Tagesarchive: 27. Januar 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.01.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Gesuchte Frau stellt sich nach Messerstichen der Polizei – Richter verkündet Haftbefehl

Nachtrag zur Pressemitteilung: “39-Jähriger durch Messerstiche verletzt – Mordkommission ermittelt” (ots vom 26.1., um 09:46 Uhr) Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Steinfurt und der Polizei Münster. Die 30-jährige Tatverdächtige, nach der die Behörden seit Dienstag mit Haftbefehl gefahndet hatten, erschien heute Morgen (27.1.) auf einer Wache in Rheine und stellte sich der Polizei.

Die Frau steht im Verdacht, am Dienstagnachmittag ihrem 39-jährigen Opfer in dessen Wohnung an der Salzbergener Straße unvermittelt mit einem Messer zwei Stiche in dessen Nacken versetzt und nachher die Wohnung fluchtartig verlassen zu haben.

“Die Staatsanwaltschaft hatte bereits gestern (26.1.) einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung für die 30-jährige Beschuldigte aus Spelle beantragt”, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. “Ein Richter folgte daraufhin dem Antrag und erließ Haftbefehl. Sie befindet sich nach der Verkündung jetzt in Untersuchungshaft.” Die Beschuldigte hat sich in der polizeilichen Vernehmung nicht zu den Vorwürfen geäußert.

“Das Motiv für die Tat ist noch völlig unklar. Die Ermittlungen dauern an.” erklärte der Leiter der Mordkommission Kriminalhauptkommissar Wilp.

Das 39-jährige Opfer befindet sich auf dem Weg der Besserung und konnte zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassen werden.
———————-
Münster
———————-
Kabel und Werkzeug von Baustelle gestohlen – Zeugen gesucht

In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen (25.1., 19:15 Uhr bis 26.1., 07:30 Uhr) entwendeten Unbekannte Kabel und diverse Werkzeuge von einer Baustelle an der Robert-Bosch-Straße.

Die Täter öffneten gewaltsam den Lagerraum und packten Starkstromkabel, Stemmhammer, Kabeltrommeln, einen Akkuschrauber, eine Flex und eine Säge in eine Schubkarre und schafften die Beute an die Rückseite des Gebäudes. Von dort transportierten sie das Diebesgut vermutlich mit einem Fahrzeug ab.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Kind bei Auffahrunfall leicht verletzt

Zwei Leichtverletzte und 13.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag (26.1., 15.40 Uhr) an der Westfalenstraße in Hiltrup.

Eine 26-jährige Autofahrerin war mit ihrem Kleintransporter auf der Westfalenstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe des Krankenhauses prallte sie aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit auf den vor ihr stehenden Peugeot einer 40-jährigen Münsteranerin. Der Peugeot wurde durch den Zusammenstoß zudem auf einen VW geschoben. Die Peugeot-Fahrerin und ein siebenjähriger Junge im VW wurden leichtverletzt.

Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Schmuck bei Einbrüchen in Amelsbüren und Gremmendorf entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten am Donnerstag (26.1.) bei zwei Einbrüchen in Amelsbüren und Gremmendorf Schmuck. Nun ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben.

Zwischen 16:55 und 22:15 Uhr kamen Täter auf unbekannte Weise in ein Mehrfamilienhaus an der Davertstraße und hebelten die Tür der Erdgeschosswohnung auf. Sie verschwanden anschließend unerkannt mit mehreren Goldschmuckstücken.

Am Heinrich-Löwe-Weg hebelten Diebe in der Zeit von 18:30 bis 20 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten die Zimmer. Mit Manschettenknöpfen und einer Breitling-Herrenuhr flüchteten sie.

Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
30.01.2017
———————-
Am 28.01.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Steinfurter Straße
Niedersachsenring

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
30.01.2017
———————-
Am 30.01.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Hammer Straße
Albersloher Weg
Kolde-Ring
Weseler Straße
Cheruskerring
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen)
Propsteistraße
Andreas-Hofer-Straße
Manfred-Von-Richthofen-Straße
Telgter Straße
Am Steintor
Am Berler Kamp.

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Fahndungserfolg für die Bundespolizei – Festnahme am Hauptbahnhof Münster

Am Donnerstagnachmittag (26.01.2017) gegen 14:30 Uhr wurde ein 34-jähriger Deutscher aus Lippstadt von einer Streife der Bundespolizei im Bereich des Hauptbahnhofs Münster angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Paderborn gesucht wurde.

