Burg Vischering – Bauarbeiten gestartet

Das Regionale-Projekt „WasserBurgenWelt“ in Lüdinghausen schreitet immer weiter voran. Jetzt haben auch die Bauarbeiten am Torhaus der Burg Vischering begonnen. „Wir freuen uns, dass es jetzt auch hier losgeht“, sagte Kreisdirektor Joachim L. Gilbeau, als er die Auftaktarbeiten selber in Augenschein nahm – und betonte: „An dieser Stelle werden gestalterische Hinweise der Denkmal-Fachbehörde beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe umgesetzt.“

Jahrzehntelang schlummerte das sogenannte Torhaus, das bis in die siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts als Wohnhaus von Angestellten der Burg diente, in einer Art „Dornröschenschlaf“. Jetzt wird es im Zuge der Regionale 2016 wieder erweckt. In dem Torhaus soll eine erste touristische Anlaufstation für Besucherinnen und Besucher der Burg Vischering entstehen – mit einem Museumsshop, Ticketverkauf und vielen Informationen rund um die Schlösser und Burgen des Münsterlandes. Außerdem sollen dort die Radtouristen ihr Gepäck sicher verwahren können.

Die Bauarbeiten sollen parallel zur Renovierung der Burg erfolgen und gleichzeitig abgeschlossen werden. „Natürlich werden wir auch hier alle Aspekte des Denkmalschutzes beachten“, sagt Jens Enge, der für das federführende Architekturbüro PEP auf der Burg tätig ist. Bei den Bauarbeiten haben zahlreiche heimische Handwerksbetriebe den Zuschlag bekommen.