Tagesarchive: 15. November 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 15.11.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Gegen Pfosten gefahren und geflüchtet – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter fuhr am Donnerstag (09.11.) zwischen 16:30 Uhr und 17 Uhr mit einem dunklen Auto am Rudolf-Steiner-Weg gegen einen Absperrpfosten und flüchtete von der Unfallstelle.

Eine Radlerin beobachtete den Vorfall und meldete ihn einer Lehrerin. Die Polizei sucht nun nach der aufmerksamen Zeugin und weiteren Personen, die den Unfall gesehen haben.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer flüchtet – Polizei sucht Zeugen

Am frühen Dienstagmorgen (07.11., 0.40 Uhr) musste ein Autofahrer an der Metzer Straße einem Radfahrer ausweichen, fuhr über eine Verkehrsinsel und riss dabei zwei Schilder aus der Verankerung. Der Unbekannte flüchtete auf seiner Leeze. Der Radler kam von der Grevingstraße und querte plötzlich vor dem 34-Jährigen, der in Richtung Hammer Straße unterwegs war, die Fahrbahn. Um einen Zusammenstoß mit dem Unbekannten zu verhindern, lenkte der Telgter seinen VW nach links. Hinweise zu dem Radfahrer nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Weihnachtsbaumlieferant mit 2,82 Promille auf der A 1 gestoppt

Einen alkoholisierten Lkw-Fahrer stoppten Polizisten am Dienstag (14.11., 17.30 Uhr) auf der Autobahn 1 bei Münster. Zeugen beobachteten den 47-jährigen Rumänen, wie er in Schlangenlinien und mit teilweise nur 40 Stundenkilometern über die Autobahn kroch. Als die alarmierten Polizisten den mit Weihnachtsbäumen beladenen Sattelzug aus dem Verkehr ziehen wollten, stoppte der Rumäne den DAF einfach auf der Autobahn. Ein Alkohol-Test ergab einen Wert von 2,82 Promille. Der 47-Jährige musste seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher scheitern doppelt – Zeugen gesucht

Unbekannte hebelten am Dienstag (14.11.) zwischen 6 Uhr und 23:10 Uhr auf der Gereonstraße an den Hauseingangstüren zweier Mehrfamilienhäuser. Als die Einbrecher scheiterten flohen sie in unbekannte Richtung.

Eventuell haben aufmerksame Bürger etwas Auffälliges beobachtet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mit über 2 Promille gegen Verkehrsschild gerast

Ein betrunkener 31-Jähriger fuhr am Mittwoch (15.11., 1:40 Uhr) an der Pferdegasse mit voller Wucht gegen ein Verkehrsschild, setzte das Auto zurück und flüchtete von der Unfallstelle.

Durch den Aufprall verlor der Toyota das vordere Kennzeichen. Dieses flog zusammen mit dem Schild in eine Tanne.

Aufmerksame Zeugen sahen den Unfall und versuchten noch den 31-Jährigen durch Handzeichen zum Anhalten zu bewegen. Der Mann aus Krefeld ignorierte die Gesten und setzte seine Fahrt unbeirrt in Schlangenlinien Richtung Aegidiistraße fort.

Alarmierte Polizisten stoppten den Flüchtigen auf der Weseler Straße und rochen direkt Alkoholgeruch aus dem Wagen. Ein Atemtest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Die Polizisten stellten den Führerschein des 31-Jährigen sicher. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Den Krefelder erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Täter stiehlt Bargeld aus Laptoptasche

Ein Unbekannter kam am Dienstag (14.11.) um 15:50 Uhr durch einen nicht verschlossenen Hintereingang in den Aufenthaltsraum eines Vereinsheims am Gievenbecker Weg. Aus einer Laptoptasche nahm der Täter einen dreistelligen Bargeldbetrag. Ein Zeuge sah den Dieb und sprach ihn an, woraufhin der Unbekannte flüchtete.