Wegen Beleidigung hatte der in Lippstadt wohnende Mann noch eine Geldstrafe in Höhe von 510,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 34 Tage Haft zu verbüßen. Außerdem lag ein Sicherungshaftbefehl gegen den Mann vor. Wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte war er zu einem Jahr und vier Monaten Haft verurteilt worden, die zur Bewährung ausgesetzt waren. Da er gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatte, wurde die Bewährung widerrufen.

Mit diesem Wissen nahmen die Bundespolizisten den 34-Jährigen fest und führten ihn zunächst der Justizvollzugsanstalt in Münster zu. Von hier aus wird er dem zuständigen Richter zur Haftprüfung vorgeführt.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Gesuchte Frau stellt sich nach Messerstichen der Polizei – Richter verkündet Haftbefehl

Nachtrag zur Pressemitteilung: “39-Jähriger durch Messerstiche verletzt – Mordkommission ermittelt” (ots vom 26.1., um 09:46 Uhr) Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Steinfurt und der Polizei Münster Die 30-jährige Tatverdächtige, nach der die Behörden seit Dienstag mit Haftbefehl gefahndet hatten, erschien heute Morgen (27.1.) auf einer Wache in Rheine und stellte sich der Polizei. Die Frau steht im Verdacht, am Dienstagnachmittag ihrem 39-jährigen Opfer in dessen Wohnung an der Salzbergener Straße unvermittelt mit einem Messer zwei Stiche in dessen Nacken versetzt und nachher die Wohnung fluchtartig verlassen zu haben. “Die Staatsanwaltschaft hatte bereits gestern (26.1.) einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung für die 30-jährige Beschuldigte aus Spelle beantragt”, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. “Ein Richter folgte daraufhin dem Antrag und erließ Haftbefehl. Sie befindet sich nach der Verkündung jetzt in Untersuchungshaft.” Die Beschuldigte hat sich in der polizeilichen Vernehmung nicht zu den Vorwürfen geäußert. “Das Motiv für die Tat ist noch völlig unklar.

Die Ermittlungen dauern an.” erklärte der Leiter der Mordkommission Kriminalhauptkommissar Wilp. Das 39-jährige Opfer befindet sich auf dem Weg der Besserung und konnte zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassen werden.

———————-
Mettingen
———————-
Räuberischer Diebstahl

Die Polizei ermittelt in einem Fall des räuberischen Diebstahls in Mettigen. Am Donnerstag (26.01), gegen 11.55 Uhr, hatte ein 30jähriger Mann aus Georgien den K &K Markt auf der Ibbenbürener Straße betreten. Im Verkaufsraum steckte er sich verschiedene Verbrauchsutensilien, alkoholische Getränke und Hygieneartikel in die Manteltasche. An der Kasse löste er mit den nichtbezahlten Waren Diebstahlsalarm aus. Die Kassiererin forderte den Mann auf, die nicht bezahlte Ware auf das Kassenband zu legen. Dieser Aufforderung kam der Täter nicht nach, sondern nahm nur eine nichtbezahlte Nagelschere aus der Tasche. Dann lief er zum Ausgang. Hier hielt ihn zunächst ein weiterer Kunde fest. Der Dieb machte aber Anstalten, den jungen Mann mit einer Flasche zu schlagen. Er riss sich los und konnte zunächst flüchten. Etwa 500 Meter weiter wurde der Georgier dann von mehreren Kunden, die ihn verfolgten, bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der Georgier wurde von den Polizeibeamten vorläufig festgenommen, weil er keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wird der Mann heute (27.01.) dem zuständigen Haftrichter in Münster vorgeführt.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkplatz “An der hohen Schule”, gegenüber der Pizzeria, ist am Dienstagabend (24.01.2017), gegen 19.00 Uhr, ein geparkter schwarzer 7er BMW angefahren worden. Das Auto ist am hinteren rechten Stoßfänger beschädigt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne den Unfall zu melden oder eine Benachrichtigung zu hinterlassen. Die Polizei sucht Zeugen.

