Tagesarchive: 13. Juni 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 13.06.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Zeuge erwischt zwei Täter bei Pkw-Aufbruch

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am frühen Dienstagmorgen (13.6., 2:53 Uhr) zwei Männer dabei, wie sie ein Auto an der Lortzingstraße aufbrachen. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein, nahmen etwas aus dem Auto und verschwanden. Der Zeuge wählte sofort die “110!”. Die hinzugerufenen Beamten stellten zwei Tatverdächtige ganz in der Nähe. Schnell stellte sich heraus, dass sie ein Diktiergerät aus dem Auto dabei hatten. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Beine weggetreten – Unbekannte sprechen Englisch

Zwei Unbekannte pöbelten am Montagabend (12.6., 23 Uhr) einen 51-jährigen am Hafenweg in Höhe eines Fitnessstudios an. Der Münsteraner ging die Straße entlang und telefonierte, als zwei Männer das Gespräch in Englisch unterbrachen. Einer der Beiden riss ihm plötzlich das Handy aus der Hand und deutete an, es in den Kanal werfen zu wollen. Dem 51-Jährigen gelang es jedoch, dem Täter das Handy wieder abzunehmen. Daraufhin schubste dieser den Münsteraner und forderte ihn mit den Worten “you want to fight” zum Kampf auf. Der 51-Jährige bat den Provokateur weiter zu gehen. Das ignorierte er und trat ihm die Beine unter dem Körper weg, sodass er zu Boden stürzte. Nachdem der Münsteraner sich wieder aufgerichtet hatte, trat der aggressive Mann noch einmal zu und verletzte ihn leicht. Anschließend flüchteten die zwei Unbekannten in das Industriegebiet.

Der Schläger ist circa 1,90 Meter groß, hat dunkelbraune Haare und ein schmales Gesicht. Er war mit einer schwarzen, glänzenden Lederjacke und einer Jeans bekleidet.

Der Zweite ist circa 1,70 Meter groß, hat helle Haut und war hell bekleidet.

Beide sprachen Englisch.

Hinweise zu den Männern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Pkw brennt aus – Zeugen gesucht

Ein Mazda brannte am frühen Dienstagmorgen (13.6.) am Borghorstweg zwischen 0:15 und 0:20 Uhr komplett aus. Ob es sich um Brandstiftung handelt oder um einen technischen Defekt, ist bislang unklar. Die Ermittlungen zu der Ursache dauern an. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 10.000 Euro.

Hinweise zu dem Brand nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mit 1,76 Promille gegen geparkten Wagen gekippt und geflüchtet

Ein 47-jähriger Radfahrer fuhr Dienstagnacht (13.6., 0:19 Uhr) in Schlangenlinien die Melchersstraße entlang und kippte gegen einen geparkten Golf. Anschließend richtete er sich wieder auf und fuhr einfach weiter. Ein Zeuge beobachtete dies, nahm die Verfolgung auf und wählte sofort die “110!”. Die hinzugerufenen Beamten rochen die Alkoholfahne des 47-Jährigen. Ein Test zeigte den Wert von 1,76 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. An dem VW entstand Sachschaden in einer Höhe von 750 Euro.

Den Münsteraner erwartet nun ein Strafverfahren.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
14.06.2017
———————-
Am 14.06.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko
Hammer Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Schmittingheide
Vörnste Esch
Laerer Landweg
Hohe Geest
Zum Hiltruper See

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Festnahme am Hauptbahnhof Münster

Am frühen Montagnachmittag (13.06.2017) gegen 13:55 Uhr wurde ein 35-Jähriger aus Emsdetten von einer Streife der Bundespolizei im Bereich des Hauptbahnhofs Münster angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Münster gesucht wurde.

Wegen Raubes lag ein Untersuchungshaftbefehl seitens des Landgerichts Münster gegen den Mann vor.

