Tagesarchive: 30. März 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.03.2017

———————-
Münster
———————-
Polizeikontrollen im Bahnhofsumfeld enden mit Festnahmen

Am Donnerstag (29.3.) kontrollierten Polizeibeamte insgesamt 32 verdächtige Personen im Umfeld des Hauptbahnhofes.

Ein 37-Jähriger versuchte dabei in Zeitungspapier gehüllte Betäubungsmittel in der Grünanlage „Engelenschanze“ wegzuwerfen, als die Beamten ihn überprüfen wollten. Weil er sich nicht ausweisen konnte, musste er mit den Polizisten zur Wache fahren. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Gegen 19 Uhr nahmen die Ordnungshüter in einer Spielothek an der Bahnhofstraße zwei Männer fest, die mit Haftbefehlen gesucht wurden.
Nachdem sie die ausstehenden Geldstrafen bezahlt hatten, konnten sie das Polizeipräsidium wieder verlassen.

„Mit unserer Präsenz und unseren Kontrollen erhöhen wir die Sicherheit im Bahnhofsumfeld. Im Interesse der Bürger und auch der Kaufleute bleibt es nicht bei einer einmaligen Aktion. Wir werden sie zukünftig in regelmäßigen Abständen wiederholen“ erläuterte Einsatzleiter, Polizeihauptkommissar Jörg Westermeier.

# Mit 1,78 Promille und Handy am Ohr unterwegs

Am Mittwochnachmittag (29.3., 17:15 Uhr) hielten Polizisten einen Autofahrer auf der Hammer Straße an, da er am Steuer telefonierte.

Im Verlauf der Kontrolle fiel den Beamten ein starker Alkoholgeruch auf. Der daraufhin durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille.

Der 37-Jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

# A 31 Richtung Emden ab Ochtrup gesperrt

Die Autobahn 31 ist (seit 12 Uhr) für die Bergung eines Lkw in Richtung Emden ab Ochtrup noch voraussichtlich bis 20 Uhr gesperrt.

Der 62-jährigen Fahrer des Lkw bekam in den frühen Morgenstunden (30.3., 6:19 Uhr) bisherigen Ermittlungen zufolge plötzlich Kreislaufbeschwerden. Infolge dessen kam er mit dem MAN-Lkw zunächst links von der Fahrbahn ab und streifte über mehrere Meter die Mittelschutzplanke. Anschließend driftete das Gefährt nach rechts über die zwei Fahrstreifen und durchbrach die Leitplanke. Der Lkw kippte die Böschung runter und überschlug sich.

Der 62-jährige Herner wurde bei dem Unfall verletzt.
Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Für die Bergung des Lkw und der geladenen Gerüstbauteile ist die Fahrbahn nun gesperrt.

# Zwei hochwertige Fahrräder gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten am Donnerstag (30.3.) zwischen 0:15 und 5 Uhr an der Straße „Am Dill“ zwei Herrenräder.

Die Täter versuchten zuerst die Tür der Gartenlaube aufzuhebeln.
Als dies nicht gelang, rissen sie die Tür gewaltsam auf und nahmen zwei Fahrräder der Marken „BOC“ und „Fjord“ im Wert von insgesamt 5.000 Euro mit. Sie flüchteten unerkannt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

# Waschmaschine aus Keller entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten zwischen Mittwochabend (29.03., 20:00 Uhr) und Donnerstagmorgen (30.03., 06:30) eine Waschmaschine aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Breslauer Straße in Coerde.

Die Täter drangen in den Waschkeller des Hauses ein und nahmen eine „AEG“-Waschmaschine mit. Wie die Diebe in den Keller kamen, ist bislang unklar. Sie flüchteten unerkannt.

Hinwiese zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

# Einbruch an der Grevener Straße – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen am Donnerstagmittag (30.3.) in der Zeit zwischen 11:35 und 11:45 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Grevener Straße ein.

Die beiden Täter schellten zuvor an der Haustür um zu schauen, ob jemand zu Hause ist. Ein 12-jähriger Junge, der allein zu Hause war, bemerkte zwar das Klingeln, öffnete aber nicht die Haustür.
Unmittelbar danach hörte er Schritte im Flur, schaute nach und sah einen Einbrecher im Treppenhaus. Ein zweiter Mann stand an der Haustür „Schmiere“.

Der Mann auf der Treppe drohte dem Jungen. Er sagte ihm, dass er in sein Zimmer gehen soll und ihm dann nichts passiert. Der Junge lief dann schnell ins Zimmer, während der Einbrecher das Elternschlafzimmer durchsuchte. Anschließend verließen die Unbekannten das Haus und ließen den Jungen geschockt zurück. Ob die Täter Beute gemacht haben, ist bislang nicht bekannt.

