Showprogramm im Westfälischen Pferdemuseum

Nach zwei Monaten Sommerpause beginnt an diesem Wochenende endlich wieder das beliebte Showprogramm im Westfälischen Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster. Den Auftakt machen am Sonntag, 3. September 2017, die Dülmener Wildpferde. Mitglieder des Vereins „Wildpferdefreunde e.V.“ stellen diese einzigartige Rasse vor und zeigen, wie gut sich die „wilden“ Dülmener als Freizeitpferde eignen. Zu sehen gibt es ein abwechslungsreiches Programm, das von Zirkuslektionen und Westerndisziplinen bis hin zur Freiheitsdressur reicht. Im Anschluss an die Vorführung laden die Wildpferdefreunde alle Besucher, besonders die Kinder, in den Showring ein. Dort kann man nach Herzenslust Pferde streicheln, fotografieren und sich mit den Akteuren unterhalten.

Bei den Dülmener Wildpferden handelt es sich um eine sehr ursprüngliche Rasse, die im Merfelder Bruch bei Dülmen weitgehend unbeeinflusst und in freier Wildbahn lebt. Die Herde besteht samt Fohlen im Durchschnitt aus rund 300 Tieren. Einmal im Jahr gibt es den berühmten Wildpferdefang: Dabei werden die einjährigen Hengste mit der Hand eingefangen und anschließend an Privathalter verkauft.

Die Shows im Westfälischen Pferdemuseum beginnen um 11.30 und um 13.30 Uhr und dauern jeweils etwa 20 Minuten. Der Besuch der Pferdeshows ist im Zooeintritt enthalten.

Foto: Gesing