Die Bundespolizisten nahmen mit diesem Wissen den Emsdettener fest und führten ihn zunächst der Justizwachtmeisterei am Amtsgericht in Münster zu. Von hier aus wird er dem Haftrichter vorgeführt.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Dienstagmorgen (13.06.2017), in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 07.40 Uhr, hat sich am Fußgängerüberweg An der Martinischule/Halstrastraße ein Verkehrsunfall ereignet. Ein 9-jähriger Schüler, der mit seinem Roller auf dem Zebrastreifen die Straßenseite wechselte, wurde von einem unbekannten Fahrzeug an der Hand erfasst und dabei leicht verletzt. Der Unfallverursacher hatte nicht den Vorrang des auf dem Überweg befindlichen Schülers beachtet. Der Fahrer/die Fahrerin entfernte sich unerlaubt in Richtung Saerbecker Straße. Bei dem Wagen soll es sich um ein größeres schwarzes Fahrzeug gehandelt haben. Sachschaden ist offensichtlich wohl nicht entstanden. Zeugen, die etwas zum Unfall bzw. Unfallverursacher sagen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Greven in Verbindung zu setzen, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am frühen Samstagmorgen (10.06.2017) ereignete sich auf dem Nordring (B 481), etwa 500 Meter hinter dem Ortsausgang, ein Verkehrsunfall. Ein 36-jähriger Emsdettener war, seinen Schilderungen zufolge, gegen 04.20 Uhr mit seinem Pkw in Richtung Rheine unterwegs, als ihm auf seiner Fahrspur ein überholender PKW entgegen kam. Um ein Kollision mit dem Entgegenkommenden zu verhindern, habe er nach rechts ausweichen müssen. Dabei prallte er mit seinem Fiat gegen eine Schutzplanke, schleuderte anschließend quer über die Fahrbahn und kam dann im Straßengraben zum Stehen. Der 36-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Das überholte und das überholende Fahrzeug setzten die Fahrt fort. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu den flüchtigen Fahrzeugen machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Metelen
———————-
Beschädigtes Auto gesucht

Am Samstagvormittag (10.06.), gegen 10.50 Uhr, hat eine Autofahrerin auf dem Parkplatz des K&K-Marktes am Neutor einen parkenden PKW angefahren. Die Verursacherin, eine ältere Dame, fuhr zunächst nach Hause. Als sie dann kurze Zeit später wieder zur Unfallstelle zurückkehrte, war das beschädigte Auto bereits weggefahren. An dem PKW der Dame wurde hellblaue Metallic- Farbe gesichert, die von dem beschädigten Auto stammen dürfte. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese und der Besitzer des beschädigten PKW werden gebeten, sich bei der Polizei Ochtrup zu melden, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Container brannten

In der Nacht zum Montag bzw. am frühen Montagmorgen (12.06.2017) sind die Feuerwehr und die Polizei zu Mülltonnen-/Containerbränden am Bahnhof und an den Kaufmännischen Schulen entsandt worden. Um 01.40 Uhr brannte am Bahnhof, am rückwärtigen Zugang an der Laggenbecker Straße eine Mülltonne. Diese konnte von den eingesetzten Polizeibeamten gelöscht werden. Ein weiteres brennendes Müllbehältnis wurde im unteren Bereich, über den man zu den Gleisen gelangt, festgestellt. Hier wurde der Brand von der Feuerwehr gelöscht. Um 05.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu den Kaufmännischen Schulen an der Wilhlemstraße gerufen. Im Bereich der dort abgestellten Müllbehältnisse brannte ein Container. Die Plastikabdeckung hatte sich durch das Feuer vollkommen aufgelöst. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lengerich
———————-
Diebstahl aus der Geschäftskasse

Ein dreister Dieb hat sich am Montagabend (12.06.2017) im Penny-Markt an der Ringeler Straße aufgehalten. Der etwa 35 Jahre alte Täter ging um 18.30 Uhr zur Kasse des Marktes, um einige Waren zu bezahlen. Als die Angestellte die Kassenlade öffnete, griff der Unbekannte ins Geldfach und entwendete verschiedene Geldscheine. Nach dem Diebstahl flüchtete der schlanke, etwa 160 cm große Mann mit einem grünen Fahrrad. Er hatte rot-braune Haare und trug eine braune Jacke sowie eine Jeanshose. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl und insbesondere zu dem unbekannten Täter machen können, Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Auf der Hüttruper Straße (K 9) hat sich am Montagabend (12.06.2017) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 11-jähriger Junge schwer verletzt wurde. Gegen 18.50 Uhr fuhr ein 27-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße in Richtung Flughafen. Auf dem Radweg daneben Straße fuhr zur gleichen Zeit der Junge mit seinem Fahrrad, in gleicher Richtung. In Höhe des Hauses Nummer 49 wollte der Junge aus Greven offenbar über die Straße fahren. Dabei kam es zur Kollision mit dem Auto. Der schwer verletzte 11-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Münsteraner Klinikum gebracht, wo er stationär verblieb. Die Schäden am PKW des Greveners sind gering. Der Schaden am Fahrrad wird auf ungefähr 350 Euro geschätzt.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht, Radfahrerin leicht verletzt