Der aufmerksame Mitarbeiter beschreibt den Täter als 1,75 Meter großen, dünnen Mann. Er trug eine schwarze, hüftlange Jacke, eine dunkle, vermutlich blaue, Jeans und dunkle Turnschuhe. Er hat schwarze Haare und einen Zwei-Tage-Bart.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Eine 18-Jährige wurde Dienstagabend (14.11., 19.32 Uhr) bei einem Unfall auf der Bahnhofstraße schwer verletzt. Die Münsteranerin war auf ihrem Roller unterwegs. In Höhe der Rad-Station bremste vor ihr ein 60-Jähriger mit seinem Nissan. Als die 18-Jährige ebenfalls bremste, verlor sie auf der nass-feuchten Straße die Kontrolle über ihr motorisiertes Zweirad, stürzte auf die Straße und verletzte sich schwer. Rettungskräfte brachten die 18-Jährige in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher flüchtet vor Bewohner – Zeugen gesucht

Am Dienstag (14.11., 14:30 – 18:15 Uhr) brach ein Unbekannter am Gronewegskamp in ein Reihenhaus ein. Der Täter flüchtete vermutlich ohne Beute als die Bewohner heimkehrten. Der Eindringling öffnete zunächst gewaltsam das Gartentor und hebelte dann ein Fenster auf. Der Dieb dursuchte das Schlafzimmer nach Wertvollem. Ob er etwas erbeutet hat, ist nun Bestandteil der Ermittlungen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
16.11.2017
———————-
Es lagen bis Redaktionsschluss keine Messstellen vor.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in einen Kindergarten

In der Kindertagesstätte am Kevenbrink haben sich in der Nacht zum Mittwoch (15.11.2017) ungebetene Gäste aufgehalten.

Die Einbrecher hatten zahlreiche Räume betreten und die Schränke und Behältnisse durchsucht. Die Mitarbeiter konnten mitteilen, dass am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, noch alles in Ordnung war. Am Mittwoch0morgen wurden dann Beschädigungen an zwei Fenstern festgestellt, ein Fensterflügel stand weit offen. Bei der Suche nach Wertgegenständen richteten die Diebe weitere Sachschäden an, da sie verschlossene Schranktüren und Schubladen aufbrachen. Was sie aus dem Gebäude gestohlen haben, konnte noch nicht gesagt werden. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lengerich
———————-
PKW aufgebrochen

Im Wohngebiet zwischen der Berliner Straße und der Rahestraße ist in der Nacht zum Dienstag (14.11.2017) ein Auto aufgebrochen worden. Der Geschädigte hatte seinen BMW am Montagabend um 19.00 Uhr auf dem Hof seines Wohnhauses an der Banningstraße abgestellt. Am nächsten Morgen, gegen 07.00 Uhr, bemerkte er an dem Wagen sofort eine zertrümmerte Scheibe. Unbekannte Täter hatten sich ins Innere begeben und sich darin erhebliche Schäden angerichtet. Die Mittelkonsole war vollkommen demoliert worden. Der Bordcomputer/Navigationsgerät wurde ausgebaut und entwendet. Der Wert der Geräte wird mit 3.000 Euro angegeben. Der Sachschaden wird auf ungefähr 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Spuren gesichert.

Aufgrund der Gesamtumstände ergeben sich Anhaltspunkte dafür, dass die Täter, obwohl sie schon Beute gemacht hatten, gestört worden sind. Die Polizei sucht daher nach Zeugen, die in dem Wohngebiet, insbesondere an der Banningstraße, verdächtige Beobachtungen gemacht haben, Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Hopsten
———————-
Straßenverkehrsgefährdung

Am Mittwoch, dem 08.11.2017, befuhr ein Pkw-Fahrer um 17.50 Uhr die Schaler Straße in Richtung Hopsten. In Höhe der Sportanlage wurden mehrere kleine Steine gegen sein Fahrzeug geworfen. Dabei wurde das Fahrzeug an der Windschutzscheibe leicht beschädigt. Vor Ort wurden drei Jungen im Alter von circa 11 bis 13 Jahren festgestellt. Die Jungen waren ca. 150 bis 160 cm groß. Einer hatte rötliches Haar, einer trug dunkles Haar und der Dritte hatte blondes Haar und trug eine Brille. Der Fahrzeugführer hatte mit den drei Jungen noch gesprochen. Er stellte jedoch erst später den Schaden am Fahrzeug fest. Hinweise bitte an die Polizei Ibbenbüren unter der Telefonnummer 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit Sachschaden und Flucht

