Tagesarchive: 16. August 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 16.08.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Brand an der Heroldstraße – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Brand an der Heroldstraße geben können. Der Dachstuhl des leerstehenden Hauses brannte am Dienstagabend (16.8., 18:45 Uhr) lichterloh und wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zur Klärung, warum das Haus in Flammen stand, begutachtete heute (16.8.) ein Brandsachverständiger das Gebäude. Dieser konnte bislang keine Hinweise auf einen technischen Defekt finden. Deshalb ermittelt die Polizei nun wegen Brandstiftung. Nach Schätzungen der Versicherung beläuft sich der Sachschaden auf mindestens 200.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Kradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto schwer verletzt

Eine 71-jährige Pkw-Fahrerin missachtete am Dienstagmittag (15. August, 13:29 Uhr) an der Westfalenstraße die Vorfahrt eines Rollers und stieß mit ihm zusammen. Dabei wurde der 57-jährige Rollerfahrer schwer verletzt.

Die Münsteranerin fuhr mit ihrem VW Polo von einer Hofeinfahrt auf die Westfalenstraße in Richtung Zentrum. Hier unterschätzte sie nach ersten Erkenntnissen die Geschwindigkeit des Rollers und bog noch vor ihm nach links ab. Hierbei kam es zum leichten seitlichen Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der 57-jährige Yamaha-Fahrer verlor das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Sanitäter brachten den Mann schwer verletzt in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Falscher Polizist entwendet Geld an der Maximilianstraße – Zeugen gesucht

Ein falscher Polizist entwendete am Dienstagabend (15.8., 19:10 Uhr) einen dreistelligen Bargeldbetrag von einer 68-jährigen Münsteranerin an der Maximilianstraße. Der unbekannte Mann klingelte an der Tür der Seniorin und gab vor Polizist zu sein. Da er wisse, dass die Frau schon einmal bestohlen worden sei, wolle er nun in der Wohnung einmal nach den Dokumenten und dem Bargeld schauen. Die 68-Jährige glaubte den Worten des Betrügers, vor allem da sie tatsächlich bereits einmal Opfer war, und ließ ihn in ihre Wohnung. Als der falsche Polizist verschwand, bemerkte die Dame den Verlust ihres Bargeldes.

Der Täter ist etwa 50 Jahre alt und hat eine normale Statur. Er sprach Deutsch ohne Akzent und trug uniformähnliche Kleidung. Die Polizei rät keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen, und an der Haustür generell misstrauisch zu sein. Polizisten können sich mit einem Dienstausweis ausweisen. Bei dem geringsten Zweifel sollten Betroffene über den Notruf 110 die Polizei rufen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Gartengeräte und Fahrrad aus Schuppen gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten zwischen Dienstagabend (15.8., 22 Uhr) und Mittwochmorgen (16.8., 6:55 Uhr) mehrere Gartengeräte und ein Fahrrad aus einem Schuppen an der Davensberger Straße.

Die Diebe brachen das Vorhängeschloss auf und nahmen das „Radon“-Trekkingfahrrad, einen Rasenmäher, einen Laubsauger, ein Hochdruckgerät, einen Kärcher und eine Bohrmaschine mit. Vermutlich haben die Täter die sperrigen Geräte mit einem Fahrzeug abtransportiert.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
17.08.2017
———————-
Am 17.08.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z. B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Horstmarer Landweg
Busso-Peus-Straße
Kanalstraße
Bröderichweg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Diebstahl aus einem Rohbau

An der Rolinerstraße haben sich Diebe in einem Rohbau aufgehalten, der bereits verschlossen war. Die Unbekannten haben sich in der Zeit zwischen Dienstagnachmittag, 15.45 Uhr und Donnerstagmorgen (16.08.2017), 06.00 Uhr, Zutritt zu dem Gebäude verschafft. Aus den Räumen entwendeten sie zahlreiche Werkzeuge und Maschinen. Der Wert der Beute liegt im vierstelligen Eurobereich. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Motorrollerdiebstähle

