Tagesarchive: 27. Dezember 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.12.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Vandalen hinterlassen Hakenkreuze – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte beschmierten zwischen Montagabend (26.12., 19 Uhr) und Dienstagmorgen (27.12., 9 Uhr) eine Parkhauswand an der Emsgalerie (Schotthockstraße) mit zwei Hakenkreuzen und dem Schriftzug “NSU”. Die Täter besprühten die Wand mit schwarzer Farbe an der östlichen Gebäudeseite Richtung Ems.

An der Riegelstraße zerkratzten Vandalen am Montag (25.12., 01.30 Uhr bis 10.30 Uhr) insgesamt sieben geparkte Autos. In die Beifahrertür eines Rovers ritzten die Unbekannten ein Hakenkreuz.

Der Staatsschutz der Polizei Münster hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Telefon: 0251 275-0

———————-
Münster
———————-
Räuber bringt 91-Jährige zu Fall – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter entriss einer 91-jährigen Münsteranerin am Montagabend (26.12., 21.35 Uhr) in der Diepenbrockstraße zwei Taschen und brachte sie dadurch zu Fall.

Der Räuber näherte sich der Frau von hinten, ergriff die Hand- und die Einkaufstasche und riss sie ihr aus den Händen. Die Frau stürzte dadurch zu Boden. Anschließend rannte der Täter in Richtung Zumsandeplatz weg. Er erbeutete die Geldbörse samt Bargeld und Dokumenten, sowie Handschuhe und ein Kissen.

Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
In den Graben gefahren – Beifahrer verletzt

Eine 45-jährige Münsteranerin fuhr am Montagabend (26.12., 20:10 Uhr) in den Graben an der Straße Brock. Die Frau war mit ihrem Opel Astra in Richtung Roxel unterwegs. Aus unklarer Ursache kam sie in der Linkskurve auf den Grünstreifen. Die 45-Jährige riss am Lenkrad und fuhr zurück auf die Fahrbahn. Danach drehte sich das Auto und rutschte in den gegenüberliegenden Graben. Bei dem Unfall wurde der Ehemann der Fahrerin leicht verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Fenster aufgehebelt – Bargeld und Schmuck bei Einbruch gestohlen

Unbekannte brachen am Montagnachmittag (26.12., 14:30 Uhr bis 19:05 Uhr) in ein Einfamilienhaus am Wilhelm-Spinn-Weg ein. Die Einbrecher kamen über die Terrasse und hebelten ein Fenster auf. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räume. Die Diebe nahmen Bargeld und Goldschmuck mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-O entgegen.

———————-
Münster
———————-
Nach mehreren Sachbeschädigungen an Heiligenfiguren im Kreis Coesfeld händigt die Polizei den beschädigten Jesus-Korpus wieder aus und veröffentlicht ein Fahndungsplakat

Am Mittwoch, 28. Dezember, erhält die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Werlte ihre beschädigte Jesus-Figur zurück. Der Jesus-Korpus war die erste von 48 Heiligenfiguren, welche im Oktober und November im Kreis Coesfeld von unbekannten Tätern beschädigt und zwischenzeitlich auf Spuren untersucht wurde.

Zudem gibt es ein neues Fahndungsplakat. Auf diesem setzt die, von den geschädigten Organisationen und Ortsvereinen gegründete, Initiative eine Belohnung in Höhe von 3.600 Euro zur Ergreifung der Täter aus.

Die Übergabe des Torsos findet am Mittwoch, 28. Dezember 2016, um 11 Uhr, am Kolpinghaus, Münsterstraße 61 in Dülmen statt. Hierzu lädt das Polizeipräsidium Münster alle Medienvertreter ein.

———————-
Münster
———————-
Fahrt eines 19-jährigen Münsteraners endet am Laternenmast

Die Fahrt eines 19-jährigen Münsteraners endete am Sonntagnachmittag (26.12., 16:45 Uhr) am Hohen Heckenweg vor dem Mast einer Laterne. Der junge Mann kam aus der Josefine-Mauser Straße und bog nach rechts ab. Aus bislang unklarer Ursache kam er danach nach rechts von der Straße ab und prallte mit seinem VW UP! gegen die Laterne. Der 19-Jährige zog sich bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu. Es entstand 10.000 Euro Sachschaden.

———————-
Münster
———————-
Rund um den Bahnhof Mobiltelefone gestohlen – Zeugen gesucht

Am Heiligabend (24.12., 17:45 Uhr) begegnete ein 30 jähriger Münsteraner an der Von-Steuben-Straße einer Gruppe von 3 jungen Männern. Als er die Gruppe passierte, stellte ihm ein Täter ein Bein. Während der Münsteraner strauchelte, griff ein zweiter Täter in die Jackentasche des Opfer und entwendete daraus ein Mobiltelefon. Der Münsteraner ergriff einen Täter, der sich jedoch mit einem gezielten Schlag befreien konnte. Alle Täter flüchteten in Richtung Bahnhofstraße.

Der Täter, der den Münsteraner ins Straucheln brachte, war zur Tatzeit mit einer hellgelben Jacke bekleidet. Weitere Beschreibungen waren dem schockierten Opfer nicht möglich.

Am 1. Weihnachtstag (25.12., 23:45 Uhr) sprachen kurz vor Mitternacht 2 Täter einen 24 jährigen Münsteraner an, der telefonierend über die Promenade in Richtung Salzstraße ging. Sie fragten in gebrochenem Englisch nach dem Weg zum Hauptbahnhof. Während er antwortete, zog ein dritter Täter plötzlich von hinten an den Schultern des Opfers. Diese Ablenkung nutzten die beiden vor dem Münsteraner stehenden Täter und entwendeten das Mobiltelefon.

Die 2 erkannten Täter sind 175 bis 185 cm groß, 20 bis 30 Jahre alt, waren dunkel gekleidet und hatten Kapuzen aufgezogen. Die Männer mit Drei-Tage-Bart sind vermutlich südländischer Herkunft.

Kurz später (25.12., 23:55 Uhr) sprach ein unbekannter Täter eine 19 jährige Münsteranerin auf der Schaumburgstraße an und fragte nach dem Weg zum Bahnhof. Nach ihrem Richtungshinweis fragte der Täter noch nach der Uhrzeit. Als die Geschädigte ihr Mobiltelefon aus der Jacke zog um die Uhrzeit abzulesen, entriss der Täter das Telefon und flüchtete.

Dieser Täter ist ca. 170 cm groß, ca. 18 Jahre alt und war dunkel bekleidet. Der als südländisch beschriebene junge Mann trug eine feste Zahnspange.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Handtasche im Vorbeifahren entrissen – Bargeld und Kreditkarte gestohlen

Am Nachmittag des Heiligabends (24.12., 16:45 Uhr) spazierte eine 76 jährige niederländische Touristin über die Windthorststraße in Richtung Innenstadt. In Höhe der Promenade näherte sich von hinten ein Radfahrer, der ihr im Vorbeifahren die über die Schulter gehängte Handtasche entriss. Nach Angaben der Niederländerin könnte es sich bei dem Radfahrer um einen dunkel gekleideten Mann nordafrikanischer Abstammung handeln.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbruch am 1. Weihnachtstag – Schmuck, Bargeld und Bekleidung gestohlen

Am Nachmittag des 1. Weihnachtstages (25.12., 14:00 – 19:30 Uhr) nutzten Einbrecher die Abwesenheit der Bewohner und hebelten die Terrassentür eines Hauses an der Albertsheide in Münster-Hiltrup auf. Sie durchsuchten die Räume im Haus und nahmen das gefundene Bargeld, mehrere Schmuckstücke und hochwertige Bekleidungsteile mit.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher gelangen über Kellerfenster ins Haus – Schmuck entwendet

Unbekannte Täter brachen am 1. Weihnachtstag (25.12., 15:00 – 20:45 Uhr) in ein Einfamilienhaus an der Straße “Zur Windmühle” in Münster-Amelsbüren ein. Nachdem sie zunächst erfolglos versucht hatten, die Terrassentür und andere Fenster im Erdgeschoss aufzuhebeln, gelangten sie durch ein Kellerfenster ins Haus. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten den aufgefundenen Schmuck.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher nutzen Abwesenheit der Bewohner – Bargeld, Schmuck und Handy gestohlen

Die Abwesenheit der Bewohner nutzten Einbrecher am 1. Weihnachtstag (25.12., 09:30 – 23:00 Uhr) an der Gittruper Straße in Münster-Gelmer. Sie hebelten die Außentür zum Keller auf und durchsuchten alle Räume. Neben aufgefundenen Handtaschen nahmen die Täter Schmuck, Bargeld und ein Samsung Mobiltelefon mit.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Bäckerei – Täter werfen Scheibe mit Gullydeckel ein

In der Weihnachtsnacht (24./25.12.) versuchten unbekannte Täter das Fenster einer Bäckerei am Idenbrockplatz aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, warfen sie die Scheibe mit einem Gullydeckel ein. Die Einbrecher durchsuchten die Räume und entkamen unerkannt.

