Polizeiaufgebot im Friedenssaal

Am gestrigen Donnerstagnachmittag wurde Passanten auf dem Prinzipalmarkt ein ungewohntes Bild, mit etwa 50 Polizisten in Uniform, geboten. Um es vorweg zu nehmen, es gab keinen Einsatzgrund für die vielen Uniformierten.

Oberbürgermeister Markus Lewe lud Polizeipräsident Hans-Joachim Kuhlisch, sowie fünfzig Beamtinnen und Beamte verschiedener Dienststellen, stellvertretend für alle Polizisten, in den Friedenssaal des Rathauses ein um sich für die tägliche harte Arbeit, mit einer anschließenden Feierstunde, zu bedanken. Er würdigte auch den besonderen Einsatz der Menschen, die jederzeit ihr Leben für Sicherheit und Ordnung aller Bürgerinnen und Bürger gefährden, oder sogar opfern.

Dank der Stadtgesellschaft
Ein Dank aus der Gesellschaft kommt oft zu spät oder gar nicht. Stattdessen fühlen viele Menschen sich durch Blitzer, Verkehrskontrollen etc. genervt. Doch die tägliche Leistung auch dieser Einsätze, hat unser aller Leben sicherer gemacht. Trotz rapide ansteigender Einwohnerzahlen und somit verbundener Steigerung des Verkehrsaufkommens, leben wir wesentlich sicherer, als noch vor einigen Jahren.

Wer sich mit den täglichen Nachrichten befasst, weiß, wofür und für wen Sie Ihren Kopf, Ihre Gesundheit und wenn es sein muss, auch Ihr Leben, bei immer mehr Überstunden, hinhalten. Und das bei viel zu schlechter Bezahlung für diesen knochenharten Job. Eine Passantin sagte, nachdem sie sich über den Grund der vielen Beamten erkundigte, “Es tut gut in einer Stadt zu leben, wo diese Leistungen nicht nur von den Bürgern und Geflüchteten, sondern auch von Politik und Stadtoberhaupt, anerkannt werden.”


Fotos: Britta Roski / ADL