Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 05.09.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
61-jährige Pedelec-Fahrerin stürzt in Kurve

Eine 61-jährige Pedelec-Fahrerin fuhr am Montagnachmittag (4.9., 15:16 Uhr) die Jochen-Klepper-Straße entlang, als sie in einer Kurve die Kontrolle verlor und zu Boden stürzte.

Nachdem sie eine Brücke überquert hatte, erkannte sie bisherigen Ermittlungen zu spät, dass der Weg in einer leichten Linkskurve weitergeht. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren. Sie stieß seitlich gegen die Hecke und fiel zu Boden.

Sanitäter brachten die schwer verletzte Frau in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Geisterradler kollidiert mit Radfahrer

Ein 25-jähriger Münsteraner fuhr am Montagabend (4.9, 17:30 Uhr) an der Hammer Straße mit seiner Leeze auf der falschen Seite und stieß mit einem anderen Radfahrer zusammen. Der Geisterradler war stadtauswärts unterwegs und vor ihm fuhr ein weiterer Falschfahrer. Der 40-jährige Münsteraner kam dem Duo entgegen. Während der erste Geisterradler dem Radler noch ausweichen konnte, kollidierte der Zweite mit dem Radfahrer. Bei dem Sturz von seinem Fahrrad, verletzte sich der 40-Jährige.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
06.09.2017
———————-
Am 06.09.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Hammer Straße
Weseler Straße
Albersloher Weg
Kolde-Ring
Grevener Strasße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Osttor
Zum Hiltruper See

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Einbruch/PKW entwendet

Nach einem Einbruch in ein Wohnhaus an der Dutumer Straße haben unbekannte Diebe zwei Autos gestohlen. Die Einbrecher sind in der Zeit zwischen dem späten Montagabend, 23.15 Uhr und dem frühen Dienstagmorgen (05.09.2017), 05.00 Uhr, zu dem freistehenden Einfamilienhaus gegangen. Nachdem sie gewaltsam ein Fenster geöffnet hatten, stiegen sie in die Räume ein und suchten im Erdgeschoss nach Wertgegenständen. Dabei fanden sie eine Geldbörse sowie die Schlüssel für die vor dem Gebäude stehenden Fahrzeuge. Die Unbekannten stahlen einen weißen Porsche und einen grauen Mercedes. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lengerich
———————-
Diebstahl eines Portemonnaies

Am Montag (21.08.2017) wurde einer älteren Dame aus Lengerich in einem Supermarkt auf der Fritz-Reuter-Straße bei ihrem Einkauf die Geldbörse aus ihrer Handtasche entwendet. In dem Portemonnaie bewahrte die Geschädigte neben persönliche Papiere einen dreistelligen Bargeldbetrag auf. Die Lengericherin wurde in dem Geschäft von einer südländischen Frau in ein Gespräch verwickelt. Die Frau war 25 bis 30 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Sie hatte schwarze, lange Haare und einen dunklen Teint. Bekleidet war sie mit einer dunklen, kurzen Weste und einer schwarz-weiß gescheckten Hose. Nach diesem Gespräch stellte die ältere Dame den Diebstahl ihrer Geldbörse fest. Die unbekannte Frau war allerdings verschwunden. Als die Geschädigte bei ihrem Kreditinstitut erschien, um eine Geldkarte sperren zu lassen, wurde ihr mitgeteilt, dass von dem Konto bereits 1000 Euro abgehoben worden waren. Bei diesem Abhebevorgang wurde die Tatverdächtige gefilmt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Diebstahl aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die weitere Angaben zu dieser Frau machen können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Lengerich, Telefon 05481/ 9337 – 4515. Darüber hinaus warnt die Polizei vor Taschendiebe. Die Beamten haben folgende Empfehlungen für Sie: Halten Sie Distanz zu fremden Leuten. Trickdiebe sind dann erfolgreich, wenn es ihnen gelingt, nah an ihr Opfer heran zu kommen. Nehmen Sie immer nur so viel Bargeld mit, wie Sie benötigen. Nehmen Sie nur die persönlichen Papiere mit, die sie auch gebrauchen.