———————-
Münster
———————-
PKW während des Friedhof-Besuchs aufgebrochen – Handtasche und Weihnachtsgeschenke entwendet

Am Nachmittag des Heiligabends (24.12., 15:30 Uhr) parkte eine 33 jährige Münsteranerin ihren grauen BMW auf dem Parkplatz am Zentralfriedhof in Münster. Den nur 10 Minuten dauernden Friedhofsbesuch nutzten unbekannte Täter und schlugen die linke Seitenscheibe des Fahrzeugs ein. Sie entwendeten die Handtasche und einen Shopper mit Weihnachtsgeschenken, darunter eine GoPro, DVD und Gutscheine für Bücher und Kinobesuche.

Gegen 17:00 fand eine 85 jährige Münsteranerin die gestohlene Handtasche am Aasee und brachte sie zur Polizei. Außer einem zweistelligen Bargeldbetrag wurde nichts daraus entwendet. Die Weihnachtsgeschenke im Shopper blieben jedoch verschwunden.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
28.12.2016
———————-
Am 28.12.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Yorkring
Grevener Straße
Cheruskerring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Norderneyweg
Osttor
Hohe Geest

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt/Duisburg
———————-
Raubserie geklärt: Neun Männer in Haft

Mit der Festnahme der letzten Täter Anfang der Woche klärte die Duisburger Polizei eine Serie von mindestens 16 Raubüberfällen, davon acht in Duisburg. Die Bande von 13 jungen Männern im Alter von 17 bis 26 Jahren überfiel in wechselnder Besetzung Spielhallen, Restaurants, einen Supermarkt oder auch Personen auf der Straße. Tatorte waren neben Duisburg auch Oberhausen, Greven, Mülheim und Düsseldorf. In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Duisburg und den beteiligten Polizeibehörden gelang es, die Bande zu überführen und für neun Männer Haftbefehle zu erwirken. Selbst die Festnahme eines Haupttäters Anfang Oktober hielt die anderen nicht davon ab, weitere Überfälle zu begehen. Sie gingen meist zu dritt oder zu viert vor und hatten immer Schusswaffen dabei. Die Männer wohnen in Duisburg (8), Mülheim(3), Düsseldorf und Oberhausen. Sie erbeuteten mehrere tausend Euro und mehrere Smartphones. Auskünfte erteilt die Pressestelle Duisburg.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer leicht verletzt wurde, ereignete sich am Donnerstag (22.12.2016), gegen 08.15 Uhr, auf der Kreuzung Mühlenstraße/ Bachstraße in Emsdetten.

Der 22jährige Radfahrer befuhr die Fußgängerfurt der Mühlenstraße von der Bachstraße kommend in Fahrtrichtung Katthagen, bei Grünlicht der dortigen Ampelanlage. Eine bisher unbekannte Pkw Fahrerin bog ebenfalls bei Grünlicht von der Bachstraße kommend nach links in Richtung Nordwalder Straße ab. Beide Fahrzeuge stießen auf der Fußgängerfurt zusammen. Der Radfahrer konnte sein Fahrrad noch abfangen, so dass es nicht zum Sturz kam. Er wurde bei diesem Zusammenstoß leicht verletzt. Die Pkw-Fahrerin setzte nach dem Vorfall ihre Fahrtfort, auf der Mühlenstraße in Richtung Nordwalder Straße, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Pkw, vermutlich Fiat, gehandelt haben. Die Fahrerin wird wie folgt beschrieben: 30 bis 35 Jahre alt, hatte lange schwarze Haare, Brillenträgerin. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Verursacher machen können. Zeugen melden dich bitte bei der Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306 – 4415.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnertag (22.12.2016), in der Zeit von 16.30 bis 17.10 Uhr, wurde in Emsdetten, auf der Parallelfahrbahn der Wilhelmstraße, gegenüber der Paul-Gerhard-Schule, ein grauer VW-Sharan an der Beifahrerschiebetür stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.500,- Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizei Emsdetten, Telefon 02572-93064415.

———————-
Kreisgebiet Steinfurt
———————-
Einbruchsdelikte/Sachbeschädigungen

Ibbenbüren, Neumarkt Parkhaus, Sachbeschädigung Zeit: Freitag, 23.12.2016, 23.30 Uhr – Samstag, 24.12.2016, 07.30 Uhr Unbekannte Täter entleerten im Parkhaus, Ebene 2, einen Feuerlöscher. Das gesamte Parkdeck sowie die dort parkenden PKW wurden beschmutzt.
Ein zweiter Löscher wurde entwendet. Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Recke, Hauptstraße, Einkaufsmarkt Zeit: Samstag, 24.12.2016, 00.30 Uhr – 03.50 Uhr Täter stiegen in den EDEKA-Markt ein. Die Diebe verschafften sich Zutritt zu den Büros und öffneten gewaltsam einen Tresor. Was gestohlen wurde und wie hoch der Sachschaden ist, steht noch nicht fest. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Rheine, Osnabrücker Straße, Gaststätte Zeit: Freitagabend, 23.12.2016, 22.20 Uhr – Samstag, 24.12.2016, 09.45 Uhr Unbekannte Täter brachen ein Fenster auf und drangen in den Schankraum ein. Aus der Kasse entwendeten sie den Geldeinsatz. Zudem entwendeten sie einen Sparkasten und verrückten einen Gelspielautomaten. Da sie diesen nicht mehr öffneten, könnten sie gestört worden sein. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ochtrup, Fürstenbergstraße, Frisör Zeit: Samstag, 24.12.2016, 12.15 Uhr – Sonntag, 25.12.2016, 08.00 Uhr Unbekannte Täter brachen die Eingangstür auf, durchsuchten in sämtlichen Räumen die Schränke und entwendeten 20 Euro Bargeld. Ob sie noch weiteres Diebesgut mitnahmen, wird noch geprüft. Hinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

Ochtrup, Grüner Weg, Wohnung Zeit: Sonntag, 25.12.2016, 14.45 Uhr – 17.40 Uhr Unbekannte Täter brachen die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung auf und durchsuchten die komplette Wohnung. Täter entwendeten ein Handy und nach ersten Erkenntnissen auch einige Schmuckstücke. Hinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

Nordwalde, Gangolfstraße, Wohnhaus Zeit: Samstag, 24.12.2016, 11.45 Uhr – Sonntag, 25.12.2016, 18.00 Uhr Unbekannte Täter brachen ein Fenster auf und suchten nach Diebesgut, insbesondere im Schlafzimmer. Täter erbeuteten Münzen und Schmuck. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

Ibbenbüren, Wilhelmstraße, Nähe Am Sportzentrum, Sachbeschädigung Zeit: Freitag, 23.12.2016, 18.00 Uhr – Dienstag, 27.12.2016, 05.30 Uhr An einem Firmengebäude wurden durch Steinwürfe zwei Fenster beschädigt. Sachschaden etwa 500 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Rheine, Forckenbeckstraße, PKW Zeit: Sonntag, 25.12.2016, 17.00 Uhr – Montag, 26.12.2016, 12.00 Uhr Unbekannte Täter schlugen an einem grünen Mercedes eine Scheibe ein, offenbar mit einer Bierflasche. Es wurde nichts entwendet. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Raub/Diebstahl

Nach verschiedenen Vorfällen, die in den vergangenen Tagen im Stadtgebiet verübt wurden, ermittelt jetzt die Polizei. Am Samstagmorgen (24.12.2016), gegen 03.00 Uhr, ist ein Rheinenser an der Münstermauer von einer Personengruppe bedrängt worden. Der 50-Jährige schilderte, von etwa 20 Personen in Richtung einer Tiefgarage und dort gegen das Rolltor gedrückt worden zu sein.
Dort traten und schlugen sie ihn und entnahmen ihm einen kleinen Bargeldbetrag aus der Jackentasche. Am Sonntag (25.12.2016), gegen 02.30 Uhr, war ein 19-jähriger Rheinenser auf dem Kardinal-Galen-Ring unterwegs. In Höhe der Poststelle wurde er nach seinen Schilderungen unvermittelt von Unbekannten attackiert und geschlagen. Der Geschädigte ging zu Boden und als er nach kurzer Zeit wieder zu sich kam, stellte er fest, dass sein Handy gestohlen worden war. Am Montagmorgen (26.12.2016), um kurz nach 04.00 Uhr, ist die Polizei zur Kolpingstraße gerufen worden. Dort hatten zwei 20-Jährige in einer Diskothek randaliert und dann Gäste beleidigt. Auch die eingesetzten Beamten wurden beleidigt. Die beiden Männer leisteten im Weiteren Widerstand gegen die Polizeibeamten. Sie wurden ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Am Montagabend (26.12.2016), gegen 19.00 Uhr, ist ein 19-jähriger Rheinenser an der Lindenstraße, Ecke Krumme Straße, von Unbekannten attackiert worden. Der verletzte junge Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach der Attacke bemerkte er, dass sich sein Handy nicht mehr in der Hosentasche befand. Die Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Freilaufender Hund verbeißt sich in einen Münsterländer