Am Samstag (10.06.2017), gegen 20.30 Uhr, ereignete sich auf der Surenburgstraße, Höhe der Schmeddingstraße ein Verkehrsunfall. Eine 17-jährige Radfahrerin aus Rheine befuhr die Surenburgstraße in Richtung Innenstadt. In Höhe der Schmeddingstraße musste die Radfahrerin stark abbremsen, als ein schwarzer Pkw von der Schmeddingstraße kommend, auf die Surenburgstraße in Richtung Innenstadt abbog. Die Radfahrerin stürzte zu Boden und verletzte sich leicht. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Verletzte und den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall, Radfahrerin leicht verletzt

Am Freitagnachmittag (09.06.2017), gegen 16.40 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Hansaallee/ Emsstraße ein Verkehrsunfall. Eine 58-jährige Radfahrerin befuhr die Hansaallee in Richtung Kardinal-Galen-Ring. Als die Radlerin nach rechts in die Emsstraße einbiegen wollte, musste sie stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit zwei anderen Radfahrern zu verhindern, die die Emsstraße in Richtung Hansaallee befuhren. Dabei stürzte die 58-Jährige zu Boden. Nach einem kurzen Gespräch entfernten sich die beiden etwa 14 bis 15 Jahre alten Radfahrer in Richtung stadtauswärts. Bei dem Zusammenstoß wurde die Frau leicht verletzt. Der Sachschaden an ihrem Fahrrad beläuft sich auf etwa 80 Euro. Die Personalien der beteiligten Radfahrer sind nicht bekannt. Die Beamten suchen daher Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zu den beteiligten Radfahrern machen können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (11.06.2017) ist auf dem Parkplatz des Tennisclubs Grün-Weiß am Haarweg ein großes Werbeschild von einem Fahrzeug angefahren und stark beschädigt worden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.300 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Hörstel
———————-
Raubdelikt

Nach einem räuberischen Diebstahl in einem Tankstellengebäude an der Heinrich-Niemeyer-Straße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten sicherten die Spuren am Tatort und konnten zudem durch Zeugenhinweise sowie erste Ermittlungsergebnisse weitere Erkenntnisse gewinnen. Am Montagabend (12.06.20176), gegen 21.05 Uhr, betrat ein etwa 25 Jahre alter Mann den Verkaufsraum der Tankstelle. Er nahm im Thekenbereich eine Süßigkeit aus der Ablage und wollte diese bezahlen. In dem Moment, als die Kassiererin die Kasse öffnete, griff der Unbekannte zu und hob den Kasseneinsatz heraus. Die Angestellte versuchte noch, den Diebstahl zu verhindern. Der Mann riss sich aber los und flüchtete über das Tankstellengelände. Dort stieg er in einen blauen Peugeot 306, in dem weitere Personen saßen. Der Wagen, mit Osnabrücker Kennzeichen, fuhr dann in Richtung Saerbecker Damm davon. Wie die Ermittlungen ergaben, waren die Nummernschilder gegen 20.45 Uhr an der Poststraße in Ibbenbüren von einem Toyota abgeschraubt und gestohlen worden. Beschreibung des Täters: Der Mann war etwa 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß, hatte eine kräftige Statur, eine Glatze und ein rundliches Gesicht. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke mit grauen Ärmeln, ein blaues Sweatshirt und eine dunkle Hose. Während der Fahndung wurde der entleerte Kasseneinsatz am Saerbecker Damm gefunden und sichergestellt. Die Polizei sucht weitere Zeugen für den Raub in Riesenbeck oder den Kennzeichendiebstahl in Ibbenbüren. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Radfahrerin fiel gegen Auto

