Monatsarchive: August 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 31.08.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Brutaler Raub in Wohnung – Polizei sucht nach drei Tätern in dunklem Kombi

Drei Unbekannte schlugen einen 41-jährigen Münsteraner am Donnerstagmorgen (30.8., gegen 8:30 Uhr) in seiner Wohnung am Stehrweg brutal zusammen und entwendeten Wertgegenstände.

Die drei Männer klingelten an der Wohnung. Als der 41-Jährige die Tür öffnete, griffen die Täter ihn unvermittelt an und verletzten ihn schwer. Anschließend nahmen sie seinen Fernseher, seine Playstation 4, Handys und Bargeld mit.

Die drei Unbekannten flüchteten in einem dunklen Kombi. Einer von ihnen wird als 1,80 Meter groß mit dunklen Haaren beschrieben. Ein weiterer Täter hat eine Tätowierung im Gesicht. Der Dritte ist blond, klein und hat breite Schultern. Einer der Männer hat eine Glatze.

Rettungskräfte brachten den 41-Jährigen in ein Krankenhaus.

Hinweise zu der Tat, den Tätern oder dem dunklen Kombi nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Über Scheune in Wohnung eingestiegen – Schmuck und Bargeld entwendet

Unbekannte stiegen am Donnerstag (30.8., 11:15 bis 22:15 Uhr) über eine Scheune in eine Wohnung an der Bösenseller Straße ein. Die Diebe kletterten auf den Scheunendachboden und verschafften sich über einen Durchgang Zutritt zu der Wohnung. Hier durchsuchten sie alle Räume nach Wertvollem. Mit Schmuck, mehreren Uhren und einem dreistelligen Bargeldbetrag flüchteten sie unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Handtasche als Türstopper benutzt – Dieb greift zu

Ein Unbekannter entwendete am Mittwochmittag (30.8., 13:50 Uhr) an der Friedensstraße die Handtasche einer 37-jährigen Münsteranerin. Die Mutter der Besitzerin legte die Tasche für einen kurzen Augenblick in den Hausflur, um die Tür offen zu halten. Nachdem die beiden Frauen ihre Einkäufe verstaut hatten, erblickte die Mutter eine Hand, die von außen nach der Tasche griff. Sofort rannte sie los und versuchte den Dieb auf dem Rad zu fassen. Dieser war jedoch mit dem Fahrrad schneller als sie.

Er wird als circa 30 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß und sportlich beschrieben. Er war schwarz gekleidet und hat dunkelblonde Haare.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Drei Verletzte und 26.000 Euro Sachschaden bei Unfall auf der Autobahn 2 bei Herten

Drei verletzte Personen und 26.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Mittwochabend (30.08., 23:54 Uhr) auf der Autobahn 2 bei Herten. Ein 43-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Zwickau fuhr mit seinem BMW X6 auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Oberhausen. Nach ersten Erkenntnissen verlor der Fahrer plötzlich auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über den BMW, kam ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Im Anschluss driftete das Fahrzeug über die Fahrbahn, kollidierte erneut mehrfach mit der Mittelschutzplanke und blieb auf dem linken Fahrstreifen stehen. Durch die Kollision lösten beide Airbags aus. Der 43-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen, die 37-jährige Beifahrerin und ein 12-jähriges Mädchen auf der Rücksitzbank wurden schwer verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Für die Unfallaufnahme war ein Fahrstreifen gesperrt.

———————-
Münster
———————-
Motorradfahrer auf der Autobahn 43 bei Herne schwer verletzt

Ein 61-jähriger Motorradfahrer aus Herne wurde am Mittwochnachmittag (30.08., 17:15 Uhr) bei einem Unfall auf der Autobahn 43 schwer verletzt. Der Herner fuhr mit seiner Kawasaki in Richtung Münster und wollte auf die Autobahn 42 wechseln. Dabei sah er ein vor ihm bremsendes Fahrzeug zu spät und leitete eine Vollbremsung ein. Nach ersten Ermittlungen blockierte hierbei das Vorderrad der Kawasaki und der 61-Jährige stürzte mit dem Motorrad zu Boden. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Für die Unfallaufnahme und Bergung waren der rechte Fahrstreifen und die Auffahrt zur Autobahn 42 gesperrt. Es staute sich auf einer Länge von 10 Kilometern.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
01.09.2017
———————-
Am 01.09.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko
Friesenring
Yorkring
Steinfurter Straße
Trauttmansdorffstraße
Hammer Straße
Grevener Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Sentruper Straße
Dingbänger WegKerkheideweg
Auf der Woort
Pater-Kolbe-Straße
Glasuritstraße
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch gemeldet

