Tagesarchive: 24. August 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 24.08.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Polizei schnappt dreisten Ladendieb

Polizisten schnappten am Mittwochabend (23.8, 17:30 Uhr) an der Engelenschanze einen 30-jährigen dreisten Langfinger. Der 30-Jährige entwendete innerhalb von vier Stunden aus zwei Bekleidungsgeschäften Ware und flüchtete. Die Ladendetektive beobachteten den Ladendieb und verfolgten ihn über die Promenade bis zur Engelenschanze und alarmierten die Polizei. In der Parkanlage an der Engelenschanze überwältigten die hinzugerufenen Beamten den Wiederholungstäter. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten bei dem Dieb eine geringe Menge Drogen. Zudem war der 30-Jährige aggressiv und schlug und trat die Beamten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Eine Überprüfung ergab, dass er schon mehrfach wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer fliegt über Motorhaube und verletzt sich schwer

Ein 55-jähriger Pkw-Fahrer war am Mittwochabend (23.8, 19:09 Uhr) auf dem Rüschhausweg unterwegs, als er beim Abbiegen einen Radler übersah und mit ihm kollidierte. Der Tecklenburger fuhr mit seinem schwarzen Toyota Lexus in Richtung Havixbeck. Beim Einbiegen in eine Hofeinfahrt, überquerte er einen Fahrradweg und übersah dabei den von links kommenden Fahrradfahrer. Der 34-jährige Münsteraner stieß mit dem Wagen zusammen und stürzte zu Boden. Dabei verletzte er sich schwer. Sanitäter brachten den Fahrradfahrer in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Elektrogeräte aus Werkstatt entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten zwischen Mittwoch, dem 16. August (19:30 Uhr) und Mittwochmittag (23.8., 12:55 Uhr) aus einer Werkstatt an der Warendorder Straße Elektrogeräte. Die Diebe hebelten ein Fenster auf und knackten anschließend das Vorhängeschloss eines Schrankes. Mit einem Bosch-Bohrer, einem Dalex-Schweißgerät, einem Wagenheber, 30 Liter Benzin, 20 Liter Motoröl und mehreren Werkzeugen verschwanden sie unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
15-jähriger Fahrradfahrer bei Unfall verletzt – Verursacher flüchtig

Ein 15-jähriger Junge wurde am Mittwochnachmittag (23.8., 17:40 Uhr) bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw verletzt. Der Schüler fuhr mit seinem Fahrrad auf der Dingstiege. Plötzlich streifte ein Auto das Rad des Jungen. Der 15-Jährige stürzte zu Boden, der Verursacher fuhr einfach weiter. Nach Angaben des Jugendlichen handelte es sich bei dem Fahrzeug vermutlich um einen schwarzen BMW.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht Klapprad-Eigentümer – Wem gehört diese Leeze?

Nachtrag zur Pressemitteilung „Zeuge beobachtet Fahrraddiebe an der Wolbecker Straße“ (ots vom 13.08.17, 11:28 Uhr)

Am Abend des 12. August (22:25 Uhr) beobachtete ein Zeuge an der Wolbecker Straße zwei Fahrraddiebe und rief die Polizei. Die hinzugerufenen Beamten stellten die beiden Männer kurze Zeit später, als sie das zuvor gestohlene Klapprad der Marke Dahon „Helios“ von einem Parkplatz schoben. Bis jetzt ist nicht bekannt, wem dieses Fahrrad gehört. Es stand auf dem Rewe-Parkplatz, Wolbecker Straße 44 und war zuvor mit einem grünen Kabelschloss gesichert.

Die Polizei ist auf der Suche nach dem Eigentümer des Rades. Telefon: 0251 275-0

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3717070

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
25.08.2017
———————-
Am 25.08.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße
Steinfurter Straße
Hammer Straße
An den Loddenbüschen

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Altenberger Straße
Feldstiege
Von-Schonebeck-Ring

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Raub in einem Geschäft, Tatverdächtiger festgenommen, -Nachtrag-

Der Haftrichter hat gegen den 28-Jährigen Haftbefehl erlassen und die Untersuchungshaft angeordnet.

