Tagesarchive: 19. Juli 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 19.07.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Zeugen stellen Taschendieb – 27-Jähriger in Untersuchungshaft

Aufmerksame Zeugen stellten am Mittwochmorgen (19.7., 3:20 Uhr) einen 27-jährigen Taschendieb.

Sie waren zunächst in einem Lokal am Alten Fischmarkt, anschließend in einer Kneipe am Bült. Immer wieder beobachteten sie, wie der Mann sich auffällig in der Nähe von Jacken aufhielt, sie teilweise an- und auszog. Die Zeugen sprachen den Verdächtigen auf sein Verhalten an, woraufhin dieser immer wieder verschwand. Als er dann auch noch einem Passanten ein iPhone zum Kauf anbot, hielten die Zeugen den 27-Jährigen fest und wählten sofort die “110”.

Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen fanden die Polizisten ein gestohlenes iPhone. Ermittlungen ergaben, dass Unbekannte dieses im Laufe der Nacht in einer Bar an der Achtermannstraße entwendet hatten. Zudem hatte der 27-Jährige Drogen dabei.

Ein Richter folgte am Mittwochnachmittag dem Antrag der Staatsanwaltschaft und schickte den 27-jährigen Tatverdächtigen in Untersuchungshaft.

———————-
Münster
———————-
Lkw-Fahrer missachtet Vorfahrt – Motorradfahrer wird schwer verletzt

Ein 78-jähriger Lkw-Fahrer verursachte am Dienstagmittag (18. Juli, 13.37 Uhr) einen Unfall an der Einmündung Hägerstraße Ecke Langenhorster Stiege mit einem 48-jährigen Motorradfahrer. Der Kradfahrer wurde bei einem Zusammenstoß schwer verletzt.

Der 78-Jährige war mit seinem Kleinlaster auf der Langenhorster Stiege unterwegs und bog an der Einmündung nach links ab. Dabei missachtete er die Vorfahrt des, in Richtung Häger fahrenden, Motorradfahrers.

Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3688789

———————-
Münster
———————-
22-Jährige nach Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 schwer verletzt

Ein 54-Jähriger übersah am Dienstagabend (18. Juli, 18.22 Uhr) den Pkw einer 22-Jährigen beim Fahrstreifenwechsel auf der Autobahn 43 in Fahrtrichtung Münster. Die Lünerin verlor die Kontrolle über ihren Opel Corsa, überschlug sich mehrfach und wurde schwer verletzt.

Der Oberhausener fuhr mit seinem Opel Zafira auf dem Verzögerungsstreifen im Autobahnkreuz Herne Richtung Münster. Er bemerkte, dass er nicht auf der richtigen Spur ist und wechselte nach links. Dabei drängte er die 22-jährige Frau in ihrem Fahrzeug ab.

Das Auto blieb in der Böschung rechts neben der Fahrbahn liegen. Sanitäter brachten das Opfer in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von 5.300 Euro.

———————-
Münster
———————-
Zeugen nach Einbruch in Gievenbeck gesucht

Unbekannte Täter brachen am Dienstag (18. Juli) zwischen 10 Uhr und 14 Uhr in ein frei stehendes Einfamilienhaus am Mergelberg ein.

Die Diebe betraten über ein offenes Seitentor das Grundstück und hebelten die Terrassentür auf. Sie durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten und entwendeten Schmuck, Uhren, Bargeld und ein Herrenparfüm der Marke “Boss”. Die Täter entkamen unerkannt.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht Zeugen nach Tankstellen-Überfall

Ein bewaffneter Räuber überfiel am Dienstagabend (18. Juli, 22.29 Uhr) eine Tankstelle an der Hafenstraße und erbeutete Bargeld.

Nach Geschäftsschluss lauerte der Täter dem 21-jährigen Mitarbeiter auf. Er zwang ihn, unter Vorhalt einer schwarzen Pistole, den Tresor zu öffnen und die Tageseinnahmen in eine Tüte zu packen.

Anschließend fesselte er sein Opfer und flüchtete. Nachdem sich der 21-Jährige befreien konnte, löste er den Alarm aus.

Der Täter ist circa 175 cm bis 180 cm groß, hat eine schlanke Statur und trug dunkle Kleidung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Hiltrup – Zeugen gesucht

Unbekannte Täter brachen zwischen Dienstagabend (18. Juli, 21:30 Uhr) und Mittwochmorgen (19. Juli, 2 Uhr) in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Hoffmann-von-Fallersleben-Weg ein.

