Tagesarchive: 21. September 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 21.09.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Unfälle auf der A1 sorgen für Staus

Innerhalb weniger Stunden ereigneten sich am Donnerstagmittag (21.09.) auf der Autobahn 1, zwischen dem Autobahnkreuz Münster-Nord und Greven, zwei Unfälle. In beiden Fällen musste die Autobahn für die Landung eines Rettungshubschraubers gesperrt werden.

Um 11:34 Uhr übersah ein Autofahrer ein Stauende und schob drei vor ihm fahrende Autos ineinander. Rettungskräfte brachten eine verletzte Person in ein Krankenhaus. Die Sperrung dauerte bis 13:15 Uhr. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von etwa 10 Kilometern.

Um 14:19 Uhr bremste ein Autofahrer am Stauende, geriet dabei ins Schleudern und stieß gegen einen Lkw und einen Pkw. Bei diesem Unfall wurden zwei Menschen verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Die Autobahn ist noch vermutlich bis 16 Uhr in Richtung Norden gesperrt. Es staut sich aktuell auf 8 Kilometer.

———————-
Münster
———————-
Graffiti am LWL-Museum

– Nachtrag zur Pressemitteilung: „Sprayer beschädigen Fassade des LWL-Museums – Zeugen gesucht“

Ein Zeuge entdeckte Mittwochabend (20.9., 21:00 Uhr) einen Feuerlöscher in der „Aa“ und informierte die Polizei. An dem Löscher sah der aufmerksame Bürger blaue Anhaftungen. Die Farbe stimmt mit der an der Fassade des LWL Museums überein.

Die Feuerwehr barg das Tatmittel zwischen der Straße Spiegelturm und dem Jesuitengang aus dem Wasser. Die Polizei stellte den Feuerlöscher sicher.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, die Personen mit dem Feuerlöscher oder anderen verdächtigen Gegenständen beobachtet haben.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Geigen, Bratschen und Fahrrad aus Keller gestohlen

Unbekannte entwendeten von Dienstag (19.09., 19 Uhr) auf Mittwoch (20.09., 19.20 Uhr) aus einem Keller an der Magdalenenstraße fünf Geigen, drei Bratschen und ein Fahrrad der Marke Canyon. Die Diebe drangen auf unbekannte Wiese in das Mehrfamilienhaus ein, schlichen sich in den Keller und brachen zwei Verschläge auf. Mit der Beute im Wert von mehreren tausend Euro verschwanden die Diebe. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Erneute Festnahmen im Bahnhofsumfeld – Vorführung folgt

Nachdem Polizisten bereits am Dienstag (19.9.) vier mutmaßliche Drogendealer festgenommen haben, stellten Einsatzkräfte am Mittwoch (20.9.) drei weitere Tatverdächtige.

„Unsere Strategie der effizienten, da nachhaltigen Strafverfolgung zeigt ihre Wirkung. Es gibt aber noch genug zu tun. Wir bleiben dran“, erläuterte Polizeipräsident Hajo Kuhlisch die Maßnahmen vom Mittwoch.

Die Männer stehen im Verdacht über einen längeren Zeitraum immer wieder Drogen im Bahnhofsumfeld verkauft zu haben. Den 20-jährigen Marokkaner nahmen Beamte am Berliner Platz, den 20-Jährigen aus Mali an der Windthorststraße und den 21-Jährigen aus Guinea an der Engelenschanze fest. Sie hatten Drogen dabei.

Noch heute Nachmittag werden sie einem Haftrichter vorgeführt.

———————-
Münster
———————-
Streit im Park endet in Messerattacke – Mordkommission eingesetzt

Am Mittwochnachmittag (20.09., 16.10 Uhr) geriet ein 32-jähriger Marokkaner mit einem 16-jährigen Jugendlichen aus Guinea im Engelenschanzenpark in Streit. Im Verlauf soll der 32-Jährige plötzlich ein Messer gezogen und seinem Kontrahenten mehrere Stichverletzungen zugefügt haben.

„Nach Prüfung des Sachverhalts haben wir uns dazu entschlossen, eine Mordkommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Rainer Wilp einzusetzen“, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. „Worum es in dem Streit ging, ist noch gänzlich unklar“, erklärte Wilp.

