Tagesarchive: 8. Juni 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 08.06.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Überfall auf Delikatessengeschäft – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter überfiel am Mittwoch (7.6., 17.50 Uhr) ein Süßwaren- und Delikatessengeschäft an der Warendorfer Straße und erbeutete unter Drohung mit einem Messer einen zweistelligen Bargeldbetrag.

Der Räuber kam ins Geschäft und forderte den Ladeninhaber auf, die Kasse zu öffnen. Dabei drohte er dem Besitzer mit einem Klappmesser. Weil sich die Kasse nicht ohne weiteres öffnen ließ, übergab der Inhaber Geldscheine aus seinem Portemonnaie. Anschließend flüchtete der Unbekannte zu Fuß in Richtung Dodostraße.

Der Täter ist circa 25-35 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, hat eine hagere Figur, einen Kurzhaarschnitt, einen sonnengebräunten Teint, trug eine schwarze Jogginghose und schwarze Nike Turnschuhe mit weißer Sohle.

Hinweise nimmt die Polizei unter Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mit 1,62 Promille auf zwei Fahrrädern unterwegs

Polizisten stoppten am frühen Donnerstagmorgen (8.6., 2:40 Uhr) einen 20-jährigen Radler, der in Schlangenlinien den Radweg der Bergstraße entlang fuhr. Zudem führte der Münsteraner eine zweite Leeze neben sich her. Bei der Kontrolle rochen die Beamten die Alkoholfahne des Mannes. Ein Test zeigte den Wert von 1,62 Promille. Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

———————-
Münster
———————-
Vermisste Lycia wohlbehalten von Anwohner aufgegriffen – Polizei bedankt sich für Mithilfe

Ein aufmerksamer Anwohner griff die vermisste 12-Jährige am Donnerstagmittag in einem Waldstück an der Sandruper Straße wohlbehalten auf. Lycia war am frühen Dienstagmorgen (6.6., gegen 3 Uhr) verschwunden.

Der Zeuge wurde durch die umfangreiche Berichterstattung in den lokalen Medien auf das Mädchen aufmerksam. Er erkannte die Vermisste von den Fotos aus der Presse, nahm sie in seine Obhut und rief sofort die Polizei. Die Beamten nahmen das Mädchen mit zur Polizeiwache. Die Ermittlungen zu den Gründen des Verschwindens dauern an.

———————-
Münster
———————-
Wem gehört dieses Fahrrad? – Aufmerksamer Zeuge verfolgt Fahrraddieb

Ermittler sind auf der Suche nach dem Besitzer eines schwarzen Carver-Herrenfahrrades. Ein aufmerksamer Zeuge hatte bereits am 23. Mai einen Mann beobachtet, der mit der verschlossenen Leeze die Mecklenbecker Straße entlang lief. Hinzugerufene Polizisten fanden den Täter versteckt in einem Gebüsch. Auf Nachfragen antwortete er, dass er lediglich den Code seines Zahlenschlosses vergessen habe. Die Beamten stellten das Sport-Fahrrad sicher. Bis heute konnte der Besitzer noch nicht ermittelt werden.

Hinweise zu dem Besitzer dieses Fahrrades nimmt die Polizei unter Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3655315

———————-
Münster
———————-
Person nach Autounfall auf der Autobahn 1 verstorben

Ein Autofahrer ist heute Morgen (8.6., 08:40 Uhr) bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 bei Münster-Hiltrup ums Leben gekommen. Der Mann war in seinem Pkw in Richtung Bremen unterwegs, als aus bisher unklarer Ursache ein VW-Transporter auf das Heck des Fahrzeugs krachte. Durch den Aufprall wurde der Pkw auf einen vorausfahrenden Ford-Focus geschoben. Dieses streifte im Anschluss ein viertes Fahrzeug. Der Pkw-Fahrer wurde durch die Kollision im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Fahrerin des Ford-Focus erlitt schwere Verletzungen. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Für die Bergung, Unfallaufnahme und Begutachtung durch einen Sachverständigen war die Autobahn in Richtung Bremen bis 12:45 Uhr voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Erstmeldung:
Nach einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen (8.6., 08:40 Uhr) auf der Autobahn 1 bei Münster-Hiltrup ist die Bahn in Richtung bremen ab Ascheberg voll gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen sind vier Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt. Es gibt mehrere Verletzte. Der Stau beläuft sich zurzeit auf minedestens acht Kilometer. Es wird nachberichtet.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstahl

Am Donnerstag (08.06.2017) ist die Polizei zur Burgsteinfurter Straße gerufen worden. In einem Wohnhaus war ein Bewohner auf einen fremden Mann getroffen. Der Geschädigte war gegen 10.00 Uhr auf dem Weg vom Obergeschoss zum Keller, als im Flur des Erdgeschosses plötzlich ein 20 bis 25 Jahre alter Mann vor ihm stand. Der etwa 170 cm große Fremde hatte sich scheinbar über einen unverschlossenen Hintereingang Zugang zu dem Gebäude verschafft. Unmittelbar flüchtete der Mann aus dem Wohnhaus, stieg auf ein schwarzes Damenfahrrad und fuhr in Richtung “Alte Lindenstraße” davon. Nach ersten Erkenntnissen hatte er nichts gestohlen. Der Mann trug ein schwarzes Basecap mit weißem Nike-Zeichen. Der Polizei wurde zudem ein weiterer Diebstahl gemeldet, der gegen 09.30 Uhr, in unmittelbarer Nähe verübt worden war. An der Woortstraße ist ein unbekannter Täter auf dem Baustellengrundstück in eine Garage gegangen und hat dort aus einer Sporttasche unter anderem ein Handy und eine Geldbörse gestohlen. Die Beschreibung des Mannes war ähnlich, wie die beim Vorfall an der Burgsteinfurter Straße. Ergänzend kam hinzu, dass der Mann einen gemusterten Jogginganzug trug, eine schlanke Statur und schwarze Haare hatte. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Greven
———————-
Fahrraddiebstahl/Kontrolle

Die Saison der Zweiradfahrer ist in vollem Gange. Dies fordert nicht nur bei der Teilnahme am Straßenverkehr besondere Aufmerksamkeit. Die Zweiradbesitzer müssen sich zudem oft einen sicheren Parkplatz für ihr Vehikel suchen. Da sich diese Plätze meist unter freiem Himmel befinden, rücken die oftmals hochwertigen Räder schnell in den Focus von Dieben. In jüngster Zeit vermehrt eingehende Anzeigen belegen dies. Am Mittwoch (07.06.2017) waren daher mehrere Beamte der Grevener Polizei im Bereich des Bahnhofs unterwegs. Die über Einhundert angehaltenen und kontrollierten Radfahrerinnen und Radfahrer zeigten sich überwiegend sehr kooperativ und äußerten ihre Zustimmung zu den Kontrollen. Eine große Hilfe war den Beamtinnen und Beamten das kreisweite Projekt “Kein Fahrrad ohne Kennzeichen”. Die nicht ohne Beschädigung vom Fahrradrahmen abzulösenden Nummernschilder sollen nicht nur Fahrraddiebe abschrecken. Der Aufdruck gibt den Beamten auch klare Auskünfte über den Besitzer. Bei der Kontrolle am Mittwoch machte ein 33-jähriger Mann widersprüchliche Angaben zur Herkunft des von ihm benutzten Fahrrades. Eine Überprüfung der Rahmennummer verlief negativ. Da das Fahrrad auch über ein Fahrradkennzeichen verfügte, konnte die Besitzerin kontaktiert werden. Diese erklärte den Beamten, dass ihr Fahrrad am 23.05.2017 in Greven entwendet worden war. Die Frau hatte aber bisher noch keine Anzeige erstattet. Das Fahrrad wurde sichergestellt und gegen den 33-Jährigen ist eine Strafanzeige gefertigt worden. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei in Greven wird auch zukünftig in unregelmäßigen Abständen weitere Kontrollen durchführen. Sie rät: Sichern Sie ihr Fahrrad oder Pedelec mit geeigneten Schlössern. Helfen Sie durch die Registrierung, dass die Polizisten eine effektive Überprüfung durchzuführen können. Melden Sie verdächtige Beobachtungen, die Sie an abgestellten Fahrrädern machen, sofort der Polizei.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch

Auf einem Gelände einer Tankstelle an der Osnabrücker Straße haben sich in der Nacht zum Donnerstag (08.06.2017) Einbrecher aufgehalten. Die Tatzeit kann zwischen 22.30 Uhr und 06.20 Uhr eingegrenzt werden. Der oder die Täter gingen zu zwei derzeit dort aufgestellten Büro- und Kassencontainern. Nachdem sie diese gewaltsam geöffnet hatten, begaben sie sich in die Innenräume. Es konnte nicht unmittelbar gesagt werden, was die Diebe gestohlen haben. Der Sachschaden wird auf circa 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall/Flucht mit Sachschaden

Am vergangenen Wochenende, in der Zeit zwischen Samstagabend (03.06.2017), 20.00 Uhr und Sonntagvormittag (04.06.2017), 10.15 Uhr, kam ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, der auf der Emsdettener Landstraße (K 53) in Richtung Emsdetten fuhr, nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Maschendrahtzaun. Am Zaun konnte schwarzer Fremdlack festgestellt werden. Zudem wurden diverse Fahrzeugteile und Splitter der Windschutzscheibe am Unfallort festgestellt. Der Unfallverursacher, Fahrerin oder Fahrer eines schwarzen PKW, entfernte sich vom Unfallort, ohne die notwendigen Feststellungen treffen zu lassen. Der Sachschaden wird auf circa auf einige Hundert geschätzt. Zeugen, die etwas zum Unfall bzw. Unfallverursacher sagen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Greven in Verbindung zu setzen, Telefon 02571/928-4455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Navigationsgeräte gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Donnerstag, 8.6.2017, zwei Fahrzeuge in Oelde auf. In beiden Fällen stahlen der oder die Täter die festverbauten Navigationsgeräte. Die Autos standen auf den Straßen Auf der Brede und Brüggenfeld. Hinweise zu den Pkw-Aufbrüchen nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Eine Person bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 07.06.17, gegen 18:00 Uhr kam es zu einem Unfall zwischen zwei Pkw auf der Stromberger Straße in Oelde. Eine 22-Jährige aus Oelde befuhr mit ihrem VW die Stromberger Straße in Richtung Konrad-Adenauer-Allee. Ein entgegenkommender 56-Jähriger bog mit seinem Fiat unvermittelt nach links auf ein Grundstück ab. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde die 22-Jährige leicht verletzt.

———————-
Oelde
———————-
Eine Person durch Verkehrsunfall schwer verletzt

Am 07.06.17, gegen 15:45 Uhr kam es in Oelde, Vellerner Staße / Sudberweg zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Ein 81-jähriger Beckumer befuhr mit seinem VW den Sudbergweg aus Richtung Oelde kommend und beabsichtigte nach links in die Vellerner Straße, in Richtung Vellern, abzubiegen. Dabei übersah er einen 61-jährigen Oelder mit seinem Toyota, welcher die Vellerner Straße in Richtung Oelde befuhr. Der Oelder versuchte noch, durch ein Ausweichen zur Fahrbahnmitte, eine Kollision zu vermeiden, konnte aber den Unfall nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Toyota des Oelders in den linken Straßengraben geschleudert und kam dort zu stehen.

Der 61-Jährige wurde in ein Oelder Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Der 81-jährige Beckumer blieb unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Vellerner Straße komplett gesperrt.

———————-
Ennigerloh
———————-
Tageswohnungseinbruch in Einfamilienhaus

Am 07.06.2017 verschafften sich zwischen 07:40 Uhr und 13:30 Uhr unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus am Doornickweg in Ennigerloh-Ostenfelde. Im Haus wurden sämtliche Schubladen und Schränke geöffnet und durchwühlt. Dabei wurden Bargeld und Goldschmuck entwendet.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Oelde unter Telefon 02522-9150 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Sassenberg
———————-
Wer kann Angaben zu unbekannten Männern in Sassenberg-Füchtorf machen?

