Dankeschön erreicht Ordnungsamt nach17 Jahren

Am Freitag (24. März) bat ein Münsteraner um einen Termin beim Leiter des Ordnungsamtes, Martin Schulze-Werner. Es sei wegen einer Passangelegenheit, so vor zehn bis 20 Jahren, er wolle sich nur kurz bedanken. Martin Schulze-Werner konnte sich zwar spontan nicht an den Fall erinnern, dennoch traf man sich kurzfristig im Stadthaus. Schulze-Werner staunte nicht schlecht, als der Mann Blumen überreichte und die Geschichte der Passangelegenheit erzählte.

Der Bürger aus Münster stand am Rosenmontag des Jahres 2000 mit Freunden auf dem Flughafen Frankfurt und wollte nach Sri Lanka in den Urlaub fliegen. Wegen vor Ort festgestellter Passprobleme hätte die Reise – fast – nicht stattfinden können. Es folgten Telefonate mit der Stadtverwaltung in Münster, allerdings wenig erfolgreich – Rosenmontag! Schließlich landete der Bürger dieser Stadt mit seinem Telefonat beim Ordnungsamtsleiter – privat. Der konnte unbürokratisch und schnell helfen, die Reise doch noch angetreten werden.

Der Münsteraner wollte sich nun von seinem Urlaubsziel aus mit einer Postkarte bedanken. Die Karte wurde geschrieben, jedoch nie abgeschickt; sie landete in einem Buch. Die Sache geriet in Vergessenheit. Aus eben diesem Buch fiel die Postkarte dem Münsteraner nun „vor die Füße“. Er erinnerte sich an die damalige Hilfe durch das Ordnungsamt und machte sich auf, die Postkarte und einen Blumenstrauß nun endlich persönlich zu übergeben und sich zu bedanken.