Nur durch das beherzte Eingreifen von Zeugen ließ der Täter von seinem Opfer ab. Der 16-Jährige schleppte sich auf eine Bank, wo er dann zusammenbrach. Passanten alarmierten Polizei und Rettungskräfte. Die Beamten nahmen den 32-Jährigen noch auf der Windthorststraße fest. Das vermeintliche Tatmesser wurde von den Beamten in der Nähe aufgefunden. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht und sofort operiert.

Der 32-Jährige soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden.

Für Medienauskünfte steht Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Rufnummer 0251 494-2415 zur Verfügung.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
22.09.2017
———————-
Am 22.09.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße, Westfalenstraße, York-Ring, Albersloher Weg, Trauttmansdorffstraße

In schutzwürdigen Bereichen (z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Glasuritstraße, Hansestraße, Andreas-Hofer-Straße, Manfred-von-Richthofen Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit Sachschaden und Flucht

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte beim Befahren des Grünen Weges, vermutlich in Fahrtrichtung B 481, den linken Außenspiegel eines geparkten, grauen Seat Ibiza. Der Wagen stand in der Zeit zwischen Mittwochabend (20.09.2017), 22.00 Uhr und Donnerstagmorgen (21.09.2017) 06.50 Uhr, in Höhe des Hauses 57. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden wird auf einige Hundert beziffert. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02571/9284455 zu melden.

———————-
Altenberge
———————-
Auto beschädigt

Am Heckenweg haben unbekannte Personen einen PKW beschädigt. Der graue Ford-Focus war am Dienstagabend (19.09.2017), gegen 18.30 Uhr, in Höhe Hausnummer 2 geparkt worden. Am hinteren Fahrzeugteil wurde am nächsten Tag, gegen 14.45 Uhr, eine erhebliche Beschädigung festgestellt. Unbekannte hatten offenbar kräftig gegen den Kotflügel getreten, wobei eine große Delle entstanden war. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 500 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Lotte
———————-
Einbrecher bemerkt

Ein aufmerksamer Zeuge hat am späten Mittwochabend (20.09.2017) bei der Polizei zwei verdächtige Gestalten gemeldet, die in ein Firmengebäude am Teichweg einsteigen wollten. Der Hinweisgeber hatte die mit Kapuzenjacken bekleideten Männer gegen 22.25 Uhr gesehen, die sich zu der Firma begaben und sich dann an einem Fenster aufhielten. Als die Beiden den Zeugen bemerkten, liefen sie über ein Feld in Richtung des dortigen Autohauses davon. Der Mann konnte den eintreffenden Polizeibeamten noch die Fluchtrichtung zeigen. Das Duo wurde aber nicht angetroffen. An dem Gebäude hatten sie offenbar zunächst versucht, die Fensterscheibe einzuschlagen. Nachdem dies nicht gelungen war, hatten sie mehrfach ein Hebelwerkzeug angesetzt. Bei den Recherchen stellte sich heraus, dass die beiden etwa Mitte 20 Jahre alten und ungefähr 180 cm großen Männer nach 22.20 Uhr mehrfach zu dem Gebäude gegangen waren. Eine Person trug eine violette Jacke, die andere eine helle Jacke. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in eine Garage

Unbekannte Täter haben aus einer Garage am Hessenweg Werkzeuge und Maschinen im Wert von etwa 1.500 Euro gestohlen. In der Zeit zwischen Dienstagabend, 20.30 Uhr und Mittwochvormittag (20.09.2017), 11.00 Uhr, waren die Täter zu einem zur Mohnstraße gelegenen Garagenkomplex gegangen. Nachdem sie sich Zugang zu einer Garage verschafft hatten, entwendeten sie daraus verschiedene Werkzeuge und verschlossen den Raum dann wieder. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Nordwalde
———————-
Einbruch in ein Firmengebäude

Nach einem Einbruch in ein Firmengebäude an der Industriestraße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Mittwochabend, 18.00 Uhr und Donnerstagmorgen (21.09.2017), 06.00 Uhr, offenbar mit einem größeren Transporter/LKW bzw. mit einem Fahrzeug mit Anhänger zu dem Areal gefahren. An dem Gebäude brachen sie zunächst ein Fenster auf und gelangten schließlich in die Fabrikations-/Lagerhalle. Die Täter verluden dort eine große Menge Edelmetalle.

