Münster trauert mit Berlin

Am Prinzipalmarkt hängen die Fahnen auf halbmast. “Münster trauert. Unser Mitgefühl gehört den Opfern und ihren Angehörigen”, sagte Oberbürgermeister Markus Lewe zu dem Anschlag in Berlin. Für alle, die ihre Anteilnahme mit den vom Anschlag Betroffenen ausdrücken wollen, legt die Stadt im Laufe des 20. Dezember in der Bürgerhalle des Rathauses ein Kondolenzbuch aus. OB Lewe wird sich dort um 15 Uhr eintragen.

Der Anschlag in Berlin zeigt, dass auch auf kommunaler Ebene die Sicherheitslage laufend überprüft werden muss, stellte der Verwaltungsvorstand der Stadt am Dienstagvormittag bei seiner wöchentlichen Sitzung fest. Er begrüßte die Ankündigung der Polizei, in den nächsten Tagen die Präsenz auf den Weihnachtsmärkten und an dessen Zufahrtswegen noch einmal zu erhöhen.

Auch wenn es keine Maßnahme gibt, die bei Veranstaltungen unter freiem Himmel absolute Sicherheit garantieren kann: “Die Stadt Münster wird prüfen, welche zusätzlichen Möglichkeiten es gibt. In diesem Zusammenhang wird sich auch die Frage nach Zufahrtssperren stellen.”