Tagesarchive: 12. Oktober 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 12.10.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Diebin schubst Verkäuferin zur Seite – Flucht zwecklos

Eine 38-Jährige stahl am Mittwoch (11.10., 13:45 Uhr) in einem Textilgeschäft an der Bahnhofstraße zwei Kleidungsstücke. Eine aufmerksame Verkäuferin bemerkte die leeren Kleiderbügel in der Umkleidekabine und stellte bei der Täterin einen ausgebeulten Hosenbund fest.

Die 26-jährige Münsteranerin sprach die Diebin an. Die 38-Jährige schubste die Zeugin plötzlich zweimal zur Seite und flüchtete aus dem Laden. Die Verkäuferin eilte ihr hinterher und konnte ihr die gestohlene Hose entreißen.

Später tauchte die Täterin erneut im Nachbargeschäft auf. Die Münsteranerin wählte sofort die 110.

Die hinzugerufenen Polizisten konnten die 38-Jährige festnehmen. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Ersthelfer nach schwerem Unfall auf der Westfalenstraße gesucht

Nachtrag zur Pressemitteilung „Fußgänger auf der Westfalenstraße erfasst“
Die Polizei sucht einen couragierten Ersthelfer, der sich nach dem Unfall auf der Westfalenstraße am Freitagmorgen (6.10., 9:55 Uhr) um den schwerverletzten 80-Jährigen gekümmert hat. Der Ersthelfer, bei dem es sich vermutlich um einen Arzt handelt, ist ein wichtiger Zeuge für die Rekonstruktion des Unfalls.

Trotz der schnellen Rettungsmaßnahmen ist der 80-jährige Münsteraner am Samstagmorgen (7.10.) an den Unfallfolgen im Krankenhaus verstorben.

Hinweise zu dem Mann nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Ohne Führerschein an der A 2 gegen Verkehrsschild gefahren

Am frühen Mittwochmorgen (11.10., 05:10) verursachte eine 45-jährige Recklinghäuserin einen Unfall auf der Autobahn 2 bei Recklinghausen und verletzte sich leicht. Polizisten fanden bei der Unfallaufnahme heraus, dass die Autofahrerin keinen Führerschein hat.

Die 45-jährige Pkw-Fahrerin wechselte bisherigen Ermittlungen zufolge an der Anschlussstelle Recklinghausen Süd auf die Verzögerungsspur. Aus bislang unklarer Ursache kam sie anschließend von der Fahrbahn ab, fuhr auf den Grünstreifen und vor ein Verkehrsschild.

Die hinzugerufenen Beamten stellten bei der Überprüfung der Personalien fest, dass die Recklinghäuserin kein Auto fahren darf. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
13.10.2017
———————-
Am 13.10.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Hammer Straße, Westfalenstraße

In schutzwürdigen Bereichen (z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Sentruperstraße, Einsteinstraße, Westhoffstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Mettingen
———————-
Einbrüche/Diebstähle