Hinweise bitte an die Polizei Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Unbekannte Diebe sind am Donnerstagnachmittag (26.01.), in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 18.45 Uhr, in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Adalbertstraße eingedrungen. Obwohl die Bewohner zuhause waren, hebelten die Täter ein auf Kipp stehendes Küchenfenster auf. Sie durchsuchten Schränke und Schubladen und entwendeten ein Tablet. Die Polizei hat am Tatort die Spuren gesichert. Sie sucht Zeugen, zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Recke
———————-
Einbruch in eine Schule

Unbekannte Täter sind zwischen Mittwochabend, 19.00 Uhr und Donnerstagmorgen (26.01.), 06.40 Uhr, in das Gebäude der Overberg-Grundschule an der Jahnstraße eingedrungen. Die Unbekannten hebelten die Haupteingangstür der Schule auf und gelangten in das Gebäude. Hier hebelten sie mit brachialer Gewalt zwei weitere Türen auf und verschafften sich Zutritt zum Sekretariat, zum Lehrerzimmer und zu den Räumen der Schulleitung. In den Räumen wurden sämtliche Schränke und Schubladen nach Wertgegenständen durchsucht. Soweit bislang bekannt, wurde lediglich ein geringer Bargeldbetrag (Kleingeld) gestohlen. Der entstandene Sachschaden steht in einem krassen Missverhältnis zur Höhe der erlangten Beute. Die Polizei hat vor Ort die Tatspuren gesichert. Die Ermittler suchen Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich der Grundschule verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonst Angaben zu möglichen Tätern machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Emsdetten
———————-
Zwei Verkehrsunfälle mit Personenschaden

Am Donnerstagmittag (26.01.) ist die Polizei kurz hintereinander zu zwei Verkehrsunfällen mit Leichtverletzten gerufen worden. Gegen 12.55 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall am Kreisverkehr Grevener Damm/ Buchenweg, bei dem ein 28-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde. Der Radfahrer befuhr den Geh- und Radweg und kollidierte mit dem PKW einer 57-jährigen Autofahrerin, die den Kreisverkehr in Richtung Buchenweg verlassen wollte. Der Sachschaden beläuft sich auf 1150 Euro. Gegen 13.25 Uhr wurden die Beamten zu einem Unfall an der Kreuzung Borghorster Straße/ Adlerstraße/Riegelstraße gerufen. Ein 43-jähriger Emsdettener wollte aus der Adlerstraße kommend, mit seinem PKW die Borghorster Straße in Richtung Riegelstraße überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit dem Auto einer 45-jährigen Autofahrerin, die auf der Borghorster Straße stadtauswärts unterwegs war. Die Emsdettenerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich hier auf etwa 7.000 Euro.

———————-
Rheine
———————-
Raub auf eine Spielhalle

Ein unbekannter maskierter Mann hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (27.01.), um kurz nach Mitternacht, in einer Spielhalle an der Emsstraße Bargeld erbeutet. Gegen 00.15 Uhr wollte die Angestellte die Eingangstür verschließen. Dabei wurde sie plötzlich von dem Unbekannten erfasst und mit einem spitzen Gegenstand bedroht. Der Täter forderte sie auf, den Tresor zu öffnen und ihm das Bargeld auszuhändigen. Danach floh der Täter zu Fuß in Richtung Innenstadt. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei führte nicht zur Festnahme des Täters. Der Unbekannte war etwa 180 cm groß und sprach mit osteuropäischem, möglicherweise russischem Akzent. Er war insgesamt dunkel gekleidet, trug eine Daunenjacke und dunkle Turnschuhe. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Sassenberg
———————-
Polizei sucht Zeugen, die eine Verkehrsunfallflucht beobachteten

Die Polizei bittet zwei Zeugen, sich bei der Polizei in Oelde zu melden. Die Unbekannten beobachteten am Freitag, 27.1.2017, gegen 10.00 Uhr, einen Verkehrsunfall auf dem Parkplatz der Sparkasse an der Oelder Bahnhofstraße. Die Zeugen schilderten dem geschädigten Autofahrer den Vorfall und nannten dem Oelder das Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs. Nach Angaben der Zeugen parkte ein älterer Mann eines silbernen Mercedes aus und fuhr dabei gegen einen schwarzen VW. Nachdem sich der Verursacher den Schaden anschaute, stieg er wieder in sein Auto und fuhr davon.

Der geschädigte VW-Besitzer informierte die Polizei über den Verkehrsunfall, die ein Strafverfahren wegen Unfallflucht einleitete und erste Ermittlungen durchführte.

Die gesuchten Zeugen – eine Frau und ein Mann – wenden sich bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0.