Die Diebe gelangten auf unbekannte Weise ins Gebäude und hebelten eine Wohnungstür in der zweiten Etage auf. Mit einem Rucksack, einer Geldbörse, zwei Mobiltelefonen und einem Schlüssel entkamen sie unerkannt.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
21-Jähriger überschlägt sich mehrfach mit Pkw

Ein 21-Jähriger befuhr gegen 19:40 Uhr die Altenberger Straße in FR Altenberge und kam im Bereich der Grenze zum Kreis Steinfurt aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich der Pkw mehrfach und landete in einem Graben. Ein entgegenkommender Pkw musste stark abbremsen und dem Unfallwagen ausweichen. Der 21-Jährige wurde an der Unfallstelle durch einen Notarzt versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw Mazda wurde stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 5000 Euro

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3687986

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
20.07.2017
———————-
Am 20.07.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Steinfurter Straße
Orléans-Ring
Kardinal-von-Galen-Ring
Weseler Straße
Albersloher Weg

In schutzwürdigen Bereichen (z. B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Apffelstaedtstraße
Eugen-Müller-Straße
Kärntner Straße
Dieckstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
———————-
Münster
———————-
******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Horstmar
———————-
Container aufgebrochen

Im Neubaugebiet Nieland IV (Büscher-Eilert-Straße) haben sich unbekannte Täter an den dort aufgestellten Baucontainern zu schaffen gemacht. Offenbar waren die Täter am Wochenende, zwischen Freitagmittag und Montagmorgen (17.07.2017) am Werk. An allen drei Containern wollten sie die Schlösser der Zugangstüren aufbrechen. In einem Fall gelang ihnen dies nicht. In einem weiteren Fall gingen sie in den Raum, entwendeten daraus aber nichts. Aus einem dritten Container entwendeten sie Werkzeuge und Werkzeugmaschinen, unter anderen einen Winkelschleifer und eine Schlagbohrmaschine. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Lengerich
———————-
Verkehrsunfall

Am Dienstagmorgen (18.07.2017), gegen 06.10 Uhr, kam ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw auf dem Niedermarker Damm nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen, welches abknickte und aus dem Erdreich gedrückt wurde. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile sichergestellt werden. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem flüchtigen Pkw um einen silbermetallic-farbenen VW, Typ Touran oder Caddy, handelte. Dieses Fahrzeug dürfte im Bereich der vorderen Stoßfängerabdeckung stark beschädigt sein. Hinweise bitte an die Polizei Lengerich unter 05481/9337-4515.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch/Pkw entwendet/Festnahme

Beamte der Autobahnpolizei im Landkreis Potsdam-Mittelmark haben am Dienstagmorgen (18.07.2018) an der Autobahn 10 einen 37-jährigen Mann festgenommen. Der Mann war mit einem in Borghorst gestohlenen Wagen unterwegs. Dazu die Mitteilung der dortigen Polizei: Beamte der Autobahnpolizei stellten am Dienstagmorgen auf der A10 in Fahrtrichtung Frankfurt(Oder) einen Audi Q7 mit polnischen Kennzeichen fest. Da sich bei einer Überprüfung herausstellte, dass die Kennzeichen an ein anderes Fahrzeug gehören, unterzogen die Beamten zwischen der AS Glindow und dem AD Potsdam den PKW einer Kontrolle. Hierbei stellte sich heraus, dass der PKW zuvor in Steinfurt entwendet wurde. Der 37-jährige polnische Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Er wird am heutigen Tage einem Richter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an und werden durch das LKA BB geführt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Zum Zeitpunkt der Kontrolle hielten sich die Steinfurter Beamten noch beim Geschädigten in Borghorst auf, dokumentierten den Sachverhalt und sicherten die Spuren. Der oder die Einbrecher waren in den Nachtstunden in das Wohnhaus an der Altenberger Straße eingestiegen und hatten dabei den Schlüssel für den Audi gefunden. Mit dem Wagen fuhren sie dann davon.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Mülltonnen in Brand gesetzt