Steinfurt- Bo., Raub in einem Geschäft, Tatverdächtiger festgenommen

Am Mittwochabend (23.08.) hat die Polizei an der Altenberger Straße einen 28-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, am vergangenen Montag (21.08.) ein Geschäft für Tierbedarf in der Borghorster Innenstadt überfallen zu haben. Der Mann hatte eine Angestellte mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Bei der Festnahme waren neben den örtlichen Beamten auch Spezialkräfte der Polizei eingesetzt. Der Steinfurter hat die Tat mittlerweile eingeräumt. Er wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem Haftrichter vorgeführt.

———————-
Hörstel
———————-
Transporter gestohlen

Von einem Firmengelände an der Lüttmannstraße ist in der Nacht zum Mittwoch (23.08.2017) ein weißer Mercedes Sprinter gestohlen worden. Der weiße Wagen, Kennzeichen ST – M 9855, ist bisher nicht wieder aufgefunden worden. In dem Fahrzeug befanden sich zwei Werkzeugkoffer mit verschiedensten Werkzeugen. Die Geschädigten konnten mitteilen, dass der Sprinter am Dienstagabend, gegen 22.00 Uhr, noch auf dem Platz stand. Am nächsten Morgen war er dann spurlos verschwunden Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl oder zum jetzigen Standort des Firmenwagens unter Telefon 05971/938-4215. Er hat rundherum Fenster und auf allen Fahrzeugseiten ein schwarzes Logo in Form eines „m“ aufgebracht.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Unbekannte Täter sind an der Talstraße auf dem Dickenberg in ein Geschäft für Angelsportartikel eingestiegen. Die Unbekannten gingen in der Zeit zwischen Mittwochabend, 21.00 Uhr und den Nachtstunden zum Donnerstag (24.08.2017), um 01.35 Uhr, zur Eingangstür. Nachdem sie daran eine Scheibe zertrümmert hatten, öffneten sie diese und begaben sich in die Geschäftsräume. Die Täter erbeuteten verschiedene Angelsportartikel. Genauere Informationen diesbezüglich soll eine detaillierte Durchsicht ergeben. Der Sachschaden an der Eingangstür beträgt etwa 500 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451/591-4315.

Wie berichtet war bereits in der Zeit zwischen dem 13. und 14.08. dort eingebrochen worden. Ibbenbüren-Dickenberg, Einbruch in ein Geschäft Angelzubehör gestohlen Unbekannte Diebe sind am vergangenen Wochenende in ein Fachgeschäft für Anglerbedarf eingestiegen. Dabei erbeuteten die Täter Angelsportartikel im Wert von einigen Tausend Euro. Zudem hatten die Täter Sachschäden angerichtet, die ebenfalls im vierstelligen Eurobereich liegen, unter anderem wurden ein Fenster und eine Tür beschädigt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren gesichert. Die Einbrecher müssen in der Zeit zwischen Sonntagmittag, 12.00 Uhr und Montagmorgen (14.08.2017), 09.00 Uhr, in dem Gebäude an der Talstraße gewesen sein. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315. Die Beamten fragen auch: Wer weiß, wo die Angelsportartikel jetzt gelagert werden?

———————-
Steinfurt
———————-
Raub in einem Geschäft, Tatverdächtiger festgenommen

Am Mittwochabend (23.08.) hat die Polizei an der Altenberger Straße einen 28-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, am vergangenen Montag (21.08.) ein Geschäft für Tierbedarf in der Borghorster Innenstadt überfallen zu haben. Der Mann hatte eine Angestellte mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Bei der Festnahme waren neben den örtlichen Beamten auch Spezialkräfte der Polizei eingesetzt. Der Steinfurter hat die Tat mittlerweile eingeräumt. Er wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem Haftrichter vorgeführt.