In den vergangenen Tagen sind bei der Polizei einige Motorrollerdiebstähle gemeldet worden. Am Montagabend bzw. in der Nacht zum Dienstag (15.08.2017) waren unbekannte Täter im Bereich Schleupe unterwegs. An der Falkenstraße entwendeten sie einen schwarz-roten Roller der Marke Kwang Yang (Versicherungskennzeichen 843 LRN). An der Straße Ellinghorst, waren Diebe auf ein Grundstück gegangen und hatten versucht, das Zweirad zu starten. Der Roller war einige Meter weiter geschoben, aber nicht entwendet worden. Es befanden verschiedene Beschädigungen daran, unter anderem am Schloss. Am Dienstag, in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 23.00 Uhr, ist an der Elter Straße ein schwarz-orange-farbener Roller der Marke Keeway TABM (Kennzeichen 599 HNN) entwendet worden. Ein vierter Fall wurde aus Mesum gemeldet. Aus einer Garage an der Straße Am Schultenhof ist eine rote Vespa Piaggio gestohlen worden. Zudem erbeuteten die Täter dabei ein Navigationsgerät und eine Mappe mit den Papieren. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Hörstel
———————-
Trickdiebstahl

In Hörstel waren am Dienstag (15.08.2017) Trickdiebe unterwegs. Gegen 13.00 Uhr klingelte ein junger Mann an der Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses in der Ortsmitte. Der 25 bis 30 Jahre alte Mann wollte das Wasser in der Wohnung überprüfen. Die Geschädigten ließen den Unbekannten hinein und begleiteten ihn, während er den Wasserhahn an einem Waschbecken und einen Heizkörper überprüfte. Während dieser Zeit muss ein zweiter Mann die Wohnung betreten und nach Diebesgut gesucht haben. Dabei fand er einen größeren Bargeldbetrag, den er entwendete. Beschreibungen der beiden männlichen Personen: Etwa 25 bis 30 Jahre alt und circa 170 cm bis 180 cm groß. Eine Person war schlank, hatte dunkle, kurze Haare, einen leichten Bart und trug dunkle Kleidung. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

Tipps:

Opfer der Betrugsmaschen werden vorwiegend ältere Mitbürgerinnen und Bürger. Daher appellieren die Beamten: Seien Sie misstrauisch, aufmerksam und vorsichtig! Informieren Sie eine Vertrauensperson. Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei. Seien Sie immer vorsichtig, wenn Fremde an Ihrer Haustür klingeln. Schauen Sie sich die Besucher durch den Türspion oder das Fenster zunächst genau an. Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. Lassen Sie keine fremde Person in ihre Wohnung oder fordern Sie diese sofort auf, die Wohnräume zu verlassen! Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie diesen genau. Lassen Sie nur Handwerker ins Haus, die sie selbst bestellt haben. Fordern Sie Unbekannte auf, zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen, wenn Sie eine Vertrauensperson hinzugeholt haben. Rufen Sie- wenn Personen Sie hören könnten- um Hilfe.

———————-
Saerbeck
———————-
Verkehrsunfall

Am Mittwochvormittag (16.08.), gegen 11.00 Uhr, ereignete sich auf der Riesenbecker Straße (K 29) ein Verkehrsunfall, bei dem ein 68-jähriger Autofahrer aus Saerbeck schwer verletzt wurde. Nach einer Erstversorgung am Unfallort wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 68-Jährige war mit seinem Pkw auf der Riesenbecker Straße in Richtung Saerbeck unterwegs. Kurz hinter der Einmündung Feldhoek kam er aus bisher unbekannten Gründen mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Mann befand sich allein in seinem Fahrzeug. Der Pkw wurde sichergestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Die Riesenbecker Straße war für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Die Sperrung der Straße ist aufgehoben. Weitere Einzelheiten zum Unfallhergang folgen.

Verkehrsunfall/Straßensperrung Unfall am Mittwoch Auf der Riesenbecker Straße hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Polizei sind vor Ort im Einsatz. Die Riesenbecker Straße (Saerbeck – Birgte) ist derzeit komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstahl geklärt/Beute fehlt

Die Steinfurter Polizei hat die Diebe ermittelt, die in der Nacht zum 09. Juli am Martin-Luther-Haus Elektronikgeräte und Bargeld gestohlen haben. Abgeschlossen sind die Ermittlungen jedoch noch nicht. Die Beute, sprich mehrere Taschen, unter anderem mit einem Laptop, einem iPad und CD´s sind noch nicht wieder aufgetaucht. Die Geschichte diesbezüglich hörte sich für die Ermittler zunächst unglaubwürdig an, ist aber inzwischen auch durch Zeugenangaben belegt. Demnach hatten fünf erheblich angetrunkene Jugendliche/junge Männer die „günstige Gelegenheit“ genutzt und um kurz nach 04.00 Uhr im Vorbeigehen die Taschen aus dem Windfang des Martin-Luther-Hauses gestohlen. Mit ihrer Beute gingen sie in Richtung Innenstadt. Dort inspizierten sie das Diebesgut, fanden einen dreistelligen Bargeldbetrag und teilten ihn nach ihren Schilderungen untereinander auf. Die Taschen mit den elektronischen Geräten wollten sie jedoch nicht behalten. Im nächsten Moment ergab sich eine aus ihrer Sicht gute Gelegenheit, diese loszuwerden. Vor einem Lokal an der Ecke Wasserstraße/Steinstraße stand ein weißer PKW, in dem zwei junge Männer saßen. Die 16- bis 20-Jährigen sprachen diese an. Die Insassen nahmen die „Geschenke“ entgegen und fuhren davon. Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zu diesem Vorfall machen können, Telefon 02551/15-4115. Sie bittet insbesondere die Insassen des weißen PKW, die die Taschen entgegengenommen haben, sich zu melden.