Ein freilaufender Hund hat sich am Freitag, 23.12.2016, in einen kleinen Münsterländer verbissen und diesen dadurch erheblich verletzt. Zahlreiche Wunden mussten im Anschluss durch einen Tierarzt genäht werden. Der Hundehalter war gegen 18.00 Uhr mit seinem angeleinten Münsterländer auf dem Ostenwalder Weg/ Markenstraße spazieren gegangen. In Höhe der Kanalbrücke wurde sein Hund plötzlich durch einen freilaufenden Hund attackiert und mehrfach gebissen. Der Hundehalter, der auf einem Fahrrad fuhr, versuchte, seinen nicht angeleinten Hund mehrfach zurückzupfeifen, der Hund war jedoch so in Rage, dass er nicht von dem Münsterländer abließ. Erst als der angegriffene Hund verletzt liegenblieb, folgte der Vierbeiner seinem Herrchen und beide entfernten sich über die Kanalbrücke. Bei dem angreifenden Hund handelte es sich um einen weiß – schwarzen Hund, der auf den Namen Lucky hörte und etwas größer als ein Jack Russel war. Der Fahrradfahrer war etwa 55 Jahre und schon häufiger im Bereich der Kanalbrücke mit seinem Hund beobachtet worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Greven
———————-
Ältere Dame bestohlen

Am Freitag (23.12.2016) ist am Emsweg eine ältere Dame bestohlen worden. Die Grevenerin ging gegen 16.50 Uhr auf einem kleinen Fußweg, der vom Aldi-Markt zur Emsweg führt. Dort kam ein unbekannter, etwa 20 Jahre alter Mann auf sie zu und besprühte sie, offenbar mit einem Reizgas. Danach durchsuchte der Unbekannte eine Tasche, die sich am Rollator der Frau befand. Der Mann entfernte sich dann kurz. Da er beim ersten Mal offenbar nichts gefunden hatte, kam er zurück, suchte wiederum in den Taschen und entwendete nun die Geldbörse der Frau. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten oder zu dem Vorfall machen können. Der junge Mann trug einen Kapuzenpulli. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Lotte
———————-
Verkehrsunfall/Radfahrer gestürzt

Auf der Osnabrücker Straße (L 501) -in Höhe Kilometer 2,6- ist am 26.12. (2. Weihnachtsfeiertag) ein 48-jähriger Fahrradfahrer verunglückt. Gegen 20.45 Uhr war ein PKW-Fahrer auf der Landstraße unterwegs, als er im Straßengraben neben dem Geh-/Radweg etwas Reflektierendes sah. Er stoppte seine Fahrt und fand dort einen verletzten Radfahrer und sein leicht beschädigtes Fahrrad. Ein Rettungswagen brachte den Mann aus Hasbergen in ein Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Dem 48-Jährigen wurden Blutproben entnommen, um festzustellen, ob er unter Alkoholeinwirkung oder dem Einfluss berauschender Mittel stand.

———————-
Wettringen
———————-
Körperverletzung

In Rothenberge, an der Kreisstraße 61, ist ein junger Mann am frühen Morgen des 2. Weihnachtstag (26.12.2016) von sechs bis sieben, etwa 16 bis 20 Jahre alten Personen attackiert und leicht verletzt worden. Der junge Mann hatte gegen 03.40 Uhr in Höhe der Zufahrt zum dortigen Veranstaltungsort gewartet, um abgeholt zu werden. Die Unbekannten waren alle etwa 190 cm groß und gingen anschließend in Richtung Wettringen davon. Eine Person hatte kurz Haare und einen Undercutschnitt. Eine andere Person trug ein kariertes Hemd und eine viereckige Brille. Hinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall mit Trunkenheit und Flucht

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Polizei am 25.12. um 19.40 Uhr in Rheine gerufen. Hier kam es zum Zusammenstoß zweier Pkw. Als der geschädigte Unfallbeteiligte den anderen noch im Pkw sitzenden Unfallbeteiligten ansprechen wollte, fuhr dieser los, ohne irgendwelche Angaben zu seiner Person zu machen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten den flüchtigen Fahrer, einen 32-jährigen Mann aus Rheine, ermitteln, der beim Antreffen erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,16 Promille. Ihm wurde auf der Wache in Rheine eine Blutprobe entnommen werden. Neben der Beschlagnahme seines Führerscheins wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruchdiebstahl

Unbekannte Täter hebelten die Eingangstür eines Friseursalons auf und entwendeten vorgefundenes Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Tel: 02551-15-0

———————-
Recke
———————-
Einbruchdiebstahl

Unbekannte Täter hebelten ein zur Straßenseite gelegenes Fenster auf und verschafften sich so Zugang in ein freistehendes Zweifamilienhaus. Hier durchsuchten sie alle Zimmer und entwendeten Goldschmuck und weitere diverse Schmuckgegenstände. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Tel.: 05451/ 591 – 0

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruchdiebstahl

Bislang unbekannte Täter hebelten die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und gelangten so in das Gebäudeinnere. Hier wurden alle Räumlichkeiten durchsucht. Die Täter entwendeten einen größeren Bargeldbetrag, einen Laptop und zwei Musikinstrumente Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich Heidefeld verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben und bittet um Hinweise an die Polizei in Ibbenbüren, Tel.: 05451/ 591 – 0

———————-
Steinfurt
———————-
Pressebericht der KPB Steinfurt

Einbruchdiebstahl Emsdetten, Theodor-Heuss-Straße Samstag, 24.12.2016, 16:40-18:30 Uhr Bislang unbekannte Täter drangen nach Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienhaus ein, in dem sie anschließend sämtliche Räume durchsuchten. Die Täter entwendeten Schmuckgegenstände und zwei mobile Navigationsgeräte. Die Polizei sucht Zeugen, die am Heiligen Abend in der Theodor-Heuss-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, Tel. 02572-93060.

Einbruchdiebstahl Steinfurt-Borghorst, Patriotenweg Samstag, 24.12.2016, 18:30 -20:15 Uhr Bislang unbekannte Täter warfen mit einem Stein eine Fensterscheibe ein und drangen in ein Einfamilienhaus ein. Anschließend wurde das Haus durchsucht. Die Täter entwendeten u.a. Silberbesteck. Die Polizei sucht Zeugen, die am Heiligen Abend auf dem Patriotenweg verdächtige Beobachtungen gemacht haben, Tel. 02551-150.

———————-
Rheine
———————-
Trunkenheitsfahrt, Verdacht der Verkehrsunfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Widerstand gegen Polizeibeamte

Nach vorangegangenem Hinweis eines Zeugen hielten Polizeibeamte den Pkw eines 39 jährigen Rheinensers an, welcher zuvor mit deutlichen Fahrauffälligkeiten gefahren war. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Fahrer offensichtlich alkoholisiert war. Der Pkw wies einen frischen Unfallschaden auf. Weitergehende Überprüfungen ergaben, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der Fahrer sollte daraufhin der Polizeiwache zwecks Durchführung einer Blutprobe zugeführt werden. Plötzlich versuchte er, einem der Beamten einen gezielten Kopfstoß zu versetzen. Dieser Angriff wurde abgewehrt. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Hörstel
———————-
Schwerer Verkehrsunfall mit einer tödlich verunfallten Person

Der Fahrer eines Pkw kam aus bislang ungeklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. In Folge geriet der Pkw in Brand. Der Fahrer des Pkw verstarb noch an der Unfallstelle. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die K 14 voll gesperrt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Kleingartenanlage Ziel von Einbrechern

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch in Wohnwagen

Am Samstag, 24.12.2016, gegen 00.45 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem auf der Straße Am Ladestrang in Drensteinfurt abgestellten Wohnwagen. Nach ersten Feststellungen wurde aus dem Wohnwagen nichts entwendet. Die Täter flüchteten danach in Richtung B 58. Bei den Tätern soll es sich um drei Jugendliche handeln, wobei einer von ihnen ein Fahrrad mitführte. Sie waren mit Jeans und dunklen Jacken bekleidet.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Sendenhorst
———————-
Alkoholisiert in Graben gefahren

Alkoholisiert war ein Autofahrer bei einem Unfall, der sich am Samstag, 24.12.2016, um 01.55 Uhr, auf der L 520 zwischen Alverskirchen und Sendenhorst ereignete. Ein 52jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw die L 520 in Fahrtrichtung Sendenhorst. Kurz vor Sendenhorst kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Einsatzkräfte bei dem Fahrer Atemalkohol fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme bei dem Autofahrer an und stellten seinen Führerschein sicher.

