einige Hundert Euro. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Lengerich, Am Birkenkamp, Gehöft Zeit: Freitag, 09.12.2016, 21.30 Uhr Zeugen gesucht, die am Freitagabend gegen 21.30 Uhr in Aldrup verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Es wurden zwei Taschenlampen gesehen. Einbruch in einen Lagerschuppen, Werkzeugmaschinen gestohlen. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Metelen, Wettringer Straße, Tankstelle Zeit: Sonntag, 11.12.2016, 21.15 Uhr – Montag, 12.12. 05.30 Uhr Täter wollten eine Glasscheibe des Verkaufsraums einschlagen. Schaden etwa 800 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

Lengerich, Am Birkenkamp, Gehöft Zeit: Freitag, 09.12.2016, 21.30 Uhr Zeugen gesucht, die am Freitagabend gegen 21.30 Uhr in Aldrup verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Es wurden zwei Taschenlampen gesehen. Einbruch in einen Lagerschuppen, Werkzeugmaschinen gestohlen. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Emsdetten, Jutestraße, PKW Zeit: Freitag, 09.12.2016, 17.50 Uhr – Samstag, 10.12.2016, 12.15 Uhr Geparkter PKW wurde beschädigt.
Lackkratzer am rechten Kotflügel und auf der Motorhaube. Sachschaden etwa 500 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

Lengerich, Schulstraße, erneuter Einbruch in den Schulkiosk Zeit: Freitag, 09.12.2016, 16.00 Uhr – Montagmorgen, 12.12.2016, 07.30 Uhr Scheibe des Verkaufsraums aufgebrochen. Süßwaren entwendet. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Lienen-Kattenvenne, Schwarzer Weg, Transporter Zeit: Sonntag, 11.12.2016, 22.00 Uhr – Montagmorgen, 12.12.2016, 06.00 Uhr Scheibe eines weißen Transporters aufgebrochen. Bargeld aus einer Geldbörse gestohlen. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall Zeugen gesucht

Am Donnerstagmorgen (08.12.2016), in der Zeit zwischen 08.10 und 08.20 Uhr befuhr ein Fahrradfahrer den Isendorfer Weg aus Mesum kommend, in Richtung Emsdetten. In der ersten Linkskurve kam dem Radfahrer ein Fahrzeug entgegen, das die Kurve schnitt und den Radfahrer in den Grünstreifen drängte. Es kam zu einer Berührung zwischen PKW und Radfahrer. Im Anschluss wendete der Fahrzeugführer und fuhr nah auf den Radfahrer auf. Im Anschluss beschimpften sich beide Beteiligten. Der PKW entfernte sich anschließend. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Körperverletzungen

Am Samstagabend (10.12.), gegen 22.30 Uhr, kam es auf der Matthiasstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 24-jährigen und einem 28-jährigen Mann. Die beiden Männer hatten sich zuvor gemeinsam in einem Wettbüro aufgehalten und gerieten anschließend zunächst in einen verbalen Streit. Einer der Täter ergriff eine Glasflasche und schlug dem anderen damit ins Gesicht.

Die Flasche zerbrach und verletzte den Mann. Dieser wiederum schlug dann mit Fäusten auf seinen Widersacher ein. Beide mussten im Krankenhaus ärztlich versorgt werden.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Sassenberg
———————-
8-jähriger Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Dienstag, 13.12.2016, um 12.45 Uhr, verletzte sich ein 8jähriger Junge bei einem Verkehrsunfall auf der Robert-Linnemann-Straße in Sassenberg leicht. Ein 50jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die Porschestraße in Fahrtrichtung Robert-Linnemann-Straße. Gleichzeitig befuhr der Junge mit seinem Fahrrad den linken Radweg der Robert-Linnemann-Straße aus Richtung B 513 kommend. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der Junge verletzte sich hierbei leicht.

———————-
Oelde
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Dienstag, 13.12.2016, zwischen 06.45 Uhr und 12.30 Uhr, auf einem Parkplatz an der Von-Büren-Allee ereignete. Hier wurde ein schwarzer Hyundai Getz durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
23jährige Pkw-Fahrerin bei Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine 23jährige Pkw-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 13.12.2016, um 13.31 Uhr, auf dem Werseweg in Beckum. Ein 88jähriger Mann aus Beckum befuhr mit seinem Pkw die Straße An der Wersemühle in Beckum. An der Kreuzung mit dem Werseweg kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw der 23jährigen Beckumerin, die den Werseweg befuhr. Hierbei verletzte sich die junge Frau leicht. Ein Abschleppdienst barg die beschädigten Fahrzeuge. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Schule

In der Nacht zu Dienstag, 13.12.2016, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Schulgebäude auf der Rektor-Wilger-Straße in Neubeckum. Innerhalb des Gebäudes brachen die Einbrecher zwei Innentüren auf und gelangten so in die Büroräume. Hier durchsuchten sie die Schränke. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbrecher ohne Beute flüchtig

Am Dienstag, 13.12.2016, gegen 04.15 Uhr, kam es zu einem Geschäftseinbruch auf der Lambertistraße in Ahlen-Dolberg.

