Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 02.12.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Trickdiebe erbeuten Geldkassette

Offenbar absichtlich schmiss ein Mann in einem Getränkemarkt am Rüschhausweg am Donnerstagabend (1.12., 21.55 Uhr) eine Bierflasche zu Boden. Denn während der Angestellte des Marktes die Scherben beseitigte, brach ein zweiter Unbekannter die Geldkassette aus der Kasse. Beide Männer liefen mit ihrer Beute über den Heekweg davon. Der Unbekannte mit der Geldkassette ist zirka 1,90 Meter groß und schlank. Er hat nach Zeugenaussagen ein arabisches Aussehen und einen Vollbart. Zu einer schwarzen Jacke mit Fellkragen trug er eine graue Hose und eine schwarze Basecap. Der andere Tatverdächtige ist rund 1,75 Meter groß und korpulent. Auch er wird mit arabischem Aussehen beschrieben. Er hat schwarze Haare und war mit einer blauen Daunenjacke mit grauer Kapuze sowie einer Jogginghose mit weißen Streifen an den Seiten bekleidet.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher scheitern an abgeschlossenem Fenstergriff

Unbekannte Täter versuchten zwischen Sonntag und Donnerstag (27.11. bis 1.12.) in ein Einfamilienhaus am Paul-Klee-Weg einzubrechen. Sie scheiterten, nachdem sie den abgeschlossen Fenstergriff nicht umlegen konnten. Zuvor hatten die Täter mit einem Stein ein Loch in die Fensterscheibe des Wohnzimmers geschlagen. Als sie nicht ins Haus kamen, ließen die Unbekannten von ihrem Vorhaben ab und flüchteten.

Informationen zum Einbruchsschutz gibt es auch hier: www.zuhause-sicher.de

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
05.12.2016
———————-
Am 05.12.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße
Weseler Straße
Albersloher Weg
Orleans-Ring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Westhoffstraße
Nienkamp
Kinderhauser Straße
Buxtrup
Theodor-Heuss-Straße
Idenbrockweg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
03.12.2016
———————-
Am 03.12.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Steinfurter Straße
Weseler Straße
Orléons-Ring

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Parkplatzunfall, Geschädigter gesucht

Eine Autofahrerin hat sich bei der Polizei in Emsdetten gemeldet und mitgeteilt, dass sie am Mittwochnachmittag (30.11.) beim Ausparken auf dem Kaufland-Parkdeck am Katthagen einen PKW angefahren habe. Das Fahrzeug dürfte dabei vorne rechts an der Stoßstange beschädigt worden sein. Möglicherweise befinden sich graue Farbspuren an dem beschädigten Fahrzeug. Der Geschädigte wird gebeten, sich bei der Polizei in Emsdetten zu melden, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall, Pedelecfahrerin leicht verletzt

Am Montagvormittag (28.11.2016) ist eine Pedelecfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Rathausstraße leicht verletzt worden. Die 81-jährige Grevenerin befuhr gegen 11.05 Uhr den Radweg der Rathausstraße in Richtung Rathaus. In Höhe der Einmündung Martinistraße kam es zum Zusammenstoß mit einer Fahrradfahrerin, die den Radweg in gleicher Fahrtrichtung befuhr. Bei dem Zusammenstoß stürzte die 81-Jährige zu Boden und wurde leicht verletzt. Die Radfahrerin stellte zunächst ihr Fahrrad ab. Nach einem kurzen Gespräch mit der Gestürzten entfernte sie sich vom Unfallort, ohne ihre Personalien mitzuteilen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 150 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

Hinweise bitte an die Polizeiwache Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Westerkappeln
———————-
Verkehrsunfallflucht