Bei der Polizei ist ein Einbruch gemeldet worden, der am Stülenkamp verübt worden ist. Am Dienstagvormittag (29.08.2017) hatten die Bewohner eines Einfamilienhauses in einem Kellerraum ein weit geöffnetes Kellerfenster bemerkt. Gegenstände, die auf der Fensterbank gestanden hatten, waren heruntergefallen. Auch die nach draußen führende Kellertür stand offen. Offenbar hatten die Einbrecher das Gebäude hierüber verlassen. Nach ersten Erkenntnissen waren der oder die Täter nicht in die Wohnräume gelangt. Aus dem Keller war nichts entwendet worden. Die Polizei sucht Zeugen, denen im Tatzeitraum zwischen Montag- und Dienstagmorgen, jeweils 10.00 Uhr, etwas Verdächtiges aufgefallen ist. Sie fragt: Wer hat im Tatortbereich oder an der Friedrich-Ebert-Straße, der Meteler Stiege oder der Goldstraße etwas Verdächtiges gesehen? Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Hopsten
———————-
Diebstahl

Von einem Areal an der Fürstenauer Straße ist in der Zeit zwischen Dienstagmittag und Mittwochabend (30.08.2017) ein etwa 60 cm x 100 cm großes Dieselaggregat gestohlen worden. Unbekannte Diebe hatten das Schloss eines Containers geknackt und dann das schwarz-gelbe Aggregat entwendet. Der Wert wird mit etwa 2.500 Euro angegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Emsdetten
———————-
Gefährliche Körperverletzung

Die Polizei ermittelt nach Körperverletzungsdelikt, das sich am Mittwochvormittag (30.08.2017) am Grünring ereignet hat. Gegen 10.15 Uhr sah dort ein Zeuge einen taumelnden Mann, der sich dann auf den Radweg setzte. Der verletzte 30-Jährige wies eine Schnittverletzung am Arm auf, die ihm offensichtlich mit einem Messer oder einem ähnlichen Gegenstand zugefügt worden war. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr versorgten den Verletzten und brachten ihn dann in ein Krankenhaus. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Nach ersten Erkenntnissen hatte der 30 Jahre alte Emsdettener in einem Mehrfamilienhaus am Grünring ein Bekannten besucht. Dort hatte sich auch ein zweiter Mann aufgehalten, mit dem er in einen Streit geriet. Dass er bei der Auseinandersetzung eine Schnittverletzung erlitten hatte, bemerkte er erst beim Verlassen des Hauses. Die Polizei hat die Spuren gesichert und die Ermittlungen zu dem zweiten Beteiligten aufgenommen. Es liegen erste Erkenntnisse zu dem Mann vor. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an.

———————-
Lotte
———————-
Verkehrsunfall am Dienstagabend

Am Dienstagabend (29.08.2017) fuhr ein mit mehreren Personen besetztes Fahrzeug auf dem Strotheweg aus Richtung Bergstraße kommend. Unmittelbar nach dem Rechtsknick prallte das Fahrzeug um kurz nach 19.00 Uhr auf ein geparktes Auto. An diesem entstand ein Sachschaden, der auf etwa 1.500 Euro geschätzt wird. Das unfallverursachende Fahrzeug, in dem einige Jugendliche saßen, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Nach derzeitigen Erkenntnissen befanden sich zur Unfallzeit drei Jugendliche in dem Wagen. Die Polizei konnten drei 15 bzw. 16 Jahre alte Jungen ermitteln. Wer von ihnen gefahren hat, steht noch nicht fest. Keiner will es gewesen sein bzw. einer will gar nicht dabei gewesen. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Recke
———————-
Versuchter Raub

