Bezirksregierung fördert Ausbau von Schulaula in Billerbeck

Die Aula an der Geschwister-Eichenwald-Gemeinschaftsschule in Billerbeck wird modernisiert. Für den Umbau und die Erweiterung bewilligt die Bezirksregierung Münster 1.152.000 Euro.

Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller überreichte heute (29. August) am Domplatz in Münster den Förderbescheid an die Billerbecker Bürgermeisterin Marion Dirks und den Fachbereichsleiter für Planen und Bauen Gerd Mollenhauer.

Die Aula der Geschwister-Eichenwald-Gemeinschaftsschule diente früher vornehmlich dem Schulbetrieb. Im Laufe der Jahre wurde sie immer mehr zum Raum für verschiedene Veranstaltungen. Außer in der Aula gibt es in Billerbeck keine Möglichkeit, Veranstaltungen mit mehr als 200 Besuchern zu organisieren. Nach der umfassenden Modernisierung soll sie der Stadt mit ihren vielen Vereinen und Bürgerinitiativen beispielsweise für Karnevalsveranstaltungen, Feuerwehrfeste und Schulabschlussfeiern dienen. Aus der Aula soll eine Bürgerhalle mit ansprechendem Ambiente und zeitgemäßer Ausstattung werden.

Die finanziellen Mittel stammen aus dem Sonderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier NRW 2017“. Grundsätzlich kann die bauliche Modernisierung und Erweiterung von bestehenden Gebäuden der sozialen Infrastruktur gefördert werden. Insbesondere werden Projekte zur Barrierefreiheit und zur quartiersbezogenen Funktionsverbesserung unterstützt. Die Förderung beträgt 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten in Höhe von insgesamt etwa 1.280.000 Euro