Wiederholung der 1. Mitteilung vom 11.07.2017: In der Nacht zu Sonntag (09.07.), in der Zeit zwischen 04.00 Uhr und 04.30 Uhr, haben unbekannte Diebe aus dem Martin-Luther-Haus an der Wettringer Straße Unterhaltungselektronik und Bargeld gestohlen. Nach einer Schulabschlussfeier waren die Gegenstände kurzzeitig unbeobachtet im Windfang des Martin-Luther-Hauses abgestellt gewesen. Gestohlen wurden zwei Apple Mac Book 13 Zoll, ein Lenovo Laptop 13 Zoll, ein IPad 2, ein AKAI DJ Controller MPD 232, etwa 50 CD’s sowie Bargeld, mehrere Taschen und persönlich Papiere. Die Polizei sucht Zeugen, die nähere Angaben zu Verbleib des Diebesgutes machen können oder zur Tatzeit am Martin-Luther-Haus verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Möglicherweise ist das Diebesgut mit einem Fahrzeug abtransportiert worden. Hinweise bitte an die Polizei Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Unfallflucht

Am Montagmorgen (14.08.2017) parkte eine Pkw-Fahrerin ihren silbernen VW Golf gegen 08.30 Uhr auf dem K&K – Parkplatz am Püsselbürener Damm. Als sie gegen 14.15 Uhr ihren Pkw wieder benutzen wollte, stellte sie fest, dass ihr Fahrzeug in der Zwischenzeit an der hinteren linken Fahrzeugseite beschädigt worden war. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 1.500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Feststellung seiner Person zu ermöglichen. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren unter der Telefonnummer 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Unfallflucht

Ein Autofahrer parkte seinen schwarzen Peugeot am Dienstag (15.08.2017), um 14.40 Uhr, in der mittleren Parkebene des Parkhauses an der Martinischule. Gegen 15.35 Uhr kehrte er zu seinem PKW zurück und bemerkte eine Unfallbeschädigung hinten rechts am Fahrzeug. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Hinweise zum Unfallflüchtigen bitte an die Polizei Greven unter der Rufnummer 02571/928-4455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Geld bei Raub erbeutet

Am Mittwoch, 16.8.2017, erbeuteten zwei unbekannte Täter gegen 9.25 Uhr, Bargeld bei einem Raub auf der Oststraße in Ahlen. Die beiden Männer überraschten einen Angestellten eines Elektronikgeschäfts am Hintereingang. Einer der Täter drückte dem Ahlener einen spitzen Gegenstand in die Seite und forderte Bargeld. Nachdem der 28-Jährige den Räubern das Geld aushändigte, schlug ihm einer der Männer mit einem Gegenstand gegen den Kopf. Der Ahlener fiel hin und die Täter flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der Geschädigte gibt an, dass einer der Tatverdächtigen Raucher und 1,80 bis 1,85 Meter groß ist sowie eine breite Statur hat. Er schätzt das Alter des Mannes zwischen 25 und 35 Jahre. Der Unbekannte hat eine helle Gesichtsfarbe und dunkelblonde Haare auf den Armen. Er trug ein schwarzes Basecap mit auffällig gebogenem Schirm, ein dünnes dunkles Sweat-Shirt, eine dunkle Hose und knöchelhohe dunkle Sneakers mit dunklen Schnürsenkeln. Der Mann hatte sich ein dunkles Tuch über Mund und Nase gezogen. Auffällig war die sehr dunkle und raue Stimme des Räubers, der mit osteuropäischem Akzent sprach. Den zweiten Täter hat der Ahlener nicht gesehen, sondern nur gehört, da beide Männer miteinander sprachen.

