Das große Schrubben

Die Sommerwochen nutzt das städtische Sportamt für Wartung und Reinigung in den Hallenbädern. Dennoch muss niemand auf den Schwimmspaß unterm Dach verzichten, stehen doch drei Hallenbäder als Alternative zur Verfügung.

Einer Frischzellenkur unterzieht sich vom 6. August bis 2. September das Wolbecker Bad am Brandhoveweg. Das leere Becken wird geschrubbt und mit Hochdruck gesäubert, dazu die Technik unter die Lupe genommen und die Elektronik gecheckt.

Dagegen neigt sich die Renovierungspause in den Hallenbädern Mitte und Hiltrup ihrem Ende entgegen: Beide öffnen am Sonntag, 6. August, wieder ihre Türen. Durchgehend auf Badegäste freut sich hingegen das Hallenbad Kinderhaus. Es wurde Anfang Juli erst nach abgeschlossener Starkregen-Sanierung rundum erneuert wiedereröffnet. In den Sommerferien werden die üblicherweise für Schulen und Vereinen reservierten Zeiten für alle Badegäste freigegeben.

Ab dem 3. September sind wieder alle Hallenbäder an Bord, auch Roxel und Ost, in denen aktuell Becken, Fliesen und Technik gewartet werden. Geöffnet bleiben natürlich die Freibäder Coburg, Hiltrup und Stapelskotten. Einen Überblick über die Öffnungszeiten aller Hallen- und Freibäder liefert das Stadtportal unter www.stadt-muenster.de/sportamt.