Tagesarchive: 22. November 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 22.11.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Alkoholisiertes Trio entwendet Autoschlüssel und zersemmelt Autos

Ein Trio im Alter von 17 bis 19 Jahren entwendete am Dienstag (21.11., 18 Uhr bis 19 Uhr) aus einer unverschlossenen Umkleide einer Sporthalle an der Moränenstraße zwei Autoschlüssel. Anschließend fuhren sie den Opel und den Toyota ohne Führerschein zu Schrott.

Aufmerksame Zeugen beobachteten gegen 19:50 Uhr am „Zum Roten Berge“ genau diesen Opel, wie er ohne Kennzeichen, mit hoher Geschwindigkeit nach links von der Straße abkam und gegen einen Zaun und Stromkasten prallte. Die Insassen flüchteten und die Zeugen informierten die Polizei.

Während der Unfallaufnahme kehrten der 19- und die 18-Jährige zur Unfallstelle zurück. Polizisten fanden bei der Münsteranerin die Kennzeichen des Opels in der Tasche. Der 19-Jährige aus Hamm hatte den Fahrzeugschlüssel des Toyotas dabei. Beide bestritten die Wagen gefahren zu haben.

Später stellte sich der dritte im Bunde auf einer Polizeiwache. Der 17-jährige Münsteraner gab den Standort des Toyotas bekannt. Auch dieser war durch einen Unfall stark beschädigt.

Dem alkoholisierten Trio wurden Blutproben entnommen. Die Autos wurden sichergestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

Die Ermittlungen, wer die Autos gefahren hat, dauern an. Vielleicht haben Zeugen die Fahrten beobachtet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Erneute BMW-Aufbrüche – aufmerksamer Zeuge verhindert vermutlich weitere Taten

An der Greta-Bünichmann-Straße, der Frauenburgstraße, dem Maikottenweg und dem Prozessionsweg im Mauritzviertel schlugen die Täter an vier Wagen je eine Dreiecksscheibe ein. Anschließend bauten sie fachmännisch entweder das Lenkrad oder das Navigationsgerät aus.

In Kinderhaus schlugen Diebe am Kirchhoffweg bei einem BMW zu und entwendeten den Bordcomputer. Ein aufmerksamer Zeuge verhinderte vermutlich am frühen Mittwochmorgen (22.11., 4:51 Uhr) weitere Taten, als er beim Anblick zweier Verdächtiger an der Sprickmannstraße sofort die „110“ wählte. Er beobachtete zuvor, wie die Männer auffällig um einem BMW und einem Mercedes schlichen und sprach sie an. Beide rannten in Richtung Brüningheide, stiegen kurz vor der Einmündung in ein Fahrzeug und fuhren davon.

Möglicherweise haben Anwohner die Männer beobachtet, können sie beschreiben oder mehr Angaben zu dem Fluchtauto machen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Erneute BMW-Aufbrüche – aufmerksamer Zeuge verhindert vermutlich weitere Taten

Unbekannte brachen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (21.11., 18:30 Uhr bis 22.11., 8:30 Uhr) erneut mindestens fünf BMWs auf.

An der Greta-Bünichmann-Straße, der Frauenburgstraße, dem Maikottenweg und dem Prozessionsweg im Mauritzviertel schlugen die Täter an vier Wagen je eine Dreiecksscheibe ein. Anschließend bauten sie fachmännisch entweder das Lenkrad oder das Navigationsgerät aus.

In Kinderhaus schlugen Diebe am Kirchhoffweg bei einem BMW zu und entwendeten den Bordcomputer. Ein aufmerksamer Zeuge verhinderte vermutlich am frühen Mittwochmorgen (22.11., 4:51 Uhr) weitere Taten, als er beim Anblick zweier Verdächtiger an der Sprickmannstraße sofort die „110“ wählte. Er beobachtete zuvor, wie die Männer auffällig um einem BMW und einem Mercedes schlichen und sprach sie an. Beide rannten in Richtung Brüningheide, stiegen kurz vor der Einmündung in ein Fahrzeug und fuhren davon.