Nachtrag zur Pressemitteilung “Unbekannte Täter nach Attacke in Sassenberg – Füchtorf weiter flüchtig”

Staatsanwaltschaft und Polizei sind auf der Suche nach Zeugen, die am Abend des Pfingstsonntags (4.6.) in Sassenberg-Füchtorf mehrere Männer beobachtet haben, die sich sonst üblicherweise nicht in der Gemeinde aufhalten. Möglicherweise haben sich die fremden Unbekannten auffällig verhalten und die spätere Tatörtlichkeit ausgespäht.

Eine Zeugin meldete sich bereits bei der Polizei und gab Hinweise auf zwei Verdächtige.

Die erste Person ist männlich, etwa 1,75 Meter groß und circa 25 bis 30 Jahre alt. Die Person ist schlank und hat kurze, dunkle Haare. Der Unbekannte trug einen Vollbart und hat einen muskulösen Körper. Der Mann war bekleidet mit einem dunklen T-Shirt mit weißer Schrift und einer dunklen Jogginghose mit weißem Emblem.

Die zweite Person ist ebenfalls männlich, etwa 1,65 Meter groß und schlank. Sie hat kurze dunkle Haare und ebenfalls einen Vollbart. Auch diese Person ist muskulös. Der Unbekannte trug ein dunkles T-Shirt mit weißer Schrift und eine dunkle Jogginghose mit weißem Emblem.

“Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese beiden Personen mit der Tat in Verbindung stehen”, erläuterte der Leiter der Mordkommission Herbert Mengelkamp. ” Wir sind nun auf der Suche nach weiteren Zeugen, die diese oder weitere Personen im Verlauf des 4. Juni in Füchtorf beobachtet haben. Wir gehen davon aus, dass mindesten fünf Personen an der Tat beteiligt gewesen sind.”

Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581 94100-0 entgegen oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de .

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Velen
———————-
Auto überschlägt sich

Am Donnerstagmorgen befuhr eine 20-jährige Velenerin gegen 07:45 Uhr die Holthausener Straße in Fahrtrichtung Südlohn. Aus bislang nicht geklärten Gründen kam die junge Frau in Höhe der Einmündung Barnsfeld nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. Die Velenerin wurde hierbei im Fahrzeug eingeklemmt und verletzt. Ein Zeuge konnte die Fahrerin aus dem Fahrzeug bergen. Rettungskräfte brachten die 20-jährige mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus nach Stadtlohn. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.100 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Fahrerflucht nach Kollision mit Mauer

Am Mittwoch, zwischen 15:45 und 16:15 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen eine zu einem Gebäude an der Bahnhofstraße gehörende Grundstücksmauer. Hiernach entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. An der Mauer entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. Hinweise auf den Verursacher können beim Verkehrskommissariat in Ahaus unter der Rufnummer 02561-9260 gegeben werden.

———————-
Gescher
———————-
Farbschmierereien an Schule

Im Zeitraum vom 02.06.2017 bis zum 06.06.2017 besprühten bislang unbekannte Täter die rückwärtige Fassade einer Schule am Borkener Damm großflächig mit weißer Farbe. Es entstand ein geschätzter Schaden von 200 Euro. Hinweise auf den Verursacher können beim Kriminalkommissariat in Ahaus unter der Rufnummer 02561-9260 gegeben werden.

———————-
Bocholt
———————-
Fahren unter Drogeneinfluss

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle im Bereich der Langenbergstraße wurde ein 19-jähriger Rhedenser in der Mittwochnacht, um 01:15 Uhr, mit seinem Fahrzeug angehalten und kontrolliert. Da aus dem Fahrzeug ein starker Marihuana-Geruch strömte, durchsuchten die Beamten den Fahrer. In seiner Hosentasche fanden sie hierbei eine geringe Menge dieser Droge. Der Fahrer gab an, vor der Fahrt Marihuana geraucht zu haben. Sein Führerschein wurde sichergestellt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Ein Arzt entnahm eine Blutprobe. Dem jungen Mann, dem nun ein Strafverfahren droht, wurde die Weiterfahrt untersagt. Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der “Verkehrssünderdatei” und ein einmonatiges Fahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Versuchter Einbruch in Spielothek