Fotos: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3727088

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Bei einem Verkehrsunfall auf der Rheiner Straße ist eine 77-jährige Fahrradfahrerin am Montagnachmittag (04.09.2017) schwer verletzt worden. Gegen 15.20 Uhr wollte eine 29-jährige Autofahrerin aus Rheine von einem Tankstellengelände nach links auf die Rheiner Straße in Richtung Innenstadt/Kreisverkehr abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit der Fahrradfahrerin aus Emsdetten, die auf der Straße ebenfalls in Richtung Kreisel fuhr. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. Am PKW erstand leichter Sachschaden. Am Fahrrad war kein Schaden erkennbar.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch Hovestraße

In einem Bürogebäude an der Hovestraße waren am vergangenen Wochenende Einbrecher am Werk. In der Zeit zwischen Freitagnachmittag, 16.45 Uhr und Montagmorgen (04.09.2017), 06.50 Uhr, hebelten die Täter ein Fenster auf und stiegen dann in die Räume ein. In den Büros öffneten sie sämtliche Schränke und Schubladen. Was die Einbrecher dabei gestohlen haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Es entstand geringer Sachschaden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Zahlreiche Kellerräume aufgebrochen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Dienstag, 5.9.2017, in zahlreiche Kellerräume eines Gebäudekomplexes an der Münsterweg in Beckum ein. Der oder die Täter stahlen mindestens ein Fahrrad sowie elektrische Werkzeuge. Hinweise zu den Aufbrüchen nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Freckenhorst
———————-
Zeugin meldete Unfallflucht

Eine Zeugin meldete eine Verkehrsunfallflucht, die sich am Dienstag, 5.9.2017, gegen 0.10 Uhr, auf der Feidikstraße in Freckenhorst ereignete. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit einem weißen Jeep in Richtung Ortsausgang. Der Fahrer beschleunigte das Fahrzeug laut hörbar und fuhr in Höhe des Kreisverkehrs gegen ein Verkehrsschild sowie einen Baum. Anschließend fuhr der Unbekannte weiter in Richtung der Straße Boltenhang, wo er das stark beschädigte Auto abstellte. Der Fahrer sowie der Beifahrer kehrten zur Unfallstelle zurück und begutachteten den Schaden. Sie teilten den Zeugen vor Ort mit, dass sie den Schaden bei der Polizei melden würden. Anschließend gingen sie zurück in die Straße Boltenhagen, wo sie ein Wohnhaus betraten. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem noch unbekannten und flüchtigen Fahrer aufgenommen. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden wird auf 4.500 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Vreden
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter versuchten in der Zeit von Sonntag, 18.00 Uhr, bis Montag, 11.00 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Straße An’t Lindeken einzudringen. Hierzu hebelten sie an der Haustür sowie an einem Fenster. Die mit einem Spezialschloss versehene Tür und auch das Fenster wurden hierbei zwar beschädigt, sie hielten den Einbruchsversuchen jedoch stand. Die Täter flohen ohne Beute. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Kripo Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken
———————-
Nach Auffahrunfall leicht verletzt

Am Montag kam es gegen 12:40 Uhr auf der Heidener Straße in Höhe des Kreisverkehrs am Kuhm Center zu einem Auffahrunfall. Ein 61-jähriger Borkener befuhr mit seinem Auto die Heidener Straße in Fahrtrichtung Ahauser Straße. Direkt hinter ihm fuhr ein 76-jähriger Mann aus Selm. Als der Borkener sein Fahrzeug in Höhe des Fußgängerüberweges bremste, um einem Fußgänger das Überqueren zu ermöglichen, reagierte der Mann aus Selm zu spät und fuhr auf den Wagen des Borkeners auf. Durch den Aufprall wurde der 61-Jährige leicht verletzt. Die Schäden an den Fahrzeugen werden auf 1.500 Euro geschätzt.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Geschäft