Der Wert der Messing- und Kupferbauteile ist erheblich. Die Polizei fragt: Wer hat an dem Gebäude an der Industriestraße, im Bereich zwischen der Bahnhofstraße und dem Westring, verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt? Wer weiß, wo die Edelmetalle jetzt gelagert werden? Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag (21.09.2017) ist an der Weberstraße, auf dem Parkplatz am Nettomarkt/Rewe-Markt, ein weinroter Audi A 6 Kombi angefahren worden. Der Audi war dort in der Zeit von 08.30 Uhr bis 10.00 Uhr geparkt worden. Als die Fahrerin zu ihrem Auto zurückkehrte, stellte sie an der linken Fahrzeugseite einen Unfallschaden fest. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Verursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Mittwochnachmittag (20.09.), gegen 16.10 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Philipp-Manz-Straße/ Kardinal-von-Galen-Straße ein Verkehrsunfall. Ein jugendlicher Radfahrer war an der Einmündung mit einem gelb/grauen Opel Meriva zusammengestoßen. Die Autofahrerin wollte nach rechts in die Kardinal-von-Galen-Straße einbiegen. Der Radfahrer war stadteinwärts, entgegen der Fahrtrichtung, auf dem Radweg der Kardinal-von-Galen-Straße unterwegs. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der etwa 12- bis 16-jährige Radfahrer von der Unfallstelle. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden am PKW beläuft sich auf etwa 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02571/928-4455 zu melden.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Radfahrerunfall/Polizei sucht Unfallverursacherin

Zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Jugendlichen kam es am Montag (18.09.2017), gegen 07.45 Uhr, auf der Wilhelmstraße, unmittelbar vor dem Johannes-Kepler-Gymnasium. Der 14-jährige Radfahrer befuhr den Radfahrerschutzstreifen der Wilhelmstraße stadteinwärts. Kurz vor der späteren Unfallstelle wurde er von einem Pkw überholt, der dann rechts anhielt. In dem Moment, als er den Pkw rechts passieren wollte, wurde unvermittelt die Beifahrertür aufgerissen. Die Tür schlug gegen die linke Seite des Fahrrades. Der Radfahrer verlor daraufhin die Kontrolle über das Fahrrad und stürzte gegen die rechte Heckseite eines auf dem dortigen Parkplatz abgestellten Pkw. Dabei zog sich der Radfahrer Verletzungen zu, am Fahrrad und an dem geparkten Pkw entstanden Sachschäden. Die Fahrerin des Pkw ermahnte die aus dem Pkw aussteigende Beifahrerin künftig aufzupassen, setzte dann aber ihre Fahrt in Richtung Innenstadt fort. Die Beifahrerin, offenbar auch eine Schülerin des Gymnasiums, half dem Jugendlichen beim Aufstehen, entfernte sich dann aber ebenfalls vom Unfallort, ohne ihre Personalien zu nennen. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Unfall oder dem beteiligten Pkw machen können, sich unverzüglich mit der Polizei in Ibbenbüren in Verbindung zu setzen, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Nordwalde
———————-
Brand

Am frühen Donnerstagmorgen (21.09.), gegen 04.00 Uhr, sind die Feuerwehr und die Polizei zu einem Brand im Scheddebrock gerufen worden. Eine Lagerhalle hinter einer Gaststätte ist nahezu vollständig abgebrannt. In der Halle waren Maschinen gelagert. Während der Löscharbeiten ist eine Sauerstoff-/Acetylenflasche explodiert. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Zur Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Die L 559 war im Bereich der Brandstelle bis etwa 07.00 Uhr komplett gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Everswinkel
———————-
Einbruch in Gaststätte

Unbekannte Personen stiegen in der Nacht zu Donnerstag, 21.9.2017, in eine Gaststätte an der Vitusstraße in Everswinkel ein. Der oder die Täter erbeuteten Bargeld und Zigaretten. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Jugendlicher Tatverdächtige in Haft – Aufmerksamer Zeuge informierte sofort die Polizei

Auf Antrag der Staatanwaltschaft Münster befindet sich der jugendliche Tatverdächtige in Untersuchungshaft, der am Dienstag, 19.9.2017, bei einem Wohnungseinbruch in Oelde auf frischer Tat ertappt wurde.