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Mittwochmorgen (15.11.2017), in der Zeit zwischen 11.15 Uhr und 11.45 Uhr, auf dem Aldi-Parkplatz in Reckenfeld einen silbernen, dort geparkten, Opel Corsa an der hinteren linken Stoßstange. Vermutlich geriet der unfallflüchtige Fahrzeugführer mit der Anhängerkupplung seines Fahrzeugs gegen den Corsa. Der Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02571/9284455 bei der Polizei zu melden.

———————-
Lienen
———————-
Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

Im Kreuzungsbereich Glandorfer Damm (B 475)/Kattenvenner Straße/Ostbeverner Damm hat sich am Dienstagabend (14.11.2017) ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde ein 53-jähriger Autofahrer aus Bad Iburg leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. An den beiden beteiligten PKW entstanden erhebliche Sachschäden, die auf insgesamt 60.000 Euro geschätzt werden. Um kurz vor 20.00 Uhr wollte ein 58-jähriger Lengericher von der untergeordneten Kattenvenner Straße nach rechts auf die B 475 in Richtung Kattenvenne fahren. Beim Abbiegevorgang kam es zur Kollision mit dem Auto des 53-Jährigen, der vom Glandorfer Damm nach links auf die Kattenvenner Straße abbiegen wollte.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch/vorläufige Festnahme

Am frühen Mittwochmorgen (15.11.2017), gegen 04.45 Uhr, sind mehrere Polizeistreifen zur Straße „Zur Gantenburg“ in Hauenhorst entsandt worden. Am Raiffeisenmarkt waren einige Scheiben zertrümmert worden. Ob sich der oder die Einbrecher noch in dem Gebäude befanden, war unklar. Die Polizistinnen und Polizisten durchsuchten das Gebäude, fanden darin aber keine Personen. Während der eingeleiteten Fahndung trafen sie nach kurzer Zeit, unweit des Tatortes, einen verdächtigen jungen Mann an. Der 20-jährige Rheinenser führte einen Rucksack mit, in dem sich mehrere Flaschen mit hochprozentigem Inhalt sowie Einbruchwerkzeug befanden. Die Flaschen, so stellte sich schnell heraus, stammten aus dem Raiffeisenmarkt. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeidienststelle gebracht. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Den Einbruch in den Markt räumte er ein. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall am Mittwochmorgen

Auf der „Teekottenkreuzung“, an der B 481 in Höhe Isendorf, hat sich am Mittwochmorgen (15.11.2017) ein Verkehrsunfall ereignet. Um kurz vor 07.00 Uhr fuhr ein 33-jähriger Fahrer eines Kleintransporters auf der B 481 in Richtung Rheine. Den Schilderungen zufolge musste er sein Fahrzeug vor der roten Ampel am Teekotten anhalten. Eine nachfolgende 59-jährige Autofahrerin fuhr auf den Transporter auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls über die Kreuzung geschoben. Der PKW der Emsdettenerin geriet außer Kontrolle und schleuderte in den Straßengraben. Die Frau wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie aus dem vollkommen beschädigten PKW befreien. Die 59-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 33-jährige Fahrer des Kleintransporters, ebenfalls aus Emsdetten, wurde leicht verletzt.