———————-
Sassenberg
———————-
Alkoholisiert und ohne Führerschein Auto gefahren

Am Freitag, 27.1.2017, gegen 9.35 Uhr, überprüfte die Polizei einen Autofahrer auf der Straße Lappenbrink in Sassenberg. Bei der Kontrolle stellten die Einsatzkräfte fest, dass der 51-Jährige alkoholisiert war. Darüber hinaus besitzt der Mann keinen Führerschein. Der Sassenberger führte einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 2,04 Promille ergab. Daraufhin nahmen die Einsatzkräfte den Mann mit zur Polizeiwache nach Warendorf, wo sie ihm eine Blutprobe entnehmen ließen.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Gaststätte

Unbekannte Personen brachen am Freitag, 27.1.2017, zwischen 1.00 Uhr und 9.45 Uhr, in eine Gaststätte an der Bahnhofstraße in Oelde ein. Der oder die Täter brachen in dem Lokal Geldspielautomaten auf und stahlen Bargeld sowie einen Beamer.
Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Kreis Warendorf/Beckum
———————-
Taschendieb stahl Geldbörse

Am Freitag, 27.1.2017, gegen 9.20 Uhr, beging ein unbekannter Täter einen Taschendiebstahl in einem Supermarkt an der Sternstraße in Beckum. Die geschädigte Seniorin hatte ihre Handtasche an dem Einkaufswagen gehängt, in der sich die gestohlene Geldbörse befand.

Sehr häufig nimmt die Polizei Anzeigen auf, bei denen Portemonnaies aus äußeren Jackentaschen, Handtaschen oder Einkaufskörben gestohlen werden. In vielen Fällen gehen die Bestohlen zu sorglos mit ihren Wertgegenständen um.

Die Opfer von Taschendiebstählen verlieren häufig mehr als nur ihr Geld. Ausweise wieder zu beschaffen, ist sehr aufwändig und teuer. Im schlimmsten Fall werden Konto und Kreditkarte leer geräumt und mit dem Personalausweis Abonnements und Käufe getätigt.

Im Umgang mit Wertgegenständen empfiehlt die Polizei:
– Rechnen Sie vor allem in Menschenmengen und Supermärkten damit, dass Diebe Sie ablenken wollen, um Sie zu bestehlen. Bleiben Sie misstrauisch, wenn Sie von Unbekannten angesprochen werden – mit welchem Anliegen auch immer.
– Tragen Sie Wertsachen und Dokumente nicht in der Handtasche bei sich, sondern verteilen Sie sie in verschlossenen Innentaschen Ihrer Oberbekleidung. Empfehlenswert sind auch Brustbeutel, Gürtelinnentaschen oder Geldgürtel.
– Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche stets verschlossen unter dem Arm geklemmt und mit dem Verschluss zum Körper. In Geschäften, Fußgängerzonen oder ähnlich belebten Bereichen sollten Sie auch Rucksäcke immer verschlossen unter dem Arm tragen.
– Verwahren Sie Wertgegenstände wie Geldbörse, Mobiltelefon und Schlüssel nicht in der Einkaufstasche, dem Einkaufskorb oder Einkaufswagen und legen Sie Ihr Portemonnaie an der Kasse nicht aus der Hand.
– Lassen Sie Taschen und Wertsachen nie aus den Augen.
– Führen Sie nur so viel an Bargeld mit, wie Sie brauchen.
– Notieren Sie niemals die vierstelligen PIN-Codes von Debit- oder Kreditkarten sowie Mobiltelefonen, sondern lernen Sie diese auswendig.
– Wenn Sie doch einmal Opfer geworden sind oder einen Diebstahl beobachten: Verständigen Sie umgehend die Polizei über 110.
– Lassen Sie Debit- oder Kreditkarten unverzüglich sperren, wenn diese abhandengekommen sind. Dazu steht Ihnen unter der Telefonnummer: 116 116 ein gebührenfreier Sperrnotruf zur Verfügung.

———————-
Beckum
———————-
Autofahrer beging mehrere Verstöße

Bei der Kontrolle eines Autofahrers am Donnerstag, 26.1.2017, gegen 22.25 Uhr auf der Lindenauer Straße in Beckum, stellte die Polizei mehrere Verstöße fest. Der 28-jährige Fahrzeugführer fuhr sein Auto unter Rauschgifteinfluss, hatte den Pkw nicht zugelassen und falsche Kennzeichen angebracht. Des Weiteren besaß der Mann aus Goch keinen Führerschein. Da der 28-Jährige sich nicht ausweisen konnte, nahmen ihn die Beamten zur weiteren Überprüfung mit zur Polizeiwache. Dort ließen sie dem Autofahrer noch eine Blutprobe entnehmen.