In Mettingen sind in den vergangenen Tagen mehrere Diebstahlsdelikte verübt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet zu allen Fällen um Zeugenhinweise, Telefon 05451/591-4315. Von vier landwirtschaftlichen Anwesen an der Windmühlenstraße und der Wöstenstraße sind am vergangenen Wochenende zahlreiche Arbeitsmaschinen entwendet worden. Die Geschädigten machten unterschiedliche Angaben zu den Tatzeiten, die am frühen Freitagabend beginnen. Die Diebstähle wurden dann an den aufeinanderfolgenden Tagen von Montag bis Donnerstag festgestellt. Der oder die Täter hatten aus Garagen, Schuppen oder Scheunen insgesamt vier Aufsitzrasenmäher, zwei Fahrräder, einen Hochdruckreiniger und einen Freischneider gestohlen. Der Gesamtwert des Diebesgutes liegt im fünfstelligen Eurobereich. Zum Abtransport, insbesondere der Aufsitzrasenmäher, müssen die Diebe ein größeres Transportfahrzeug benutzt haben. Am Donnerstag (12.10.2017) wurden zwei Einbrüche in einen Kindergarten und in eine Schule gemeldet. In der Zeit zwischen Mittwochabend (11.10.2017), 18.30 Uhr und Donnerstagmorgen, 07.00 Uhr, hebelten Unbekannte am AWO-Kindergarten am Berentelgweg ein Fenster auf. Um verschiedene Räume betreten zu können, brachen sie dann zwei Innentüren auf. Schließlich durchsuchten sie einige Schränke. Was die Täter gestohlen haben, muss noch genau geprüft werden. Fest steht: Es fehlt ein Metallrollwagen und aus einem Kühlschrank wurde Aufschnitt gestohlen. Es entstanden erhebliche Sachschäden. Auch nach einem Einbruch in die Paul-Gerhardt-Schule an der Diekbreede kann noch nicht gesagt werden, was die Einbrecher gestohlen haben. Die Täter hatten in der Zeit zwischen dem frühen Mittwochabend, 17.00 Uhr und Donnerstagmorgen (12.10.2017), gegen 02.45 Uhr, ein Fenster aufgehebelt. In dem Gebäude betraten sie verschiedene Räume. Am Donnerstagmorgen wurde zudem ein versuchter Einbruch in ein Wohnhaus am „Langer Weg“ gemeldet. Unbekannte Täter hatten sich in den Nachtstunden an den Schlössern der Haustür und der Garage zu schaffen gemacht. Sie waren aber nicht hinein gelangt.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstagmorgen (12.10.) ist auf dem Aldi-Parkplatz an der Windmühlenstraße ein silberner Renault Megane angefahren worden. Der Wagen war dort zwischen 10.40 Uhr und 11.10 Uhr geparkt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
PKW aufgebrochen

Nach einem PKW-Aufbruch auf dem Gelände eines Autohauses an der Straße „Zum Wasserwerk“ sucht die Polizei nach Zeugen. Es konnte vor Ort mitgeteilt werden, dass an dem silbernen Opel am frühen Mittwochabend, gegen 17.00 Uhr, noch alles in Ordnung war. Am nächsten Morgen wurde an dem Fahrzeug eine zertrümmerte Seitenscheibe festgestellt. Die Täter waren in den PKW eingestiegen und hatten auch das Handschuhfach durchsucht. Was sie schließlich gestohlen haben, konnte noch nicht gesagt werden. Der Sachschaden an dem Opel beträgt etwa 300 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Emsdetten
———————-
Autoräder gestohlen

Auf dem Gelände eines Autohauses am Nordring haben sich in der Nacht zum Donnerstag (12.10.2017) Räderdiebe aufgehalten. Die Täter waren auf dem Gelände zu einem schwarzen Audi gegangen. Nachdem sie den Wagen aufgebockt hatten, bauten sie alle Räder ab und nahmen sie mit. Es handelt sich um Reifen mit Aluminiumfelgen, 8.5 JX20H2 ET45. Der Wert wird mit etwa 5.000 Euro angegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, Telefon 02572/9306-4415. Die Tatzeit liegt zwischen dem frühen Mittwochabend, 18.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 07.30 Uhr.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Nach einem Einbruch in ein Wohnhaus an der Engelstraße in Mesum hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Spuren, insbesondere an der aufgebrochenen Terrassentür, wurden gesichert. Die Einbrecher verschafften sich in der Zeit zwischen Mittwochabend, 20.00 Uhr und Donnerstagmorgen (12.10.2017), 08.15 Uhr, Zugang zu dem Einfamilienhaus. In nahezu allen Räumen durchsuchten sie die Schränke und Schubladen. Was sie schließlich mitgenommen haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Die Polizei bittet um Hinweise untere Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lotte
———————-
Automat aufgebrochen

In der Nacht zum Donnerstag (12.10.2017) wurde an der Straße „Zum Attersee“, Ecke Alter Mühlenweg, ein Zigarettenautomat aufgebrochen. Die unbekannten Täter hebelten die Tür des Automaten auf und entleerten dann das Gerät. Der Behälter für das Bargeld wurde entleert hinter dem Zigarettenautomaten aufgefunden. Die Diebe hatten zudem die Zigaretten mitgenommen. Der Sachschaden an dem Automaten beträgt etwa 1.500 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315. Die Tatzeit liegt zwischen Mittwochabend, 18.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 07.00 Uhr.