Am Dienstag, 13.6.2017, gegen 8.55 Uhr, fiel eine Radfahrerin auf der Goethestraße in Neubeckum gegen ein Auto. Die 35-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad samt eines Fahrradanhängers, in dem ein Kind saß den Gehweg der Hauptstraße. Als die Beckumerin die Goethestraße überquerte, stieß sie mit dem Auto eines Beckumers zusammen. Der 78-Jährige befuhr die Goethestraße in Richtung Hauptstraße und tastete sich in den Einmündungsbereich. Die Radfahrerin fiel bei dem Zusammenstoße gegen das Auto und beschädigte dieses. Die 35-Jährige verletzte sich bei dem Verkehrsunfall leicht. Rettungskräfte brachten die Frau zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Das im Fahrradanhänger mitfahrend Kind blieb unverletzt. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.1000 Euro.

———————-
Telgte
———————-
Radfahrerin im Einmündungsbereich von Pkw erfasst

Am Dienstag, 13.6.2017, ereignete sich gegen 10.20 Uhr, ein Verkehrsunfall auf der Straße Orkotten, Höhe Daimlerstraße in Telgte.

Ein 85-jähriger Telgter befuhr mit seinem Pkw die Daimlerstraße in Richtung der Straße Orkotten. Zeitgleich befuhr eine 36-jährige Radfahrerin den linken Radweg der Straße Orkotten in Richtung Münstertor. Als die Telgterin die Einmündung passierte, fuhr der Autofahrer mit seinem Pkw in den Einmündungsbereich. Dabei erfasste der Senior die Radfahrerin, die dadurch stürzte. Rettungskräfte brachten die Frau zur ambulanten Behandlung in eine ärztliche Praxis. Bei dem Verkehrsunfall entstand an den Fahrzeugen geringer Sachschaden.

———————-
Oelde
———————-
Einbrecher stahlen Schmuck und Tablet-PC

Am Montag, 12.6.2017 brachen unbekannte Personen zwischen 13.10 Uhr und 15.00 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Straße Im Bulte in Oelde ein. Der oder die Täter durchsuchten sämtliche Räume nach Diebesgut und stahlen Schmuck sowie ein Tablet-PC.

Wer hat zwischen Mittag und Nachmittag im Bereich Im Bulte und näherer Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beelen
———————-
Führerschein sichergestellt

Die Polizei stellte am Montag, 12.6.2017, gegen 18.15 Uhr, den Führerschein eines Fahrzeugführers in Beelen, Kiebitzheide sicher. Der 57-Jährige fiel einem Zeugen auf, wie er während der Fahrt Alkohol zu sich nahm. Die informierte Polizei kontrollierte den Mann, der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Der Autofahrer führte einen Atemalkoholtest durch, der positiv verlief. Die Einsatzkräfte nahmen den 57-Jährigen mit zur Polizeiwache, wo sie ihm eine Blutprobe entnehmen ließen.

———————-
Ahlen
———————-
Fahrzeugführern Blutproben entnommen

Am Montag, 12.6.2017, ließ die Polizei zwei Fahrzeugführern Blutproben wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss in Ahlen entnehmen.

Um 15.50 Uhr kontrollierte die Polizei einen 21-Jährigen, der mit seinem Pkw die Dolberger Straße befuhr. Der Ahlener führte einen Drogenvortest durch, der positiv war. Die Beamten leiteten gegen den jungen Mann ein Verfahren ein und untersagten ihm die Weiterfahrt.

Um 20.15 Uhr überprüften Einsatzkräfte einen 47-jährigen Kradfahrer auf der Münsterstraße. Der Ahlener führte sowohl einen Drogenvortest als auch einen Atemalkoholtest durch. Beide Tests verliefen positiv. Des weiteren hat der Ahlener offensichtlich keinen Führerschein. Auch hier leiteten die Beamten ein Verfahren gegen den Fahrzeugführer ein.

———————-
Ahlen
———————-
Geringe Summe Bargeld bei Raub erbeutet

Eine geringe Summe Bargeld erbeuteten zwei unbekannte Täter bei einem Raub auf eine Spielothek am Dienstag, 13.6.2017, gegen 1.00 Uhr, auf der Beckumer Straße, Ecke Gebrüder-Kerkmann-Platz in Ahlen.

