Neuer Geschäftsführer EUREGIO steht fest

Neuer Geschäftsführer des deutsch-niederländischen Kommunalverbands EUREGIO wird Herr Christoph Almering. Der 50-jährige Ahauser tritt die Nachfolge von Frau Dr. Elisabeth Schwenzow an, die den grenzüberschreitenden Zweckverband zum Jahresende verlassen wird. Christoph Almering freut sich auf die neue berufliche Herausforderung: „Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Zukunft mit zu formen und nicht zuletzt den Strategieprozess EUREGIO2030 zu begleiten ist eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle. Als Einwohner der EUREGIO ist mir das Ziel, e i n Versorgungsgebiet zu schaffen, in dem die Grenze zwischen den Ländern kein Hindernis mehr darstellt, auch ein ganz persönliches Anliegen.“ Christoph Almering übernimmt die Geschäftsführung der EUREGIO spätestens am 1. Januar 2018.

Für die Stelle der Geschäftsführung gab es 44 Kandidaten, davon waren 8 Frauen und 36 Männer. Laut Satzung hat der EUREGIO-Rat die Aufgabe, die Bestellung der Geschäftsleitung zu bestätigen. Dies ist für die Sitzung am kommenden 01. Dezember vorgesehen.