Steinfurt-Bo., Raub in einem Geschäft Täter geflüchtet Ein etwa 25 bis 30 Jahre alter Mann hat am Montagabend (21.08.2017) ein Geschäft in der Borghorster Innenstadt überfallen und dabei Bargeld erbeutet. Der Mann ist anschließend zu Fuß vom Tatort an der Münsterstraße geflüchtet. Eine polizeiliche Fahndung nach ihm blieb ohne Erfolg. Den Beamten liegt eine Beschreibung des 25 bis 30 Jahre alten Mannes vor: Er war etwa 170 cm bis 175 cm groß, hatte eine schlanke Statur und kurze dunkle Haare. Bekleidet war er mit einem grauen Jogginganzug. Auffällig war eine ältere Verletzung im Gesicht, unter anderem mit einem „blauen Auge“. Der Mann hatte gegen 19.45 Uhr das Geschäft für Tierbedarf „Fressnapf“ betreten und zunächst die allein anwesende Angestellte nach einem Artikel befragt. Anschließend gingen die Beiden zur Kasse, wo der Mann das Opfer mit einem Messer bedrohte und die Herausgabe von Bargeld forderte. Nachdem die Frau Geld aus der Kasse genommen und in eine Plastiktasche des Geschäftes verstaut hatte, übergab sie diese dem Täter. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Überfall oder zu dem unbekannten Mann. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Greven
———————-
Randalierer in der Innenstadt

Ein junger Mann hat in der Nacht zum Donnerstag (24.08.2017) in der Innenstadt randaliert. Den Schilderungen zufolge hatte der 25-Jährige gegen 03.30 Uhr im stark alkoholisierten Zustand Glasflaschen auf die Königstraße geworfen. Zudem wollte er dabei offensichtlich vorbeifahrende Fahrzeuge treffen, was jedoch misslang. Ein Sachschaden ist nicht entstanden. Beim Eintreffen der Polizei reagierte der junge Mann äußerst aggressiv und versuchte, die Beamtinnen zu schlagen und zu treten. Schließlich konnte er erst ergriffen werden, nachdem die Beamtinnen Pfefferspray eingesetzt hatten. Dadurch ließ er sich jedoch nicht beruhigen, er leistete weiterhin Widerstand, sperrte sich, versuchte wiederum zu treten und sprach übelste Beleidigungen aus. Der 25-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht, wo er zur Ausnüchterung stationär verblieb. Auch im Krankenhaus attackierte er die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Polizei, indem er sie treten und bespucken wollte. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Verfahren eingeleitet.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Fahrrad sichergestellt

Die Polizei hat ein Fahrrad sichergestellt, das offensichtlich gestohlen worden ist. Den Recherchen zufolge dürfte das schwarze BMX Fahrrad der Marke Rex am 14. August, nachmittags, am Laggenbecker Freibad entwendet worden sein. Eine entsprechende Anzeige liegt derzeit nicht vor. Die Polizei konnte dem Geschädigten somit das Fahrrad noch nicht wieder übergeben. Die Beamten bitten den Eigentümer des schwarzen BMX-Rades, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Freitag (18.08.2017) wurde in Borghorst ein silberner VW Caddy, der eine Firmenaufschrift hat, durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Unfall hat sich in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr ereignet. Entweder auf dem Parkplatz am Hellweg-Markt, am E-Center oder auf dem Parkplatz hinter dem Sanitätshaus an der Mauritiusstraße. Es entstand eine Delle an der Beifahrertür. Der Schaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Steinfurt unter der Telefonnummer 02551/15-4115 zu melden.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Streit eskalierte

Am Mittwoch, 23.8.2017, gegen 17.40 Uhr, eskalierte ein Streit am Dykerhoffsee an der Elisabeth-Seibert-Straße in Beckum. Eine Beckumer Familie befand sich dort zu einem Badeausflug. Als sich der 43-jährige Familienvater mit seinem Kind in einem Schlauchboot einer der Inseln näherte, kam es zum Streit mit zwei Anglern. Diese befanden sich auf der Insel und hatten einen großen schwarzen Hund dabei. Die Auseinandersetzung eskalierte und die unbekannten Angler schlugen auf den Beckumer ein. Ebenso auf die 33-jährige Ehefrau und die Söhne, zehn und zwölf Jahre, die dem 43-Jährigen zu Hilfe kamen. Hierbei setzten sie auch das Paddel der Familie gegen die Beckumer ein.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zu den Anglern machen? Hinweise nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02522/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Motorroller frisiert/Strafanzeige