Eine 33-jährige Mitarbeiterin verließ zu Geschäftsschluss die Geschäftsräume durch den Hintereingang und verschloss die Tür. Kurz darauf bedrohten die zwei Tatverdächtigen die Angestellte unter Vorhalt von schwarzen Schusswaffen. Die Ahlenerin öffnete die Spielothek wie gefordert und händigte den Männern Bargeld aus. Anschließend flüchteten die Unbekannten zu Fuß in Richtung Konrad-Adenauer-Ring.

Einer der Täter ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Sein Mittäter ist etwa 1,60 Meter groß und hat eine etwas fülligere Figur. Beider Personen waren schwarz gekleidet und hatten eine Kapuze über den Kopf sowie einen Schal über den Mund gezogen.

Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Ahlen
———————-
Untersuchungshaft nach Rauschgiftfund angeordnet

Nach einem Rauschgiftfund am Freitag, 9.6.2017, in Ahlen-Dolberg beantragte die Staatsanwaltschaft Münster Untersuchungshaft für zwei vorläufig festgenommene Männer.

Die beiden Tatverdächtigen missachteten die Anhaltezeichen von Polizeibeamten, die auf der Uentroper Straße eine Verkehrskontrolle durchführten. Die Einsatzkräfte verfolgten das Fahrzeug der Tatverdächtigen bis in die Combrinkstraße. Dort stellte sich bei der weiteren Überprüfung heraus, dass der 27-jährige Fahrer des Autos ohne Fahrerlaubnis, dafür scheinbar unter Drogeneinfluss gefahren war. Der Halter, ein 28-Jähriger aus Goch saß während der Fahrt neben ihm.

Die Polizisten durchsuchten das Auto und fanden eine nicht geringe Menge Rauschgift. Die Einsatzkräfte stellten sowohl das Fahrzeug als auch die Betäubungsmittel sicher. Die Polizeibeamten nahmen die Männer vorläufig fest und brachten sie zur Polizeiwache. Dort ließen sie dem Beckumer einen Blutprobe entnehmen. Zu dem Rauschgift machten die Tatverdächtigen in ihren Vernehmungen keine Angaben.

Beide Männer wurden der Amtsrichterin am Amtsgericht Ahlen vorgeführt. Diese erließ gegen beide Tatverdächtigen antragsgemäß Untersuchungshaft wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr. Den Haftbefehl gegen den Beckumer setzte sie unter Auflagen außer Vollzug.

———————-
Telgte
———————-
Kradfahrerin verletzt sich leicht beim Sturz

Am 11.06.17, gegen 11:00 Uhr befuhr eine 63-jährige Frau aus Telgte mit ihrem Motorrad die Straße Kolpingweg in Telgte. Sie bog vom Kolpingweg nach rechts auf den Hörstrupweg ein. Dort kam ihr ein 70-jähriger Telgte mit seinem Opel entgegen. Der 70-jährige bremste beim Erblicken der Kradfahrerin sofort bis zum Stillstand. Die 63-jährige Kradfahrerin bremste ebenfalls stark ab und kam zu Fall. Dadurch verletzte sie sich leicht.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Vreden
———————-
“Bücherbox” in Brand gesetzt

In der Nacht zum Dienstag setzten bislang unbekannte Täter auf dem Kirchplatz die zur “Bücherbox” umfunktionierte ehemalige englische Telefonzelle in Brand.

Die Telefonzelle brannte aus, sämtliche Bücher wurden zerstört. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt.

Die Polizei wurde gegen 01.40 Uhr informiert. Ein Zeuge gab an, gegen 01.00 Uhr mehrere jugendliche Stimmen am Tatort gehört und kurz darauf den Brandgeruch wahrgenommen zu haben.

Die Polizei sucht weitere Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht am Friedhof

In der Zeit von Sonntag, 23.00 Uhr, bis Montag, 10.30 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf dem Friedhofsparkplatz gegenüber der Andreasschule einen blauen Pkw Mercedes der C-Klasse im Frontbereich (ca. 4.000 Euro).

