100 internationale Gäste feierten 700 Jahre

700 Jahre Stadt Lublin: Mehr als hundert Gäste aus Partnerstädten und befreundeten Städten begingen mit einer Zeremonie im Schloss dieses runde Stadtjubiläum. Aus Münster nahm eine dreiköpfige Delegation mit Oberbürgermeister Markus Lewe teil.

Die polnische Partnerstadt feiert das Jubiläum während des gesamten Jahres mit einer Vielzahl kultureller Veranstaltungen und Fachkonferenzen. Höhepunkt aber war jetzt die Feier im Schloss am Jahrestag der Verleihung der Stadtrechte. In einem Festvortrag würdigte Prof. Ryszard Szczygieł von der Maria-Curie-Skłodowska-Universität Lublin die geschichtliche Entwicklung Lublins und zog einen Bogen zur lebendigen jungen Stadt, die Lublin heute ist.

Anschließend bestand für die internationalen Gäste Gelegenheit zum Austausch. Erfreut zeigte sich Münsters Delegation über ein Wiedersehen mit dem Bürgermeister aus Rhishon LeZion, Dov Zur. Rishon LeZion, Lublin und Münster verbindet eine Dreieckspartnerschaft. Das Zusammentreffen wurde genutzt, um gemeinsame Projektideen zu erörtern.

Die Delegation aus Münster informierte sich über Stadtentwicklungs-Projekte in Lublin. Dazu gehörten Führungen durch das neue Kulturzentrum, den Aqua-Park und den Flughafen. Das multifunktionale Kulturzentrum ist Anlaufstelle für Kunstschaffende, bietet Workshops an und organisiert Veranstaltungen. Die Räume werden zudem für Theater, Tanz, Kino und Konzerte genutzt. Der Aqua-Park ist ein olympiagerecht ausgestattetes Schwimmbad, in dem auch werbewirksam für internationale Wettkämpfe trainiert werden kann.

Oberbürgermeister Lewe zeigte sich beeindruckt von der Entwicklung Lublins seit seinem letzten Besuch im Jahr 2011 und beglückwünschte seinen Amtskollegen Stadtpräsident Dr. Krzysztof Żuk dazu.

Parallel zum offiziellen Delegationsbesuch trafen sich Kulturvertreter aus Partnerstädten zu einer internationalen Konferenz. Aus Münster nahmen Erhard Hirt vom Cuba und Winfried Bettmer von der Filmwerkstatt teil. Die Teilnehmer informierten sich in Lubliner Kultureinrichtungen, tauschten Erfahrungen aus und knüpften neue Kontakte.