———————-
Ahlen
———————-
Kind bei Unfall leicht verletzt

Am 26.01.17, gegen 14:15 Uhr befuhr eine 36-jährige Ahlenerin mit ihrem VW Polo die Schlütingstraße in Richtung Warendorfer Straße. Im Einmündungsbereich Schlütingstraße/Warendorfer Straße übersah sie die aus Richtung Innenstadt Ahlen kommende, auf ihrem Kinderfahrrad fahrende 8-jährige Ahlenrin, welche den westlichen Geh-/ Radweg in Richtung Konrad-Adenauer-Ring befuhr. Zwischen dem Kind und dem PKW kam es zu einer leichten Berührung, wobei das Kind auf die Fahrbahn stürzte und sich eine leichte Prellung am rechten Knie zuzog. Die 8-jährige wurde mittels Rettungswagen in ein Ahlener Krankenhaus gebracht, aus dem sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurde.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Vreden
———————-
Unfallflucht auf der Ölbachstraße

Bereits am Montag ereignete sich zwischen 00.00 Uhr und 17.00 Uhr auf der Ölbachstraße in Vreden eine Verkehrsunfallflucht, zu der die Polizei jetzt Zeugen sucht.

Der genaue Unfallort befindet sich ca. 50 m westlich der Alstätter Straße. Beschädigt wurde ein blauer 5er BMW (Kombi)im Heckbereich. Vermutlich ist ein Zweiradfahrer gegen das Heck des abgestellten Pkws gefahren.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 3.800 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Nachtrag zu “Kind angefahren und geflüchtet”

Nach den bisherigen Ermittlungen könnte es sich bei dem gesuchten Pkw um einen weißen Fiat 500 handeln. Ein solches Fahrzeug wurde zur fraglichen Zeit auf den Parkplatz der Fa. ALDI gefahren.

———————-
Velen
———————-
Einbrecher anhand von Spuren überführt

In der Nacht zum 15. Januar kam es in der Schulstraße zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus, bei dem Bargeld und Schmuck gestohlen wurden.

Am Tatort konnte die Polizei Spuren des Einbrechers sichern, anhand derer ein 21-jähriger Albaner identifiziert werden konnte.

Der 21-Jährige Tatverdächtige wurde am 24.01.17 durch die Polizei der Kreispolizeibehörde Soest festgenommen und befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

———————-
Gronau
———————-
Fahrradfahrer schlägt Autoscheibe ein

Am Donnerstag setzte gegen 15.00 Uhr ein 34-jähriger Autofahrer aus Gronau mit seinem Pkw auf dem Parkplatz der Volksbank an der Ecke Enscheder Straße/Buterlandstraße zurück. Ein noch unbekannter Radfahrer schlug im Vorbeifahren die Heckscheibe des Pkws und flüchtete in südlicher Richtung. Der Täter ist ca. 25 bis 30 Jahre alt, war dunkel gekleidet und trug eine Baseballkappe.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Kind angefahren und geflüchtet

Am Donnerstag bog ein noch unbekannter Autofahrer gegen 07.55 Uhr vom Ostwall nach rechts auf die Friedrich-Wilhelm-Straße ab. Dabei erfasste er einen 12-jährigen Jungen, der mit seinem Fahrrad den Radweg des Ostwalls aus Richtung Münsterstraße kommend befahren hatte und den Einmündungsbereich geradeaus überqueren wollte. Nach Angaben des Jungen setzte der Autofahrer seine Fahrt in Richtung ALDI fort, ohne sich nach ihm erkundigt zu haben.

Der Junge war zu Boden gestürzt und hatte sich dabei verletzt. Bei dem Unfallflüchtigen handelt es sich um einen älteren Herrn, der in einem weißen Pkw unterwegs war.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Eine Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Donnerstag befuhr eine 13-jährige Fahrradfahrerin aus Bielefeld gegen 14.15 Uhr den Büningweg aus Richtung “Hohe Giethorst” kommend. Sie beförderte verbotenerweise eine 15-jährige Bocholterin auf dem Gepäckträger und fuhr als erste einer Gruppe Kinder/Jugendlicher. Ohne anzuhalten und trotz eines Warnrufes aus der Gruppe fuhr sie in den Kreuzungsbereich mit dem Burloer Weg ein und wurde vom Pkw eines 64-jährigen Mannes aus Bocholt-Barlo erfasst, der in Richtung Innenstadt unterwegs war.