Der erste Täter aus dem Treppenhaus ist circa 35 Jahre alt, 175 Zentimeter groß, hat eine untersetzte Figur, einen leicht dunklen Teint und war unrasiert. Er soll einen schwarzen Jogginganzug getragen haben.

Der zweite Einbrecher ist etwa 25 Jahre alt, hat eine schlanke Statur und trug ebenfalls einen schwarzen Jogginganzug. Auf dem Rücken des Oberteils waren laut Beschreibung rote Flügel.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 31.03.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko)
Grevener Straße, Weseler Straße, Friesenring, Hammer Straße, Kolde- bis Hansaring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Schifffahrter Damm, Propsteistraße, Ostmarkstraße, Auf der Woort, Rückertstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Einbruch in ein Geschäft

In der Nacht zum Donnerstag (30.03.2017) sind unbekannte Täter in eine Parfümerie an der Münsterstraße eingestiegen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Die Einbrecher waren gegen 02.00 Uhr am Werk. Bei ihrem gewaltsamen Vorgehen lösten sie einen lauten Alarm aus. Zeugen informierten daraufhin sofort die Polizei. Die Unbekannten hatten die Tür aufgebrochen und anschließend aus dem Geschäft verschiedene Kosmetikartikel gestohlen.

Der Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um weitere Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstagabend (28.03.), gegen 19.20 Uhr, hat ein Zeuge an der Herbartstraße beobachtet, wie ein schwarzer Mercedes gegen einen Holzzaun gefahren ist. Der Mercedes, Typ A- oder B-Klasse, mit ST-Kennzeichen, entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. An dem Zaun entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Mercedes müsste rechtsseitig beschädigt sein. Zeugen, die den Unfall beobachtete haben oder Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ibbenbüren zu melden, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Verdächtige angetroffen

In einem Firmengebäude an der Walshagenstraße sind am Mittwochnachmittag (29.03.2017), gegen 15.15 Uhr, zwei unbekannte Männer aufgetaucht. Auf Nachfrage gaben die beiden etwa 30-Jährigen an, von der Polizei zu sein und Fotos von dem Gebäudekomplex fertigen zu müssen. Weitere Angaben wollten sie aus taktischen Gründen nicht machen. Beide Männer zeigten angebliche Kripomarken. Als das Duo dann bemerkte, dass die richtige Polizei verständigt wurde, entfernten sie sich zügig und fuhren mit einem silbernen Pkw in Richtung Lingener Damm davon.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Amtsanmaßung gefertigt. Einer der Männer war etwa 170 cm groß, „braungebrannt“, hatte kurze dunkle Haare, eine kräftige muskulöse Statur und tätowierte Oberarme. Er trug ein T-Shirt und eine dunkle Hose. Der andere Mann war 185 cm groß, schlank, ebenfalls „braungebrannt“, hatte dunkle kurze Haare und war mit einer schwarzen Hose und Jacke bekleidet. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lengerich
———————-
Exhibitionist aufgetreten

An der Martin-Luther-Straße ist am Mittwochnachmittag (29.03.2017) ein Exhibitionist aufgetreten. Der Unbekannte hatte sich um 14.45 Uhr vor einer Frau aus Lengerich entblößt und sich ihr in schamverletzender Weise gezeigt. Die Polizei suchte nach dem etwa 19/20 Jahre alten Mann, konnte ihn aber nicht antreffen. Er war ungefähr 170 cm groß, hatte eine schmale Statur und einen dunklen Teint. Er trug ein rotes Sweatshirt mit einer weißen Zahl und eine Jeanshose. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

******************************
Kreis Warendorf

———————-
Drensteinfurt
———————-
Brand in einer Werkstatthalle

Am Mittwoch, 29.03.2017, um 21:59 Uhr, ereignete sich ein Brand in einer Werkstatthalle auf einem Firmengelände an der Strontianitstraße in Drensteinfurt.

Aus bislang ungeklärter Ursache entzündete sich ein Feuer innerhalb eines Behälters für Kunststoffabfälle. Hierdurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Durch den Brand wurde sowohl die Holz-/Wellblechfassade des Gebäudes, als auch das Dach und die dort montierten Sonnenkollektoren beschädigt.

Das Feuer konnte durch die herbeigerufene Feuerwehr zeitnah gelöscht werden, Personen kamen nicht zu Schaden. Eine genaue Sachschadenssumme kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht benannt werden.

