Jugendamt vorläufig geschlossen

Das Gebäude des städtischen Jugendamtes an der Hafenstraße 30 wurde am heutigen Donnerstagmittag, 1. Dezember, erneut für den Publikumsverkehr sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorsorglich komplett geschlossen.

Ein von der Stadt beauftragtes Gutachterbüro hat geraten, das gesamte Haus einer Spezialreinigung zu unterziehen. Hintergrund ist eine Verunreinigung durch unsachgemäßen Abtransport von Asbest-belasteten Platten von der Außenfassade des Gebäudes. Wenn geklärt ist, wann das Haus wieder geöffnet werden kann, wird die Stadtverwaltung darüber umgehend informieren.