Die Sachschäden an den beiden Fahrzeugen werden auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrradfahrerin

Am Mittwoch, 15.11.2017, um 08.47 Uhr, kam es auf der Rhedaer Straße in Oelde zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine 29jährige Fahrradfahrerin leicht verletzte. Eine 36jährige Autofahrerin aus Oelde befuhr mit ihrem Pkw die Kopernikusstraße und beabsichtigte an der Einmündung mit der Rhedaer Straße nach rechts in diese einzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit der 29jährigen Fahrradfahrerin. Diese befuhr die Rhedaer Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Fahrradfahrerin leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Bei dem Zusammenstoß entstand leichter Sachschaden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Drei leicht Verletzte nach Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch, 15.1.2017, um 08.00 Uhr, auf der Warendorfer Straße in Ennigerloh-Westkirchen ereignete, verletzten sich drei Personen leicht. Ein 31jähriger Autofahrer aus Ascheberg befuhr mit seinem Pkw die Warendorfer Straße aus Richtung Westkirchen kommend in Fahrtrichtung Warendorf. Kurz vor der Ortseinfahrt bemerkte er zu spät, dass die vor ihm fahrenden Pkw verkehrsbedingt anhielten und warteten. Er fuhr auf den Pkw einer 32jährigen Frau aus Beckum auf.

Hierdurch wurde deren Pkw gegen den davorstehenden Pkw einer 30jährigen Frau geschoben und dieser wiederrum gegen den davorstehenden Pkw eines 59jährigen. Durch den Zusammenstoß verletzten sich der Ascheberger und die beiden Frauen leicht. Rettungskräfte brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Abschleppdienste entfernten die beschädigten Fahrzeuge von der Unfallstelle. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 14.500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge sperrten Polizeibeamte die Straße für circa eine Stunde.

———————-
Beckum
———————-
14-jährige Fahrradfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich eine 14-jährige Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 15.11.2017, um 07.43 Uhr, auf der Clemens-August-Straße in Beckum zu. Ein 44-jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die Clemens-August-Straße in Fahrtrichtung Südstraße. An der Einmündung mit der Elisabethstraße kam es zum Zusammenstoß mit der 14-jährigen Fahrradfahrerin. Diese befuhr den Kirchplatz in Richtung Elisabethstraße und wollte die Clemens-August-Straße überqueren. Bei dem Zusammenstoß stürzte die Fahrradfahrerin auf die Fahrbahn und verletzte sich leicht.

Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 3.100 Euro.

———————-
Freckenhorst
———————-
Unfallflüchtige dank Zeugenangaben ermittelt

Nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Dienstag, 14.11.2017, um 13.35 Uhr, auf der Hoetmarer Straße in Freckenhorst ereignete, konnte die Polizei Warendorf dank Zeugenangaben die Verursacherin ermitteln. Eine zunächst unbekannte Fahrzeugführerin befuhr mit ihrem Verkaufswagen die Hoetmarer Straße in Fahrtrichtung Ahlen. Hierbei beschädigte sie beim Vorbeifahren ein auf dem rechten Parkstreifen abgestelltes Fahrzeug. Danach entfernte sich die Verursacherin unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen beobachteten den Vorfall und notierten sich das Kennzeichen. Mit diesen Angaben konnte die Polizei eine 50-jährige Frau aus Ennigerloh als Verursacherin ermitteln. Die Einsatzkräfte leiteten ein Strafverfahren gegen die Frau wegen Unfallflucht ein.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Kontrolltag der Polizei

Am Dienstag führte die Polizei im Wachbereich Borken eine Sonderkontrolle durch, welche sich bis in die Abendstunden zog. Neben der Steigerung der Verkehrssicherheit ging es den Beamten hierbei auch um die Kriminalitätsbekämpfung mit dem Schwerpunkt „Einbrüche“. Dementsprechend waren uniformierte und zivile Kräfte im Einsatz. Bei den zahlreichen Überprüfungen von Fahrzeugen und Personen ergaben sich keine konkreten Verdachtsmomente mit Blick auf die Einbruchskriminalität. Bei den durchgeführten Kontrollen stellten die Polizeibeamten 113 Verkehrsverstöße fest.