– Brandstiftung und technischer Defekt werden ausgeschlossen Ergänzung zur Pressemitteilung vom 30.03.2017

Am Mittwochabend (29.03.2017) kam es zu einem Brand in einer Werkstatthalle auf einem Firmengelände an der Strontianitstraße in Drensteinfurt. Dort entzündete sich ein Feuer in einem Behälter für Kunststoffabfälle.

Am Donnerstag, 30.3.2017, suchten Ermittler der Kriminalpolizei den Brandort auf. Aufgrund der Spurenlage schließen die Beamten eine Brandstiftung oder einen technischen Defekt aus. Möglicherweise entstand durch Werkarbeiten Funkenflug, der einen Schwelbrand in dem Behälter auslöste.

Durch das Feuer entstand ein Sachschaden, der auf über 15.000 Euro geschätzt wird.

———————-
Telgte
———————-
Zeugen nach Fahrraddiebstahl gesucht

Am Mittwoch, 29.9.2017, gegen 8.00 Uhr, stahlen Unbekannte in Telgte ein Fahrrad. Eine 13-Jährige war mit dem Rad auf dem Weg Hagen unterwegs. In Nähe der Marienschule hielten drei junge Männer die Schülerin an. Das Trio bewertete das Fahrrad für gut und schubste das Mädchen von dem Zweirad. Anschließend stahlen die Täter das Rad und flüchteten. Beschreibungen zu den gesuchten Personen liegen nicht vor. Die Polizei sucht nun Zeugen oder Anwohner, die den Diebstahl beobachtet haben oder Angaben zu den Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

# Achtjähriges Mädchen bei Unfall mit LKW leicht verletzt

Verletzungen erlitt ein achtjähriges Mädchen aus Telgte am Mittwoch, 29.03.2017, bei einem Zusammenstoß mit einem LKW.

Ein 32-jähriger LKW-Fahrer aus Ibbenbüren befuhr gegen 17:40 Uhr die Bundestraße 51 und beabsichtigte nach rechts auf die Landstraße
811 in Richtung Westbevern abzubiegen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem achtjährigen Mädchen aus Telgte. Das Mädchen passierte zu diesem Zeitpunkt mit einem Fahrrad den Fußgängerüberweg der Landstraße 811 bei Grünlicht.

Bei dem Zusammenstoß erlitt das Kind glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Das Kind wurde mit einem Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus gefahren.

———————-
Ahlen
———————-
Radfahrerin stürzte bei Verkehrsunfall

Am Donnerstag, 30.3.2017, gegen 11.15 Uhr, stürzte eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Richard-Wagner-Straße in Ahlen. Die 80-jährige Ahlenerin befuhr mit ihrem Fahrrad die Robert-Koch-Straße in Richtung Kappellenstraße.

Zeitgleich war eine 36-jährige Ahlenerin mit ihrem Auto auf der Richard-Wagner-Straße in Richtung Weststraße unterwegs. Die 80-Jährige fuhr in den Kreuzungsbereich und es kam zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden Pkw. Die Seniorin stürzte und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten die Frau zu ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 220 Euro geschätzt.

———————-
Beckum
———————-
Brand einer Gartenhütte

Am Donnerstag, den 30.03.2017, um 03:10 Uhr, kam es zu einem Brand einer Gartenhütte an der Geißlerstraße in Beckum.

Durch einen vorbeifahrenden Zeugen konnte Feuerschein in einer Gartenhütte an der Geißlerstraße festgestellt werden. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte den Brand zeitnah löschen, lediglich das Dach der Hütte wurde zerstört. Der Sachschaden wird auf 1.000,- Euro geschätzt. Die Ursache für das Feuer ist zurzeit noch unklar, die Ermittlungen dauern an.

******************************
Kreis Borken
———————-
Unfallflucht dank aufmerksamer Zeugen geklärt

Am Mittwoch beschädigte ein 79 Jahre alter Autofahrer aus Borken gegen 19.30 Uhr auf dem Schotterparkplatz „Achter de Waake“ einen abgestellten Pkw, an dem ein Schaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro entstand. Ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein, fuhr der Borkener davon.

Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und der Polizei mitgeteilt, so dass der Unfallverursacher schnell ermittelt werden konnte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

# Unfallflucht / Schwarzer BMW X 5 gesucht

Am Mittwoch befuhr der noch unbekannte Fahrer eines älteren BMW X 5 gegen 10.50 Uhr die Burloer Straße in Richtung Innenstadt. In Höhe Haus Nr. 30 beschädigte er im Vorbeifahren den Außenspiegel eines weißen Kleintransporters (Opel Combo) und fuhr ohne anzuhalten weiter. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf Parkplatz vor der Post

Am Donnerstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 09.30 Uhr und 10.00 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Postgebäude an der Hohenstauffenstraße einen blauen Pkw Volvo V 60 an der Beifahrerseite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 3.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Legden
———————-
Unfallflucht im Industriegebiet

Dienstag wurde zwischen 07.00 Uhr und 12.00 Uhr auf der Straße „Zum Dinkel“ ein abgestellter schwarzer VW Golf angefahren und an der Fahrerseite beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Der Unfall könnte anhand der Unfallspuren mit einem Anhänger verursacht worden sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Nottuln
———————-
Lindenstraße / Fahren unter Drogeneinfluss

Am Donnerstag, gegen 02.30 Uhr, wurde ein 20-jähriger Nottulner Autofahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten und überprüft. Im Rahmen seiner Überprüfung ergaben sich Anzeichen für einen Drogenkonsum. Er wurde zur Wache verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

———————-
Dülmen
———————-
Ausflug eines 5-Jährigen

Am Donnerstag, 30.03.17, gegen 06.30 Uhr, wurde der Polizei ein verdächtiger Junge gemeldet. Dieser war ca. 5 Jahre alt, mit Schlafanzug bekleidet und stand mit einem Teddy im Arm am Straßenrand. Den Beamten erklärte er, dass er auf dem Weg zu seiner Oma wäre, um sie bei der Arbeit zu besuchen. Polizisten brachten den Kleinen nach Hause. Dort stellte sich heraus, dass er den Haustürschlüssel aus einem Versteck stibitzt hatte und ohne Wissen seiner Eltern einen Ausflug startete.

******************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte des BKA, LKA, DHPol und der Feuerwehr Münster.

Tatort Münster Stars in die Falle getappt

Jan Josef Liefers und Axel Prahl haben es bei den Dreharbeiten mit einer Leiche zu tun, die selbst hartgesottene Ermittler und Gerichtsmediziner verzweifeln lässt. Übermorgen ist der 1. April, und da wird die neuste Ausgabe von „Verstehen Sie Spaß?“ ausgestrahlt. … weiterlesen

Einladung zum großen Allwetterzoo-Spielplatz-Test

In diesem Jahr wurde wieder am Elefanten-Park, im Allwetterzoo Münster, gebaut. Diesmal allerdings nicht für die großen Dickhäuter, sondern für die kleinen Zoobesucher – ein asiatisches Spielparadies ist dort seit Januar entstanden. Neugierige Kinderaugen blinzelten in den letzten Tagen schon … weiterlesen

Kellerbrand & Verpuffung

Am 29.02.2017 ereignete sich ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung im Treppenraume in einem 5-geschossigem Wohngebäude an der Staufenstraße. Zum Glück wurden keine Menschen verletzt. Gegen 22:10 Uhr ging der Notruf bei der Leitstelle der Feuerwehr Münster ein, gemeldet wurde ein … weiterlesen

Party in der Karderie

Endlich ist es soweit– der Frühling ist da! Ein guter Grund, um der dunklen Jahreszeit endgültig mit einer bunten und guten-Laune-versprühenden Party Ade zu sagen, dachte sich die Grevener Party-Gang. Seit dem letzten Sommer treffen sich sieben Jugendliche im Alter … weiterlesen

Grevener Frühling – Straßensperrungen

Am 2. April lädt der „Grevener Frühling“ in die Innenstadt ein. Für die Veranstaltung werden die Martinistraße, der Niederort und der Wilhelmplatz von Samstag, 1. April, ab 18:00 Uhr bis Sonntag, 2. April, 20:00 Uhr gesperrt. Am Sonntag wird zusätzlich … weiterlesen

Standort für Forensik in Lünen bestätigt

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat gestern Klagen der Stadt Lünen und des städtischen Abwasserbetriebs gegen den von der Bezirksregierung Arnsberg erteilten Bauvorbescheid für eine vom Land NRW geplante Maßregelvollzugsklinik („Forensik“) mit 150 Plätzen auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Victoria I/II … weiterlesen

Sperrmüll erst am Vortag rausstellen

Im April beginnt in einigen Abfuhrbezirken die Sperrmüllsammlung. Die Technischen Betriebe weisen darauf hin, dass der Sperrmüll erst am Vortag des Abfuhrtermins herausgestellt werden soll. Reste und Abfälle, die nicht abgefahren wurden, da sie nicht zum Sperrmüll gehören, müssen wieder … weiterlesen