Tagesarchive: 29. September 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 29.09.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Sicher durch die dunkle Jahreszeit – Sehen und gesehen werden

Polizisten kontrollieren in den kommenden zwei Wochen (2.10. bis 15.10.) im Rahmen einer Schwerpunktaktion „14/50 – Sicher durch Münster“ den Stadtverkehr.

Die Tage werden kürzer, es bleibt länger und es wird früher dunkel. Deshalb ist die richtige Beleuchtung an Fahrzeugen das „A und O“ in der dunklen Jahreszeit. Die Einsatzkräfte haben diese, aber auch alle anderen Faktoren, die immer wieder zu schwerwiegenden Verkehrsunfällen führen, in den kommenden zwei Wochen besonders im Blick.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3748890

———————-
Münster
———————-
Vier Festnahmen von mutmaßlichen Drogenhändlern

Polizisten nahmen am Donnerstagnachmittag (28.9.) erneut vier mutmaßliche Drogen-Dealer im Bereich des Engelenschanzenparks fest. Die 18- und 23-jährigen Männer aus Eritrea, der 21-jährige Libyer und der 33-jährige Ägypter stehen im Verdacht, wiederholt im Bahnhofsumfeld mit Drogen gehandelt zu haben. Die Beamten stellten Drogen und andere Beweismittel bei den Tatverdächtigen sicher. Drei von ihnen werden heute noch einem Haftrichter vorgeführt.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
02.10.2017
———————-
Am 02.10.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Friesenring, Hammer Str., Orleons-Ring, Westfalenstraße, Steinfurter Str.
In schutzwürdigen Bereichen (z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Busso-Peus-Str., Gescherweg, Roxeler Str.

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
30.09.2017
———————-
Am 30.09.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Lotte
———————-
PKW-Diebstahl

Am Wersener Damm ist in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 20.00 Uhr und Freitagmorgen (29.09.2017), 09.00 Uhr, ein Auto gestohlen worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Diebstahl des grauen Mercedes 320 CDI Cabriolet aufgenommen. Derzeit liegen keine Hinweise zum jetzigen Standort vor. Der Wagen hat die Kennzeichen ST – XY 629 und ist mit MAE-Alufelgen sowie einem schwarzen Stoffdach ausgestattet. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Zigarettenautomat wurde aufgebrochen

Im Vorbeifahren bemerkte am Freitagmorgen (29.09.2017) ein Autofahrer an der Carl-Zeiss-Straße einen beschädigten Zigarettenautomaten. Der Mann informierte sofort die Polizei. Die Beamten fanden dort ein komplett zerstörtes Gerät. Auf dem Bürgersteig lagen verschiedene Teile verstreut, darunter auch einige Laden, in denen sich Zigaretten befunden hatten. Aus dem Automaten hatten die Täter sämtliche Zigarettenschachteln sowie das Bargeld gestohlen. Der Schaden an dem Automaten wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215. Die Diebe müssen in der Zeit nach Donnerstagabend, 18.00 Uhr, am Werk gewesen sein.

———————-
Lotte
———————-
Einbruch in einen Jugendtreff

Unbekannte Personen sind in den Jugendtreff an der Schulstraße eingebrochen. Eine Fußgängerin, die am Donnerstagabend (28.09.2017), gegen 21.40 Uhr, auf dem Heideweg unterwegs war, bemerkte an dem Container, der unmittelbar am Schulgebäude platziert ist, eine offenstehende Tür. Unbekannte hatten diese gewaltsam geöffnet und sich im Innenraum umgesehen. Es konnte nicht unmittelbar gesagt werden, was die Täter aus den Räumen des Treffs entwendet haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht, Ampel beschädigt

Am Donnerstagnachmittag (28.09.2017), gegen 16.00 Uhr, hat ein bislang unbekanntes Fahrzeug an der Hauptstraße, vor der Grundschule, den Ausleger der Fußgängerampel beschädigt. Der Ampelausleger ist in einer Höhe von etwa 4,20 Metern angefahren worden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag

Auf dem Konrad-Adenauer-Ring ist am Donnerstagnachmittag (28.09.2017) ein Fahrradfahrer verunglückt. Der 28-jährige Mann aus Rheine überquerte gegen 15.10 Uhr an der Hansaallee die Straße und geriet dabei in die dort verlegten Eisenbahnschienen(Rillen). Der junge Mann stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Unmittelbar reagierten mehrere Schulkinder, während Autofahrer ihren Weg fortsetzten. Den eingesetzten Beamten zeigten sich beeindruckt davon, dass sich die Schüler unmittelbar gekümmert und auch einen Notruf an die Einsatzkräfte abgesetzt hatten. Die Kinder warteten das Eintreffen ab und teilten ihnen ihre Beobachtungen mit. Ein Rettungswagen brachte den verletzten Rheinenser zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