Anhand von am Unfallort aufgefunden Spuren und Splittern (Heckleuchte) wurde der Unfall mit einem vermutlich weißen Pkw (entweder Opel Insignia Sports Tourer oder ein Skoda-Modell ab Baujahr 2013) verursacht.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Isselburg
———————-
B 67 nach schwerem Verkehrsunfall gesperrt

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Empeler Straße (etwa in Höhe der Millinger Straße) hat die Polizei die B 67 im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand handelte es sich um einen Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht am Krankenhaus

Am Montag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 07.50 Uhr und 08.55 Uhr auf dem Krankenhausparkplatz einen schwarzen Pkw Citroen C3 am Heck. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Geschäftshaus

In der Zeit von Samstag, 14.00 Uhr, bis Montag, 06.45 Uhr, gelangten Einbrecher auf noch nicht bekannte Art und Weise in ein Geschäftshaus an der Ochtruper Straße (zwischen Gartenstraße und Geschwister-Scholl-Straße) und entwendeten sieben Firmenmobiltelefone (jeweils Samsung Galaxy J3) samt Ladekabel. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Raesfeld
———————-
Spielhalleneinbrecher wurden vertrieben

In der Nacht zum Dienstag versuchten drei bis vier noch unbekannte Täter gegen 03.15 Uhr in eine Spielhalle an der Straße Schwietering einzubrechen. Eine Mitarbeiterin hatte die Geräusche gehört und sich bemerkbar gemacht. Daraufhin flüchteten die dunkel gekleideten und allesamt als “korpulent/stabil” beschriebenen Männer.

Die Polizei sucht weitere Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Schulgebäude

Am vergangenen Wochenende schlugen Einbrecher eine Fensterscheibe des Schulgebäudes an der Kolpingstraße ein. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Stadtlohn
———————-
Zeugen für Verkehrsunfallflucht eines Elektroscooterfahrers gesucht

Am Freitag befuhr ein 69-jähriger Lkw-Fahrer aus Dersum gegen 10.40 Uhr die Grabenstraße in Richtung Ahaus. An der Kreuzung mit der Vredener Straße, so der 69-Jährige, sei ein ältere Herr auf einem Elektroscooter bei roter Ampel auf die Fußgängerfurt gefahren, um die Straße zu überqueren. Deshalb habe er nach rechts ausweichen müssen und dabei einen geparkten Pkw beschädigt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von insgesamt ca. 3.000 Euro.

Der Fahrer des Elektroscooters hatte seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. Polizeibeamte konnten einen 72-jährigen Elektroscooterfahrer ermitteln, der zur fraglichen Zeit am Unfallort unterwegs war.

Aufgrund unterschiedlicher Unfallschilderungen werden etwaige Zeugen gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Pressemeldung der Gemeinde Senden, Feuerwehr Senden und Polizei im Kreis Coesfeld zum Brand eines Mehrfamilienhauses

Messungen des Landesumweltamtes in der Nacht und eines von der Gemeinde Senden beauftragten Fachlabors am Morgen haben eine Belastung mit Asbest durch herabgefallene Teile der Dacheindeckung ergeben. Diese liegen unmittelbar um das brandbefangene Gebäude. Eine Fachfirma reinigt momentan den kontaminierten Bereich und einen ebenso großen Sicherheitspuffer. Die Reinigungsarbeiten werden sich noch mindestens bis morgen hinziehen. Sobald die Nachbarhäuser gereinigt sind, werden sie für die Bewohner wieder freigegeben. Nach Reinigung des Brandhauses wird es durch Brandermittler der Polizei und einen Brandsachverständigen untersucht. Erst danach kann dort die Freigabe erfolgen. Mit einem Eregebnis ist nicht vor Ende dieser Woche zu rechnen.

———————-
Dülmen
———————-
Kind angefahren

Am 12.06.2017 um 13:20 Uhr wollte eine 46-jährige Dülmenerin von der Lüdinghauser Straße auf die Straße “An der Wette” abbiegen. Hierbei übersah sie ein 10-jähriges Mädchen, welches mit ihrem Fahrrad den Radweg befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei das Mädchen leicht verletzt wurde. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 1200 Euro.