st-westerappeln_unfallfluchtNach einem Unfall, der sich in der Nacht von Montag auf Dienstag (29. November) im Kreisverkehr Tecklenburger Straße/Wilhemshöhe/Lotter Straße ereignet hat, ermittelt die Polizei wegen Verkehrsunfallflucht. Gegen 04.15 Uhr stellte der Fahrer eines Streudienstes an dem Kreisverkehr eine Gefahrenstelle fest und informierte die Polizei. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass eine Stahlplatte, die zur Sicherung des Grünstreifens neben der Fahrbahn abgelegt worden war, in die Fahrbahn hinein ragte. Aufgrund der vorhandenen Fahrspuren ist muss davon ausgegangen werden, dass ein schweres Fahrzeug beim Rangieren die Stahlplatte verschoben, dabei die Straßenpflasterung beschädigt und außerdem eine Straßenlaterne touchiert hat. Bei der Bergung der Laterne ist diese auf einen Gartenzaun gefallen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 5.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Donnerstagmorgen (01.12.2016), gegen 07.55 Uhr, kam es auf dem Parkplatz der Technischen Schulen an der Liedekerker Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Autofahrer befuhr mit seinem schwarzen VW Golf den Parkplatz und musste einer männlichen Person ausweichen, die unmittelbar vor ihm von einer Mauer vor das Fahrzeug sprang. Dabei kollidierte der Pkw mit der angrenzenden Mauer und der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Der Fußgänger/Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Steinfurt, 02551/15-4116.

———————-
Rheine
———————-
Ermittlungen nach einem Einbruch

Ganzseitiges FotoIn der Nacht zum 27. Oktober sind ein oder mehrere noch unbekannte Täter in das portugiesische Freizeitzentrum an der Stovener Straße eingestiegen. Aus den Räumen entwendeten die Diebe einen Laptop sowie einen geringen Geldbetrag und eine EC-Karte. Mit dieser hob ein Unbekannter am 27.10.2016, einem Donnerstag, um 06.05 Uhr, an einem Geldautomaten an der Sparkassenfiliale am Wietesch einen Betrag von 1.000 Euro ab. Dabei wurde der Mann fotografiert. Mit der Veröffentlichung der Bilder erhofft sich die Polizei jetzt konkrete Hinweise auf den unbekannten Geldabheber. Sie fragt: Wer kennt den auf den Fotos abgebildeten Mann? Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215. Im Anhang befinden sich drei Fotos.

———————-
Ochtrup
———————-
Einbruch am Mittwoch

Unbekannte Diebe sind am Mittwoch (30.11.2016) in ein Wohnhaus an der Robert-Koch-Straße eingestiegen. Der oder die Täter gelangten in der Zeit zwischen 12.00 Uhr und 16.00 Uhr über ein Fenster in das Mehrfamilienhaus. Aus der Wohnung entwendeten sie verschiedene Schmuckstücke im vierstelligen Eurowert. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Hörstel
———————-
Einbruch gemeldet

Unbekannte Diebe sind am Donnerstag (01.12.0216) in ein Mehrfamilienhaus am Lönsweg eingestiegen. Der oder die Täter öffneten in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 13.30 Uhr die Balkontür der Erdgeschosswohnung. Aus den Räumen entwendeten die Einbrecher Schmuck, Mobiltelefone, eine Kamera und Bargeld im Gesamtwert eines vierstelligen Eurobetrages. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Mettingen
———————-
Einbruch in eine Schule

In der Nacht zum Donnerstag (01.12.2016) haben sich in der Ludgerischule an der Kolpingstraße ungebetene Gäste aufgehalten. Die Tatzeit liegt zwischen Mittwochabend, 20.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 06.45 Uhr. Zunächst versuchten die Täter die Eingangstür aufzuhebeln, was ihnen nicht gelang. Anschließend brachen sie ein Fenster und im Gebäude einige Zwischentüren auf. In verschiedenen Zimmern, unter anderem im Sekretariat, suchten die Täter in den Schränken und Schubladen nach Wertgegenständen. Was sie aus der Schule gestohlen haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Der Sachschaden wird auf ungefähr 3.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine-Mesum
———————-
Diebstahl

Unbekannte Diebe haben aus einer Garage am Gröns Esch zwei Motorräder gestohlen. Die Täter hatten in der Zeit zwischen Mittwochabend, 20.30 Uhr und Donnerstagmorgen, 09.00 Uhr, das Gargentor geöffnet und daraus die Kräder entwendet. Es handelt sich um eine rote Yamaha, 4 BRA, mit dem Kennzeichen ST – J 2551 und um eine nicht angemeldete blaue Suzuki, Typ XT350. Derzeit ist noch unklar, wie die Motorräder abtransportiert wurden und wo sie eventuell auf einen Anhänger oder ein größeres Fahrzeug verladen wurden. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib der beiden Maschinen unter Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Mutmaßlicher Einbrecher in Untersuchungshaft

Seit Donnerstagnachmittag (1.12.2016) befindet sich ein 44-jähriger mutmaßlicher Einbrecher in Untersuchungshaft. Der aus Oelde stammende Mann steht im dringenden Verdacht zahlreiche Einbrüche in Werkstätten und einem Vereinsheim begangen zu haben.

