Wie attraktiv ist Münster?

Wie häufig fahren die Menschen aus der Region nach Münster? Warum fahren sie nach Münster? Wie bewerten sie die Innenstadt? Welche touristischen Angebote werden genutzt? Wie schätzen sie die Erreichbarkeit Münsters ein? Diese und andere Fragen stellt die “Regionalumfrage 2017”, um für die Stadtentwicklung und das Stadtmarketing aktuelle Informationen zur Bedeutung von Münster für die Region zu erhalten. “Wir möchten wissen, was Münsters Gäste, die Kunden in der City und die Einpendler über die Stadt denken und dies in unsere Planungen einbeziehen”, unterstreicht Oberbürgermeister Markus Lewe. “Die Einschätzungen aus der Region sind sehr wichtig für uns.”

Die Stadt Münster führt die Regionalumfrage mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Münster und der “Initiative Starke Innenstadt” (ISI) durch. 3100 ausgewählte Personen aus dem Münsterland, den angrenzenden Gebieten sowie den benachbarten Oberzentren Osnabrück, Dortmund und Bielefeld werden telefonisch befragt. Aufgrund der engen Zusammenarbeit Münsters mit den niederländischen Partnern in der Euregio und im Städtenetzwerk MONT (Münster – Osnabrück – Netwerkstad Twente) werden auch die angrenzenden niederländischen Kommunen einbezogen.

Die Telefoninterviews werden von einem beauftragten Marktforschungsinstitut seit Ende März durchgeführt. Die Auswertung übernimmt das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung der Stadt Münster. Rückfragen beantwortet die Stadt Münster gerne per E-Mail: stadtforschung@stadt-muenster.de.