Wer hat zur Tatzeit zwei verdächtige Personen im Bereich Oststraße, Königstraße oder näherer Umgebung gesehen? Wer kann Angaben zu dem Raub machen? Hinweise zu dem Raub nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Fahrer eines schwarzen Pkws gesucht

Die Polizei sucht den Fahrer eines schwarzen Pkws, der am Mittwoch, 16.8.2017, gegen 5.35 Uhr, an der Beckumer Straße/Ecke Kleibrinkstiege in Ahlen einen Verkehrsunfall verursachte. Der Unbekannte fuhr mit seinem Pkw aus der Kleibrinkstiege auf die Beckumer Straße. Dabei stieß er gegen das Hinterrad einer 31-jährigen Radfahrerin, die auf dem Radweg stadtauswärts fuhr. Die Ahlenerin verlor das Gleichgewicht, stürzte und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten die Frau zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Fahrer oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Ahlen zu melden. Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ahlen
———————-
Radfahrer stahl Rucksack

Ein unbekannter Fahrradfahrer stahl am Dienstag, 15.8.2017, gegen 17.15 Uhr, einen Rucksack samt Inhalt auf der Straße Ostenmauer in Ahlen. Ein 32-jähriger Ahlener stellte die Tasche neben sich auf dem Boden, um sich um sein weinendes Kind zu kümmern. In dem Moment fuhr der Tatverdächtige von hinten an ihm vorbei und ergriff den Rucksack.

Der männliche, vermutlich erwachsene Täter ist schlanker Statur, war dunkel bekleidet und trug eine dunkle Basecap. Er fuhr ein silbernes Fahrrad. Es könnte sich hierbei um ein Damenrad gehandelt haben.

———————-
Ahlen
———————-
Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Am Montag, 14.8.2017, zwischen 10.10 Uhr und 10.40 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer die Front eines grauen Opel Vectras in Ahlen. Das Auto stand auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes im Kleiwellenfeld. Wer hat die Verkehrsunfallflucht beobachtet? Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeugführer oder dem benutzten Fahrzeug machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Rinkerode
———————-
Geld bei Einbruch gestohlen

Unbekannte Personen brachen zwischen Montagmorgen und Dienstag, 15.8.2017, 18.10 Uhr, in ein Wohnhaus an der Straße Altendorf in Rinkerode ein. Um in das Gebäude zu gelangen schlugen der oder die Täter eine Scheibe ein. Anschließend durchsuchten sie die Wohnräume und stahlen Bargeld. Wem ist zur Tatzeit etwas aufgefallen oder hat etwas gehört? Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Auf Schulhof beraubt

Zwei bisher unbekannte Täter beraubten am Dienstagnachmittag auf dem Schulhof des Schulzentrums Süd-Ost an der Rheinstraße einen 23-jährigen Mann aus Bocholt. Die Täter entrissen gegen 15:10 Uhr dem 23-Jährigen eine Bauchtasche. Bei dem Versuch die Tasche festzuhalten schlugen und traten die beiden Unbekannten so lange auf den Bocholter ein, bis er losließ. Die Täter flüchteten anschließend mit der erbeuteten Bauchtasche. Darin befand sich neben einem Smartphone (schwarz/silbernes Samsung S 8) auch die Geldbörse des Opfers, mit Bargeld, einer Bankkarte und diversen persönlichen Dokumenten.

Der 23-Jährige erlitt bei der Tat leichte Verletzungen.

Nach Angaben des Opfers handelt es sich bei einem der Täter um einen 23 Jahre alten, etwa 175 Zentimeter großen Mann mit kräftiger Statur und Dreitagebart. Der andere Täter hatte auch einen Dreitagebart, war aber augenscheinlich jünger und deutlich größer, etwa 18 bis 19 Jahre alt und 190 Zentimeter groß.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dieser Straftat machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf Bahia-Parkplatz

Am Dienstag beschädigte in der Zeit von 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, silbernen Citroën Berlingo. Der Wagen stand auf dem Bahia-Parkplatz am Hemdener Weg. Es entstand ein Sachschaden am Fahrzeugheck in einer Höhe von etwa 350 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrer im Kreisverkehr angefahren

Am Dienstagmorgen befuhr gegen 11:30 Uhr ein 36-jähriger Autofahrer aus Bocholt den Burloer Weg stadtauswärts. Beim Einfahren in den Kreisverkehr Burloer Weg/Unter den Eichen übersah er einen im Kreisverkehr fahrenden 66-jährigen Radfahrer aus Bocholt. Dieser war von der Straße „Unter den Eichen“ aus Richtung Krankenhaus kommend in Richtung Kleingartenanlage unterwegs. Bei dem Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten ihn mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in das Bocholter Krankenhaus.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Havixbeck
———————-
Versuchter Autoaufbruch