Ein unbekannter Täter kletterte über den Zaun und gelangte so auf das Gelände des Betriebes. Danach verschaffte er sich Zugang zu den Verkaufsräumen. Ohne Beute flüchtete der Einbrecher in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Wraendorf@polizeiu.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Ein leicht Verletzter nach Auffahrunfall

Am Montag, 12.12.2016, um 17.00 Uhr, ereignete sich auf der Zementstraße ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein 30jähriger Pkw-Fahrer leicht verletzte. Dieser befuhr mit seinem Fahrzeug die Zementstraße und musste den Pkw verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte der nachfolgende 21jährige Fahrzeugführer zu spät und fuhr auf den wartenden Pkw auf. Hierbei verletzte sich der 30Jährige leicht. Bei dem Zusammenstoß entstand ein geschätzter Sachschaden von 4.000 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Alleinunfall einer Fahrradfahrerin

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag, 12.12.2016, um 13.10 Uhr, auf der Rhedaer Straße in Oelde ereignete, verletzte sich eine 66jährige Fahrradfahrerin schwer. Diese befuhr mit ihrem Rad die Rhedaer Straße in Fahrtrichtung Innenstadt. Hierbei verlor sie aus bislang ungeklärter Ursache das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Bei dem Sturz verletzte sich die Frau schwer.

Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

———————-
Warendorf
———————-
43-jähriger Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Ein 43-jähriger Fahrradfahrer verletzte sich bei einem Unfall am Montag, 12.12.2016, um 18.40 Uhr, auf der Freckenhorster Straße in Warendorf leicht. Ein 33jähriger Autofahrer wollte mit seinem Pkw von einem Parkplatz auf die Freckenhorster Straße auffahren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Radfahrer.

Dieser befuhr den linken Radweg in entgegengesetzter Richtung in Fahrtrichtung stadtauswärts. Durch den Zusammensturz stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Bargeld und Schmuck bei Einbrüchen erbeutet

In der Zeit von Montag, 12.12.2016, 07.45 Uhr, bis Dienstag, 13.12.2016, 01.10 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu zwei Häusern in Drensteinfurt. Auf der Schillerstraße drangen die Einbrecher in ein Reihenhaus ein.

Innerhalb des Hauses durchsuchten sie die Räume nach Wertgegenständen. Mit Bargeld als Beute flüchteten die Täter unerkannt. Auf der Bürener Straße verschafften sich die Einbrecher Zutritt zu einem Einfamilienhaus mit Bürogebäude. Auch hier durchsuchten die Täter die Räume nach Wertgegenständen und stahlen Schmuck und einen kleinen Bargeldbetrag. Die Täter flüchteten mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Sendenhorst
———————-
Tageswohnungseinbruch

Im Zeitraum zwischen 15:30 Uhr und dem 21:00 Uhr verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus auf der Kallerstraße in Sendenhorst. Sie durchsuchten das Ergeschoss und das Obergeschoss des Einfamilienhauses. Es wurde Bargeld und Schmuck entwendet.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich beobachtet? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Ahlen unter Telefon 02382-9650 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit Radfahrer

Am 12.12.2016, gegen 17:35 Uhr, fuhr ein 50-jähriger Warendorfer vom Gelände einer Tankstelle am August-Wessing-Damm in Warendorf.
Aufgrund des stockenden Verkehrs hielt er zunächst an der Grundstücksausfahrt. Als er wieder anfuhr, übersah er einen von links kommenden 26-jährigen Marrokaner mit seinem Fahrrad. Der 26-jährige Radfahrer stürzte und das Fahrrad geriet unters Auto. Der 26-jährige Radfahrer wurde leicht verletzt und in ein Warendorfer Krankenhaus gebracht.

———————-
Oelde
———————-
Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Eine 21-jährige Oelderin befuhr am 12.12.2016 gegen 21:15 Uhr die Ostenfelder Straße aus Oelde kommend in Richtung Ostenfelde, als sie aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam.

Sie überschlug sich mit ihrem Renault Twingo und kam auf dem Gegenfahrstreifen der Fahrbahn liegend zum Stillstand. Die 21-jährige konnte sich selbst aus ihrem Fahrzeug befreien und wurde durch Ersthelfer bis zum Eintreffen eines Rettungswagens betreut. Sie wurde zur weiteren Untersuchung einem Krankenhaus in Oelde schwer verletzt zugeführt.