Diese wurden konsequent geahndet. In 107 Fällen hatten Kraftfahrzeugführer, in sechs Fällen Fahrradfahrer die Verstöße begangen. Während die Nichtbeachtung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit bei den Kraftfahrzeugführern der häufigste Verstoß darstellte, war es bei den Fahrradfahrern die nicht eingeschaltete bzw. defekte Beleuchtung. Die Polizei wird solche Kontrolltage kreisweit auch zukünftig durchführen.

———————-
Bocholt
———————-
71-Jährige wird Opfer eines Trickdiebes

Am Dienstag wurde ein 71-jähriger Mann aus Rees gegen 15.20 Uhr vor dem Ärztehaus am Casinowall durch einen Mann angesprochen und gebeten, eine 2-Euro-Münze zu wechseln.

Der hilfsbereite 71-Jährige wechselte die Münze, worauf der Täter angab, noch mehr Kleingeld zu benötigen und dabei auch in die Geldbörse griff.

Als der Geschädigte kurze Zeit später nach seiner Krankenversicherungskarte schaute, stelle er den Verlust des Scheingeldes fest.

Der Dieb wird wie folgt beschrieben: Ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schwarze Haare (Ohren frei), dunkle Bekleidung, gepflegte Erscheinung, vermutlich südosteuropäische/orientalischer Herkunft. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

Die Polizei warnt erneut vor den äußerst geschickten Trickdieben. Verstauen Sie ihre Wertsachen sicher und lassen Sie niemanden in ihre Geldbörse greifen.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht dank aufmerksamer Zeugen geklärt

Am Mittwochmorgen beschädigte eine 22-jährige Autofahrerin aus Bocholt gegen 09.20 Uhr auf der Viktoriastraße den Außenspiegel eines abgestellten Pkws. Die 22-Jährige setzte ihre Fahrt ohne anzuhalten fort. Anhand der Angaben aufmerksamer Zeugen konnte die Unfallverursacherin schnell ermittelt werden. Diese muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

———————-
Rhede
———————-
Mehrere Autos aufgebrochen

In der Nacht zum Mittwoch war eine kriminelle Bande in Rhede unterwegs. Die Täter brachen mehrere Autos auf und entwendeten die Navigations-/Entertainmentsysteme. Der angerichtete Schaden liegt im fünfstelligen Euro-Bereich. Die bisher bekannten Tatorte: Am Schloßpark (grauer BMW X 5, schwarzer VW Tiguan) Am Wald (grauer VW Tiguan) Mahlerweg (schwarzer BMW X 3) Beethovenstraße (schwarzer Mercedes E-Klasse) Mühlenweg (grauer 5er BMW).

Die Polizei sucht Zeugen. Wer in der Tatnacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten, sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf der Konrad-Adenauer-Straße

Am Mittwochmorgen wurde auf dem Parkplatz der Stadtverwaltung an der Konrad-Adenauer-Straße zwischen 07.30 Uhr und 11.30 Uhr ein schwarzer Pkw Peugeot 208 angefahren und beschädigt.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat (02562-9260) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Dreiradfahrer flüchtet nach Unfall

Auf der Straße „Im Piepershagen“ in Höhe der Hausnummer 17 kam es am Mittwoch gegen 11.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Zeuge hörte ein lautes Scheppern und konnte einen Mann beobachten, der augenscheinlich mit seinem Dreirad gegen ein geparktes Auto gefahren war. Er war gestürzt, stand aber wieder auf.

Nachdem er sich die verursachten Schäden am Auto angesehen hatte, setzte er sich wieder auf sein Dreirad und fuhr davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Zeuge beschrieb den Mann wie folgt: korpulente Statur, trug Stoppelbart und Brille, bekleidet mit roter Kappe und schwarzer Jacke. Das Dreirad hatte vorne ein Rad und hinten zwei Räder. Bei dem beschädigten Fahrzeug handelt es sich um einen schwarzen Fort Kuga. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Borken (02861-9000).

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht

Am Dienstag verursachte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer einen Unfall auf der Von-Braun-Straße etwa 150 m nördlich der Schorlemer Straße. Er hatte einen dort geparkten, grauen Peugeot 308 angefahren und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Am Peugeot entstand im Bereich der Beifahrerseite ein geschätzter Schaden in Höhe von 2.500 Euro. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Ahaus (02561-9260).