Da der mutmaßliche Einbrecher keinen festen Wohnsitz hat und bereits mehrere Verfahren am Amtsgericht in Beckum anhängig sind, stellte der Amtsrichter einen Haftbefehl wegen Fluchtgefahr aus.

Die Ermittler der Kriminalpolizei spürten den Mann in Beckum auf, wo sie ihn festnahmen. Der mutmaßliche Einbrecher sprang bei dem Einsatz durch ein Fenster und versuchte zu fliehen. Eine junge sportliche Beamtin verfolgte den Flüchtenden und stellte ihn kurz darauf. Der Tatverdächtige hielt sich in einer Wohnung am Stauverweg auf, die die Polizei nach der Festnahme durchsuchte. Sie fand dort verschiedene Gegenstände, die scheinbar aus vorherigen Einbrüchen stammen.

Der 44-Jährige wurde dem Amtsrichter am Amtsgericht Beckum vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

———————-
Telgte / Kreis Warendorf
———————-
Taschendiebstahl in Verbrauchermarkt

Ein 89-jähriger Telgter ist am 02.12.2016, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 10:15 Uhr, Opfer eines Taschendiebstahls geworden. Der alte Mann befand sich in einen Supermarkt am Orkotten und bemerkte beim Bezahlen, dass ihm sein Portemonnaie entwendet wurde. Als er die in der Geldbörse befindliche EC-Karte sperrte, stellte er fest, dass bereits um 10:24 Uhr ein hoher Geldbetrag von seinem Konto abgehoben wurde. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Verbrauchermarkt am Orkotten und an der Sparkassenfiliale im Baßfeld gemacht haben, werden gebeten, sich an die Polizei in Warendorf, Tel.: 02581-94100-0 oder per Mail an poststelle.warendorf@polzei.nrw.de zu wenden. In diesem Zusammenhang macht die Polizei im Kreis Warendorf darauf aufmerksam, dass ein zu sorgloser Umgang mit Wertgegenständen, den Tätern leichtes Spiel bietet. Portemonnaies gehören in die Innentasche, nicht in eine Einkauftasche oder eine hintere Hosentasche. Die PIN-Nummer der EC-Karte gehört in das Gedächtnis, nicht auf einen Zettel in der Geldbörse. Personen, die von Unbekannten bedrängt werden, sollten Passanten um Unterstützung bitten und die Polizei über Notruf 110 informieren.

———————-
Beckum
———————-
Diebstahl aus einem Pkw

In der Nacht zum 02.12.2016 schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines BMW ein, der auf dem Mohnweg abgestellt war. Aus dem Pkw entwendeten sie das Navigationsgerät und das Lenkrad. Hinweise bitte an die Polizei in Beckum, Tel.: 02521-911-0 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Sassenberg
———————-
Flüchtiger Täter nun in Untersuchungshaft

Die Polizei konnte den flüchtigen Täter der schweren räuberischen Erpressung von Montagabend in Sassenberg auf der Schürenstraße mit Hilfe eines Zeugen ermitteln. Die Ermittler des Kriminalkommissariats nahmen den 22-jährigen fest und durchsuchten seine Wohnung.

Nachdem am Montag, 28.11.2016, zwei Beteiligte verschiedener Jugendgruppen in Streit gerieten und sich gegenseitig schlugen, erhielt eine der Gruppen weitere Unterstützung. Darunter befand sich auch der später ermittelte Sassenberger. Dieser steht im Verdacht einen 16-Jährigen angegriffen zu haben. Dabei soll er versucht haben, den Jugendlichen mit einem Messer zu verletzen. Als der Geschädigte von dem Parkplatz flüchtete, soll der Tatverdächtige anschließend einen 18-Jährigen angegriffen haben. Unter Vorhalt eines Messers habe er von dem geschädigten Sassenberger die Herausgabe dessen Handy und Geldbörse gefordert. Nachdem der Heranwachsende die Gegenstände herausgab, flüchteten die Beteiligten.

Die Staatsanwaltschaft beantragte für den polizeibekannten Tatverdächtigen die Vorführung vor einer Amtsrichterin. Die Amtsrichterin des Amtsgerichts Warendorf folgte diesem Antrag und erließ antragsgemäß Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr.