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 10.50 Uhr auf der Kurfürstenstraße einen 17-jährigen Motorrollerfahrer aus Gronau. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Höchstgeschwindigkeit des Rollers durch technische Veränderungen heraufgesetzt worden war. Im Besitz der aufgrund der höheren Geschwindigkeit erforderlichen Fahrerlaubnis ist der Jugendliche nicht. Er konnte lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorweisen, sodass die Polizisten die Weiterfahrt untersagten und ein Strafverfahren einleiteten.

Erneut weist die Polizei in diesem Zusammenhang darauf hin, dass neben dem Strafverfahren weitere Folgen für die Betroffenen möglich sind. Insbesondere kann die Führerscheinstelle, der solche Straftaten mitgeteilt werden, bei Zweifeln an der Eignung des Führerscheininhabers- oder -bewerbers Maßnahmen, wie z. B.: eine kostenpflichtige medizinisch-psychologische-Untersuchung, anordnen. Ebenso kann entschieden werden, dass ein möglicher Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis an eine gewisse „Bewährungszeit“ gebunden wird.

———————-
Borken
———————-
Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Mittwochabend kontrollierten Polizeibeamte gegen 18.15 Uhr auf der Mönkenstiege einen 27-jährigen Motorrollerfahrer aus Heiden. Der junge Mann konnte keine für das Fahrzeug erforderliche Fahrerlaubnis vorweisen. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn und den Halter des Motorrollers, einen 20-jährigen Mann aus Dorsten, werden Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Reken
———————-
Erneut falscher Polizist am Telefon

Am Montag erhielt ein 75-jähriger Mann aus Groß-Reken gegen 19.15 Uhr einen Anruf von einem unbekannten Mann, der sich als Polizist ausgab. Unter dem Vorwand, es seien in der Nachbarschaft Einbrecher festgenommen worden, erkundigte sich dieser nach Wertgegenständen des Groß-Rekeners. Nachdem der 75-Jährige ein Treffen mit dem Unbekannten vereinbaren wollte, beendete der Betrüger das Telefonat. Im Display wurde die Rufnummer „110“ angezeigt. Die Polizei Borken möchte wiederholt darauf hinweisen, dass durch Polizisten telefonisch keinerlei private Informationen wie zum Beispiel die Art der im Haushalt vorhandenen Wertgegenstände erfragt werden. Haben Sie Zweifel an der Echtheit eines Polizeibeamten am Telefon, lassen sie sich seinen Namen und eine Rückrufnummer geben und wählen Sie anschließend den Notruf 110 ohne eine Vorwahl. Hier können Sie sich bestätigen lassen, ob es sich bei dem Anrufer um einen „echten“ Polizeibeamten handelt.

———————-
Borken
———————-
Diebe stehlen Kleintransporter

Im Zeitraum von Montag, 18.00 Uhr bis Mittwoch, 13.30 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter einen weißen Kleintransporter der Marke Renault Typ „Master“. Das Fahrzeug befand sich auf dem frei zugänglichen Gelände eines Autohauses an der Ahauser Straße (Höhe AVIA Tankstelle „Klöcker“). Zur Tatzeit befand sich kein Kennzeichen an dem Fahrzeug. Der Wert des Fahrzeugs wird mit 13.000 Euro angegeben. Hinweise bitte an die Kripo Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht an der Hansestraße

Am Mittwoch verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit zwischen 05.45 und 13.15 Uhr einen Verkehrsunfall an der Hansestraße in Höhe der Hausnummer 36. Auf dem Seitenstreifen in Höhe der Firma Borchers stand ein silberfarbener Audi A 6 (Kombi). Dieser wurde an der rechten Seite angefahren. Hierbei splitterten auch zwei Fenster. Der Verursacher hatte sich nach dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der entstandene Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Borken (02861-9000).