Bei der Polizei hat jetzt ein Mann aus Recke einen versuchten Raub angezeigt, der sich am Freitag, dem 18.08.2017, ereignet hat. Demnach war der 41-Jährige gegen 23.00 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Hörsteler Straße unterwegs. Kurz vor der Einmündung Ahornweg, in Höhe der dortigen Fußgängerampel, kamen ihm drei männliche Personen entgegen, die einen dunklen Teint hatten. Als er die Drei passieren wollte, erhielt er einen so heftigen Schlag, dass er mit dem Rad zu Boden stürzte. Danach spürte er, dass eine Person etwas in der Gesäßtasche seiner Hose suchte. Da er sein Portemonnaie aber sicher am Körper trug, konnten sie ihn nicht berauben. Der Mann wehrte sich, es kam zu einem Gerangel, schließlich rappelte er sich auf und fuhr nach Hause. Dort stellte er verschiedene Verletzungen fest, die am nächsten Tag im Krankenhaus behandeln ließ. Sein Fahrrad wies einige Beschädigungen auf. Zu den drei männlichen Personen liegen derzeit keine weiteren Erkenntnisse vor. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Emsdetten
———————-
Baucontainer aufgebrochen

Auf einer Baustelle an der Gutenbergstraße haben sich Diebe aufgehalten. Der oder die Täter knackten in der Zeit zwischen Mittwoch, 17.45 Uhr und Donnerstagmorgen (31.08.2017), 06.45 Uhr, das Schloss eines Baucontainers. Aus dem Raum stahlen sie ein etwa 60 Meter langes Stromkabel sowie sechs Kanister mit insgesamt 120 Liter Dieselkraftstoff. Von dem Areal entwendeten sie zudem weitere längere Stromkabel. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen. Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Steinfurt
———————-
Randalierer

Zu einer Ruhestörung an der Fürstenstraße wurde die Polizei am späten Mittwochabend (30.08.2017), gegen 23.50 Uhr, gerufen. Die Polizeibeamten führten ein ausführliches Gespräch mit dem 21-jährigen „Krachmacher“, der schließlich einsichtig war und Ruhe gab. Doch nicht lange. Gegen 00.25 Uhr fuhren die Ordnungshüter erneut dort hin. Aus der Wohnung war überlaute Musik zu hören. Der 21-Jährige lief in Socken draußen herum und wies eine blutende Fußverletzung auf, angeblich weil er in eine Scherbe getreten war. Eine ärztliche Versorgung lehnte er ab, sein Verhalten wurde immer aggressiver. Nun beleidigte er die Beamten und schlug gegen einen Außenspiegel des Streifenwagens, der dabei beschädigt wurde. Der Mann sollte dem Polizeigewahrsam zugeführt werden. Dagegen wehrte er sich. Nur mit Mühe konnte er zur Polizeidienststelle gebracht werden. Nachdem seine Verletzung in einem Krankenhaus versorgt worden war, wurde er ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte eingeleitet. Um festzustellen, ob der junge Mann unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

———————-
Rheine
———————-
Transporter aufgebrochen

Unbekannte Täter haben am Donnerstagmorgen (31.08.2017) an der Staufenstraße einen Firmentransporter aufgebrochen. Die Polizei sucht Zeugen, die im Tatzeitraum zwischen 06.15 Uhr und 07.45 Uhr im Bereich des weiß-gelben Bullis verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. Nachdem die Diebe an dem Wagen das Fenster einer Tür zertrümmert hatten, verschafften sie sich Zugang zum Innenraum des Fahrzeugs. Aus diesem entwendeten sie eine Pressmaschine für Kupferrohre samt Zubehör. Der Wert liegt im vierstelligen Eurobereich. Der Sachschaden am Bulli liegt bei ungefähr 300 Euro.

Tipps der Polizei: Lassen Sie hochwertige Werkzeugmaschinen nicht im Wagen zurück. Prüfen Sie, welche Maschinen Sie an sicheren Orten in Gebäuden aufbewahren können. Kennzeichnen Sie die Maschinen und halten Sie die individuellen Gerätenummern fest. Stellen sie Firmenwagen/Transporter an sicheren Orten ab, am besten in Hallen oder Garagen. Wenn dies nicht möglich ist, unmittelbar an Wohngebäuden und an beleuchteten, gut einsehbaren Stellen. Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei. Merken Sie sich die Kennzeichen der von den Verdächtigen benutzten Fahrzeuge.