In der Zeit von Mittwoch, 03:20 Uhr bis 03:30 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter vergeblich das Fenster einer Spielothek an der Heeker Straße aufzuhebeln. Sie gelangten nicht in das Gebäude und konnten letztlich keine Beute machen. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher können beim Kriminalkommissariat in Ahaus unter der Rufnummer 02561-9260 gegeben werden.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Imbissstube

In der Nacht zu Donnerstag schlugen bislang unbekannte Täter die Eingangstür eines Imbisses an der Königstraße ein und verschafften sich so Zutritt. Im Geschäft entwendeten sie eine Glasflasche mit einem dreistelligen Bargeldbetrag. Der entstandene Sachschaden wird auf 350 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher können beim Kriminalkommissariat in Ahaus unter der Rufnummer 02561-9260 gegeben werden.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Firma

In der Zeit von Dienstag dem 06.06.2017, 16:00 Uhr bis Mittwoch dem 07.06.2017, 08:00 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Firma an der Daimlerstraße. Hierzu öffneten sie gewaltsam ein verschlossenes Fenster. In den Büroräumen öffneten sie ebenfalls gewaltsam im weiteren Verlauf einen Metallschrank, aus dem sie letztlich einen geringen zweistelligen Bargeldbetrag entwendeten. Hinweise auf den Verursacher können beim Kriminalkommissariat in Gronau unter der Rufnummer 02562-9260 gegeben werden.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf ALDI-Parkplatz / Polizei sucht gelben Pkw

Am Dienstag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, grauen Opel Meriva. Der Wagen stand in der Zeit von 16:45 Uhr bis 17:15 Uhr auf dem ALDI-Parkplatz an der Ochtruper Straße. Es entstand ein Sachschaden am vorderen Stoßfänger in einer Höhe von etwa 500 Euro.

Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Gelber Fremdlack an der Anstoßstelle lässt auf ein gelbes Verursacherfahrzeug schließen.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Frau im Schlossgarten sexuell belästigt

In der Nacht zum Pfingstsonntag hielt sich eine 25-jährige Frau aus Metelen auf einem Schützenfest im Schlossgarten auf. Sie verließ gegen 02:00 Uhr das Festzelt, ging in den Schlossgarten und telefonierte. Eine bisher unbekannte Person näherte sich ihr unbemerkt, hielt sie wortlos fest und berührte sie unsittlich. Sie wand sich aus der Umklammerung, rannte am Festzelt vorbei in Richtung Taxistand und fuhr in einem Taxi davon.

Nach ihren Angaben handelt es sich um einen etwa 25 bis 35 Jahre alten und 180 bis 185 Zentimeter großen Mann. Er trug ein schwarzes Kapuzenshirt und eine schwarze Kappe auf dem Kopf. Die Kapuze hatte er über die Kappe gezogen.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dieser Straftat machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Nachtragsmeldung zu Sexualdelikt vom 07.06.2017

Laut Pressemitteilung vom 07.06.2017 kam es mutmaßlich in der Nacht zu Montag, 05.06.2017, zu einem Sexualdelikt zum Nachteil einer 18jährigen in Dülmen, Dernekamp.

Die 18jährige Frau hat zwischenzeitlich gegenüber der Polizei angegeben, dass die Tat, so wie von ihr angezeigt, nicht stattgefunden hat. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

———————-
Coesfeld
———————-
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am 07.06.2017 in der Zeit von 08:15 Uhr bis 13:00 Uhr beschädigte ein Unbekannter einen auf dem Parkplatz an der Friedrich-Ebert-Straße geparkten Pkw BMW. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Am BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich unter 02541-140 an die Polizei in Coesfeld zu wenden.

———————-
Senden
———————-
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am 07.06.2017 in der Zeit von 08:40 Uhr bis 14:00 Uhr beschädigte ein Unbekannter einen auf dem Parkplatz der Marienschule geparkten Pkw BMW. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Am BMW entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich unter 02591-7930 an die Polizei in Lüdinghausen zu wenden.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am 07.06.2017 in der Zeit von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr beschädigte ein Unbekannter einen auf dem Parkplatz der Ostwallschule geparkten Pkw BMW. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Am BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich unter 02591-7930 an die Polizei in Lüdinghausen zu wenden.