———————-
Ennigerloh
———————-
Alleinunfall, PKW-Fahrerin fährt in den Straßengraben

Am Sonntag, 25.12.2016, gegen 19:45 Uhr befährt eine 23-jährige PKW Fahrerin aus Beelen mit ihrem Opel die B475 von Ennigerloh in Fahrtrichtung Westkirchen. Aus ungeklärter Ursache kommt sie nach rechts von der Fahrbahn ab und kommt im deutlich tieferliegenden Straßengraben zum Stehen. Durch den Unfall wird sie leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden am PKW wird auf ca. 3000 Euro geschätzt.

———————-
Albersloh
———————-
Einbruch ein Einfamilienhaus

Am 25.12.2016, in der Tatzeit zwischen 13.30 Uhr und 19.00 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus auf dem Ahornweg in Albersloh ein. Dort wurde n alle Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht.

Entwandet wurde unter anderem Bargeld und Schmuck. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Ahlen, Telefonnummer 02382-9650, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Wohnungseinbruch

Am 24.12.2016, in der Zeit zwischen 17:00 bis 21:30 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Rentruper Straße in Oelde-Stromberg ein. Der/die Täter durchsuchten die Räume. Zum Diebesgut können bisher keine Angaben gemacht werden.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Oelde unter Telefon 02522-9150 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Am 23.12.2016, in der Tatzeit zwischen 16.00 Uhr und 22.05 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Straße Auf dem Borgkamp in Stromberg ein.

Vermutlich wurden die Personen durch den zurückkehrenden Geschädigten bei der Tatausführung gestört. Diese flüchteten in Richtung Eichendorffstraße. Im Haus wurden alle Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Zum Diebesgut liegen bislang keine genauen Angaben vor. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Oelde, Telefonnummer 02522-9150, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 23.12.2016, um 19.33 Uhr befuhren ein 25jähriger aus Wadersloh und eine 41jährige aus Beckum hintereinander die Neubeckumer Straße stadteinwärts in Beckum. Die Beckumerin beabsichtigte nach links auf ein Tankstellengelände abzubiegen. Der 25jährige übersah dieses und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Die 41jährige wurde dabei leicht verletzt mittels Rtw einem Krankenhaus zugeführt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Zigarettenautomat gesprengt

In der Zeit von Sonntag, 10.00 Uhr, bis Montag, 10.30 Uhr, sprengten noch unbekannte Täter auf der Otto-Hahn-Straße ca. 30 m südlich der Marie-Curie-Straße einen Zigarettenautomaten auf und entwendeten Zigarettenschachteln. Der Automat wurde erheblich beschädigt. Welche Art Sprengkörper der oder die Täter nutzten, ist noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Vreden
———————-
Nachtrag zum Brand in einer Pizzeria

Wie bereits berichtet, kam es am 24.12.16 zu einem Brand in einer Pizzeria am Klühnmarkt. Der zuständige Brandermittler der Ahauser Kripo untersuchte den Brandort und fand als Ursache einen technischen Defekt in einer Abzugshaube heraus.

———————-
Bocholt
———————-
Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

Am Dienstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 03.15 Uhr auf der Uhlandstraße einen 21 Jahre alten Autofahrer aus Rhede, weil ein Abblendlicht seines Pkws defekt war. Bei der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum durch den 21-Jährigen. Der Verdacht erhärtete sich durch einen Drogentest, sodass die Beamten die Weiterfahrt untersagten und ein Bußgeldverfahren einleiteten. Um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können, entnahm ein Arzt dem 21-Jährigen eine Blutprobe. Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der “Verkehrssünderdatei” und ein einmonatiges Fahrverbot.

Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro.

———————-
Kreis Borken
———————-
Eine Weihnachtsbilanz der Polizei / 14 Fälle Beziehungsgewalt und 26 Einbrüche in Wohnungen und Wohnhäuser

An den Weihnachtstagen rückte die Polizei 14mal wegen “Häuslicher Gewalt” aus. Die Taten fanden in Ahaus (2), Bocholt (4), Borken (2), Gronau (5) und Rhede (1) statt. Die Beamten sprachen in mehreren Fällen Wohnungsverweisungen und Rückkehrverbote aus und legten in allen Fällen Strafanzeigen vor.

Im Jahr 2015 wurden 567 Fälle “Häuslicher Gewalt” bei der Polizei angezeigt. In 263 Fällen verwiesen die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten die überwiegend männlichen Täter der Wohnung und sprachen Rückkehrverbote aus. “Dies sind sehr wirksame Mittel, um den Opfern der Beziehungsgewalt die Zeit und die Möglichkeit zu geben, weitere Maßnahmen zu treffen, um den Gewaltkreislauf zu durchbrechen,” so Dagmar Reimer, Opferschutzbeauftragte der Kreispolizeibehörde Borken.

Zur Unterstützung dieses Ziels vermittelte die Polizei zudem 236 Opfer der Gewaltdelikte an Beratungsstellen.

“Die kriminalistische Erfahrung zeigt, dass konsequente polizeiliche Maßnahmen unmittelbare, positive Auswirkungen auf die Verhaltensweisen von Tätern haben können. Wir machen unmissverständlich deutlich, dass Gewalt in Beziehungen keine Privatangelegenheit ist!”, so die Opferschutzbeauftragte weiter.

Die Tendenz für das laufende Jahr entspricht im Wesentlichen dem Vorjahr.

Auch die Zahl der Einbrüche in Wohnhäuser und Wohnungen ist mit 26 (davon sechs Versuche) erschreckend hoch. Die Tatorte im Einzelnen:

– Bocholt, Maximilian-Kolbe-Straße, 26.12.16, 14.45 Uhr bis 17.00
Uhr (zwei Rennräder aus Garage gestohlen, Hebelversuche an
Fenstern und Türen zum Wohnhaus waren gescheitert)
– Borken, Damaschkestraße (bereits berichtet)
– Borken, Heidener Straße (bereits berichtet)
– Borken, Ahnenkamp (bereits berichtet)
– Raesfeld, Langenkamp (bereits berichtet)
– Raesfeld, Langenkamp, 25.12.16, 16.00 – 19.00 Uhr,
Einfamilienhaus, Balkontür aufgehebelt, Diebesbeute noch unklar
– Raesfeld, Zum Osterkamp, 25.12.16, 14.30 – 19.30 Uhr, Fenster
des Wohnhauses aufgehebelt, Bargeld, Schmuck, Uhr und
Schreckschusspistole entwendet)
– Raesfeld-Erle, Hilgenstuhl, 25.12.16, 14.40 Uhr – 23.40 Uhr,
Terrassentür eines Wohnhauses aufgehebelt, Diebesbeute noch
unklar
– Raesfeld, Burgstraße (bereits berichtet)
– Raesfeld, Truvenne, 24.12.16, 00.00 Uhr – 26.12.16, 22.00 Uhr,
Einfamilienhaus, Fenster aufgehebelt, Diebesbeute noch unklar
– Gescher-Harwick, Siepenweg, 24.12.16, 01.00 – 08.30 Uhr,
Einfamilienhaus, Terrassentür aufgehebelt, keine Beute
– Gescher, Zur Rauschenburg, 25.12.16, 16.00 – 18.30 Uhr,
Einfamilienhaus, Fenster aufgebrochen, Täter wurden vermutlich
durch Hund verbellt, keine Beute
– Gescher, Alter Postweg, 26.12.16, 16.30 – 22.00 Uhr,
Küchenfenster aufgehebelt, Schmuck und Bargeld gestohlen
– Ahaus, Arnoldstraße (bereits berichtet)
– Ahaus, Lüderitzstraße, 24.12.16, 14.30 – 22.50 Uhr,
Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus, Fenster
aufgehebelt, keine Beute (nach dem derzeitigen Stand)
– Ahaus, Ammeln, 24.12.16, 18.00 Uhr, bis 25.12.16, 19.30 Uhr,
Einfamilienhaus, Fensterscheibe eingeschlagen, Schmuck und
Bargeld entwendet -Schöppingen, Amtsstraße (zwei Fälle),
23.12.16, 12.00 Uhr, bis 25.12.16, 19:30 Uhr, Zwei Wohnungen in
einem Mehrfamilienhaus, Fenster aufgehebelt, in einem Fall
wurden fünf Schachteln Zigaretten gestohlen, im zweiten Fall ist
die Diebesbeute noch unbekannt
– Heek-Nienborg, Schöppinger Straße, 26.12.16, 16.20 – 18.20 Uhr,
Einfamilienhaus, Fensterscheibe eingeschlagen, keine Beute (nach
dem bisherigen Stand)
– Ahaus, Rottweg, 26.12.16, 10.45 Uhr – 20.45 Uhr,
Einfamilienhaus, Einfamilienhaus, Fenster aufgehebelt Schmuck,
ca. 20 Armbanduhren und Bargeld gestohlen
– Gronau, Ackerstraße (bereits berichtet)
– Gronau, Hardenbergring, 24.12.16, 16.00 Uhr, bis 25.12.16, 09.00
Uhr, Einfamilienhaus, Öffnen eines auf Kipp stehenden Fensters,
Diebesbeute noch unbekannt
– Gronau, Am Ollenkamp, 25.12.16, 09.20 Uhr – 12.45 Uhr, Wohnung
in einem Mehrfamilienhaus, Versuch, ein Fenster aufzuhebeln
– Gronau, Am Dreiländerwald, 19.12.16, 17.00 Uhr, bis 25.12.16,
15.00 Uhr, Wochenendhaus, Fenster aufgehebelt, Diebesbeute noch
unbekannt
– Gronau, Borsigstraße, 25.12.16, 11.00 – 20.00 Uhr,
Einfamilienhaus, Küchentürscheibe eingeworfen, Bargeld entwendet
– Gronau, Königstraße, 25.12.16, 18.00 – 21.50 Uhr,
Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus, Tür aufgehebelt,
Metalldose mit Bargeld entwendet