In der Zeit von Samstag, 13.00 Uhr, bis Montag, 11.00 Uhr, drangen Einbrecher in ein Frisörgeschäft an der Enscheder Straße ein. Der oder die Täter hatten vom Hinterhof aus ein Fenster geöffnet und anschließend den Salon durchsucht. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand wurde nichts entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf der Straße Am Bahndamm

Am Montag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer einen am Fahrbahnrand der Straße „Am Bahndamm“ abgestellten roten VW T 5 (Bulli) an der Fahrerseite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Vreden
———————-
Schlägerei auf der Kirmes

Am Montagabend gerieten gegen 22.00 Uhr auf dem Kirmesgelände (Am alten Friedhof) zwei seit längerem verfeindete Familien aneinander. Es kam zu einer Schlägerei, bei der ein 25-jähriger in Vreden wohnhafter Mann verletzt wurde und im Krankenhaus behandelt werden musste.

Die Polizei stellte einen Baseballschläger als mögliches Tatwerkzeug sicher und leitete ein Strafverfahren ein. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand waren ca. 12 Personen an der Auseinandersetzung beteiligt.

———————-
Borken
———————-
Ruhestörer greift Polizisten an

Am Montagabend gegen 23.45 Uhr ging bei der Polizei eine Beschwerde über zu laute Musik aus dem Bereich der Straße „An der Femeiche“ ein. Die eingesetzten Beamten konnten die Quelle schnell ausfindig machen und trafen vor einem Wohnhaus, aus dem auch die laute Musik zu hören war, auf einen 53-jährigen Mann aus Borken. Dieser beleidigte die Polizeibeamten zunächst und ging dann unvermittelt auf sie los. Um einen möglichen Angriff abzuwehren setzten diese Pfefferspray ein. Die Musik wurde leiser gestellt und die Beschwerdeführer konnten in Ruhe schlafen. Gegen den Borkener wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Pedelecfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Sonntag befuhr eine 69-jährige Pedelecfahrerin aus Bocholt gegen 15.00 Uhr den Gehweg der Sauerbruchstraße in Richtung Barloer Weg. In Höhe der Einfahrt zum Krankenhaus fuhr sie aus ungeklärter Ursache gegen ein Bushaltestellenschild und stürzte. Bei dem Sturz verletzte sich die Bocholterin schwer, sodass sie stationär im Krankenhaus aufgenommen wurde.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
3 Autos aufgebrochen

In der Zeit von Montagabend, 04.09.2017 bis Dienstagmorgen, 05.09.2017 brachen Unbekannte in Dülmen insgesamt 3 Autos auf und stahlen die fest eingebauten Navigationssysteme. In der August-Schlüter-Straße nahmen sich die Täter einen BMW vor, am Hohen Heckenweg und Am Holzplatz jeweils einen VW Passat. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Aufmerksamer Zeuge verhindert Fahrraddiebstahl

Am Dienstag, 05.09.2017 um 08.30 Uhr beobachtete ein 51-jähriger Dülmener einen jungen Mann, der sich die Fahrräder am Dülmener Bahnhof auffällig betrachtete. Als er dem Zeugen kurz darauf auf einem Rad entgegenkam, sprach dieser ihn an. Der Unbekannte warf das Rad weg und rannte davon. Polizisten stellten das silberne Fahrrad der Marke Columbus sicher und erstatteten Anzeige. Beim Täter handelt es sich um einen etwa 20-jährigen Südländer von ca. 180 cm Größe. Er war bekleidet mit einer grauen Jacke, die schwarze Buchstaben auf dem Rücken hatte. Zudem hatte er ein goldenes Handy und eine schwarze Umhängetasche dabei. Hinweise zum Täter oder dem Fahrradbesitzer nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Phantombild zum Discounter-Überfall

Am 22.08.2017 gegen 20 Uhr überfielen drei Männer einen Discounter an der Lüdinghauser Straße in Ascheberg. Das beiliegende Phantombild zeigt den bewaffneten Haupttäter, der von Zeugen folgendermaßen beschrieben wird:

– etwa Mitte 20 Jahre alt
– ca. 170 cm groß
– schlank, athletisch
– 3 cm glatte schwarze Haare (Sidecut)
– helle Hautfarbe (Nordafrikaner), Akzent arabisch
– bekleidet mit grauem Pullover mit V-Ausschnitt, darunter weißes
T-Shirt, Jeans

Im Vorfeld der Tat haben die drei Täter an dem Fluchtfahrzeug, einem silberfarbenen Opel Zafira, möglicherweise im Mersch die Nummernschilder gewechselt.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zum möglichen Nummernschildwechsel und zur Person auf dem beiliegenden Phantombild. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3726675

Ursprungsmeldung:
Bewaffneter Überfall auf Discounter in Ascheberg – Täter flüchteten ohne Beute

Am 22.08.2017, gegen 20 Uhr, betraten 2 Männer einen Discounter auf der Lüdinghauser Straße, in Ascheberg und bedrohten den Marktleiter mit einer Schusswaffe. Nachdem eine Bargeldherausgabe scheiterte, schlugen sie den Marktleiter mit der Schusswaffe nieder und flüchteten ohne Beute mit einem 3. Mann in einem silberfarbenen Opel Zafira. Die 3 Täter wurden von Zeugen wie folgt beschrieben: 1. ca 20 bis 30 Jahre alt, ca 170 cm groß, stämmige Statur, glatte gegelte Haare, Jeans, helle Oberbekleidung, arabisches Erscheinungsbild. 2. ca. 20 Jahre alt, ca 170 cm groß, hellerer Teint, nordafrikanisches oder arabisches Erscheinungsbild 3. jüngerer Mann, volleres Gesicht, kurze schwarze Haare, arabisches Erscheinungsbild. Der Marktleiter und eine Angestellte wurden ambulant ärztlich versorgt.

Zeugen haben vor der Tat beobachtet, wie die Männer an dem Opel Zafira die Kennzeichen ausgetauscht haben.

Hinweise nimmt die Polizeidienststelle in Lüdinghausen unter 02591-7930 und jede weitere Polizeidienststelle entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am Montag, 04.09.2017 zwischen 11 Uhr und 11.30 Uhr beschädigte ein Unfallfahrer den auf dem „Real“-Parkplatz in Coesfeld geparkten Opel einer 80-jährigen Frau aus Rosendahl. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Bösensell
———————-
Fahrräder in Brand gesetzt

Am Samstag, 02.09.2017 um 10.25 Uhr setzten Unbekannte drei Fahrräder am Bahnhof in Bösensell in Brand. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Spezialanhänger gestohlen

In der Zeit von Samstag, 02.09.2017, 14 Uhr bis Montag, 04.09.2017, 8 Uhr stahlen Unbekannte den mit einem Kastenschloss gesicherten Kabel-Transportanhänger einer Firma aus Metelen von der Appelhofstraße in Ascheberg. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Spielhaus aus Kindergarten gestohlen

In der Zeit von Freitag, 01.09.2017, 17 Uhr bis Montag, 04.09.2017, 8 Uhr stahlen Unbekannte ein Spielhaus vom Gelände eines Kindergartens an der Sankt-Amand-Montrond-Straße in Nottuln. Bereits in der vergangenen Woche ist in dem Kindergarten ein Sonnenschirm gestohlen worden. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Appelhülsen
———————-
Einbruchsversuch in Kindergarten

In der Zeit von Freitag, 01.09.2017, 14 Uhr bis Montag, 04.09.2017, 16.35 Uhr versuchten Unbekannte eine Tür eines Kindergartens am Veilchenweg in Appelhülsen aufzuhebeln. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Autoscheibe eingeschlagen

Am Montag, 04.09.2017 zwischen 15.30 Uhr und 16.15 Uhr schlugen Unbekannte die linke Seitenscheibe des Am Wiedehagen in Dülmen geparkten VW einer 52-jährigen Dülmenerin. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.