———————-
Warendorf
———————-
Mit geklauten Kennzeichen unterwegs

Am 12.12.2016, gegen 13:45 Uhr, fiel einer Zivilstreife der Polizei Gütersloh ein Ford Escort auf. Das Fahrzeug befand sich im Bereich der Autobahnauffahrt Herzebrock. Bei einer Überprüfung der Kennzeichen stellte sich heraus, dass diese aus einem Kennzeichendiebstahl stammten. Sie wurden am vergangenen Wochenende in Dortmund entwendet. Mit Unterstützung von Warendorfer Kollegen konnte der PKW in Oelde, Konrad-Adenauer-Allee angehalten werden.

Die drei im Fahrzeug befindlichen Insassen wurden zur weiteren Überprüfung festgenommen. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen den Fahrer wurde neben dem Verfahren wegen Diebstahls ein Strafverfahren wegen diverser Verkehrsvergehen eingeleitet. Da der 31-jährige Georgier keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Schule

In der Nacht zu Dienstag, 13.12.2016, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Schulgebäude auf der Rektor-Wilger-Straße in Neubeckum. Innerhalb des Gebäudes brachen die Einbrecher zwei Innentüren auf und gelangten so in die Büroräume. Hier durchsuchten sie die Schränke. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Stadtlohn
———————-
Leichtkraftrad gestohlen

Am Freitag stellte ein 17-jähriger Stadtlohner gegen 12.10 Uhr sein Leichtkraftrad (Yamaha) mit BOR-Kennzeichen im Bereich zur Hofeinfahrt in Stadtlohn-Estern ab.

Gegen 12.40 Uhr stellte er bei seiner Rückkehr fest, dass das Leichtkraftrad gestohlen worden war. Nach Angaben des Jugendlichen habe gegen 12.10 Uhr ein weißer Kastenwagen mit niederländischen Kennzeichen auf der Hofeinfahrt gestanden. Als er den Diebstahl feststellte, stand der Kastenwagen nicht mehr dort. Ob ein Zusammenhang mit dem Diebstahl vorliegt, steht noch nicht fest. Der Wert des Leichtkraftrades wird mit ca. 5.000 Euro angegeben. Weitere Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Heiden
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Montag schlugen unbekannte Täter zwischen 17.45 Uhr und 19.10 Uhr in der Bahnhofstraße die Scheibe der Hintertür eines Wohnhauses ein. Der oder die Täter durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten Schmuck und Armbanduhren.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

Dieser Einbruch unterstreicht erneut, dass die “dunkle Jahreszeit” Einbruchszeit ist. Viele Menschen sind am späten Nachmittag oder am frühen Abend nicht zu Hause, sei es aus beruflichen oder privaten Gründen. Die Täter nutzen auch kurze Abwesenheiten, vor allem aber die früh einbrechende Dunkelheit für ihre Taten aus. Umso mehr gilt, dass aufmerksame Nachbarn besonders wichtig sind. Wenn Ihnen in ihrer Nachbarschaft/Ihrem Wohnviertel verdächtige Personen oder Fahrzeuge auffallen – informieren Sie sofort über den Polizeiruf 110 die Polizei. Nur so können verdächtige Personen rechtzeitig überprüft und möglicherweise Taten verhindert werden. Beobachtungen, die erst mitgeteilt werden, nachdem es zu einem Einbruch gekommen ist, kommen zu spät und helfen zumeist nur noch wenig. Auch der Schutz der eigenen vier Wände ist weiterhin ein wichtiger Punkt zum Schutz vor den Einbrechern. Lassen Sie sich durch unsere Experten beraten.

Termine können unter den Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Modegeschäft

In der Nacht zum Dienstag drangen noch unbekannte Täter in ein Bekleidungsgeschäft an der Burloer Straße ein. Entwendet wurden nach bisherigen Ermittlungsstand sämtliche Bekleidungsstücke aus dem Verkaufsraum und einen Kaffeevollautomaten Es handelte sich demnach vermutlich um mehrere Täter, die zum Abtransport ihrer Beute ein größeres Fahrzeug benutzten. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Imbissstube

In der Nacht zum Dienstag drang ein noch unbekannter Einbrecher auf der Bahnhofstraße in eine Imbissstube ein und entwendete vier Getränkeflaschen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Kindergarten

In der Nacht zum Dienstag kletterten Einbrecher über einen Zaun auf das Grundstück eines Kindergartens an der Straße “Auf der Twente”. Dort hebelten der oder die Täter ein Fenster auf, drangen in das Gebäude ein und durchsuchten sämtliche Räume. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Werkstatt

In der Nacht zum Dienstag hebelten Einbrecher ein Fenster einer Werkstatt am Grenzlandring auf und drangen in das Gebäude ein. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher scheiterte

Am Montag versuchte ein Einbrecher zwischen 17.45 Uhr und 18.50 Uhr in einem Mehrfamilienhaus die Eingangstür einer Wohnung aufzuhebeln. Dies gelang ihm nicht, so dass lediglich ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 200 Euro verursacht wurde.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Havixbeck
———————-
Zeugen gesucht

Am 10.12.16, um 20.17 Uhr, befuhr ein 17-jähriger Mofafahrer aus Havixbeck die Schützenstraße in Richtung Hohenholte.

