Somewhere over the Rainbow

60 Jahre DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe, 60 Jahre Hilfe für leprakranke Menschen überall auf der Welt – ein überzeugender Grund für rund 100 Sängerinnen und Sänger aus Iserlohn-Letmathe, am Sonntag in der Petrikirche zu Münster ein Benefizkonzert zu geben.

„Somewhere over the Rainbow“ lautet das Motto, unter dem der Gospelchor am Sonntag, 24.09.2017, um 15:00 Uhr eine eineinhalbstündige Kostprobe seines Könnens liefert. Florian Bölker am Klavier, Klaus Bergmann am Saxophon und die Trommelgruppe unter der Leitung von Wally Jung geben dem Konzert noch einmal einen ganz eigenen Schwung und einen unverwechselbaren Sound.

Der Gospelchor der Friedenskirche Letmathe wurde im Jahr 2002 als Folge eines Workshops von Hubert Schmalor in der Kreuzkapelle gegründet. Heute ist der Gospelchor mit ca. 120 Sängerinnen und Sängern ein stimmgewaltiger Chor, der unter der Leitung von Hubert Schmalor inzwischen in vielen seiner Konzerte bewiesen hat, dass er die gesamte Bandbreite vom afrikanischen Worksong über traditionelle Gospel und Spirituals bis hin zu ‚Modern Gospel’ beherrscht. Auch gelegentliche Ausflüge in den Pop- und Jazzbereich zeugen von der Vielseitigkeit seines Könnens.

Der Chor reist am Morgen des 24.09. in zwei Reisebussen auf eigene Kosten nach Münster. Im Gepäck 6 Podeste, Trommeln und Gesangsanlage.


Sonntag, 24.09.; 15:00 Uhr, Petrikirche Münster, Jesuitengang
Eintritt frei – um Spenden wird gebeten.