In der Nacht zu Mittwoch, 19.07.2017, setzten unbekannte Täter in der Warendorfer Innenstadt Mülltonnen in Brand. Auf der Klosterstraße entzündeten die unbekannten auf einem Schulgelände eine Papiertonne. Eine Restmülltonne setzten die Unbekannten danach auf dem Breulweg in Brand. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Nach Unfall weitergefahren

Am Montag, 17.07.2017, zwischen 16.15 Uhr und 16.30 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Industriestraße eine Unfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte einen geparkten schwarzen Pkw Smart im Heckbereich. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrerin oder Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Beckum sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Montag, 17.07.2017, um 17.45 Uhr, auf der Hauptstraße in Beckum ereignete. Ein 12-jähriges Mädchen befuhr mit einem Fahrrad den Gehweg der Hauptstraße aus Richtung Innenstadt kommend. In Höhe der Einmündung Schillerstraße beabsichtigt ein unbekanntes Fahrzeug von der Schillerstraße kommend, in die Hauptstraße einzubiegen. Hier kommt es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und der Radfahrerin. Das Mädchen verletzt sich hierbei leicht. Nachdem sich der Fahrer des Pkw kurzzeitig um das Kind gekümmert hatte, entfernte er sich von der Unfallstelle. Der Fahrer war etwa 25 Jahre alt. Er hatte kurze blonde Haare. Personen, die Angaben zu dem gesuchten Pkw oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Freckenhorst
———————-
Feuer in Baucontainer, die Polizei sucht Zeugen

Am Dienstag, 18.07.2017, zwischen 22:00 Uhr und 22:45 Uhr, wurde durch einen Zeugen ein Feuer in einem Baucontainer an der Straße Gronhorst in Freckenhorst gemeldet. Der Zeuge entdeckte die Flammen und verständigte Polizei und Feuerwehr. Die Ermittlungen zur möglichen Brandursache dauern zur Zeit noch an. Es entstand geringer Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizeiwache Warendorf, unter der Telefonnummer: 02581-94100-0, oder per E-Mail an poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Füchtorf
———————-
Jugendlicher Quadfahrer ohne Führerschein bei Verkehrsunfall schwer verletzt.

Ein 15-jähriger Füchtorfer wurde bei einem Verkehrsunfall, welcher sich am Dienstag, 18.07.2017 um 21:30 Uhr, ereignete, schwer verletzt. Der jugendliche Fahrer eines Quads befuhr einen Wirtschaftsweg nördlich der Ravensberger Straße in Füchtorf, als er aus bislang ungeklärter Ursache einen Baum touchierte und hierbei die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Da der Quadfahrer zum Unfallzeitpunkt keinen Helm trug, erlitt er durch den Unfall schwere Kopfverletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Münster geflogen werden. Wie sich herausstellte, war der Jugendliche auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für das Quad. Das Quad wurde durch die Polizei sichergestellt, es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 500,- Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Versuchter Raubüberfall / Polizei nimmt Verdächtigen fest

Am Dienstag betrat ein angeblicher Kunde gegen 12.45 Uhr ein Geschäft am Bolderkamp. Er bedrohte die 43-jährige Inhaberin mit einer Schusswaffe und verlangte die Herausgabe von Bargeld.

Schließlich verließ er das Geschäft ohne Beute. Die Geschädigte wurde nicht verletzt.

Im Rahmen der Fahndung nahmen Polizeibeamte kurz darauf einen Mann fest, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Auch der vom Täter bei der Tat mitgeführte Rucksack, in dem sich eine Schusswaffe befand, konnte gefunden und sichergestellt werden.

Der Tatverdächtige ist ein 53-jähriger Mann aus Witten. Bei der Waffe handelt es sich um eine Gaspistole.

Der zumindest teilweise geständige Beschuldigte wurde nach ersten Vernehmungen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Ahaus
———————-
Jogger flüchtet nach Verkehrsunfall