Hinzu kamen Einbrüche/Einbruchsversuche in Firmengebäude:

– Bocholt, Industriestraße, Spielhalle, 24.12.16, 23.40 Uhr,
Versuch, die Eingangstür aufzuhebeln
– Rhede-Vardingholt, 24.12.16, 15.00 Uhr, bis 25.12.16, 08.30 Uhr,
Gaststätte, Seiten- und Innentür aufgebrochen, nach dem
bisherigen Stand keine Beute
– Rhede, Zum Kottland, 23.12.16, 16.00 Uhr, bis 26.12.16, 09.00
Uhr, Rohbau eines Wohn- und Geschäftshaus, Fenster aufgehebelt,
mögliche Diebesbeute noch unbekannt
– Stadtlohn, Josefstraße, 25.12.16, 20.20 Uhr, bis 26.12.16, 09.00
Uhr, Gaststätte, Eingangstür aufgehebelt, Möbeltresor entwendet
(Gegen 11.20 Uhr wurde der Tresor in der Nähe des Flugplatzes
Wennigfeld aufgefunden und sichergestellt)

Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden.

Die Polizei rät dazu, in den Schutz der eigenen vier Wände zu investieren. Lassen Sie sich durch unsere Experten beraten und schieben Sie den Einbrechern den Riegel vor. Termine können unter den Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.

Neben dem verbesserten technischen Schutz sind rechtzeitige Hinweise an die Polizei besonders wichtig im Kampf gegen die Einbrecher. Wer also z.B. in seinem Wohnquartier verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet, wird gebeten sich SOFORT an die Polizei zu wenden. Nur so können Verdächtige rechtzeitig überprüft und Einbrüche wirksam verhindert werden.

———————-
Gescher
———————-
Zwei Autos auf Diskothekenparkplatz aufgebrochen – Zeugen gesucht

Am Montag, in der Zeit zwischen 00:30 Uhr und 04:45 Uhr, brachen bislang Unbekannte zwei geparkte Fahrzeuge an der Liebigstraße auf. Der oder die Täter schlugen die Seitenscheiben zweier Fahrzeuge der Marke Opel, Typ Corsa, ein und entwendeten Bargeld, Debitkarten und ein Mobiltelefon. Der Sachschaden beträgt zusammen ca. 1.800 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gescher
———————-
Perfide Betrüger schlagen wieder zu – Polizei rät erneut zur Vorsicht

Am Mittwoch letzter Woche (21.12.2016), berichteten wir über eine dreiste Betrugsmasche, der zwei Seniorinnen in Borken zum Opfer fielen.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag schlugen die perfiden Betrüger erneut zu und eine 86-jährige Frau aus Gescher verlor ihr Erspartes.

Am Montagabend klingelte bei der 86-Jährigen gegen 23 Uhr das Telefon. In dem Gespräch teilte der Mann, ein angeblicher Polizeibeamter namens “Schulz”, der Seniorin mit, dass ihre Adresse bei einem Festgenommenen gefunden worden sei. Er fragte weiter nach, ob denn bei ihr schon eingebrochen wurde.

Als die 86-Jährige dies verneinte, riet der Unbekannte ihr dazu, mit ihrem gesamten Bargeld zum Parkplatz des Altenheims zu kommen. Dort würde die Polizei anwesend sein, um den Diebstahl ihres Geldes zu verhindern.

Die 86-Jährige kam dieser Aufforderung nach und händigte am Parkplatz zwei bislang unbekannten Männern einen fünfstelligen Betrag aus. Die Betrüger baten die Frau darum, noch zirka eine Stunde auf dem Parkplatz zu verweilen. Danach würde ein Streifenwagen kommen, um sie nach Hause zu fahren. Danach entfernten sich die beiden Männer in unbekannte Richtung.

Nach einiger Zeit des Wartens ging die 86-Jährige nach Hause und verständigte von dort über Notruf die Polizei. Wie sich jetzt herausstellte, war die Geschichte frei erfunden. Die Seniorin war Ganoven auf den Leim gegangen und um ihr Erspartes betrogen worden.

Die Polizei warnt im Zusammenhang mit dieser Tat erneut eindringlich vor dieser oder ähnlichen Maschen! Polizeibeamte oder Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft würden NIE so handeln und zur Übergabe von Geld auffordern. Informieren sie bei solchen oder ähnlichen Anrufen immer sofort die richtige Polizei über Notruf 110 und sprechen sie vor der Herausgabe von Geld mit Angehörigen oder sonstigen Vertrauenspersonen.

———————-
Bocholt
———————-
Schwerer Verkehrsunfall auf dem Autobahnzubringer / Beteiligter stand unter Alkoholeinfluss

Am Dienstagmorgen befuhr ein 18 Jahre alter Autofahrer aus Bocholt gegen 04.25 Uhr den Autobahnzubringer (L 602) aus Richtung Werther Straße kommend. Nach Zeugenangaben überholte er mit augenscheinlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit zwei Pkws und missachtete an der Abfahrt zur B 67 (Richtung Isselburg) die rote Ampel.

Kurz darauf kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 50-jährigen Bocholters, der von der B 67 auf den Autobahnzubringer in Richtung Wesel abgebogen war.

Beide Autos wurden durch die Aufprallwucht nach vorne geschleudert und kamen nach ca. 80 m zum Stillstand.

Der Rettungsdienst brachte die beiden schwer verletzten Autofahrer zur stationären Behandlung ins Bocholter Krankenhaus. Die 27-jährige Beifahrerin (wohnhaft in Berlin) des 50-Jährigen wurde ebenfalls schwer verletzt und verblieb im Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

Der 18-Jährige stand deutlich unter Alkoholeinfluss und ist nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis, so dass ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Borken
———————-
Wartehäuschen in Weseke beschädigt / Zeugen gesucht

Am Sonntag entdeckte eine Wesekerin um 15 Uhr an der Borkenwirther Straße eine beschädigte Bushaltestelle und verständigte die Polizei. Bislang unbekannte Vandalen hatten drei Scheiben des Wartehäuschens an der dortigen Skaterbahn zerstört und einen Sachschaden von ca. 1.500 Euro angerichtet.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Raesfeld
———————-
Einbruch in Gemen – Zeugen gesucht

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 16:30 Uhr und 20:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus am Ahnenkamp.