———————-
Greven
———————-
Transporter aufgebrochen

Unbekannte Täter haben in der Zeit zwischen Mittwoch, 17.30 Uhr und Donnerstagmorgen (12.10.2017), 07.05 Uhr, an der Überwasserstraße in Gimbte einen Firmenwagen aufgebrochen. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich des Mercedes Sprinters verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. Nachdem die Diebe an dem Wagen eine Seitenscheibe eingeschlagen hatten, verschafften sie sich Zugang zum Innenraum des Fahrzeugs. Aus diesem entwendeten sie zahlreiche Werkzeugmaschinen im Wert von einigen Tausend Euro. Der Sachschaden am Bulli liegt bei ungefähr 300 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

Tipps der Polizei: Lassen Sie hochwertige Werkzeugmaschinen nicht im Wagen zurück! Prüfen Sie, welche Maschinen Sie an sicheren Orten in Gebäuden aufbewahren können. Kennzeichnen Sie die Maschinen und halten Sie die individuellen Gerätenummern fest! Stellen sie Firmenwagen/Transporter an sicheren Orten ab, am besten in Hallen oder Garagen. Wenn dies nicht möglich ist, unmittelbar an Wohngebäuden und an beleuchteten, gut einsehbaren Stellen! Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei. Merken Sie sich die Kennzeichen der von den Verdächtigen benutzten Fahrzeuge!

———————-
Steinfurt
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter wollten in den Nachtstunden zum Donnerstag (12.10.2017) in den Baumarkt an der Max-Planck-Straße einbrechen. Die Polizei hofft auf Zeugen, die auf das nächtliche Treiben der Personen aufmerksam geworden sind. Insbesondere Autofahrer, die auf der Max-Planck-Straße oder auf dem Westfalenring unterwegs waren, könnten im Tatzeitraum zwischen 20.30 Uhr und 01.00 Uhr auf dem Areal verdächtige Fahrzeuge oder Personen bemerkt haben. Die Täter hebelten mehrfach an den Zugangstüren des Marktes. Zudem versuchten sie die Türscheibe zu zertrümmern, wobei eine äußere Scheibe zu Bruch ging. An den Schiebetüren entstanden erhebliche Sachschäden, die auf insgesamt etwa 3.000 Euro geschätzt werden. In das Gebäude gelangten die Täter nicht. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Greven
———————-
Einbruchsversuch

Bei einem Einbruch in das Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde haben unbekannte Täter erhebliche Sachschäden angerichtet. Der oder die Täter waren in der Zeit zwischen Dienstagabend, 22.00 Uhr und Mittwochmorgen (11.10.2017), 07.20 Uhr, auf das Gelände an der Kardinal-von-Galen-Straße gegangen. An dem Gebäude brachen sie ein Fenster gewaltsam auf und gingen dann in die Räume. Um in ein Büro zu gelangen, brachen sie die Zugangstür mit brachialer Gewalt auf. In dem Raum durchsuchten sie Schränke und Behältnisse. Nach ersten Erkenntnissen haben die Unbekannten nichts aus dem Pfarrheim entwendet. Die bei dem Einbruch angerichteten Sachschäden werden auf ungefähr 3.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Telgte
———————-
Zusammenstoß zwischen Eurobahn und Sattelzug

Am Donnerstag, 12.10.2017, um 11.30 Uhr, ereignete sich in Telgte-Raestrup an einem unbeschrankten Bahnübergang ein Verkehrsunfall mit der Eurobahn. Ein 29jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seiner Sattelzugmaschine die B 64 aus Richtung Warendorf kommend in Fahrtrichtung Telgte. In Raestrup beabsichtigte er nach links in die K 19 in Fahrtrichtung Everswinkel abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem Zug der Eurobahn. Diese fuhr von Warendorf nach Telgte. Der Zug touchierte dabei den hinteren Teil des Sattelanhängers. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.