———————-
Hörstel
———————-
Pkw aufgebrochen

Am Donnerstagnachmittag (30.08.2017) wurden innerhalb kurzer Zeit drei Pkw-Aufbrüche in Hörstel gemeldet. Am Nachmittag hatten zwei Autofahrerinnen ihre Wagen am Schwarzen Weg, unter einer Brücke in der Nähe des Kanals, zum Parken abgestellt. In der Zeit zwischen 16.15 Uhr und 17.00 Uhr schlugen dann unbekannte Täter zu. An dem Opel und an einem VW brachen sie jeweils ein Fenster auf. In einem Fall zertrümmerten sie die Scheibe. Aus den Pkw entwendeten die Diebe Bargeld aus einem Portemonnaie, ein Handy sowie eine Geldbörse. Auf dem öffentlichen Parkplatz an der Bahnhofstraße schlugen Unbekannte ebenfalls die Scheibe eines Autos ein. Aus dem Fahrzeuginneren entwendeten sie eine Tasche mit Kleidungsstücken. Die Täter müssen in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 16.10 Uhr an dem Ford Fiesta gewesen sein. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Altenberge
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Auf der Laerstraße (L 579) in der Bauerschaft Westenfeld hat sich in der Nacht zum Donnerstag (31.08.2017), um kurz nach Mitternacht, ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Männer schwer verletzt wurden. Gegen 00.05 Uhr fuhr ein 19-jähriger Autofahrer aus Nottuln auf der Landstraße von Altenberge in Richtung Laer. In Höhe der Zufahrt zum Hausnummer 18 musste der Fahrer den Schilderungen zufolge einem Wildtier ausweichen. Der Wagen kam ins Schleudern, kam nach links von der Straße ab, rutschte über eine Leitplanke und überschlug sich dann im Straßengraben. Bei dem Unfall wurden der 19-Jährige und sein 20 Jahre alter Mitfahrer, ebenfalls aus Nottuln, verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am PKW wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Es entstand Totalschaden. Der Schaden an den Verkehrseinrichtungen beträgt etwa 1.000 Euro.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Drensteinfurt
———————-
Flüchtiger Ladendieb wirft Dosen auf Verfolger

Nach einem Ladendiebstahl, der sich am Mittwoch, 30.08.2017, um 18.40 Uhr, in einem Verbrauchermarkt auf der Sendenhorster Straße in Drensteinfurt ereignete, ist ein unbekannter Täter flüchtig. Ein Zeuge beobachtete den Täter in dem Verbrauchermarkt, wie dieser zunächst einen Rucksack aus der Auslage nahm. Danach verstaute er Flaschen mit alkoholischen Getränken in den Rucksack und verließ das Geschäft. Der Zeuge folgte dem Täter zu Fuß. Als dieser den Verfolger bemerkte, warf er eine Getränkedose nach diesem und flüchtete unerkannt. Bei dem Unbekannten handelt es sich um eine männliche Person, die etwa 185 bis 190 Zentimeter groß ist. Er hatte kurz geschnittene helle Haare und trug eine Sonnenbrille. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Jacke, Jeanshose und Turnschuhen. Personen, die Angaben zu dem gesuchten Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Beckum sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch, 30.08.2017, zwischen 10.30 Uhr und 10.40 Uhr, auf dem Lippweg in Beckum ereignete. Hier beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen geparkten weißen Renault Twingo. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem Verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrerin oder Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Legden
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Mittwoch in der Zeit von 13.10 bis 13.30 Uhr über ein auf Kipp stehendes Fenster Zutritt zu einem Wohnhaus an der Straße Waldkrone. Im Wohnhaus, das unmittelbar an ein Restaurant grenzt, brachen die Täter mehrere Türen auf und entwendeten aus den Räumlichkeiten Bargeld sowie Schmuck. Hinweise bitte an die Kripo Ahaus (02561-9260).

———————-
Heek
———————-
Zeugin nach Schlägerei gesucht

Am Sonntag, den 23.07.2017, kam es auf der Straße „Achter de Stadt“ gegen 04.30 Uhr zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen von jungen Männern im Alter von 26 bis 37 Jahren. Ein 26-jähriger Mann aus Nienborg erlitt hierbei eine leichte Kopfverletzung. Im Rahmen der Ermittlungen ergab sich ein Hinweis auf eine Zeugin, die schlichtend und beruhigend auf die Personen eingewirkt hatte. Sie war bei Eintreffen der hinzugerufenen Polizei jedoch nicht mehr vor Ort. Da die Angaben der Zeugin für das weitere Verfahren von Bedeutung sein könnten, wird diese nun gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die junge Frau soll ca. 25 Jahre alt sein und dunkle, längere Haare haben. Hinweise bitte an die Kripo Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken
———————-
Sicherer Schulweg: Aktion „Brems dich! Schule hat begonnen!“ Startet