In einem Wohnhaus an der Emsdettener Straße haben sich am Donnerstagabend (28.09.2017) Einbrecher aufgehalten. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert und die Ermittlungen zu den bisher unbekannten Tätern aufgenommen. Den Angaben zufolge müssen sich die Unbekannten in der Zeit zwischen 18.10 Uhr und 21.00 Uhr zu dem Einfamilienhaus begeben haben, das sich im Bereich zwischen der Winkelstraße und dem Hangenkamp befindet. In mehreren Zimmern durchsuchten sie die Schränke und Schubladen und fanden dabei schließlich eine Schatulle mit mehreren Schmuckstücken. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Lienen-Kattenvenne
———————-
Verkehrsunfall mit einem LKW

Auf dem Glandorfer Damm (B 475), zwischen dem Warendorfer Weg und der Straße Am Esch, ist in der Nacht zum Freitag (29.09.2017) ein LKW-Gespann verunglückt. Bei dem Unfall überschlug sich das Gespann und blieb kopfüber im Straßengraben liegen. Der 38-jährige Fahrer des LKW konnte sich selbstständig aus dem vollkommen beschädigten Fahrzeug befreien. Da der Mann aus den Niederlanden schwere Verletzungen erlitten hatte, wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 38-Jährige fuhr gegen 02.15 Uhr auf der Bundestraße 475 in Richtung Glandorf. Den Spuren und Schilderungen zufolge verlor der Fahrer kurz vor einer Rechtskurve die Kontrolle über den LKW und kam dann in der Kurve von der Fahrbahn ab. Das Gespann kollidiert mit einem Baum, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Offensichtlich sind erhebliche Sachschäden entstanden, die wohl erst nach einer für Freitag angesetzten Bergung genauer eingeschätzt werden können. Im Fall eines Totalschadens ist von einer Schadenssumme im sechsstelligen Eurobereich auszugehen. Der Anhänger war mit Fleischwaren beladen. Die Feuerwehr musste am Unfallort ausgelaufene Betriebsstoffe abstreuen/beseitigen.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Lkw-Fahrer gesucht

Die Polizei sucht den Fahrer eines Lkws, der am Freitag, 29.9.2017, gegen 7.40 Uhr, an einem Verkehrsunfall auf der Walstedder Straße zwischen Ahlen und Walstedde beteiligt war. Der Unbekannte fuhr mit seinem Lkw die L 671 in Richtung Walstedde. In einer Doppelkurve kam ihm ein Bus entgegen und die Außenspiegel der Fahrzeuge stießen aneinander. Dabei wurde mindestens der Spiegel des Busses beschädigt. Der 42-jährige Busfahrer hielt an, während der Lkw-Fahrer weiterfuhr. Eine 16-jährige Schülerin stürzte bei dem Unfall in dem Bus und verletzte sich leicht. Der Fahrer des Lkws sowie Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Ahlen zu melden. Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Telgte/Ostbevern
———————-
Sperrung der B 51 bis in den Abend

Am Freitag, 29.9.2017, kam es gegen 8.25 Uhr, zu einem Alleinunfall auf der B 51 zwischen Telgte und Ostbevern. Der 54-jährige Fahrer eines Sattelzuges befuhr die Bundesstraße in Richtung Ostbevern. Er kam mit dem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Der Münsteraner verletzte sich bei dem Verkehrsunfall schwer. Rettungskräfte brachten den Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Für die Bergung der Ladung und des Sattelzugs forderte die Polizei Spezialfirmen an. Die Bundesstraße ist seit etwa 12 Uhr gesperrt. Die Bergungsmaßnahmen dauern noch bis in den Abend an. Entsprechende Ableitungen für den Verkehr sind eingerichtet.