Der oder die Täter hebelten ein Fenster des Einfamilienhauses auf, stiegen in die Wohnung und durchwühlten alle Zimmer. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine genauen Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Raesfeld
———————-
Einbrecher am Langenkamp – Zeugen gesucht

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 16 Uhr und 19 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Straße “Langenkamp”. Der oder die Täter kletterten über ein Vordach auf den Balkon des Einfamilienhauses, hebelten die Balkontür auf, betraten die Wohnung und durchsuchten mehrere Zimmer, Schränke und Schubladen. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Raesfeld
———————-
Einbruch in Wohnhaus – Zeugen gesucht

Am Montag, in der Zeit zwischen 13:45 Uhr und 19:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Burgstraße. Der oder die Täter hebelten die Terrassentür des Einfamilienhauses auf, betraten die Wohnung, durchsuchten mehrere Zimmer und entwendeten einen Möbeltresor, Schmuck und Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Bocholt
———————-
Unbekannte sprengen Zigarettenautomaten

Bislang unbekannte Täter sprengten einen an der Otto-Hahn-Straße befindlichen Zigarettenautomaten. Anschließend entwendeten sie in dem Automaten befindliches Bargeld und die Zigaretten. Der Automat wurde vollständig zerstört; der entstandene Schaden kann derzeit nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

———————-
Bocholt
———————-
Autofahrer fährt nach vermutlich internistischen Problemen gegen eine Mauer und verstirbt

Ein 76 Jahre alter Autofahrer hat am Sonntagmorgen auf einem Grundstück an der Straße “Büssinghook” am Steuer seines Fahrzeugs sehr wahrscheinlich einen internistischen Notfall erlitten und ist offenbar an den Folgen verstorben.

Der aus Bocholt stammende Mann war nach den bisherigen Feststellungen gegen 09:05 Uhr mit seinem Pkw von der Garagenzufahrt angefahren und nach wenigen Metern auf dem Grundstück vor eine Mauer geprallt.

Vermutlich aufgrund eines internistischen Notfalls hatte er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Der Notarzt konnte trotz der sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen allerdings nur noch den Tod des 76-Jährigen feststellen.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wohnhaus – Zeugen gesucht

Am Samstag, in der Zeit zwischen 2 Uhr und 23 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in eine Wohnung an der Arnoldstraße. Der oder die Täter hebelten die Terrassentür der Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses auf, betraten die Wohnung, durchwühlten sämtliche Zimmer sowie Schränke und entwendeten eine Münzsammlung, Schmuck und Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht in Weseke dank aufmerksamen Zeugen schnell geklärt

Am Samstag beschädigte eine 22-jährige Autofahrerin aus Weseke um 10:30 Uhr auf dem Parkplatz des K&K Marktes am Benningsweg beim Ausparken einen Ford Mondeo und fuhr trotz des angerichteten Schadens in Höhe von 1.000 Euro davon. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet, das Kennzeichen notiert und die Polizei informiert. So konnte dieser Fall schnell aufgeklärt werden.

Die 22-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnhaus – Zeugen gesucht

Am Samstag, in der Zeit zwischen 17 Uhr und 22:15 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Heidener Straße. Der oder die Täter hebelten ein Fenster des Einfamilienhauses auf, betraten die Wohnung und durchwühlten sämtliche Schränke. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnhaus – Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Freitag, 16 Uhr, und Samstag, 11:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Damaschkestraße. Der oder die Täter hebelten eine Tür des Einfamilienhauses auf und betraten die Wohnung. Entwendet wurde offensichtlich nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht an der Mönkenstiege – Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Samstag (17.12), 12 Uhr, und Samstag (24.12.), 11 Uhr, fuhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Mönkenstiege gegen das Carport und den angrenzenden Metallzaun eines Wohnhauses. Trotz des angerichteten Schadens in einer Höhe von ca. 3.000 Euro hatte sich der Verursacher entfernt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Ahaus
———————-
Ein Schwerverletzter nach Verkehrsunfall in Graes

Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 20 ein Verkehrsunfall, bei dem ein 62-jähriger Mann aus Vreden schwer verletzt wurde.

Gegen 15:15 Uhr befuhr eine 36-jährige Frau aus Ahaus mit ihrem Pkw die Kreisstraße von Epe aus kommend in Richtung Ahaus-Graes. Etwa 100 Meter nördlich der Straße “Graeser Brook” kam die Frau mit ihrem Pkw aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts auf den Grünstreifen, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr in den rechtsseitigen Graben. Dabei verletzte sich der 62-jährige Mitfahrer schwer, ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Die weiteren Pkw-Insassen, zwei Kinder (elf Monate und fünf Jahre) blieben unverletzt.

Der Sachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt.

———————-
Vreden
———————-
Diebstahl aus Pkw – Zeugen gesucht

In der Nacht zu Samstag schlugen bislang Unbekannte in der Bauerschaft Gaxel die Seitenscheibe eines in einer Hofeinfahrt abgestellten schwarzen Toyotas RAV 4 ein und entwendeten aus dem Innenraum eine Ledertasche mit diversen Papieren und Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht am Aldi-Markt – Zeugen gesucht

Am Samstag, in der Zeit zwischen 12 Uhr und 12:30 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz des Aldi Verbrauchermarktes abgestellter schwarzer Opel Zafira angefahren und beschädigt. Trotz des angerichteten Schadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher von der Gildehauser Straße entfernt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Vreden
———————-
Feuerwehr löscht Brand in Pizzeria

Am Samstag, gegen 19 Uhr, rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in den Klühnmarkt aus. In der Küche einer geschlossenen Pizzeria war ein Feuer ausgebrochen, Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr Vreden löschte den Brand, zur Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, es wird nachberichtet.

———————-
Gronau
———————-
Versuchter Einbruch in Reihenhaus – Zeugen gesucht

Am Samstag, in der Zeit zwischen 17:20 Uhr und 20:50 Uhr, schlugen bislang Unbekannte die Doppelverglasung einer Terrassentür eines Wohnhauses an der Ackerstraße ein. Offensichtlich wurden die Täter vom klirrenden Glas so verschreckt, dass sie von ihren weiteren Vorhaben abließen und flüchteten.

Die Kripo in Gronau sucht Zeugen und bittet um Hinweise unter Telefon 02562-9260.

———————-
Raesfeld
———————-
Einbruch in Wohnhaus – Zeugen gesucht

Am Samstag, in der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 22:50 Uhr, gelangten bislang unbekannte Einbrecher gewaltsam in ein Wohnhaus an der der Lüderitzstraße. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf, stiegen so in die Wohnung und durchsuchten das Wohnzimmer sowie die Küche. Entwendet wurde offensichtlich nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Raesfeld
———————-
Küchenbrand durch Feuerwehr gelöscht – Keine Personen verletzt

Am Samstagmittag rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Marbecker Straße aus. In der Küche einer Wohnung des Mehrfamilienhauses war die Dunstabzugshaube in Brand geraten, Personen wurden nicht verletzt.

Gegen 11:25 Uhr hatte eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses einen Rauchmelder vernommen und zugleich Rauch aus der Wohnung einer 81-jährigen Frau wahrgenommen. Sie verständigte sofort die Feuerwehr, die gewaltsam in die Wohnung drang und den Brand der Dunstabzugshaube in der Küche löschte.

Die 81-jährige Bewohnerin befand sich zum Zeitpunkt des Feuers nicht in der Wohnung, kehrte aber im Laufe des Löscheinsatzes vom Einkaufen zurück.

Nach den bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ist ein nicht ausgeschaltetes Kochfeld des Herdes ursächlich für das Feuer. Da die Wohnung zurzeit nicht mehr bewohnbar ist, kam die 81-Jährige bei Familienangehörigen unter.

Der Sachschaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Vardingholter Gaststätte – Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Samstag, 15 Uhr, und Sonntag, 08:30 Uhr, drangen bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume einer Gaststätte am Burloer Diek ein. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf, gelangten so in das Gebäude und durchsuchten sämtliche Schränke und Behältnisse. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Isselburg
———————-
Alleinunfall in Werth – Blutprobe entnommen

Am Freitag, gegen 23:15 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Mann aus Hamminkeln mit seinem Pkw die Deichstraße in Richtung Münsterlandtor/Werther Straße, um im weiteren Verlauf nach links auf die Werther Straße abzubiegen. Dabei verlor der 27-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte nach rechts in den Graben und kam dort zum Stillstand. Bei dem Unfall blieb der 27-Jährige unverletzt, der Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Da der Mann unter Alkoholeinwirkung stand entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe und die Polizeibeamten fertigten eine Strafanzeige.