Sowohl die 13-Jährige als auch die 15-Jährige kamen zu Fall. Die 15-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, an dem Pkw entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 600 Euro.

Die 13-Jährige entfernte sich sofort von der Unfallstelle – sie wurde durch ein Mädchen aus der Gruppe zum Bahnhof gefahren. Nach Angaben des Autofahrers hätten auch die anderen Kinder/Jugendlichen Anstalten gemacht, sich von der Unfallstelle zu entfernen. Er und zwei erwachsene Zeugen hätten die Personen aufgefordert, an der Unfallstelle auf die Polizei zu warten. Dieser Aufforderung seien sie letztlich gefolgt.

Ein Verfahren wegen “Verkehrsunfallflucht” wurde eingeleitet.

———————-
Rhede
———————-
Zeugen für Schlägerei auf der Hardtstraße gesucht

Am Donnerstag kam es gegen 16.50 Uhr auf der Hardtstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen fünf Männern, die in Rhede wohnhaft sind.

Nach ersten Zeugenaussagen schlugen und traten vier Männer (23 bis 36 Jahre alt) auf einen 21-Jährigen ein und nahmen diesem die Geldbörse und einen Schraubenschlüssel weg. Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Seine Geldbörse wurde auch bei einem der Beschuldigten gefunden.

Nach Aussagen eines der Beschuldigten sei er zunächst von dem 21-Jährigen angegriffen worden, woraufhin sich die Schlägerei erst entwickelt habe.

Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Pkw in Weseke zerkratzt – Zeugen gesucht

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 15:15 Uhr und 17 Uhr, beschädigten bislang Unbekannte einen auf der Ballbahn geparkten roten VW Golf. Der oder die Täter zerkratzten den Lack an der rechten Fahrzeugseite und richteten dabei einen Schaden von ca. 1.500 Euro an.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Ahaus
———————-
Ein Schwerverletzter nach Verkehrsunfall auf der B 474

Am Freitagmorgen kam es auf der Bundesstraße 474 (Graeser Straße) zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Person schwer verletzte.

Gegen 07:20 Uhr befuhr ein 23-jähriger Pkw-Fahrer aus Heek die Graeser Straße von Ahaus kommend in Richtung Graes, um im weiteren Verlauf nach links in die Eichenallee abzubiegen. Dabei übersieht der 23-Jährige den entgegenkommenden Pkw eines 53-jährigen Mannes aus Gronau. Bei dem Zusammenstoß verletzt sich der 53-Jährige schwer. Ein Rettungswagen bringt ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt ca. 20.000 Euro.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme wurde die Graeser Straße voll gesperrt.

Hier die Erstmeldung:
Straße nach Verkehrsunfall in Wessum voll gesperrt

Auf der Bundesstraße 474 hat sich in Höhe Agravis ein Verkehrsunfall ereignet. Beteiligt sind nach dem derzeitigen Stand zwei Fahrzeuge. Polizei und Rettungskräfte sind im Einsatz. Die Straße ist voll gesperrt. Es wird nachberichtet.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei /7 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 19.01.2016 – 25.01.2016 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 42 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 32.068 Fahrzeuge fest, dass 6 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 7 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.872 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 233 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.639 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 88 km/h in Bocholt auf der Hamalandstraße – außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 171 km/h in Bocholt auf der B 473

– Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 97 in km/h in Ahaus auf der Heeker Sraße
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 149 km/h in Ahaus auf dem Düwing Dyk

———————-
Reken
———————-
Pkw aufgebrochen – Zeugen gesucht

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 18 Uhr und 18:15 Uhr, schlugen bislang Unbekannte an der Straße “Berge” die Seitenscheibe eines geparkten Fahrzeugs ein. Der oder die Täter entwendeten aus dem grauen Audi A4 eine im Fußraum liegende grüne Wildlederhandtasche mit Bargeld, persönlichen Dokumenten und einer Debitkarte. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Vreden
———————-
Unfall am Windmühlentor – Polizei sucht Mädchen