Rund 3.500 Kinder im Kreis Borken werden in diesen Tagen eingeschult. Seither nehmen viele von ihnen auch regelmäßig allein am Straßenverkehr teil. Mit ihrer Aktion „Brems dich! Schule hat begonnen!“ wollen daher der Kreis Borken, die Kreispolizei und die Kreisverkehrswacht jetzt zum Schulanfang für mehr Sicherheit auf dem Schulweg sorgen, besonders für die neuen i-Dötzchen. „Die Verkehrssicherheitsarbeit zu Beginn jedes Schuljahres ist das gemeinsame Anliegen aller Beteiligten und ein wichtiger Baustein in der Verkehrserziehung“, erklärt Landrat Dr. Kai Zwicker. „Gemeinsam werben wir für mehr Vorsicht, Rücksicht und Umsicht im Straßenverkehr.“

Die Aufmerksamkeit aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer auf das Thema lenken unter anderem zahlreiche Banner, die entlang der Straßen in den Städten und Gemeinden des Kreises aufgehangen worden sind. Auch auf den Plakatwänden an den Kreisstraßen sind die gelben Hinweise zu finden. Neben den großen Motto-Transparenten der Landesverkehrswacht gibt es in diesem Jahr zudem kleinere „Hingucker“: Auf vielen Dienstwagen der Kreisverwaltung sowie auf zahlreichen Streifenwagen der Polizei sind auf der Rückscheibe oder dem Kofferraum Aufkleber angebracht, auf denen das Motto der Aktion zu lesen ist. Insgesamt 1.000 solcher Aufkleber sind im Umlauf, berichtet Bernhard Sieverding vom Fachbereich Verkehr: „Auch einige Stadtverwaltungen haben sie von uns angefordert, außerdem wollen Taxi- und Mietwagenfirmen sie auf ihren Fahrzeugen anbringen, um auf das wichtige Thema hinzuweisen und für mehr Sicherheit zu sorgen.“

Die Polizei kontrolliert in den ersten Wochen des neuen Schuljahres verstärkt in der Nähe von Schulen. An zehn Grundschulen im Kreisgebiet gibt es Anhalte-Aktionen der Polizei gemeinsam mit Grundschülern, bei denen die Autofahrer auf vorbildliches oder eben verbesserungswürdiges Verhalten oder zu hohe Geschwindigkeit hingewiesen werden. Zur Information verteilen Polizei und Kinder Informationsflyer der Kreisverkehrswacht.

Die Unfallzahlen zeigten, wie wichtig Aktionen für mehr Sicherheit auf dem Schulweg seien. Insgesamt 51 Schulwegsunfälle passierten im Jahr 2016 im Kreis Borken (2015 waren es 46). 54 der beteiligten Kinder und Jugendlichen waren mit dem Fahrrad unterwegs. 5 Kinder und Jugendliche erlitten schwere Verletzungen.

Folgende Termine mit der Polizei finden bis zum 21. September jeweils gegen 7.30 Uhr (wenn nicht anders vermerkt) an Schulen im Kreis Borken statt: – 04.09.: Viktoriaschule Gronau (07.30 Uhr) – 05.09.: Marien-Grundschule Heiden (7:30 Uhr) – 06.09.: Sebastian-Grundschule Raesfeld (07.40 Uhr) – 07.09.: Norbertschule Vreden (07.15 Uhr) – 07.09.: Josef-Grundschule Bocholt (07.45 Uhr) – 11.09.: Cordula-Grundschule Borken Gemen (7:45 Uhr) – 12.09.: Katharinenschule Ahaus (07.00 Uhr) – 12.09.: Antonius-Grundschule Reken (07.30 Uhr) – 14.09.: Kreuzschule Heek (07.30 Uhr) – 21.09.: Georg-Grundschule Gronau (07.30 Uhr)

———————-
Borken
———————-
Öffentlichkeitsfahndung

Am 06.06.2017 wurde in einem Borkener Geldinstitut durch eine unbekannte Täterin 1.500 Euro von einem fremden Konto abgehoben. Hierzu hatte sie gefälschte Ausweisdokumente vorgelegt. Bei der Tat wurde die unbekannte Frau fotografiert. Da sie trotz Vorlage dieser Fotos im Rahmen der Ermittlungen bislang nicht ermittelt werden konnte, wurde nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Veröffentlichung der Bilder durch das Amtsgericht Borken genehmigt. Die Täterin wird durch die Angestellte der Bank wie folgt beschrieben: ca. 20 Jahre alt, mittellange rote, zu einem Pferdeschwanz gebundene Haare. Wer Angaben zu der abgebildeten Person machen kann, wird gebeten, sich an die Kripo in Borken zu wenden (02861-9000).