———————-
Telgte
———————-
Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Donnerstag, 12.10.2017, verletzte sich eine Radfahrerin gegen 7.25 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Münsterstraße in Telgte leicht. Eine 38-jährige Fahrzeugführerin befuhr mit ihrem Pkw die Mühlenstraße in Richtung Münsterstraße. Als sie mit dem Auto nach links auf die Münsterstraße abbog, kam es zum Zusammenstoß mit der 34-jährigen Telgterin. Rettungskräfte brachten die Leichtverletzte in ein Krankenhaus. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Isselburg
———————-
Einbrecher erbeuten Werkzeuge

In der Zeit von Mittwochabend bis zum Donnerstagmorgen drangen Einbrecher in eine Werkzeug-/Lagerscheune an der Straße „Schloß“ ein. Der oder die Täter entwendeten mehrere Kettensägen und Freischneider (jeweils der Marke Stihl). Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Außenspiegel beschädigt und geflüchtet

Am heutigen Donnerstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 08.00 Uhr und 13.30 Uhr den Außenspiegel eines am Fahrbandrand der Blumenstraße abgestellten blauen Opel Astra. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 150 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Ahaus
———————-
Fahrradfahrer nach Unfall gesucht

Am Mittwochmorgen kam es im Bereich der Zufahrt zur Tiefgarage Domhof zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrradfahrern. Einer der beiden Fahrradfahrer stürzte und zog sich dabei leicht Verletzungen zu. Der andere Unfallbeteiligte kümmerte sich um den Gestürzten und wartete an der Unfallstelle, bis der Rettungswagen eintraf. Nach dem bisherigen Stand wurde er möglicherweise von der Besatzung des Rettungswagens von der Unfallstelle entlassen.

———————-
Ahaus
———————-
Motorrollerfahrer bei Unfall verletzt

Am Donnerstag wollte ein 16-jähriger Motorrollerfahrer aus Ahaus gegen 07.55 Uhr von der Wessumer Straße nach links auf die Straße Bockhorn abbiegen. Dabei kam es zu Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw eines 25-jährigen Ahausers, der die Wessumer Straße aus Richtung Ahaus kommend befahren hatte. Der Jugendliche wurde leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zum Ahauser Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt ca. 4.000 Euro geschätzt.

———————-
Ahaus
———————-
Betrunkener Autofahrer

Am Mittwoch fiel einem Zeugen gegen 18.20 Uhr ein offensichtlich betrunkener Autofahrer auf, der auf dem K&K-Parkplatz rangierte. Der couragierte Zeuge verhinderte die Weiterfahrt und zog die Polizei hinzu. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein des 43-jährigen Beschuldigten aus Ahaus-Wessum sicher.

Ein Arzt entnahm dem 43-Jährigen eine Blutprobe, um die Blutalkoholkonzentration (der Alkoholtest deutet auf einen Wert von ca. drei Promille hin) exakt feststellen zu können.

———————-
Ahaus
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Donnerstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 05:45 Uhr auf dem Vredener Dyk einen 50 Jahre alten Autofahrer aus Vreden. Da dieser unter Alkoholeinfluss stand (eine Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von 0,33 mg/l) untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ab einem Wert von 0,25 mg/l liegt eine Verkehrsordnungswidrigkeit vor. Für diese Verkehrsordnungswidrigkeit ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der „Verkehrssünderdatei“ und ein einmonatiges Fahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro.

———————-
Borken
———————-
Motorroller frisiert – Strafanzeige

Am Mittwoch wurde ein 16-jähriger Motorrollerfahrer aus Borken gegen 19.10 Uhr auf der Heidener Straße kontrolliert. Da die Höchstgeschwindigkeit des Rollers, die max. 25 km/h betragen darf, durch technische Veränderungen heraufgesetzt war, reichte die Mofa-Prüfbescheinigung des Jugendlichen nicht aus. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt – zudem muss er nun mit einem Strafverfahren „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ rechnen.