———————-
Südlohn
———————-
Einbruch in Mastbetrieb

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zum Gelände eines Mastbetriebes an der Straße Hinterm Busch. Auf dem Gelände hebelten sie mehrere Türen auf und entwendeten nach derzeitigem Erkenntnisstand Bohrmaschinen und andere Werkzeuge. Genauere Angaben zur Beute lagen zum Einsatzzeitpunkt noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Einbrecher auf der Waldstraße

Unbekannte Täter verschafften sich am Dienstag, zwischen 14.45 Uhr und 22.15 Uhr, gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus an der Waldstraße. Hierzu hatten sie die Terrassentür aufgehebelt. Im Haus hatten sie Schränke und Schubladen in allen Räumen nach Wertgegenständen durchsucht. Genaue Angaben zur Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht vor.

Hinweise bitte an die Kripo Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Dienstag kehrte eine Borkenerin (93) gegen 17.45 Uhr in Begleitung einer 35-jährigen Frau aus Gemen heim. Als sie die Eingangstür ihres Hauses an der Langen Stiege öffnete, stellten die Frauen fest, dass jemand die Türkette vorgelegt hatte.

Ihr hinzugerufener Sohn konnte zudem sehen, dass die Balkontür im 1. Obergeschoss offenstand. Unbekannte Täter hatten die Hauseingangstür aufgehebelt und diese von innen mit der Türkette verriegelt. Im Haus hatten sie Schränke nach Schmuck und Bargeld durchsucht.

Möglicherweise wurden sie durch die heimkehrende Bewohnerin bei ihrer Tat gestört. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme war unklar, ob sie etwas gestohlen hatten. Hinweise bitte an die Kripo Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf Parkplatz

Ein bislang unbekannter Unfallverursacher beschädigte auf dem Parkplatz der Jodocus-Nünning-Gesamtschule einen dort geparkten roten Skoda Citigo.

Der Unfall, den der Verursacher nicht gemeldet hatte, muss sich zwischen Sonntag (13.11.2017), 12.30 Uhr und Montag (14.11.2017), 08.15 Uhr. Die Anzeigenerstatterin gab noch an, dass es am Sonntag eine größere Sportveranstaltung in der Sporthalle der Schule gegeben habe. Der verursachte Schaden im Bereich der rechten vorderen Seite wird auf 2.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Borken (02861-9000).

———————-
Groß-Reken
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Dienstag brachen unbekannte Täter gegen 10.50 Uhr in ein Einfamilienhaus am Preinhook ein. Zugang verschafften sie sich über die Terrassentür, welche sie aufhebelten.

Im Haus begannen sie, Schränke und Schubladen zu durchsuchen, als sie vom heimkehrenden Hausbewohner überrascht wurden. Noch in seinem Fahrzeug sitzend beobachtete er zwei männliche Personen, die zu mindestens einer weiteren Person in einen silberfarbenen Opel Astra stiegen und in Richtung Bundesstraße 67 davonfuhren. Der Opel hatte sich dem Wohnhaus aus Richtung Hochmoor genähert. Er verfolgte das Auto eine kurze Zeit lang, dann verlor er den Sichtkontakt. Der Geschädgte beschreibt die beiden Verdächtigen wie folgt:
1. Person:
männlich, etwa 180 cm groß, normale Figur, vermutlich südeuropäischer Herkunft, vollständig schwarz gekleidet
2. Person: männlich, auffallend schlank, ebenfalls vollständig schwarz bekleidet Hinweise bitte an die Kripo Borken (02861-9000).

———————-
Ahaus
———————-
14-jähriger Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am frühen Dienstagabend kam es gegen 18.20 Uhr an der Einmündung Fürstenstraße Ecke Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer (14, Ahaus) und einer Autofahrerin (75, Ahaus). Die 75-Jährige wollte von der Fürstenstraße aus nach rechts auf die Bahnhofstraße abbiegen. Hierbei übersah sie den 14-Jährigen, welcher den Radweg der Bahnhofstraße in falsche Richtung befuhr. Beim Zusammenstoß geriet er mit einem Bein unter das Fahrzeug und wurde kurzzeitig eingeklemmt. Er verletzte sich leicht.