Ein 76-jähriger Oelder beobachtete wie zwei Personen den Zaun eines Wohnhauses an der Straße Zur Polterkuhle überstiegen. Er rief sofort die Polizei an, um seine verdächtige Beobachtung mitzuteilen. Die Leitstelle konnte deshalb unverzüglich Kräfte zu dem Tatort schicken, die die beiden Tatverdächtigen im Haus vorfanden. Bei der Durchsuchung der beiden Personen aus Hamm entdeckten die Einsatzkräfte sowohl Schmuck aus dem Wohnhaus sowie Tatwerkzeug.

Während der Fahndung nach weiteren möglichen Mittätern sowie verdächtigen Fahrzeugen, fiel der Polizei ein in der Nähe abgestellter Pkw ins Auge. Es stellte sich heraus, dass dieses Auto von Familienangehörigen der Tatverdächtigen genutzt wurde. Die Einsatzkräfte stellten den Pkw sicher.

Das 13-jährige Mädchen wurde dem Jugendamt übergeben, da es keine Angaben zur Erreichbarkeit der Eltern machte. Der 15-Jährige wurde dem Amtsrichter am Amtsgericht Beckum vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen Widerholungs- und Fluchtgefahr.

******************************
Kreis Borken
———————-
Bis Redaktionsschluss lagen keine Meldungen vor.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Audi zerkratzt

Während eines Restaurantbesuches zerkratzten Unbekannte am Mittwich, 20.09.2017 zwischen 17 und 18 Uhr den auf dem restaurantparkplatz an der Halterner Straße in Dülmen geparkten Audi eines 34-jährigen Dülmeners. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch in Kirche

In der Zeit von Mittwoch, 20.09.2017, 18 Uhr bis Donnerstag, 21.09.2017, 08.05 Uhr brachen Unbekannte in die Sakristei der Johannikirche in Billerbeck ein. sie stahlen nach bisherigen Erkenntnissen zwei Kelche und Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Handwerkertransporter aufgebrochen

Aus einem auf der Hengtestraße in Coesfeld geparkten Handwerkertransporter stahlen Unbekannte in der Zeit von Mittwoch, 20.09.2017, 19 Uhr bis Donnerstag, 21.09.2017, 07.10 Uhr Werkzeug. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Versuchter Montageautoaufbruch

In der Zeit von Mittwoch, 20.09.2017, 18 Uhr bis Donnerstag, 21.09.2017, 06.50 Uhr versuchten Unbekannte die Scheiben eines am Grenzweg in Dülmen geparkten Montageautos einzuschlagen. Die Scheiben splitterten, das Werkzeug blieb im Wagen. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Havixbeck
———————-
Weiterer Kleintransporter aufgebrochen

In der bereits gemeldeten Einbruchserie in Montagefahrzeuge in Havixbeck in der Nacht von Montag, 18.09.2017 auf Dienstag, 19.09.2017 ist eine weitere Anzeige bei der Polizei eingegangen. In der Kolpingstraße brachen die Täter ebenfalls einen Kleintransporter auf und stahlen ein hochwertiges Lasermessgerät. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 140 entgegen.

Ursprungsmeldung:
Werkzeuge aus 2 Kleintransportern gestohlen

In der Zeit von Montagabend, 18.09.2017 bis Dienstagmorgen, 19.09.2017 brachen Unbekannte in Havixbeck 2 Kleintransporter auf der Blickallee und Im Flothfeld auf und stahlen daraus Werkzeugmaschinen. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Gullideckel ausgehoben

In der Nacht von Mittwoch, 20.09.2017 auf Donnerstag, 21.09.2017 hoben Unbekannte in Lette auf der Lindenstraße insgesamt 5 Gullideckel aus und schufen so eine Gefahrenstelle für den Straßenverkehr. Die Polizei ermittelt nun wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40.

———————-
Rosendahl
———————-
Auch Ersatzwerkzeuge gestohlen
Den Lkw, aus dem am vergangenen Wochenende in Osterwick Werkzeugmaschinen gestohlen wurden, nahmen sich Unbekannte in der vergangenen Nacht erneut vor. In der Zeit von Mittwoch, 20.09.2017, 17.20 Uhr bis Donnerstag, 21.09.2017, 5 Uhr brachen sie den Montagewagen auf und stahlen nun auch die Ersatzwerkzeuge. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 140 entgegen.