Erneut weist die Polizei in diesem Zusammenhang darauf hin, dass neben dem Strafverfahren weitere Folgen für die Betroffenen möglich sind. Insbesondere kann die Führerscheinstelle, der solche Straftaten mitgeteilt werden, bei Zweifeln an der Eignung des Führerscheininhabers- oder -bewerbers Maßnahmen, wie z.B.: eine kostenpflichtige medizinisch-psychologische-Untersuchung, anordnen. Ebenso kann entschieden werden, dass ein möglicher Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis an eine gewisse „Bewährungszeit“ gebunden wird.

Hinzu kommt, dass der notwendige Rückbau ebenso Kosten verursachen kann, wie eine eventuell notwendige Untersuchung des Fahrzeugs durch einen Roller.

Im Falle eines Unfalls muss mit hohen Regressforderungen der Versicherung gerechnet werden.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf der Klünstraße

Am Mittwoch wurde gegen 13.00 Uhr auf der Klünstraße in Höhe Hausnr. 45 der Außenspiegel eines weißen Transporters beschädigt (ca. 400 Euro Schaden). Unfallverursacher war der Fahrer eines weißen Mercedes Sprinter, der die Klünstraße in Richtung Holthausener Straße befahren hatte und seine Fahrt nach dem Unfall ohne anzuhalten fortsetzte. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht am Handelshof

Am Mittwoch beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 16.15 Uhr und 17.00 Uhr auf dem Parkplatz der Fa. Handelshof einen weißen Pkw Skoda Fabia an der hinteren linken Ecke. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 600 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Isselburg
———————-
Autofahrerin kam von der Straße ab

Am Mittwoch befuhr eine 59-jährige Autofahrerin aus Kalkar gegen 18.15 Uhr die Bocholter Straße aus Richtung Rees kommend in Richtung Autobahn. In Höhe der Straße „Springerlei“ kam sie aus noch nicht geklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr ca. 70 m durch den Grünstreifen, bis der der Pkw mit einem Baum kollidierte und umkippte. Auf der Unfallstrecke wurden auch drei Verkehrszeichen beschädigt. Die 59-Jährige erlitt leichte Verletzungen – der Rettungsdienst brachte sie ins Emmericher Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

———————-
Bocholt
———————-
Motorrollerfahrerin flüchtete vor der Polizei

Am Mittwochabend wollten Polizeibeamte gegen 21.00 Uhr auf der Münsterstraße in Höhe der Christuskirche einen mit zwei Personen besetzten Motorroller kontrollieren. Die 23-jährige Fahrerin aus Bocholt missachtete aber die Aufforderung der Beamten und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über den Rad-/Fußweg der Münsterstraße und weiter über die Don-Bosco-Straße. Sie verlor aufgrund ihrer riskanten und rücksichtslosen Fahrweise beinahe die Kontrolle über das Kleinkraftrad. Als sie eine Barriere passierte, um weiter durch ein Waldstück zu flüchten, brachte sich der 38-jährige Sozius aus Bocholt in Sicherheit und sprang von dem Kleinkraftrad. Der 23-Jährigen gelang an dieser Stelle zunächst die Flucht – sie konnte aber schnell ermittelt und angetroffen werden. Sie stand unter Drogeneinfluss und hatte das Kleinkraftrad geführt, ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und untersagten die Weiterfahrt. Ein Arzt entnahm der Beschuldigten eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Olfen
———————-
Einbruchsversuch

In der Zeit von Samstag, 07.10.2017, 22 Uhr bis Sonntag, 08.10.2017, 10 Uhr versuchten Unbekannte eine Tür auf dem Gelände des Reitvereins Lützow aufzubrechen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Billerbeck, Nottuln
———————-
Drei Enkeltrickversuche

Am Donnerstagmittag, 12.10.2017 versuchten Unbekannte 2 Seniorinnen in Billerbeck und eine in Appelhülsen mit dem Enkeltrick zu betrügen. Die Angerufenen fielen nicht auf den Trick herein und erstatteten Anzeige.