———————-
Beelen
———————-
Führerschein nach Unfall beschlagnahmt

Am 02.12.2016, gegen 09:29 Uhr, befuhr ein 63-jähriger mit seinem Pkw die Bundesstraße 64 von Beelen in Richtung Clarholz. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen blieb zwischen der Bundesstraße und der Gleisanlage liegen. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der unverletzte 63-jährige aufgrund körperlicher und geistiger Mängel nicht in der Lage ist, Kraftfahrzeuge zu führen. Die Polizei ordnete daher die Beschlagnahme seines Führerscheins an.

Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Handy am Steuer – reichlich teuer!

In einer geplanten Aktion am 01.12.2016 gegen Handynutzer am Steuer führte die Polizei im Bereich Beckum und Warendorf gezielte Kontrollen durch. Sie ertappte hierbei insgesamt 25 Autofahrer, die während der Fahrt telefonierten. Auf die Fahrzeugführer kommen nun Bußgelder in Höhe von 60 Euro und ein Punkt in der Flensburger Sünderkartei zu. Ablenkungen, wie die Nutzung eines Mobiltelefons, das Verstellen des Radiosenders, das Programmieren des Navigationssystems oder auch Essen, Trinken und Rauchen während der Fahrt verursachen immer wieder schwere Verkehrsunfälle. Eine Sekunde Ablenkung genügt, um bei einer gefahrenen Geschwindigkeit von 50 km/h 14 Meter im “Blindflug” zurückzulegen. Die Polizei im Kreis Warendorf führt zukünftig weiter verstärkt gezielte Kontrollen durch, um das Unfallrisiko zu senken.

———————-
Oelde
———————-
Brand einer Scheune

Die Feuerwehr und die Polizei wurden am 01.12.2016, gegen 19:10 Uhr, zu einem Brand auf dem Ernstingweg gerufen. Dort brannte auf einem landwirtschaftlichen Anwesen eine Scheune. Die Flammen beschädigten mehrere technische Geräte und einen Anhänger, die in der Scheune gelagert waren. Es entstand Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Kindergarten / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Donnerstag, 17 Uhr, und Freitag, 09:45 Uhr, drangen bislang Unbekannte in einen Kindergarten an der Frieterhofstraße ein. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und stiegen so in das Gebäude. Entwendet wurde offensichtlich nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Ahaus
———————-
Ohne Fahrerlaubnis aber unter Drogen- und Alkoholeinfluss Auto gefahren

Am Freitag, um 01:20 Uhr, wollte die Besatzung einer Funkstreife auf der Königstraße ein Auto mit drei Personen kontrollieren. Der Pkw-Fahrer erhöhte seine Geschwindigkeit und flüchtete über die Bahnhofstraße, die Fürstenstraße und die Van-Delden-Straße.

Als er versuchte in die Tiefgarage eines Verbrauchermarktes zu entkommen, endete die Fahrt vor dem dort heruntergelassenen Rolltor. Im Innenraum des Pkws befanden sich nicht nur drei Männer aus Ahaus im Alter von 21, 23 und 36 Jahren, sondern auch einige leere und volle Bierflaschen.

Der Grund für die Flucht war schnell ermittelt. Der 36-Jährige, der das Auto geführt hatte, ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dafür stand er unter Drogen- und Alkoholeinfluss. Ein Arzt entnahm ihm zwei Blutproben, die Beamten leiteten ein Verfahren ein.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht an der Wallstraße / Zeugen gesucht

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 12:45 Uhr und 13:45 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz der Volksbank abgestellter schwarzer VW Polo angefahren und beschädigt. Trotz des angerichteten Schadens in einer Höhe von mehreren Hundert Euro entfernte sich der Verursacher.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Bäckereifiliale / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Donnerstag, 20 Uhr, und Freitag, 06:50 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Filiale einer Bäckerei an der Dingdener Straße. Der oder die Täter hebelten die Eingangstür auf und betraten so den Verkaufsraum und das Büro. Entwendet wurde Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Parkenden Pkw auf der Rebenstraße beschädigt und geflüchtet