Am frühen Montagabend kam es an der Kreuzung Wüllener Straße/Adenauerring zu einem Auffahrunfall, bei dem zwei Fahrzeuge beschädigt wurden (Geschätzter Gesamtschaden 4.000 Euro). Die Pkw-Fahrer -ein 58-jähriger Coesfelder und ein 57-jähriger Mann aus Ahaus- befuhren gegen 18:10 Uhr mit ihren Fahrzeugen den Adenauerring in Richtung Fuistingstraße und beabsichtigten an der o.a. Kreuzung nach links in die Wüllener Straße abzubiegen. Hierfür ordneten sie sich entsprechend auf der Linksabbiegerspur ein. Nach Angaben der Beteiligten sowie einer weiteren Zeugin ließ der 58-Jährige den entgegenkommenden Verkehr durchfahren. Während des folgenden Abbiegevorganges überquerte ein noch unbekannter Mann als Jogger die Wüllener Straße aus Richtung Tankstelle kommend, obwohl die für ihn geltende Fußgängerampel bereits Rot zeigte. Der Pkw-Fahrer aus Coesfeld leitete eine Vollbremsung ein, um einen Zusammenstoß mit dem Jogger zu vermeiden. Der hinter ihm fahrende Mann aus Ahaus konnte so schnell nicht mehr reagieren und fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. Der Jogger entfernte sich von der Unfallstelle in Richtung “Gescher Damm”, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Er wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 25 – 30 Jahre alt, schlank; bekleidet mit einem kurzärmeligen, grünen oder neongrünen Sport-Shirt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken
———————-
87-Jähriger nach Verkehrsunfall vom 04.07.17 verstorben

Wie wir bereits berichteten, kam es am 04. Juli 17 auf der Gelsenkirchener Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 87-jähriger Pedelec-Fahrer aus Borken schwer verletzt wurde.

Wie gestern bei der Polizei bekannt wurde, verstarb der 87-Jährige am 17.07.17 im Borkener Krankenhaus.

———————-
Kreis Borken
———————-
Warnung vor Telefonbetrügern

Am Dienstag meldete sich ein noch unbekannter Betrüger bei einer Rekener Bürgerin und gab sich als Polizeibeamter aus. Als der Täter bemerkte, dass der Ehemann das Gespräch über Lautsprecher mithörte, beendete er das Gespräch.

Am Dienstagabend kam es zu einem ähnlich gelagerten Fall – in diesem Fall fiel die Angerufene nicht auf die Betrüger herein und beendete das Gespräch.

Die polizeiliche Erfahrung zeigt, dass die Täter vermutlich weiterhin ihr Unwesen treiben werden, sodass in den nächsten Tagen mit weiteren Betrugsversuchen im Kreis Borken zu rechnen ist.

In der Vergangenheit versuchten die Täter sich als angebliche Polizeibeamte das Vertrauen ihrer Opfer zu erschleichen und setzten dabei auch verschleierte Rufnummern ein. In dem Gespräch forschten die Täter die Vermögensverhältnisse aus und täuschten vor, dass die Angerufenen auf einer Liste von festgenommenen Einbrechern stehen würden. Im weiteren Verlauf versuchten die Täter (teilweise leider erfolgreich), ihr Opfer dazu zu überreden, Bargeld “zur Sicherheit” an Polizeibeamte zu übergeben. Der Bote war aber kein Polizeibeamter, sondern Mitglied der Betrügerbande.

Der Ablauf und die Legende können natürlich abweichen – jedenfalls wird weiterhin zu Vorsicht geraten. Rufen Sie zur Sicherheit bei der echten Polizei an, wenn Sie einen solchen oder ähnlichen Anruf erhalten.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Rheinstraße

In der Zeit von Montag, 16.50 Uhr, bis Dienstag, 07.35 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf der Rheinstraße einen schwarzen Pkw Smart Fortwo am vorderen Stoßfänger. Der Smart stand in einer Parkbucht hat gegenüber Hausnummer 27. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
9-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

Am Dienstag befuhr eine 28-jährige Autofahrerin aus Rhede gegen 18.00 Uhr die Alffstraße in Richtung Bussardweg. Die Kreuzung Bussargweg/Alffstraße/Moddenborgstraße wollte sie geradeaus überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 56-jährigen Bocholters, der die Moddenborgstraße in Richtung Hemdener Weg befahren und an der Unfallstelle grundsätzlich Vorfahrt hatte. Die beiden Unfallbeteiligten überstanden den Unfall ohne Verletzungen, der 9-jährige Beifahrer (aus Rhede) der 28-Jährigen erlitt leichte Verletzungen. Der Pkw der 28-Jährigen musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Elisabethstraße

In der Zeit zwischen Samstag, 19.00 Uhr, bis Montag, 13.15 Uhr, wurde auf der Elisabethstraße in Höhe Hausnr. 23 ein silberfarbener VW Lupo angefahren und an der Fahrerseite beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Isselburg
———————-
Motorradfahrer rutscht auf Dieselspur aus