———————-
Heek
———————-
Einbrecher scheitern an Sicherheitsglas

In der Zeit von Dienstag, 16.00 Uhr, bis Mittwoch, 17.00 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter vergeblich, in ein Wohnhaus an der Kolpingstraße einzudringen. Hierzu hatten sie zunächst den Rollladen eines zum Garten hin befindlichen Fensters hochgeschoben und anschließend versucht, mit einem Stein das Fenster einzuschlagen. Da es sich hierbei um Sicherheitsglas handelte, scheiterten die Täter und flohen unerkannt. Der verursachte Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Kripo Ahaus (02561-9260).

———————-
Heek-Nienborg
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit von Montag, 10.00 Uhr, bis Mittwoch, 20.10 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Schützenstraße ein. Hierzu hatten sie eine Tür aufgehebelt. Entwendet wurde nach ersten Angaben nichts. An der Tür entstand durch das Hebeln leichter Sachschaden. Hinweise bitte an die Kripo Ahaus (02561-9260).

———————-
Kreis Borken
———————-
Neue Betrugsmasche auch im Kreis Borken

In den vergangenen Tagen erhielt ein Bocholter Post – angeblich von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main. In dem Schreiben teilt ein angeblicher Oberstaatsanwalt mit, dass der Bocholter zu einer Geldstrafe von 18.600 Euro (620 Tagessätze à 30 Euro) verurteilt wurde. Zugleich wird die Erzwingungshaft (620 Tage) angedroht, da die Strafe bislang nicht bezahlt wurde. In dem Schreiben wird dem Betroffenen dann die letztmalige Chance angeboten, die Strafe zu bezahlen – auch in Raten. Zudem wird der Angeschriebene verpflichtet, einen angeblichen Sachbearbeiter unter einer bestimmten Telefonnummer anzurufen.

Das Schreiben erweckt von der Form her den Eindruck eines amtlichen Schreibens – inhaltlich ist es in betrügerischer Absicht erstellt.

Wer im Internet sucht, wird schnell fündig. Solche oder ähnliche Schreiben sind bundesweit versandt worden.

Siehe auch die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankfurt a. M.

https://sta-frankfurt-justiz.hessen.de/irj/STA_Frankfurt_am_Main_Internet?rid=HMdJ_15/STA_Frankfurt_am_Main_Internet/sub/83d/83d7a9ea-caa7-d51d-0648-712ae8bad548,,,11111111-2222-3333-4444-100000005003%26overview=true.htm

Jeder der ein solches Schreiben bekommt und bezüglich der Echtheit unsicher ist, kann sich an die zuständige Justizbehörde oder die Polizei wenden. Für den Anruf bei der Staatsanwaltschaft sollte nicht die in dem Schreiben aufgeführte Telefonnummer gewählt werden. Erkundigen sie sich bei verlässlichen Quellen nach der offiziellen Rufnummer.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 24.08.17, 01:00 Uhr bis 07:30 Uhr drangen bisher unbekannte Täter durch ein Küchenfenster in ein Einfamilienhaus ein. Die Täter entwendeten u.a. Bargeld und Elektronikgeräte. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Billerbeck
———————-
Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 23.08.17, 15:45 Uhr kontrollierte eine Funkstreife einen 20-jährigen Autofahrer aus Nottuln, der auf der B 525 in Richtung Darup fuhr. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Nottulner nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Strafverfahren wird nun eingeleitet.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sachbeschädigung an Werbestehle

In der Zeit vom 21.08.17, 13:30 Uhr bis 23:30 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter die Kunststoffabdeckung einer Werbestehle der Sparkasse. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 24.08.17, 06:45 Uhr fuhr ein 35-jähriger LKW-Fahrer aus Rosendahl von einem Wirtschaftsweg auf die B 235. Dabei übersah er den vorfahrtberechtigten 21-jährigen Autofahrer aus Lüdinghausen, der die B 235 in Richtung Senden befuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Autofahrer aus, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Er wurde bei dem Unfall verletzt und anschließend mit einem Krankenwagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die B 235 gesperrt.

