Sperrmüll erst am Vortag rausstellen

Im April beginnt in einigen Abfuhrbezirken die Sperrmüllsammlung. Die Technischen Betriebe weisen darauf hin, dass der Sperrmüll erst am Vortag des Abfuhrtermins herausgestellt werden soll. Reste und Abfälle, die nicht abgefahren wurden, da sie nicht zum Sperrmüll gehören, müssen wieder eingesammelt und je nach Abfallart mit dem Restmüll oder dem Sondermüll entsorgt werden.

Nicht alles gehört zum Sperrmüll. Nicht mitgenommen werden insbesondere:

Elektroaltgeräte, wie Fernseher, Kühlschränke, Waschmaschinen etc. Diese müssen bei der Fa. Lohmann, Gutenbergstraße 7, im Industriegebiet Greven-Emsdetten abgegeben werden; Abfall, der von der Größe her in die Restmüllgefäße passt; Bauschutt, Bauholz und andere Abfälle aus Bau- oder Umbaumaßnahmen; Autoreifen; Autofelgen oder andere Kfz-Teile; in Säcken verpackte Abfälle.

Was zum Sperrmüll gehört, kann im Abfallkalender nachgelesen werden. Dieser ist im Rathaus, bei den Technischen Betrieben Greven oder unter www.greven.net/Abfallkalender erhältlich.