Am Donnerstagmittag ereignete sich in der Vredener Innenstadt ein Verkehrsunfall, bei dem ein 15-jähriger Rollerfahrer stürzte. Die Unfallverursacherin entfernte sich von der Unfallstelle, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Um 13 Uhr befuhr ein bislang unbekanntes Mädchen mit ihrem Fahrrad die Straße “Windmühlentor” in Richtung Windmühlenstraße. In Höhe der Mühlenstraße bog sie plötzlich nach links ab, ohne auf den hinter ihr fahrenden 15-jährigen Rollerfahrer aus Vreden zu achten. Es kam zu einem seitlichen Zusammenstoß, woraufhin beide stürzten. Das bislang unbekannte Mädchen, ca. 12 Jahre alt und mit langen blonden Haaren, stand wieder auf und entfernte sich von der Unfallstelle.

Der Junge blieb glücklicherweise unverletzt, an seinem Kleinkraftrad (Roller) entstand jedoch ein Schaden von mehreren Hundert Euro.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Borken
———————-
Radfahrer bei Alleinunfall schwer verletzt

Am Donnerstag befuhr ein 68-jähriger Radfahrer aus Borken gegen 15.10 Uhr den rechten Radweg des Butenwalls in Richtung Nordring. In Höhe der Bushaltestelle gegenüber des Friedhofs prallte er aus bislang unbekannten Gründen gegen den Mast eines Hinweisschildes und kam zu Fall. Bei dem Sturz verletzte sich der 68-Jährige so schwer, dass er mit dem Rettungswagen ins Borkener Krankenhaus gebracht wurde. Von dort musste er mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

———————-
Borken
———————-
Radfahrer bei Alleinunfall schwer verletzt

Am Donnerstag befuhr ein 68-jähriger Radfahrer aus Borken gegen 15.10 Uhr den rechten Radweg des Butenwalls in Richtung Nordring. In Höhe der Bushaltestelle gegenüber des Friedhofs prallte er aus bislang unbekannten Gründen gegen den Mast eines Hinweisschildes und kam zu Fall. Bei dem Sturz verletzte sich der 68-Jährige so schwer, dass er mit dem Rettungswagen ins Borkener Krankenhaus gebracht wurde. Von dort musste er mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Billerbeck
———————-
Verkehrsunfall mit Radfahrerin

Am 27.01.17, 08:57 Uhr fuhr eine 36-jährige Frau aus Billerbeck mit ihrem Auto auf der Annettestraße. Beim Abbiegen auf die Coesfelder Straße übersah sie eine 67-jährige Frau aus Billerbeck, die mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg der Coesfelder Straße fuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde die Radfahrerin verletzt und mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Buldern
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 26.01.17, 18:24 Uhr fuhr ein 53-jähriger Mann aus Hattingen mit seinem Auto auf der Weseler Straße auf das vor ihm bremsende Auto einer 29-jährigen Frau aus Dülmen.Ein weiteres von hinten ankommende Auto eines 50-jährigen Coesfelders fährt ebenfalls auf. Durch den Zusammenprall fliegen Gegenstände auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommendes Auto eines 46-jährigen Mannes aus Dülmen wird durch die herumfliegenden Teile beschädigt. Der Mann aus Hattingen und die Frau aus Dülmen werden bei dem Unfall verletzt und mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Weseler Straße bis ca. 20:15 Uhr gesperrt. Der Schaden wird mit 21500 Euro angegeben.

———————-
Nottuln
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Zeit vom 26.01.17, 15:40 Uhr bis 17:00 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Scheibes eines geparkten silbernen Opel Corsa ein. Aus dem Auto wurde eine Handtasche entwendet. Der Schaden wird mit rund 700 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel:02594-7930, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall-Fahrer alkoholisiert

Am 26.01.17, 21:30 kam ein 38-jähriger Mann aus Lüdinghausen mit seinem Auto aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Laternenmast. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt. Eine Strafanzeige wurde gefertigt. Der Schaden wird mit rund 10000 Euro angegeben.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 26.01.2017, gegen 21:08 Uhr, kam es auf der K27, im Bereich Dülmen-Dernekamp, zu einem Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen. Eine 17-jährige Fahrzeugführerin aus Lüdinghausen kam an der Unfallstelle mit ihrem Pkw, in einer Linkskurve, nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den dortigen Straßengraben. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Pkw gegen zwei Straßenbäume und kam am zweiten Baum zum Stillstand.