———————-
Billerbeck
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 24.08.17, 08:48 Uhr fuhr eine 62-jährige Autofahrerin aus Billerbeck auf der L580 in Richtung Rorup. In Höhe der Bauernschaft Alstätte bemerkte sie das Abbremsen einer vor ihr fahrenden 43-jährigen Autofahrerin aus Billerbeck zu spät und fuhr auf. Durch den Zusammenstoß wurde die 43-jährige Autofahrerin verletzt und mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit ca. 7500 Euro angegeben.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 24.08.2017, 05:49 Uhr fuhr ein 32-jähriger Autofahrer aus Coesfeld die B 525 in Richtung Gescher. In Höhe der Bauernschaft Goxel kam der Coesfelder ausgangs einer Kurve von seiner Fahrspur ab und kollidierte mit einer entgegenkommenden 50-jährigen Autofahrerin aus Gronau. Durch den Zusammenstoß wurden beide Autofahrer verletzt und mit Krankenwagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die B 525 voll gesperrt. Der Schaden wird mit 26000 Euro angegeben.

———————-
Olfen
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Zeit vom 23.08.2017, 13:15 Uhr bis 13:40 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter die Seitenscheibe eines geparkten silbernen Chevrolet auf. Anschließend entwendeten die Täter eine Handtasche aus dem Auto. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Nottuln
———————-
Radfahrer bei Unfall verletzt

Am 23.08.2017, 18:49 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Norderney die Landstraße 843 in Richtung Schapdetten. Beim Abbiegen nach links auf die Kreisstraße 19 in Richtung Stevertal übersah er einen entgegenkommenden 49-jährigen Fahrradfahrer aus Münster. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Radfahrer. Der Motorradfahrer konnte sich noch abfangen, der Radfahrer stürzte jedoch und verletzte sich. Er wurde mit dem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Zeit vom 23.08.17, 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Seitenscheibe eines geparkten grauen Skoda ein. Die Täter entwendeten anschließend die im Auto befindliche Geldbörse. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Motorradfahrer ohne Führerschein unterwegs

Am 23.08.17, 23:12 Uhr kontrollierte eine Funkstreife einen 17-jährigen Motorradfahrer aus Coesfeld. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Coesfelder nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Strafverfahren wird nun eingeleitet.

———————-
Buldern
———————-
Versuchter Einbruch in Kiosk

Am 23.08.2017, 03:00 Uhr warfen bisher unbekannte Täter die Glastür eines Kiosk mit einem Kanaldeckel ein. Die Täter gelangten nicht in das Gebäude. Anschließend flüchteten sie in einem schwarzen Auto Richtung Dülmen. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

VCD und DKHW sind gegen Elterntaxis

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD ermuntern zum Schulbeginn in Nordrhein-Westfalen alle Kinder, ihren Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zurückzulegen. Zugleich appellieren die Verbände an die Eltern, ihre Kinder dabei tatkräftig zu unterstützen. … weiterlesen

Unterhaltsvorschuss auch für Jugendliche

Alleinerziehende Väter oder Mütter können jetzt auch für Kinder bis zum 18. Lebensjahr einen Antrag auf Unterhaltsvorschuss stellen. Darauf weist das Kreisjugendamt hin. Möglich macht das eine am 17. August veröffentlichte Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes, die rückwirkend zum 1. Juli 2017 … weiterlesen

Haftung des Arbeitnehmers im Falle sog. Spoofings?

Die Beklagte ist seit dem 21.06.2015 in Teilzeit als Kassiererin in einer Tankstelle beschäftigt. Sie wurde an ein bis zwei Tagen eingearbeitet. Dabei ist ihr die Betriebsanweisung mitgeteilt worden, Telefonkarten nicht am Telefon herauszugeben. Am Abend des 29.09.2015 arbeitete die … weiterlesen

Großkirmes Greven

Das größte Highlight zum Sommerferienende ist für die Region Greven und die umliegenden Gemeinden, das jährlich stattfindende Großkirmesereignis mit anschließendem Lambertusmarkt. Öffnungszeiten: Freitag 25.08.2017 17:00 22:00     Samstag 26.08.2017 14:00 24:00     Samstag 26.08.2017 Happy Hour 14:00-15:30 Eröffnung … weiterlesen