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3723287

———————-
Reken/Borken
———————-
Gefahrenstellen durch Unwetter

Aufgrund des Unwetters am gestrigen Abend kam es von polizeilicher Seite aus zu insgesamt sechs Einsätzen. Neben dem Schadensereignis im Bereich der Bauernschaft „Weskerhok“ (Pressemeldung vom 30.08.2017 „Baum stürzt auf ein Wohnhaus“) gab es fünf weitere witterungsbedingten Einsätze. Vier Mal fuhren Polizeibeamte im Bereich Reken und einmal in Weseke nach eingegangenen Notrufen zu Gefahrenstellen durch umgestürzte Bäume oder Ästen auf der Fahrbahn.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sachbeschädigung am Auto

In der Zeit vom 28.08.17, 22:15 Uhr bis 29.08.17, 05:00 Uhr zerkratzten bisher unbekannte Täter einen geparkten Daimler Chrysler. Der Schaden wird mit 2000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Autoscheibe eingeschlagen

In der Zeit vom 30.08.2017, 13:00 Uhr bis 15:55 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Seitenscheibe eines geparkten weißen Mazda ein. Aus dem Auto wurde eine Tasche entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch im Mehrfamilienhaus

In der Zeit vom 29.08.17, 18:00 Uhr bis 23:30 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus auf. Anschließend durchsuchten die Täter sämtliche Räume. Aus der Wohnung wurde Bargeld entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Achtung Schul- und Verkehrsanfänger

Sie sind klein, jung, impulsive und brauchen unseren Schutz. Es geht um Schul- und Verkehrsanfänger, denn heute ist wieder der Tag der Einschulung. Und wer könnte besser auf die noch unerfahrenen Kinder aufpassen als …… – Richtig – Außer uns … weiterlesen

Prinzessin aus Katar besuchte Skulptur Projekte

Prominenter Besuch bei den Skulptur Projekten 2017: Die Prinzessin von Katar, Sheikha al Mayassa Bint Hamad al Thani, besuchte jetzt die internationale Ausstellung und das Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger hatte die Prinzessin am Rande einer … weiterlesen

1/3 Mitverschulden für die falsche Richtung

Eine Radfahrerin, die beim Befahren eines Radweges entgegen der Fahrtrichtung mit einem wartepflichtigen Pkw kollidiert, kann 1/3 ihres Schadens selbst zu tragen haben. Dass sie keinen Schutzhelm getragen hat, erhöht, bei dem Unfallereignis aus dem Jahre 2013, ihren Eigenhaftungsanteil nicht. … weiterlesen

CSR-Fachtag in Dortmund

Am 7. September 2017 findet in Dortmund der zweite CSR-Fachtag im Rahmen der FAIR FRIENDS statt. Das spannende Tagesprogramm – bestehend aus interaktiven Podiumsdiskussionen mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft – erhält durch die Auftakt-Keynote (Grundgedanke) von Dr. Katharina Reuter … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.08.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Diebe geben sich als Polizisten aus und stehlen Schmuck – Zeugen gesucht Zwei Unbekannte gaben sich am Dienstagmittag (29.8., 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr) als Polizisten aus und entwendeten Schmuck von einer 97-jährigen Münsteranerin. … weiterlesen

Unterhaltsvorschuss ab sofort auch für Jugendliche

Extrem gute Nachrichten gibt es für alleinerziehende Väter oder Mütter. Sie können jetzt auch für Kinder/Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr einen Antrag auf Unterhaltsvorschuss stellen. Möglich macht das eine am 17. August veröffentlichte Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes, die rückwirkend zum 1. … weiterlesen

Der „Große“ geht …

Am Donnerstag wechselt das Amt des Regierungspräsidenten mit Sitz in Münster an Dorothee Feller. Doch zuvor hat der „Große“, alias Prof. Dr. Reinhard Klenke, eine gewaltige Abschiedstour vor sich. Den Titel „der Große“ gaben ihm die Bürgerinnen und Bürger des … weiterlesen