———————-
Nordkirchen
———————-
Diebstahl von Baustelle

In der Zeit vom 02.06.2017, 16:30 Uhr bis 07.06.2017, 08:50 Uhr drangen Unbekannte in Nordkirchen, Ortsteil Capelle am Schulweg nach Aufbrechen eines Bauzauns auf eine Baustelle ein. Hier wurde ein Baukran beschädigt. Weiterhin wurden der Motor, der Kühler und die Empfängereinrichtung der Fernbedienung des Krans entwendet. Es entstand insgesamt ein Schaden i.H. von 10.000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich unter 02591-7930 an die Polizei in Lüdinghausen zu wenden.

———————-
Coesfeld
———————-
Täter lösten Einbruchalarm aus

Am 08.06.2017, 01.07 Uhr schlugen unbekannte Täter die Eingangs-Schiebetür aus Glas des Edeka-Getränkemarktes ein. Dazu verwendeten sie vermutlich einen Gullydeckel und lösten dadurch den Einbruchsalarm aus. Das Sicherheitsunternehmen verständigte sofort die Einsatzleitstelle der Polizei Coesfeld, die wiederum unverzüglich Einsatzmittel zum Tatort entsandte. Nach ersten Erkenntnissen entfernten sich die Täter vom Tatort, ohne in das Gebäude eingedrungen zu sein.

Ein aufmerksamer Fahrradfahrer gab sich bei den Polizeibeamten zu erkennen. Er stellte zum Tatzeitpunkt zwei männliche Personen fest, die aus Richtung der Edeka-Filiale stadteinwärts rannten.

Der Zeuge konnte die Personen wie folgt beschreiben:
1. 25-35 Jahre, 180 cm, schlanke Figur, dunkel bekleidet, Kapuzen-Pullover, dunkler Rucksack auf dem Rücken.
2. 25-35 Jahre, 180 cm, schlanke Figur, dunkel bekleidet, Pullover, südländisches Aussehen, kurze dunkle Haare.

Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ergebnislos. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Telefon 140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Sind Sie für Nachhaltigkeit ?

Wissen Sie wieviel Wasser für den Ausdruck eines Papierblattes verbraucht wird, oder wieviel co2 dabei entsteht? Wenn am Samstag, 10. Juni, der Verein “Münster nachhaltig” für den “Markt der Möglichkeiten” von 11 bis 18 Uhr seine Zelte auf dem Servatiiplatz … weiterlesen

Sprachkurse schaffen Perspektiven

Sprache ist der Schlüssel für die Integration in die die Gesellschaft, in den Ausbildungsmarkt. Das wissen auch die 14 jungen Leute, die seit einem Jahr im Rahmen des Projektes „angekommen in deiner Stadt Münster“ an einem berufsbezogenen Sprachkurs teilnehmen. Viele … weiterlesen

Abenteuer mit Wilm Weppelmann

Der Rotkohl in seiner zwischen Violett und Türkis changierende Farbfülle steht 2017 im Mittelpunkt eines versteckten Spiels mit der urbanen Wirklichkeit. „Die Abenteuer des Rob Cabbage – Kohl frisch von der Straße“ nennt der münstersche Gartenkünstler Wilm Weppelmann sein hintergründiges … weiterlesen

Größter Steuerskandal in der Geschichte

Der Schaden durch Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäfte ist für den Staat weitaus größer als bisher bekannt. Das ergeben Berechnungen der Universität Mannheim für das NDR-Magazin “Panorama” (Das Erste), die Wochenzeitung “Die Zeit” und “Zeit Online”. Durch solche Aktiengeschäfte rund um den … weiterlesen

Fit für die Skulptur Projekte

Münster wird sich während der Skulptur Projekte als guter Gastgeber präsentieren. Dazu haben Münster Marketing und das Team der Skulptur Projekte eine Informationskampagne gestartet: Touristische Dienstleister, wie Hotels, Gastronomiebetriebe, Kaufleute, Taxen und alle Infostellen der Stadt, erhielten vorab die Daten … weiterlesen