Am Montag befuhr ein 51 Jahre alter Motorradfahrer aus Bocholt gegen 06.30 Uhr die Werther Straße aus Richtung Rees kommend. In Höhe der Einmündung Deichstraße fuhr er in einem großen Bogen um Einsatzkräfte der Feuerwehr herum, die dort eine Dieselspur abstreuten. Der 51-Jährige bog nach links auf die Deichstraße ab und kam nach ca. 100 m beim Beschleunigen vor der Fahrbahn ab und stürzte. Das Hinterrad war auf der durch andere Fahrzeuge verteilten Dieselspur ausgerutscht. Der Motorradfahrer wurde so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus stationär aufgenommen wurde. Der Verursacher der Dieselspur ist noch nicht bekannt. Auch in Höhe der Mussumer Ringstraße wurde eine Dieselspur gemeldet. Der Verursacher fuhr dementsprechend aus Richtung Werth in Richtung Bocholt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990)

———————-
Gronau
———————-
Linde beschädigt und geflüchtet

In der Nacht zum Samstag fuhr ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf dem Engbrinkkamp gegen eine Linde, die in einer Straßenrabatte stand. Die Linde und die Standpfosten brachen ab (ca. 1.000 Euro Schaden). Trotz des verursachten Sachschadens hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. An der Unfallstelle wurden Teile der Kennzeichenhalterung und Lackspuren gefunden. Es handelt sich vermutlich um ein blaues Fahrzeug, welches stark beschädigt sein müsste. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat (02562-9260) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Nordkirchen
———————-
Unfallflucht

Mit frischen Unfallschäden fand eine 36-jährige Frau aus Nordkirchen ihr Auto auf dem Parkplatz einer Drogerie An der Post in Nordkirchen, wo sie am Dienstag, 18.07.2017 zwischen 12.30 Uhr und 20.15 Uhr geparkt hat. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in Baustoffhandel

In der Nacht zu Mittwoch, 19.07.2017 brachen Unbekannte in die Räume eines Baustoffhandels am Wierlings Hook in Dülmen ein. Sie stahlen Werkzeugmaschinen und Bargeld. Der Wert der gestohlenen Werkzeuge liegt im vierstelligen Eurobereich. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Beim Überholversuch Bagger gestreift

Am Mittwoch, 19.07.2017 gegen 8 Uhr wollte ein 39-jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen auf der B 474 in Höhe der ehemaligen “Tower Barracks” einen Bagger überholen. Als er Gegenverkehr bemerkte, brach er den Überholvorgang ab und wollte hinter dem Bagger wieder einscheren. Dabei stieß er gegen den Räum- und Stützschild. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Gelsenkirchener ebenso wie der 32-jährige Baggerfahrer aus Dülmen leicht. Es entstand Sachschaden von ca. 3500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B 474 zwischen der Rödderstraße und der Hiddingseler Straße gesperrt werden.

———————-
Nottuln
———————-
Musikanlage gestohlen

Am Dienstag, 18.07.2017 gegen 04.20 Uhr kletterte ein Unbekannter über die Pforte in den Garten einer Doppelhaushälfte am Rotdornweg in Appelhülsen. Auf der Terrasse schraubte der Täter einer Musikanlage ab und nahm diese mit. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Betrunkene Autofahrerin beleidigt Verkaufspersonal

Am Dienstag, 18.07.2017 gegen 21 Uhr beleidigte eine 55-jährige Frau aus Lüdinghausen beim Einkauf das Verkaufspersonal, ging mit schwankendem Gang zu ihrem Auto und fuhr davon. Die Polizei traf die Fahrerin zu Hause an, nahm sie mit zur Polizeiwache und veranlasste eine Blutprobe. Zudem beschlagnahmte sie den Führerschein der Lüdinghauserin. Diese erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Lüdinghausen/Seppenrade/Olfen
———————-
Trickbetrüger 3-mal gescheitert

Am Dienstag, 18.07.2017 versuchten Trickbetrüger 3 mal in den Abendstunden in Lüdinghausen, Seppenrade und Olfen zum Zug zu kommen. Mit der bekannten Masche des sich als Polizei ausgeben, um persönliche Daten zu erlangen, haben Unbekannte versucht, Menschen im Kreis Coesfeld übers Ohr zu hauen. Die Angerufenen fielen jedoch nicht auf die Masche herein und erstatteten richtigerweise Anzeige bei der Polizei. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass sie niemals persönliche Daten telefonisch erhebt oder “Echtheit” von Wertgegenständen oder Schmuck an der Haustür prüft. In Zweifelsfällen sollte man sich die Rufnummer der Polizei aus dem Telefonbuch suchen und zurückrufen.