———————-
Bocholt
———————-
Widerstand gegen Polizeibeamte

Am Dienstagabend wurde die Polizei gegen 22.30 Uhr zur Barloer Ringstraße gerufen, da dort ein 21-jähriger Bocholter ein Hausverbot des Berechtigten nicht befolgt hatte und das Privatgrundstück nicht verlassen wollte. Da er auch dem Platzverweis der Beamten keine Folge leistete, nahmen die Polizisten den 21-Jährigen in Gewahrsam. Gegen die Maßnahme leistete der junge Mann erheblichen aber erfolglosen Widerstand. Unter anderen hatte er versucht, einem der Polizisten gegen den Kopf zu treten. Zudem beleidigte er einen der Beamten massiv.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und ein Arzt entnahm 21-Jährigen eine Blutprobe.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Geschäft

In der Nacht zum Mittwoch hebelten Einbrecher gegen 00:15 Uhr ein Fenster des real-Marktes an der Gronauer Straße auf und verschafften sich so Zutritt zum Gebäude. In dem Gebäude hebelten der oder die Täter die Gitterschiebetür eines Lotto-Geschäftes auf.

Konkrete Angaben zur möglichen Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Straße „Schonenberg“

Am Dienstag beschädigte eine 76-jährige Autofahrerin aus Bocholt gegen 16.55 Uhr auf dem Parkplatz an der Ecke Schonenberg/Weberstraße beim Rückwärtsfahren einen anderen Pkw, an dem ein Schaden in einer Höhe von ca. 800 Euro entstand. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und mittels Gesten auf sich aufmerksam gemacht. Dennoch fuhr die 76-Jährige davon. Anhand der Angaben der Zeugin konnte die Unfallverursacherin schnell ermittelt werden. Diese muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

———————-
Gronau
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Dienstag kontrollierten Zollbeamte gegen 16.05 Uhr auf dem Amtsvennweg eine 19-jährige Autofahrerin aus Coesfeld. Da diese unter Drogeneinfluss stand, wurde die Polizei hinzugezogen. Die Polizeibeamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Verfahren ein. Um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können, entnahm ein Arzt der 19-Jährigen eine Blutprobe. Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der „Verkehrssünderdatei“ und ein einmonatiges Fahrverbot.

Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Olfen
———————-
Unfallflucht

Am Mittwoch, 15.11.2017 beschädigte ein Unfallfahrer zwischen 11 und 13.55 Uhr auf dem Parkplatz des „Phoenix-Spa“ in Olfen den VW Golf eines 58-jährigen Mannes aus Haltern am See. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Rosendahl
———————-
Firmeneinbruch

In der Zeit von Dienstag, 07.11.2017 bis Montag, 13.11.2017 hebelten Unbekannte ein Fenster eines Firmengebäudes an der Gordenhegge in Osterwick auf. Zuvor hatten sie den 2 m hohen Zaun überklettert. Sie durchsuchten Büros und die Werkstatt und stahlen Bargeld und Werkzeugmaschinen. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Unfallflucht – Geschädigter gesucht

Am Dienstag, 14.11.2017 gegen 11.30 Uhr beschädigte ein 78-jähriger Autofahrer aus Nottuln im Vorbeifahren auf dem Edeka-Parkplatz an der Daruper Straße in Nottuln einen geparkten Wagen. Der Senior setzte seine Fahrt zunächst fort und informierte anschließend die Polizei. Der Geschädigte hatte den Parkplatz bereits verlassen und wird nun gesucht. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Öffentlichkeitsfahndung des LKA Niedersachsen

