Steigt Westfalen ins Braugeschäft ein?

Die Brauhaus Grundstücksverwaltung GmbH & Co. KG aus Münster ist neue Eigentümerin der münsterländischen Traditionsbetriebe Brauhaus Klute und Café Klute. Wolfgang Fritsch-Albert, langjähriges Klute-Aufsichtsratsmitglied, Geschäftsführer der GmbH und Vorstandsvorsitzender der Westfalen Gruppe, ersteigerte kürzlich den außerhalb von Havixbeck gelegenen Gebäudekomplex.

„Mir ist wichtig, dass die beiden beliebten Lokale erhalten bleiben und alle gastronomischen Aktivitäten fortgeführt werden“, betonte Fritsch-Albert. So bietet im Brauhaus-Restaurant weiterhin Betreiber Murat Sür bodenständige regionale Gerichte, selbstgebrannte Schnäpse und Liköre sowie eigene Biersorten – unter anderem die neue Spezialität Westfalen Bier. Schmuckstück des historischen Brauhauses bleibt die Brauanlage der ehemaligen Karmeliterbrauerei von 1352 in Bad Neustadt an der Saale, der fünftältesten Brauerei Deutschlands. Im Café Klute offeriert nach wie vor Bäckermeisterin Nicola Michels ihre hausgemachten Torten und Kuchen sowie Brot und Brötchen. Neu auf dem Gelände ist die Havixbecker Künstlerin Corinna Schnabel, die in ihrem Lädchen Gemälde und Schmuck aus eigenem Atelier ausstellt.

Die Klute-Gastronomen sehen der Zukunft hoffnungsvoll entgegen. „Ich freue mich, dass nach den Turbulenzen der Vergangenheit nun Ruhe eingekehrt ist und wir uns wieder auf unsere wichtigste Tätigkeit, das Umsorgen der Gäste, konzentrieren können“, bekräftigte Murat Sür. Mit den notwendigen Renovierungsarbeiten hat die Brauhaus Grundstücksverwaltung GmbH & Co. KG bereits begonnen.