———————-
Olfen
———————-
Paketdieb unterwegs

6 Pakete stahlen Unbekannte aus dem Kleintransporter eines Paketdienstes am Dienstag, 18.07.2017 zwischen 10.30 Uhr und 11 Uhr in der Lüdinghauser Bauernschaft Ermen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Vandalen im Schrebergarten

In der Zeit von Montag, 17.07.2017, 23.30 Uhr bis Dienstag, 18.07.2017, 14 Uhr drangen unbekannte Vandalen in einen Schrebergarten auf der Schützenstraße in Olfen ein. Sie hebelten die Tür des Gartenhauses auf, zerstörten das Vorhängeschloss eines Geräteschuppens und stahlen es. Zudem zerstachen sie die Folie eines Pools. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Auto beschädigt

In der Zeit von Montag, 17.07.2017, 20 Uhr bis Dienstag, 18.07.2017, 10.45 Uhr beschädigten Unbekannte den auf der Von-der-Reck-Straße geparkten Wagen einer 37-jährigen Frau aus Nottuln. Die Täter zerstachen die Reifen auf der Fahrerseite und kratzten eine Beleidigung in die hintere linke Tür. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Afrikanischer Schweinepest entgegentreten

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit: Nach dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Tschechien warnt das NRW-Umweltministerium vor einer Ausbreitung nach Nordrhein-Westfalen. Die Seuche ist für den Menschen ungefährlich, für infizierte Schweine liegt die Sterblichkeitsrate … weiterlesen

Das Sommer “Plus” in Münster

Um den Sommer einmal so richtig mit allen Münstersinnen genießen zu können, ohne dabei geldlich schnell aus der Puste zu kommen, haben sich der Allwetterzoo, die Stadtwerke und die die Firma Overschmidt aus Münster, ein besonderes Angebot ausgedacht. Wer im … weiterlesen

Rechtsstreit ʺAbgasskandalʺ

Am 20. Juli 2017, 9:30 Uhr, verhandelt der 28. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm im Saal B-301 des Oberlandesgerichts Hamm den Rechtsstreit eines VW-Kunden aus Herten gegen ein Autohaus aus Bochum. Im Prozess hat der klagende Kunde vom beklagten Autohaus zunächst … weiterlesen

Kostenlose Nachhilfe für Münsters Kinder

Um einen großen Schritt nach vorn zu machen, braucht es oft nur einen kleinen Anstoß. Der von Studenten gegründete Verein bootstrapper e.V. bietet Schülern im Paul-Gerhardt-Haus in Münster kostenlos Nachhilfe an. Auch WestLotto unterstützt die Initiative. Geschäftsführer Andreas Kötter überreichte … weiterlesen

Netzwerktreffen von Münsterblogs

Im April ging das Blogportal „Münsterblogs” an den Start – mittlerweile sind über 100 Blogs aus Münster und dem Münsterland auf dem Portal vereint, das aktuelle Beiträge aus den Bereichen Familie, Fashion, Food, Kreativ, Literatur, Münster & Umgebung, Musik, Politik, … weiterlesen

Kulturreport 2016 jetzt verfügbar

Ganz im Zeichen von Integration und Interkultur stand das vergangene Kulturjahr in Münster. In Wort und Bild lässt es der 50 Seiten starke „Kulturreport 2016“ Revue passieren. Er beleuchtet die vielschichtige Arbeit in den städtischen Kultureinrichtungen Stadtmuseum, Stadtarchiv, Villa ten … weiterlesen

Dillys Scherenschnitt im LWL-Museum

Mit Caspar Dillys (1767 – 1841) Scherenschnitt “Familie Caspar Heinrich Baumeister auf Hof Reckert in Deppendorf bei Bielefeld” aus dem Jahr 1805 ist die kulturgeschichtliche Sammlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur um ein wertvolles Stück bereichert. Der Freundeskreis des … weiterlesen