———————-
Heiden
———————-
Unfallflucht in der Industriestraße – Zeugen gesucht

Am Freitag, in der Zeit zwischen 11:50 Uhr und 12:15 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz des K&K Marktes abgestellter schwarzer Opel Corsa angefahren und hinten links beschädigt. Trotz des angerichteten Schadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht in der Steinstraße – Zeugen gesucht

Am Freitag, in der Zeit zwischen 16:30 Uhr und 17 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz des Ada Verbrauchermarktes abgestellter silberfarbener VW Passat angefahren und hinten links beschädigt. Trotz des angerichteten Schadens in einer Höhe von mehreren Hundert Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen kleinen weißen Van handeln.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Ahaus
———————-
Anhänger gestohlen – Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Donnerstag, 16 Uhr, und Freitag, 13:30 Uhr, entwendeten bislang Unbekannte in Wessum einen silber-/blauen Pkw-Anhänger mit Borkener Zulassung. Der offene Kastenanhänger der Marke Stema, Modell HP 6070, stand mit einem Schloss gesichert auf einem Grundstück an der Straße “Bleeke” und war noch mit Grünabfall beladen.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruchversuch

In der Zeit von Freitag, 23.12.2016, 17.00 Uhr bis Dienstag, 27.12.2016, 09.00 Uhr versuchten Unbekannte die Kellertüren des Kreishauses II in Coesfeld aufzuhebeln. Die Türen hielten den Bestrebungen stand; es entstand erheblicher Sachschaden.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 140 entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Unfallflucht

In der Zeit zwischen Montag, 26.12.2016, 02.30 Uhr und Dienstag, 27.12.2016, 10.30 Uhr beschädigte ein flüchtiger Verkehrsteilnehmer einen auf der Von-Bönninghausen-Straße in Darup geparkten Toyota. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in Stadtbücherei

In der Zeit von Freitag, 23.12.2016, 19.10 Uhr bis Dienstag, 27.12.2016, 07.45 Uhr brachen Unbekannte in die Stadtbücherei in Dülmen ein und stahlen Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Auto beschädigt

In der Zeit von Freitag, 23.12.2016, 20.45 Uhr bis Montag, 26.12.2016, 19.50 Uhr traten Unbekannte den linken Außenspiegel eines auf der Dülmener Straße in Seppenrade geparkten Mercedes ab und beschädigten zudem die Antenne. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Wohnwagen beschädigt

In der Zeit von Samstag, 24.12.2016, 23.30 Uhr bis Sonntag, 25.12.2016, 10.15 Uhr beschädigten Unbekannte einen im außerörtlichen Bereich auf einer Wiese an der Wellstraße in Appelhülsen abgestellten Wohnwagen. Ein Fenster wurde aufgehebelt, die Tür beschädigt. Ins Innere gelangte man offensichtlich nicht.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 7930 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Schule

In der Zeit von Freitag, 23.12.2016, 13.30 Uhr bis Montag, 26.12.2016, 10.10Uhr brachen Unbekannte in die Liebfrauenschule in Coesfeld ein. Im Gebäude wurden mehrere Räume durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 025 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Billerbeck
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am 2. Weihnachtstag zwischen 13.45 Uhr und 20.50 Uhr drangen Unbekannte durch die Kellertür in ein Einfamilienhaus am Hahnenkamp in Billerbeck ein. Sie hebelten eine verschlossene Innentür auf und durchsuchten das ganze Haus. Mit dem Schmuck der Besitzer flüchteten die Täter durch die Terrassentür. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Auto durch Böller beschädigt

Am 2. Weihnachtstag zwischen 22.35 Uhr und 22.50 Uhr warf ein Unbekannter einen Böller durch das auf Kipp gestellte Schiebedach eines am Alten Ostdamm in Dülmen geparkten Audi. Dadurch wurde der Beifahrersitz beschädigt (ca. 1500 EUR). Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch in Schule

Am Dienstag, 27.12.2016 um 02.35 Uhr sichtete die Polizei eine verdächtige Person im Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg in Lüdinghausen. Bei der Durchsuchung des Gebäudes einschließlich des Dachbereiches mit Unterstützung der Feuerwehr durch eine Drehleiter konnten die Beamten die Person nicht finden. Ob etwas gestohlen wurde, steht bislang nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 25.12.2016 (So), 10:50 Uhr befuhr eine 26-jährige Autofahrerin aus Nottuln die Landstraße 874 in Fahrtrichtung Havixbeck. In einer Linkskurve missachtete ein bislang flüchtiger Autofahrer das Rechtsfahrgebot, sodass die 26-jährige mit ihrem PKW ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Dabei geriet sie auf den unbefestigten Straßenrand rechtsseitig der Fahrbahn. Der PKW geriet ins Schleudern und kollidierte mit der gegenüberliegenden Leitplanke. Es entstand Sachschaden an ihrem PKW und an zwei Leitplankenelementen von geschätzt gesamt 3300 Euro. Bei dem flüchtigen Auto soll es sich um einen dunkelblauen PKW, vermutlich mit einem Kennzeichen aus dem Zulassungsbereich LH-??? handeln.

Der Fahrer wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 30-35 Jahre alt, kurze dunkle Haare und einen Vollbart. Hinweise auf den Fahrer und den flüchtigen PKW bitte an die Polizei in Dülmen, Telefon 02591-7930.

———————-
Nottuln
———————-
Wohnungseinbruch

Im Zeitraum vom 24.12.2016 (Sa), 16:00 bis 25.12.2016, 09:00 Uhr drang ein Einbrecher durch Aufhebeln der Terrassentür in ein Reihenhaus ein. Die Wohnräume wurden augenscheinlich nach Wertgegenständen durchsucht. Der Wohnungsinhaber befand sich zur Tatzeit nicht vor Ort. Ob etwas entwendet wurde steht noch nicht fest, die Kriminalpolizei übernahm die Spurensicherung vor Ort. Der Sachschaden wird auf mindestens 1000 Euro geschätzt, Hinweise bitte an die Polizei in Dülmen, Telefon 02594-7930.

———————-
Senden
———————-
Sachbeschädigung durch Graffiti

Am Sonntag, den 25.12.2016 zwischen 00:30 Uhr und 12:00 Uhr kam es in Senden-Ottmarsbocholt, Neustraße, zu Sachbeschädigungen durch Graffiti. Die Hauseingangstüren zweier Wohnhäuser wurden mit einem Filzschreiber beschmiert. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt, Hinweise an die Polizei in Lüdinghausen, Telefon 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Betrunkener Radfahrer ohne Licht unterwegs

Am 26.12.2016 um 07:01 Uhr befuhr ein 22-jähriger Radfahrer aus Coesfeld einen Gehweg entlang der Bahnhofstraße in Richtung Dülmener Straße ohne die Beleuchtung eingeschaltet zu haben.

Den vorhandenen Radschutzstreifen ignorierte er. Bei einer durchgeführten Verkehrskontrolle stellen die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch fest, ein freiwilliger Alkoholtest verlief positiv. Auf Anordnung eines Richters wurde dem Radfahrer im Krankenhaus Coesfeld eine Blutprobe entnommen, eine Anzeige wurde vorgelegt.

———————-
Rosendahl
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 23.12.2016 (Fr), 15:30 Uhr befuhr ein 23-jähriger Mann aus Coesfeld die Landstraße 555 in Richtung Coesfeld. Aus bislang unbekannter Ursache verlor er die Kontrolle über den PKW, geriet ins Schleudern und kam im gegenüberliegenden Straßengraben zum Stillstand. Der Fahrer wurde schwer verletzt einem Krankenhaus zugeführt. Der Sachschaden wird auf mindestens 4000 Euro geschätzt, der nicht mehr fahrbereite PKW musste abgeschleppt werden.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Fahren ohne Fahrerlaubnis und Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am 23.12.2016 gegen 15.28 Uhr fuhr ein 17-jähriger Mann aus Nordkirchen ohne im Beitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein einen PKW. An der Kreuzung Ostwall / Wilhelmstraße stellte er zwei im Einsatz befindliche Streifenwagen fest. Um einer möglichen Kontrolle durch diese zu entgehen, versuchte er sich unbemerkt von der Örtlichkeit zu entfernen. Beim Rückwärtsfahren übersah er dabei eine 50-jährige Autofahrerin aus Lüdinghausen und fuhr auf ihren PKW auf. Anschließend entfernte er sich von der Unfallörtlichkeit. Bei Fahndungsmaßnahmen wurde der 17-jährige aber schließlich angetroffen und auf der Bundesstraße 474, kurz vor der Einmündung zur Bundesstraße 235, angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurde zudem ein unterschlagenes Mobiltelefon aufgefunden. Das Mobiltelefon wurde sichergestellt. Das Fahrzeug wurde am Anhalteort an den Halter ausgehändigt.

Strafverfahren gegen den 17-jährigen Fahrer und den Halter des PKW wurden eingeleitet, der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt, die Ermittlungen dauern an.

———————-
Nordkirchen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Im Zeitraum vom 23.12.2016 (Fr), 17:45 bis 23.12.2016, 19:15 Uhr hebelten unbekannte Täter die Hauseingangstür auf der rückwärtigen Gebäudeseite eines 1 1/2-geschossigen freistehenden Einfamilienhaus auf und gelangten so in das Wohnhaus.

Hier wurde durch den/die Täter sämtliche Wohnräume, die Kellerräume und das entsprechende Mobiliar durchwühlt. Aus einem Schlafzimmer wurde ein Bargeldbetrag sowie diverser Schmuck entwendet.