Ursprungsmeldung:
Werkzeuge aus Lkw gestohlen

In der Zeit von Freitag, 15.09.2017 bis Montag, 18.09.2017, 5 Uhr brachen Unbekannte einen Im Kleining in Osterwick geparkten Lkw auf und stahlen daraus Werkzeug. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Unfallflucht

In der Zeit von Mittwoch, 20.09.2017, 18 Uhr bis Donnerstag, 21.09.2017, 07.50 Uhr beschädigte ein Unfallfahrer den beleuchteten „Einfahrtspfeil“ zur Tankstelle an der Schlosserstraße in Olfen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Zweimal Anrufe durch „falsche Polizei“

Zwei Fälle von Anrufen „falscher Polizisten“ verzeichnete die echte Polizei am späteren Mittwochnachmittag in Lette. Die angerufenen Männer im Seniorenalter ließen sich jedoch nicht hinter’s Licht führen und erstatteten Anzeige.

———————-
Billerbeck
———————-
Unfallfluchten dank Zeugen geklärt

Aufmerksame Zeugen gaben am Mittwoch, 20.09.2017 Hinweise an die Polizei, so dass sie zwei Unfallfluchten klären konnte. Um 14.45 Uhr hatte ein 20-jähriger Autofahrer aus Ascheberg in Herbern auf dem Prozessionsweg beim Ausparken einen Mauerpfeiler beschädigt und war geflüchtet. Einen geparkten Wagen hatte um 14.50 Uhr ein 40-jähriger Autofahrer aus Billerbeck auf der Friedhofstraße in Billerbeck angefahren. In beiden Fällen erwartet die Unfallfahrer nun ein Strafverfahren.

———————-
Appelhülsen
———————-
Trunkenheitsfahrt

In unsicherer Fahrweise war ein 47-jähriger Autofahrer aus Nottuln in Appelhülsen auf der Lindenstraße unterwegs. Polizisten überprüften den Fahrer, stellten Alkoholeinfluss fest und veranlassten eine Blutprobe. Zudem stellten sie den Führerschein des Nottulners sicher.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Nach Kollision mit Wildschwein schwer verletzt

Am Mittwoch, 20.09.2017 um 21.53 Uhr stieß eine 43-jährige Autofahrerin aus Lüdinghausen auf dem Weg über die B 235 nach Senden mit einem Wildschwein zusammen. Dabei verletzte sie sich schwer. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Nach Kollision mit Wildschwein schwer verletzt

Am Mittwoch, 20.09.2017 um 21.53 Uhr stieß eine 43-jährige Autofahrerin aus Lüdinghausen auf dem Weg über die B 235 nach Senden mit einem Wildschwein zusammen. Dabei verletzte sie sich schwer. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch in Bäckerei

In der Zeit von Mittwoch, 20.09.2017, 18.15 Uhr bis Donnerstag, 21.09.2017, 05.35 Uhr brachen Unbekannte in eine Bäckereifiliale an der Coesfelder Straße in Darup ein und stahlen Zigaretten und Tabak. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Paulinum gewinnen Zukunftspreis

  Struktur hemmt Kreativität? Im Gymnasium Paulinum in Münster weiß man es besser: Auf breiter Front hat die Schule ihr kulturelles Angebot neu organisiert und so ein stabiles Fundament für den künstlerisch-musischen Schwerpunkt gebaut. Das stolze kulturelle Portfolio des Paulinums … weiterlesen

Haushaltsplanentwurf 2018

Die zukünftigen finanziellen Aussichten der Stadt Münster lassen den Horizont wieder heller erscheinen. Oberbürgermeister Lewe: „Es zeichnet sich ab, dass das Land und der Bund Rahmenbedingungen schaffen, die es Münster ermöglichen, aus eigener Kraft den Haushaltsausgleich zu erreichen und die … weiterlesen

FH Münster läutet neue Runde ein

Dass es an der FH Münster zahlreiche Studiengänge gibt, wissen viele. Weniger bekannt ist, dass die Hochschule vielfältige Ausbildungsberufe anbietet. Auch Katharina Erkens, die derzeit eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement absolviert, kam erst durch einen Tipp der Arbeitsagentur auf … weiterlesen

Pascal-Gymnasium beim Bundesfinale

Die Fußballerinnen des Pascal-Gymnasiums schießen in dieser Woche auf ein besonderes Tor – und das steht in Berlin. Dort nehmen sie am Bundesfinale des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Die Fußballmannschaft hatte sich zuvor als Landesmeister in der Wettkampfklasse … weiterlesen