———————-
Telgte
———————-
Bei Auffahrunfall vier Personen verletzt

Bei einem Auffahrunfall am Donnerstag, 28.9.2017, gegen 15.20 Uhr, auf der Einener Straße in Telgte, verletzten sich vier Personen. Eine 43-jährige Fahrzeugführerin stand mit ihrem Pkw vor der rot zeigenden Ampel an der Kreuzung Einener Straße/Ostbeverner Straße. Ein in gleicher Richtung fahrender 81-jähriger Münsteraner näherte sich mit einem Mercedes Sprinter samt Anhänger der Kreuzung. Er beabsichtigte hinter dem Auto der Telgterin anzuhalten. Trotz einer Vollbremsung und dem Ziehen der Handbreme durch den Beifahrer kam das Gespann nicht zum Stehen. Der Senior fährt mit dem Gespann auf den VW Bulli der 43-Jährigen auf und schiebt diesen noch einige Meter vor. Durch den Auffahrunfall verletzten sich die Telgterin und ihr vierjähriger Sohn schwer. Der Münsteraner und sein 36-jähriger Beifahrer aus Münster erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten die vier Personen zur weiteren ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser. Da ein technischer Defekt an dem Mercedes Sprinter und eine Überladung des Anhängers nicht ausgeschlossen werden konnten, stellte die Polizei das Gespann sicher. Der bei dem Auffahrunfall entstandene Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Rennräder haben Vorfahrt

Am 3.10.2017 findet der zwölfte Sparkassen Münsterland Giro statt, der für die Profis um 11.55 Uhr in Wadersloh startet. Das hochklassig besetzte Profi-Feld geht zunächst auf einen Rundkurs durch die Beckumer Berge und dann über Stromberg, Ostenfelde, Beelen, Sassenberg, Ostbevern und Westbevern nach Münster.

Am Morgen wird das Jedermann-Rennen durchgeführt, dessen Strecken zu einem hautpsächlich durch den Kreis Warendorf führen. Insbesondere durch die Städte und Gemeinden: Alverskirchen, Everswinkel, Hoetmar, Milte, Ostbevern, Telgte und Westbevern.

Da Rennradfahrer an diesem Tag Vorfahrt haben, kommt es in den Orten sowie auf den Kreis-, Land- und Bundesstraßen zu zeitweiligen Straßensperrungen durch die Polizei oder freiwilligen Helfer. Die Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer die betroffenen Bereiche zu meiden oder mehr Zeit für ihre Fahrt durch den Kreis einzuplanen. Einzelheiten zum Münsterland Giro gibt es unter: https://www.muensterland-giro.de/

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Rhede
———————-
Fahrradfahrer angefahren und geflüchtet

Am Donnerstag kam es gegen 16.25 Uhr im Kreisverkehr Schillerstraße/Hardtstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 16-jährigen Fahrradfahrer aus Rhede und einem noch unbekannten Autofahrer.

Der Jugendliche stürzte zwar nicht, verletzte sich aber, weil er vom Sattel rutschte und auf die Rahmenstange stieß.

Der Fahrer des Pkws setzte seine Fahrt fort. Bei dem Pkw handelt es sich vermutlich um eine grauen VW Touran.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Drogen im Straßenverkehr

In der Nacht zu Freitag kontrollierten Polizeibeamte gegen 01.45 Uhr auf der Ebertstraße einen 26-jährigen Autofahrer aus Winterswijk (NL). Da ein Test Hinweise darauf gab, dass der 26-Jährige unter Betäubungsmitteleinfluss stand, leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein und untersagten die Weiterfahrt. Ein Arzt entnahm dem jungen Mann eine Blutprobe, um den Betäubungsmitteleinfluss exakt nachweisen zu können. Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der „Verkehrssünderdatei“ und ein einmonatiges Fahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro.

———————-
Borken
———————-
Parkscheinautomat aufgebrochen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hebelten bislang unbekannte Täter einen Parkscheinautomaten am Butenwall Ecke Wallstraße auf. Sie scheiterten im weiteren Verlauf daran, den hierin befindlichen Tresor zu öffnen und verließen den Tatort ohne Beute. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Kripo Borken (02861-9000).

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch in Bücherei

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten der Bücherei an der Dufkampstraße. Hierzu hebelten sie ein Fenster auf. Im Inneren brachen sie mehrere Schränke und Schubladen auf. Aus einem der Räume entwendeten sie schließlich einen Tresor mit Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Überfall auf 77-Jährige

Am Donnerstag überfiel ein bislang unbekannter Mann gegen 20.30 Uhr eine 77-jährige Gronauerin. Diese lief mit ihrem Rollator stadtauswärts auf dem Gehweg der Enscheder Straße. In Höhe der Klosterstiege sprang der Täter aus einem Gebüsch und schubste die Frau zu Boden. Hierbei verletzte sich die 77-Jährige leicht. Anschließend nahm der Täter die hellbeigefarbene Handtasche, welche am Rollator befestigt war, an sich. Hierbei zog er den Rollator noch einige Meter mit sich. Er flüchtete durch eine Hecke in Richtung „alte Enscheder Straße“. Ein vorbeifahrender Zeuge konnte den Täter zwar nicht mehr stellen, half jedoch der Frau. Er beschrieb den Täter wie folgt:

– 170 cm groß
– schwarze Kleidung mit Kapuze

Die Geschädigte konnte lediglich noch ergänzen, dass der Täter „jung“ gewesen sei. In der Handtasche befanden sich Ausweisdokumente und ein geringer Bargeldbetrag. Hinweise bitte an die Kripo Gronau (02562-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Wohnwagen von Firmengelände gestohlen

Am Donnerstag entwendeten bisher unbekannte Täter in der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr einen Wohnwagen im Wert von 30.000 Euro. Der weiße Wohnwagen der Marke Fendt Caravan hatte auf einem frei zugänglichen Firmengelände an der Dinxperloer Straße gestanden. Das Schloss hatten die Täter aufgebrochen und am Tatort zurückgelassen. Hinweise bitte an die Kripo Bocholt (02871-2990).

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei – 17 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 21.09.2017 – 27.09.2017 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 31 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 19.403 Fahrzeuge fest, dass 9 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 17 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.761 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 201 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.560 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd: – Innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 101 km/h in Borken auf der Raesfelder Straße – außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 145 km/h in Bocholt auf der B 473

Verkehrsdienst Gruppe Nord: – innerorts bei max. zulässigen 30 km/h mit gemessenen 49 km/h in Vreden auf der Widukindstraße – außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 201 km/h in Gescher auf der B 525

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Unter Drogen auf dem Motorroller

Unter Drogen auf dem Motorroller war ein 20-jähriger Billerbecker am Mittwoch, 27.09.2017 um 23.40 Uhr auf der Daruper Straße in Coesfeld unterwegs. Polizisten veranlassten eine Blutprobe und erstatteten Anzeige.

———————-
Coesfeld
———————-
Teiledieb flüchtet

Am Donnerstag, 28.09.2017 um 18 Uhr beobachtete eine Zeugin einen Mann beim Diebstahl einer Fahrradbeleuchtung auf dem Wahrkamp in Coesfeld. Der Täter flüchtete in Richtung Friedrich-Ebert-Straße; das Fahrrad eines 11-jährigen Mädchens aus Coesfeld blieb mit demontiertem Vorderlicht und abgebrochenem Rücklicht zurück. Beim Täter handelt es sich um einen ca. 30-jährigen Mann mit dunkler Kurzhaarfrisur. Er trug ein graues Sweatshirt, eine dunkle Hose und hatte eine schwarze Umhängetasche dabei. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Auto gegen Baum – 1 Schwerverletzter

Am Freitag, 29.09.2017 um 08.24 Uhr kam ein 18-jähriger Autofahrer aus Dülmen auf dem Fichtenweg von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und blieb in einem Maisfeld liegen. Die Feuerwehr befreite den Schwerverletzten aus seinem Wagen; ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei den Fichtenweg. Es entstand ca. 10.000 Euro Sachschaden.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Enschede & Münster – Gemeinsam auf neuen Wegen

Es erinnert ein wenig an Anarchie, was die beiden Oberbürgermeister aus Enschede und Münster mit einem schlichten Geniestreich ausbaldowern. Angefangen hatte es mit einer Interessenbeurkundung der beiden Stadtoberhäupter, dem dann eine äußerst unübliche Aktion der beiden „Anarchisten“ folgte. Sie tauschten … weiterlesen

Energiesparhaus richtig planen

Wer einen Neubau auf einem städtischen Grundstück plant, ist in der kostenlosen Energiesprechstunde der Verbraucherzentrale am Montag, 2. Oktober, im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, an der richtigen Adresse. Die Energieberaterinnen Silke Krajewski und Silke Puteanus erläutern zwischen 9 und … weiterlesen

Zertifikat für erste zwölf „Kitas mit Biss“

Hexe Zauberzahn und Handpuppe Lotta zeigen den Kindern in Tageseinrichtungen, wie man gesunde Zähne erhält. Auch bei einem Workshop, bei dem die ersten zwölf Kitas in Münster das Zertifikat „Kita mit Biss“ erhielten, durften die beiden nicht fehlen. Die zwölf … weiterlesen

Bezirksregierung fördert Villa Jordaan in Wettringen

Die Bezirksregierung Münster fördert die denkmalgerechte Sanierung und Instandsetzung der Villa Jordaan in Wettringen. Regierungspräsidentin Dorothee Feller überreichte dem Geschäftsführer der Bertha-Jordaan-van-Heek-Stiftung, Franz-Josef-Melis, heute (28. September) im Beisein von Vertretern der Gemeinde Wettringen und der Universitätsgesellschaft Münster e.V., in der … weiterlesen