Täterhinweise liegen nicht vor. Die Kriminalpolizei übernahm die Spurensicherung. Einem Nachbarn der Geschädigten ist im Tagesverlauf ein weißer Renault Kastenwagen aufgefallen, der sich in verdächtiger Weise im Bereich der Tatörtlichkeit aufgehalten hatte. Hinweise auf den PKW oder die möglichen Täter bitte an die Polizei in Lüdinghausen, Telefon 02591-7930.

———————-
Nordkirchen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Im Zeitraum vom 23.12.2016 (Fr), 15:25 bis 23.12.2016, 18:30 Uhr kam es zu einem Tageswohnungseinbruch in der Cappenberger Straße. Ein oder mehrere unbekannte Täter hebelten die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und verschafften sich so Zugang in das Tatobjekt. In dem Haus wurden alle Räume betreten, Schränke und Schubladen geöffnet. Ob etwas entwendet wurde ist bisher nicht bekannt. Die Kriminalpolizei übernahm die Spurensicherung.

———————-
Senden
———————-
Tageswohnungseinbruch

Im Zeitraum vom 23.12.2016 (Fr), 16:15 bis 23.12.2016, 19:30 Uhr drangen unbekannte Täter durch Aufhebeln des Badezimmerfensters in ein Einfamilienhaus ein. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume des Erdgeschosses und öffneten Schränke und Behältnisse. Anschließend entfernten sie sich wieder durch das Badezimmerfenster. Eine Auflistung entwendeter Gegenstände wird nachgereicht. Täterhinweise können nicht gegeben werden. Die Kriminalpolizei übernahm die Spurensicherung.

———————-
Coesfeld
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am 23.12.2016 gegen 23:05 Uhr fuhr eine 21-jährige Coesfelderin von ihrer Wohnanschrift Richtung Bernhard-von-Galen-Straße. Nach wenigen Metern Fahrstrecke bemerkte sie ein “schwammiges” Fahrgefühl und hielt sofort an. Bei der Inaugenscheinnahme ihres Pkw bemerkte sie, dass an ihrem linken vorderen Reifen 4 Radmuttern gelöst wurden. Es waren nur noch 2 Muttern lose auf den Bolzen. 2 Radmuttern lagen an ihrer Wohnanschrift. Die Ermittlungen dauern an. Personen- oder Sachschaden entstand nicht.

———————-
Dülmen
———————-
Trunkenheit im Verkehr

Am 24.12.2016 (Sa), 01:40 Uhr befuhr ein 42-jähriger Mann aus Dülmen den Alten Ostdamm mit einem PKW mit sehr geringer Geschwindigkeit. Bei der Kontrolle wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkoholtest verlief positiv. Die Kennzeichen des PKW waren entstempelt, der PKW damit nicht zugelassen. Im PKW führte der Beschuldigte eine Schreckschusswaffe mit sich. Einen Waffenschein besitzt der Beschuldigte nicht. Auf der Polizeiwache wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein und die Waffe wurden sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Olfen
———————-
Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss

Am 24.12.2016 (Sa), 02:00 Uhr befuhr ein 29 Jähriger Rosendahler mit seinem Pkw die Bundesstraße 235 von Datteln in Richtung Lüdinghausen. In Höhe des Kreisverkehrs B 235/Robert-Bosch-Straße/ Vinnumer Landstraße fuhr er auf die Mittelinsel des Kreisverkehrs auf und blieb dort liegen. Da bei dem Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt wurde, führte er nach Belehrung einen Atemalkoholtest durch. Dieser verlief positiv.

Dem Beschuldigten wurde auf der Polizeiwache Lüdinghausen eine Blutprobe entnommen. Der Pkw des Beschuldigten wurde von der Unfallstelle abgeschleppt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3300 Euro.

———————-
Dülmen
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 24.12.2016 (Sa), 03:30 Uhr befuhr eine 25-jährige Frau aus Dülmen die Auffahrt eines Schnellrestaurants in Dülmen. Ein Zeuge stellte erheblichen Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau fest und informierte fernmündlich die Polizei. Ein durchgeführter Alkoholtest durch die überprüfenden Polizeibeamten verlief positiv. Daraufhin wurde die Autofahrerin zwecks Blutprobenentnahme der Polizeiwache Dülmen zugeführt. Die Fahrerlaubnis wurde sichergestellt, zudem wurde ihr jegliches Führen von fahrerlaubnispflichtigen Kraftfahrzeugen untersagt.

———————-
Rosendahl
———————-
Wohnungseinbruch

Im Zeitraum vom 23.12.2016 (Fr), 17:00 bis 24.12.2016, 08:30 Uhr stieg ein unbekannter Täter in ein leerstehendes Haus ein. Der unbekannte Täter hebelte hierzu ein Wohnzimmerfenster auf. Es entstand geringer Sachschaden. Entwendet wurde offensichtlich nichts. Zeugenhinweise an die Polizei in Coesfeld, Telefon 02541-140

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl aus PKW

Im Zeitraum vom 23.12.2016 (Fr), 20:00 bis 24.12.2016, 09:30 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter an einem PKW Audi A3, Farbe grau, die Scheibe der Fahrertür ein und entwendete aus dem Fahrzeuginneren ein Lederportemonnaie mit diversen persönlichen Papieren. Hinweise zum Täter sind nicht vorhanden. Der Schaden wird auf 700 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei in Dülmen, Telefon 02594-7930. Die Polizei bitte in diesem Zusammenhang darum, keine Wertgegenstände in Fahrzeugen zurück zu lassen, um keinen Tatanreiz zu schaffen.

———————-
Ascheberg
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 24.12.2016 (Sa), 14:42 Uhr befuhr ein 58-jähriger Autofahrer aus Bergkamen die Bundesstraße 54 in Richtung Münster. In Höhe der Unfallstelle kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf den begleitenden Grünstreifen und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Der PKW überschlug sich und blieb auf dem Dach im Graben liegen blieb. Der Autofahrer wurde leicht verletzt. Er konnte sich aber nicht eigenständig aus dem Fahrzeug befreien. Die unterstützende Feuerwehr musste im Rahmen der Bergung einen Teil einer angrenzenden Hecke entfernen. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

———————-
Coesfeld
———————-
Drogendealer fällt mit Falschgeld beim Juwelier auf

Am Donnerstag, 22.12.2016 gegen 18.00 Uhr nahm die Polizei bei einem Juwelier in der Coesfelder Innenstadt einen Drogendealer vorläufig fest. Dieser hatte Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro bestellt. Die Anzahlung hatte der 22-jährige Coesfelder mit Falschgeld geleistet, welches er durch seine Drogengeschäfte eingenommen hatte. Als er den bestellten Schmuck abholen wollte, wurde er vorläufig festgenommen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fand die Polizei mehrere Kilogramm verschiedener Drogen, schwerpunktmäßig Marihuana. Diese stellten die Polizisten ebenso wie das aufgefundene Bargeld sicher.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Kufenstars erhalten spiegelglatte Bühne

34 Kufenstars werden vom 27. Dezember bis 1. Januar wieder in fantastischen Kostümen über das glitzernde Eis im MCC Halle Münsterland wirbeln. „Believe“ heißt die aktuelle Produktion von Holiday on Ice, die eine dramatische Liebesgeschichte à la Romeo und Julia … weiterlesen

Kreistag beschließt Haushalt 2017

Die Fraktionen von CDU, SPD, FDP und UWG stimmten für den Etat, der von Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr Anfang November vorgelegt worden war. Gegen das Zahlenwerk stimmten die Fraktionen Bündnis90/GRÜNE und Familie/Die Linke. Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2017 … weiterlesen

Müllabfuhr verschiebt sich

Rund um die Feiertage verschieben sich auch in diesem Jahr die Termine für die Müllabfuhr. Die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) holen die Mülltonnen und die Gelben Säcke in der Woche nach Weihnachten in allen Bezirken einen Tag später ab: Die Montags-Abfuhren (26. … weiterlesen

Piusallee wird ab 3. Januar zur Einbahnstraße

Auf der Piusallee stehen umfangreiche Bauarbeiten an. Gleich am 3. Januar geht es los. Das Tiefbauamt der Stadt erneuert den Abwasserkanäle und erneuert die Fahrbahn und die Geh- und Radwege nachdem „münsterNETZ“ der Stadtwerke neue Versorgungsleitungen verlegt hat. Nach Abschluss … weiterlesen

Neujahrsgruß aus Coesfeld

Liebe Leserinnen und Leser, ein bewegtes, ereignisreiches und teilweise auch schwieriges Jahr liegt hinter uns. Nach dem Anschlag von Berlin ist die Angst vor Terror und Attentaten insgesamt groß. Wir dürfen uns jedoch nicht verunsichern lassen, denn genau das wollen … weiterlesen