———————-
Dülmen
———————-
Zeugin verhindert Fortsetzung der Trunkenheitsfahrt

Am Mittwoch, 11.10.2017 um 15.45 Uhr rief eine aufmerksame Zeugin die Polizei, weil eine offensichtlich alkoholisierte 63-jährige Dülmenerin mit ihrem Auto den Parkplatz eines Discounters am Hüttenweg verlassen wollte. Polizisten stellten fest, dass die Fahrerin bereits betrunken zum Discounter gefahren war und veranlassten eine Blutprobe. Zudem stellten sie den Führerschein sicher.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am Mittwoch, 11.10.2017 zwischen 13 Uhr und 16.50 Uhr stieß ein Unfallverursacher vermutlich beim Aussteigen mit der Autotür gegen den am Druffels Weg in Coesfeld geparkten VW Passat einer 25-jährigen Coesfelderin. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Unfallflucht aufgeklärt

Am Mittwoch, 11.10.2017, gegen 16:50 Uhr beschädigte ein Pkw-Fahrer bei der Ausfahrt aus einem Grundstück ein anderes Fahrzeug. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete den Unfall und gab der Fahrzeugbesitzerin Bescheid. Durch den Hinweis konnte die Polizei den Unfallverursacher ermitteln. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Mittwoch, 11.10.2017, zwischen 9:30 und 17:30 Uhr brachen Unbekannte die Terassentür eines Einfamilienhauses auf und gelangten so ins Objekt. Sie entwendeten Schmuck der Bewohner. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 02541/140 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Am Mittwoch, 11.10.2017, zwischen 18:50 und 20:50 Uhr versuchten Unbekannte in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Dazu schoben sie eine heruntergelassene Rolllade bis zur Mitte hoch und verkeilten diese. Offenbar gelang es den Tätern jedoch nicht in das Haus einzudringen. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 02541 / 140 entgegen.

———————-
Rosendahl
———————-
Letztes Rind wieder im Stall

Von den am Sonntag, 28.08.2017 aus einem Stall in Osterwick ausgebüchsten 15 Rindern war zuletzt noch ein Tier in der Nachbarschaft des Hofes in den Maisfeldern unterwegs. Heute Morgen (12.10.2017) hat der Landwirt die Polizei darüber informiert, dass nun auch das letzte Rind wieder im Stall sei.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Verdienstkreuz für Jörg Adler

Am heutigen Vormittag wurde dem ehemaligen Zoodirektor des Allwetterzoos Münster, das Verdienstkreuzes 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch Oberbürgermeister Markus Lewe überreicht. Zur Begründung teilte das Bundesministerium mit: Herr Adler ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Als ausgebildeter … weiterlesen

Bald weniger Geld von Städten bei privaten Banken?

„Der Deutsche Städtetag rechnet damit, dass viele Städte künftig kein Geld mehr bei privaten Banken anlegen. Grund dafür ist die bedauerliche Entscheidung des Bundesverbandes deutscher Banken, Einlagen von Kommunen ab dem 1. Oktober 2017 nicht mehr abzusichern. Das schränkt die … weiterlesen

Euregio Rettungskräfte üben gemeinsam

Klappt die Kommunikation zwischen den Niederlanden und Deutschland im Fall einer Katastrophe? Dieses sollte zu Beginn der Woche im Rahmen des INTERREG-V Projektes PREpare durch eine „Tabletop“-Übung von niederländischen und deutschen Rettungsdienstkräften trainiert werden. Simuliert wurde dabei die Bewältigung eines … weiterlesen

Reichlich Abfallkontrollen durchgeführt

Die Bezirksregierung Münster organisiert einmal im Jahr in Kooperation mit einem internationalen Behörden-Team eine groß angelegte Abfalltransportkontrolle. Die Kontrollen fanden in diesem Jahr vorgestern und gestern (10. und 11. Oktober) an Kontrollpunkten auf der BAB 42 am Rastplatz „Holthauser Bruch“ … weiterlesen