Das Landeskriminalamt Niedersachsen in Hannover bittet um Mithilfe bei der Fahndung nach Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette. Die drei stehen im Verdacht, mindestens neun Raubüberfälle im Norddeutschen Raum begangen zu haben. In Ergänzung der bereits bestehenden Öffentlichkeitsfahndung enthält der aktuelle Fahndungsaufruf einen Link zu einem Tatvideo unter www.lka.niedersachsen.de.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3788622

———————-
Dülmen
———————-
Drei Zigarettenautomaten aufgebrochen

In der Zeit von Sonntagmittag, 12.11.2017 bis Montagmorgen, 13.11.2017 hebelten Unbekannte 3 Zigarettenautomaten in Dülmen auf der Overbergstraße, Elsa-Brändström-Straße und Schöne Breide auf. Die Täter beschädigten die Automaten, kamen jedoch nicht an das erhoffte Bargeld. Der Sachschaden beträgt insgesamt 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Verkehrsunfall mit schwerverletzter Autofahrerin

Am Mittwoch, 15.11.2017 gegen 08.30 Uhr war eine 40-jährige Autofahrerin aus Bergkamen auf der Münsterstraße (L 810) in Richtung Nordkirchen unterwegs. Während sie das Autoradio bediente, kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Leitpfosten. Als sie auf die Fahrbahn zurücklenkte, geriet sie in den Gegenverkehr. Dort kam ein 57-jähriger Lkw-Fahrer aus Billerbeck. Er versuchte noch, nach rechts auf den Grünstreifen auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Ein Rettungswagen brachte die schwer verletzte Autofahrerin ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für 2 Stunden war die Münsterstraße zwischen der Alten Ascheberger Straße und dem Schlosspark gesperrt.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Lkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Am Mittwoch, 15.11.17, gegen 04.25 Uhr, kontrollierten Polizisten einen 52-jährigen Lkw-Fahrer aus Geiselwind aufgrund eines Gurtverstoßes. Im Rahmen der Kontrolle stellten sie in er Atemluft Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest verlief positiv. Eine Anzeige wurde gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

———————-
Senden
———————-
Einbruch in Einfamilienwohnhaus

Am Dienstag, 14.11.17, in der Zeit von 07.50 bis 18.15 Uhr, brachen bislang ungekannte Täter durch ein Kellerfenster in ein freistehendes Einfamilienwohnhaus ein. Im Inneren wurden sämtliche Räume betreten und durchsucht. Es wurde Bargeld entwendet.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Versmolder Weihnachtszauber

Die Aktionsgemeinschaft Versmold (AGV) und die Stadt Versmold laden bereits zum 39. Mal am dritten Adventwochenende zum Weihnachtsbummel und geselligen Miteinander ein. Die Atmosphäre wird in diesem Jahr noch viel winterlicher – das urige Weihnachtsdorf stellt seine gemütlichen Hütten rund … weiterlesen

A45: Sperrung (Ausfahrt in Drolshagen gesperrt)

Von Freitagabend (17.11.) um 19 Uhr bis Sonntagmittag (19.11.) ist in der A45-Anschlussstelle Olpe keine Auffahrt von der B54 auf die A45 nach Dortmund möglich. In der A45-Anschlussstelle Drolshagen in Fahrtrichtung Dortmund ist in der Zeit die Ausfahrt gesperrt. Umleitungen … weiterlesen

Neuer NX-Scout – Jetzt Pendlerfreundlich

Ab sofort bietet der NX-Scout noch mehr Service für Fahrgäste der Linien RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) und RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn). National Express hat den WhatsApp Service gründlich überarbeitet und um eine Pendlervariante mit Auswahl eines Streckenabschnitts erweitert. Was ist neu? In … weiterlesen

Über eine Millionen Radfahrer

An der Hammer Straße wurde eine bemerkenswerte Marke „geknackt“: 1 000 000 Radfahrer und Radfahrerinnen passierten dort die Fahrrad-Zählstation zwischen Jahresbeginn und Herbst – und dies nur in Richtung Innenstadt. An der Zählstation „Neutor“ wurde dieser Wert bereits im Juni … weiterlesen