Inm Höhe des Netto-Martes wollte er an einem geparkten LKW vorbei fahren. Gleichzeitig wurde er von einem unbekannten Autofahrer überholt, musste ausweichen und prallte gegen den LKW. Hierbei verletzte er sich schwer. Der unbekannte Autofahrer flüchtete.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Angetrunkener Autofahrer fuhr in Polizeiabsperrung

Am 12.12.16, um 16.38 Uhr, fuhr ein 54-jähriger Autofahrer aus Selm in eine Polizeiabsperrung. Die Straße war nach einem Unfall gesperrt. Bei seiner Kontrolle stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Nach einem positiven Alkotest wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

———————-
Coesfeld
———————-
Exhibitionist

Am 11.12.16, um 13.00 Uhr, ging ein 14-jähriges Mädchen mit ihrem Pferd auf einem Wirtschaftsweg hinter der Fa. Weiling spazieren, als ihr ein Mann entgegen kam und sich in schamverletzender Weise zeigte. Er ging anschließend weiter in Richtung Isfelder Weg. Personenbeschreibung: ca. 60-70 Jahre alt, schlank, auffälliges graues, längeres, welliges Haar, Schnurbart, buschige Augenbrauen, Solarium-Bräune, graues Brusthaar Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Ascheberg
———————-
Versuchter Einbruch

Am 12.121.16, zwischen 12.00 Uhr und 18.05 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, eine Terrassentür eines Reihenhauses auf zu hebeln. Hierbei richteten sie einen Sachschaden in Höhe von 400,- Euro an. Entwendet wurde nichts. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sachbeschädigung

Am 12.12.16, um 18.30 Uhr, beobachteten Zeugen, wie ein 19-jähriger Mann aus Lüdinghausen eine Sitzlehne einer Parkbank mit einer Motorsäge zersägte. Anschließend verließ er den Tatort in Richtung Innenstadt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Die Ermittlungen dauern an. Die Vernehmung des 19-Jährigen steht noch aus.

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch

Am 12.12.16, zwischen 16.40 Uhr und 17.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten hieraus 50,- Euro Bargeld sowie einen Gutschein im Wert von 15,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beträgt 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

14 Mal Frauenzeit

Mit Roter Tasche und weißen Punkten präsentiert sich der neue Frauenzeit-Kalender. Mit einem bunten Strauß von 14 Veranstaltungen bis April 2017 laden Münsters Frauenorganisationen zu Begegnung, Fortbildung, Kultur und Austausch ein. Zum Beispiel bieten die kfd-Stadtfrauen Frauenkabarett mit den Schlampampen. … weiterlesen

Weihnachten am Lambertibrunnen

Im Jahr 1967 konnten Münsteranerinnen und Münsteraner den Baum fürs Fest direkt am Lambertibrunnen kaufen. Noch gab es an dieser Stelle keinen Weihnachtsmarkt und das Modehaus im Hintergrund der Aufnahme hieß Kluxen (Foto). Lebendige Eindrücke aus der damaligen Zeit vermittelt … weiterlesen

Keine Verbraucher-Transparenz

Das Oberverwaltungsgericht hat gestern entschieden, dass die Verbraucherzentrale NRW nach dem Verbraucherinformationsgesetz keinen Anspruch darauf hat, dass die Lebensmittelüberwachungsbehörden die im Rahmen der Risikobeurteilung von Gastronomiebetrieben ermittelten Punktwerte herausgeben. Die Verbraucherzentrale setzt diese in ein “Gastro-Kontrollbarometer” um, das sie im … weiterlesen

Heute Diskussion zur Drogenpolitik

Das städtische Gesundheitsamt lädt am Dienstag, 13. Dezember, alle Interessierten zu einer Fachveranstaltung über die kommunale Drogenpolitik in den Festsaal des Rathauses (Eingang Stadtweinhaus) ein. Beginn der Vorträge ist um 14 Uhr, nach einer abschließenden Podiumsdiskussion endet die Veranstaltung um … weiterlesen

50 Jahre Pachtvertrag der Kolvenburg

Genau 50 Jahre hat der Kreis Coesfeld nun die Kolvenburg in Billerbeck gepachtet, und dieses runde Jubiläum wurde jetzt mit vielen Gästen im Kulturzentrum des Kreises gefeiert. Als Gastgeber begrüßte Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr die zahlreichen Besucher und Redner … weiterlesen