In der Zeit von Dienstag, 15.08.2017, 14 Uhr bis Mittwoch, 16.08.2017, 10 Uhr versuchten Unbekannte vergeblich, in den auf der Kardinal-Hartmann-Straße in Havixbeck geparkten Citroën einer 58-jährigen Frau aus Havixbeck einzubrechen. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Billerbeck
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch

In der Zeit von Mittwoch, 09.08.2017, 10 Uhr bis Mittwoch, 16.08.2017, 08.30 Uhr versuchten Unbekannte vergeblich die Terrassentür eines Hauses auf der Nordstraße in Billerbeck aufzuhebeln. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Auto beschmiert

In der Zeit von Montag, 14.08.2017, 22.30 Uhr bis Dienstag, 15.08.2017, 9 Uhr sprühten Unbekannte den auf dem Lohwall in Dülmen geparkten Ford einer 29-jährigen Frau aus Dülmen mit einem beleidigenden Schriftzug in silberner Farbe. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Ohne Helm und ohne Versicherung

Durch den fehlenden Schutzhelm machte ein 19-jähriger Mofafahrer aus Billerbeck am Dienstag, 15.08.2017 um 14.40 Uhr in Coesfeld auf dem Lübbesmeyer Weg auf sich aufmerksam. Als die Polizisten ihn am Dreischkamp anhielten und kontrollierten stellte sich heraus, dass das Mofa nicht versichert war. Zwei gute Gründe, den weiteren Weg zu Fuß anzutreten. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige.

———————-
Herbern
———————-
Unfallflucht

In der Zeit von Montag, 14.08.2017, 21.20 Uhr bis Dienstag, 15.08.2017, 14.15 Uhr beschädigte ein Unfallfahrer den auf der Benediktstraße in Herbern geparkten Kia einer 38-jährigen Frau aus Ascheberg. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

In der Zeit von Montag, 14.08.2017, 16 Uhr bis Dienstag, 15.08.2017, 13 Uhr beschädigte ein Unfallfahrer den auf der Wetmarstraße in Höhe Rulandstraße in Coesfeld geparkten VW eines 30-jährigen Coesfelders. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Schleusung auf dem Luftweg

Rund 160 Einsatzkräfte der Bundespolizei durchsuchten am 16. August 2017 insgesamt fünfzehn Wohnungen in fünf Bundesländern. Auch in Bocholt wurden die Ermittler tätig. Bei den Durchsuchungen wurden zahlreiche Beweismittel und knapp 80.000 Euro sichergestellt. Die Maßnahmen richteten sich gegen ein … weiterlesen

Fipronil – Vorläufige Risikobewertung

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) geht nach aktuellem Kenntnisstand davon aus, dass illegale Anwendungen von Fipronilhaltigen Mitteln offenbar über einen längeren Zeitraum erfolgt sind. Daher wird ein längerfristiger Verzehr von Fipronil-belasteten Lebensmitteln bei der Risikobewertung berücksichtigt. Für eine erste vorläufige … weiterlesen

Schüler-BAföG: Jetzt schon Anträge stellen

Erfahrungsgemäß gehen beim Amt für Ausbildungsförderung des Kreises Coesfeld zu Beginn des neuen Schuljahres zahlreiche Anträge auf Schüler-BAföG ein – als erstmalige Antragsstellung, aber auch zur Weiterbewilligung von Leistungen. Dadurch kann es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen, worauf der Kreis Coesfeld … weiterlesen

Baulast kann Grundstücksnutzung durch Nachbarn rechtfertigen

Ein Grundstückseigentümer kann sich mit einer Baulast gegenüber der Baubehörde verpflichten, das Grundstück als Zuwegung für Nachbargrundstücke zur Verfügung zu stellen. Die Baulast begründet eine öffentlichrechtliche Verpflichtung gegenüber der Bauaufsichtsbehörde, sie beinhaltet kein zivilrechtliches Nutzungsrecht des Eigentümers des begünstigten Grundstücks. … weiterlesen

Bundespräsident kommt zum Katholikentag

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat offiziell seine Zusage gegeben, dass er zum 101. Deutschen Katholikentag nach Münster kommt. Das Staatsoberhaupt wird bei der Eröffnung am 9. Mai 2018, ab 18.00 Uhr, auf dem Domplatz in der Innenstadt ein Grußwort sprechen. Außerdem … weiterlesen