Durch den Unfall wurden die 17-jährige Fahrerin, sowie ihre 17 und 18 Jahre alten Mitfahrer schwer verletzt. Während die Fahrzeugführerin durch die Feuerwehr Dülmen aus ihrem Fahrzeug befreit werden musste, konnten die Mitfahrer das Fahrzeug selbständig verlassen. Die K27 war im Bereich der Unfallstelle, bis ca. 03:30 Uhr, gesperrt. Die verletzten Personen wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Für die Unfallbeteiligten besteht keine Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Nottuln
———————-
Schultasche aus Auto gestohlen

Am Donnerstag, 26.01.2017 zwischen 13.15 Uhr und 13.50 Uhr schlugen Unbekannte die Beifahrerscheibe eines am Heitbrink in Appelhülsen in Höhe des Kindergartens geparkten Toyota ein. Der oder die Täter stahlen eine Schultasche mit diversen Büchern, Dokumenten sowie der Geldbörse mit Bargeld der Halterin. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruchsversuch in Lagerhalle

Am Donnerstag, 26.01.2017 zwischen 01.30 Uhr und 05.30 Uhr versuchten Unbekannte die Hintertür einer Lagerhalle am Erlenweg in Coesfeld aufzubrechen. Das Türschloss hielt dem Versuch stand, wurde jedoch beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Auto aufgebrochen, Handtasche gestohlen

Am Donnerstag, 26.01.2017 zwischen 12.30 Uhr und 12.40 Uhr schlugen Unbekannte die Heckscheibe eines am evangelischen Friedhof in Dülmen geparkten Mercedes ein und stahlen aus dem Kofferraum die Handtasche mit Bargeld, Handy und Dokumenten einer 74-jährigen Dülmenerin. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Das Buddhistische Neujahrsfest im Münsterland

Ein frohes neues Jahr wünschen sich an diesem Wochenende wieder viele tausend Buddhisten. Auch im Münsterland gibt es reichlich Anhänger und Freunde dieser Glaubensrichtung und entsprechend groß wird auch in der ortsansässigen Pagode, in Münster, gefeiert. Das Frühlings-Neujahrsfest bringt unzählige … weiterlesen

Parkkontrollen in Greven

Wussten Sie, dass das Parken in verkehrsberuhigten Bereichen, den so genannten “Spielstraßen” nur auf entsprechend gekennzeichneten Flächen zulässig ist? Außerhalb dieser Parkflächen besteht ein Parkverbot. Grundsätzlich ist das Parken lediglich am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung erlaubt, und dies auch nur … weiterlesen

Ein Zeitsoldat kann vorzeitig entlassen werden

Die Anrede anderer Soldaten als “Juden”, das Anfertigen eines Hakenkreuzes mit Kabelbindern im Unterricht sowie die Bezeichnung eines dunkelhäutigen zivilen Auszubildenden als “Nigger” rechtfertigen die Entlassung aus dem Soldatenverhältnis auf Zeit. Dies hat die zehnte Kammer des Verwaltungsgerichts Düsseldorf mit … weiterlesen

Fachkräfte informieren sich über Salafismus

Nicht nur auf Bundes- und Landesebene, sondern auch im Kreis Coesfeld ist der Umgang mit salafistischen Strömungen ein dringliches Thema. Fachkräfte treffen in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen auf diese Herausforderung und wünschen sich dabei mehr Hintergrundinformationen – Anlass genug für zwei … weiterlesen

Wenn Schulnoten Sorgen machen

Es ist bald Halbzeit im Schuljahr und die Zeugnisse werden nach Hause getragen. Doch nicht jedes Zeugnis wird freudig erwartet. Was aber, wenn die Schulnoten Sorge machen? Hilfreiche Ansprechpartner rund um Noten, Schule und Unterricht finden dann Schüler am Zeugnistelefon … weiterlesen

Gehölze an der Ems wird zurückgeschnitten

Ab Montag, 30. Januar, werden zwischen der Fußgängerbrücke am Hallenbad und der Brücke Nordwalder Straße die vorhandenen Gehölze an beiden Uferseiten der Ems zurückgeschnitten. Wie die Bezirksregierung Münster und die Stadt Greven mitteilen, sind dies vorbereitende Arbeiten für den Emsausbau … weiterlesen