———————-
Billerbeck
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden, Zeugen gesucht

Bereits am Freitag, 09.06.2017 um 07:45 Uhr kam es in Billerbeck auf dem Fußgängerüberweg Ludgeristraße / Gartenstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 9-jähriger Billerbecker von einem Pkw erfasst wurde. Der Junge wurde dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Zur Unfallzeit, soll sich vor Ort auch eine blonde Frau in einem silbernen Audi befunden habe. Die Polizei bittet diese Zeugin, sowie mögliche weitere Zeugen, sich unter 02541-140 mit der Polizei in Coesfeld in Verbindung zu setzen.

———————-
Senden
———————-
Gemeinsame Pressemeldung von Feuerwehr Senden und Kreispolizeibehörde Coesfeld zum Brand eines Mehrfamilienhauses

Am Montag, 12.06.2017 um 18.09 Uhr wurde der Polizei im Kreis Coesfeld eine Rauchentwicklung am Dach eines Reihenmehrfamilienhauses in Senden Am Mühlenbach gemeldet. Ersteintreffende Kräfte von Feuerwehr und Polizei stellten eine Brandentwicklung am Dach des Hauses fest. Sie evakuierten unmittelbar die Bewohner des brennenden Hauses und der Nachbarhäuser. An den Löscharbeiten waren über 100 Kräfte der Feuerwehren Senden, Lüdinghausen, Nottuln-Appelhülsen und des kreisweiten ABC-Zuges aus Dülmen beteiligt. Da nicht klar war, welche Materialien in dem Haus aus den 70er Jahren verbaut waren, wurde die umliegende Wohnbevölkerung aufgefordert, Fenster und Türen bis 22 Uhr geschlossen zu halten. Derzeit laufen Messungen des Landesumweltamtes. Ermittlungen zu der Brandursache nahm die Polizei vor Ort auf. Sie prüft auch, ob Dacharbeiten am Nachmittag ursächlich waren. Bei dem Brand wurden insgesamt 4 Personen leicht und ein Feuerwehrmann schwer verletzt und vom DRK-Rettungsdienst betreut; der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 250.000 Euro. Von den zwischenzeitlich evakuierten 84 Personen mussten die 19 Bewohner des brandbefangenen Hauses anderweitig untergebracht werden. Sie kamen bei Freunden und Verwandten unter. Ob auch die benachbarten Häuser länger nicht betreten werden dürfen, hängt vom Ergebnis der Messungen ab. Der Brandort ist beschlagnahmt.

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch in Werkstatt

In der zeit von Sonntag, 11.06.2017, 21.30 Uhr bis Montag, 12.06.2017, 8 Uhr drangen Unbekannte in die Werkstatt eines Betriebes an der Altefeldstraße in Ascheberg ein. Sie stahlen Werkzeuge und einen Tresor mit Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am Montag, 12.06.2017 um 11.40 Uhr befuhr eine 42-jährige Autofahrerin aus Olfen die Bilholtstraße in Olfen. Sie hatte den Sicherheitsgurt nicht angelegt. Bei der Verkehrskontrolle stellten Polizisten Alkoholgeruch fest. Sie veranlassten eine Blutprobe und stellten den Führerschein sicher.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Verbesserungen im Fernverkehr

Die zum Fahrplanwechsel 2016 eingeführten Verbesserungen im NRW-Fernverkehrsangebot erfreuen sich bei den Fahrgästen großer Beliebtheit. Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei der zusätzlichen IC-Direktverbindung zwischen Köln und Berlin über Recklinghausen (15.59 Uhr) und Münster (16.30 Uhr), die montags bis donnerstags … weiterlesen

Skulptur Projekte 2017 auch beim OVG NRW

Alle zehn Jahre ist Skulptur Projekte-Zeit und der Münsteraner Stadtraum verändert sich. In diesem Jahr steht erstmals auch auf dem Gelände des Oberverwaltungsgerichts eines von 36 Werken der Großausstellung mit Kunst im öffentlichen Raum: Eine Skulptur mit Anklängen an die … weiterlesen

Felix Janosa – Böse Lieder mit Niveau.

Zynisch, bissig, unterhaltsam: Mit seinem aktuellen Programm nahm Kabarettist und Musiker Felix Janosa sein Publikum am Freitagabend im Bennohaus mit auf Spurensuche durch die vergangenen 75 Jahre deutsch-amerikanische Beziehungen. Janosas erster Brückenschlag reicht von “Donald zu Donald”. Er beginnt die … weiterlesen