In der Zeit zwischen Samstag (26.11.2016), 10 Uhr, und Donnerstag, 11:30 Uhr, wurde ein auf der Rebenstraße geparkter weißer Opel Corsa angefahren und beschädigt. Trotz des angerichteten Schadens in einer Höhe von etwa 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Der geschädigte Pkw-Halter entdeckte am Donnerstag nach der Rückkehr aus dem Urlaub den Schaden und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei /6 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 24.11.2016 – 30.11.2016 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 34 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 16.521 Fahrzeuge fest, dass mehr als 6 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 6 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.024 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 111 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 913 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:
Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 80 km/h in Bocholt-Barlo auf der Barloer Ringstraße
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 170 km/h in Bocholt auf der B 473

Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 89 km/h in Heek-Nienborg auf der Eper Straße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 116 km/h in Gronau auf der L 572

———————-
Legden
———————-
Einbrecher kamen am Nachmittag / Zeugen gesucht

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 14 Uhr und 19:30 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Friedrich-Castelle-Straße ein. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür auf, gelangten so in das Einfamilienhaus und durchsuchten sämtliche Zimmer. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum genauen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gronau
———————-
Kellereinbruch / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Mittwoch, 21 Uhr, und Donnerstag, 14:15 Uhr, gelangten bislang Unbekannte in den Kellerraum eines Mehrfamilienhauses an der Brookstraße.

Der oder die Täter öffneten gewaltsam das Vorhängeschloss, brachen die Tür auf und entwendeten eine Werkzeugtasche mit diversen Werkzeugen sowie Weihnachtsdekoration. Der gesamte Schaden beträgt ca. 1.400 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher kamen am Nachmittag / Zeugen gesucht

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 16:20 Uhr und 17:20 Uhr, drangen bislang Unbekannte in ein Wohnhaus an der Lönsstraße ein. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf und gelangten so in die Wohnung. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Kindergarten / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Donnerstag, 18 Uhr, und Freitag, 07:15 Uhr, drangen bislang Unbekannte in einen Kindergarten am Westfalenring ein. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf, gelangten so in das Gebäude und durchsuchten mehrere Schränke. Entwendet wurde offensichtlich nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Borken
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Freitag kontrollierten Polizeibeamte gegen 1 Uhr auf der Ahauser Straße einen 29-jährigen Autofahrer aus Velen.

Ein Drogentest ergab Hinweise auf Kokainkonsum, so dass die Beamten die Weiterfahrt untersagten und ein Verfahren einleiteten. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

———————-
Gronau
———————-
Intensive Verkehrskontrollen in der Innenstadt durchgeführt

In den ersten zehn Monaten dieses Jahres wurden 24 % mehr Radfahrer bei Verkehrsunfällen verletzt, als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Aus diesem Grund führten Beamte des Verkehrsdienstes und der Gronauer Wache am Donnerstag einen Verkehrseinsatz im Gronauer Stadtgebiet durch.

Das Hauptaugenmerk lag dabei auf den Unfallursachen Alkohol/Drogen, Geschwindigkeit und Fehlverhalten von Radfahrern.

Zwischen 14 Uhr und 20 Uhr überprüften die Beamten 229 Kfz-Führer und 147 Radfahrer. Ein 41-jähriger Autofahrer aus Rheine war alkoholisiert. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und die Beamten leiteten ein Verfahren ein. 20 Kfz-Führer waren zu schnell unterwegs. Sie alle mussten ein Verwarnungsgeld entrichten.

29 Radfahrer hatten Verkehrsverstöße begangen (Fahren ohne Licht, Fahren auf der falschen Straßenseite, Benutzung des Mobiltelefons), die konsequent geahndet wurden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Havixbeck
———————-
Verkehrsunfall mit verletztem Kind

Am 02.12.2016, 07:40 Uhr fuhr ein 56-jähriger Autofahrer aus Laer die L 550 in Richtung Münster. Im Kreuzungsbereich zur Josef-Heydt-Straße überquerte ein 9-jähriger Junge aus Havixbeck mit seinem Fahrrad fahrend an der dortigen Lichtzeichenanlage die Kreuzung. Beim Überqueren kam es zum Zusammenstoß. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Autofahrer das Rotlicht der Lichtzeichenanlage missachtet. Der Junge wurde bei dem Unfall verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 01.12.2016, 14:45 Uhr bis 16:15 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Toyota Avensis auf dem Parkplatz des EDEKA Center.

Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 1500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.:0 2541-140, entgegen.

———————-
Rosendahl
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 01.12.2016, 14:00 Uhr bis 02.12.2016, 07:50 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Tür eines Wintergarten auf. Anschließend durchsuchten die Täter mehrere Räume im Haus. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.