Möglicherweise haben Anwohner die Männer beobachtet, können sie beschreiben oder mehr Angaben zu dem Fluchtauto machen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unfall im Drogenrausch

Ein 20-Jähriger fuhr Dienstagmorgen (21.11., 10.15 Uhr) im Drogenrausch auf dem Kardinal-von-Galen-Ring mit seinem Citroen gegen einen Opel. Die 54-jährige Opel-Fahrerin stoppte ihren Wagen an der roten Ampel Ecke Niels-Stensen-Straße. Der 20-Jährige reagierte zu langsam, bremste zu spät und krachte mit seinem Wagen in das Heck. Die alarmierten Polizisten bemerkten die geröteten Augen des Münsteraners. Er räumte ein, am Wochenende mehrere Joints geraucht zu haben. Ein Urintest bestätigte den Drogenkonsum. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, ihn erwartet ein Strafverfahren. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.300 Euro.

———————-
Münster
———————-
27-jährige Autofahrerin verursacht Unfall auf der A 1 – Gefälschter Führerschein

Eine 27-jährige Autofahrerin verursachte am Dienstagabend (21.11., 21:47 Uhr) einen Unfall auf der Autobahn 1 bei Münster. Die Frau aus Nettetal geriet mit ihrem Citroen aus bislang unklarer Ursache von der mittleren Spur auf die rechte und prallte gegen einen Sattelzug. Anschließend schleuderte der Wagen rechts gegen einen Leitpfosten, driftete zurück und blieb quer zur Fahrbahn stehen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten hinzugerufene Polizisten fest, dass der Führerschein der 27-Jährigen gefälscht ist und sie kein Auto fahren darf. Sie erwartet nun ein Strafverfahren. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von circa 10.000 Euro.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
23.11.2017
———————-
Am 23.11.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
WeselerStraße, Orléons-Ring, Steinfurter Straße, Hammer Straße, Trauttmansdorffstraße, Albersloher Weg

In schutzwürdigen Bereichen (z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Boeselagerstraße, Meckmannweg, Dingbänger Weg, Horstmarer Landweg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Mittwochmorgen (22.11.), in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 07.30 Uhr, ist im Einmündungsbereich Kerkstiege/Gutenbergstraße ein Verkehrszeichen angefahren und beschädigt worden. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Lengerich
———————-
Raub angezeigt

Ein junger Mann aus Lengerich hat bei der Polizei einen Raub angezeigt, der sich am Dienstagabend (21.11.2017), gegen 22.10 Uhr, auf der Bahnhofstraße ereignet hat. Der 27-Jährige lief gegen 22.10 Uhr auf dem linken Gehweg in Richtung Innenstadt, als ihm in Höhe der St. Margaretha-Kirche zwei männliche Personen entgegenkamen. Die beiden waren etwa 180 cm groß, trugen graue Kapuzenpullover und sprachen mit einem südländischen Akzent.

Unvermittelt habe er einen Schlag gegen den Kopf bekommen, anschließend zerrten ihn die Beiden auf das angrenzende Feld, wo er geschlagen und getreten wurde. Währenddessen zogen sie ihm die Geldbörse aus der Tasche, entnahmen ihr Geld und warfen sie dann auf den Boden. Nach dem Raub flüchtete das Duo in Richtung An der Mühlenbreede/Schule. Der 19-jährige Lengericher erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Rheine
———————-
Fahrzeug aufgebrochen

In der Zeit zwischen Dienstagabend, 18.00 Uhr und Mittwochmorgen (22.11.2017), 07.00 Uhr, waren an der Schmalestraße Diebe unterwegs. Ein Fahrer eines weißen Peugeot hatte den Wagen am Abend an der Straße geparkt. Am Morgen standen zwei Boxen, die sich im Innenraum des Wagens befunden hatten, neben dem Wagen. Wie sich herausstellte, hatten die unbekannten Diebe den kompletten Innenraum durchwühlt und dabei die Boxen nach draußen gestellt. Aus dem Wagen entwendeten sie schließlich verschiedene Werkzeuge. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Hörstel
———————-
Fahrzeuge beschädigt

Am Dienstag (21.11.2017), in der Zeit zwischen 08.00 Uhr und 16.40 Uhr, ist an der Ibbenbürener Straße ein Auto beschädigt worden. Der Opel Corsa war am Morgen hinter der Turnhalle geparkt worden. Am Nachmittag wurde dann festgestellt, dass eine Seitenscheibe des Autos zertrümmert worden war. Aus dem Wagen haben die Unbekannten scheinbar nichts entwendet. Auch an der Straße Golgatha ist die Scheibe eines Autos eingeschlagen worden. Hier begaben sich die Täter ins Innere und suchten nach Diebesgut. Dabei fanden sie eine Handtasche, die sie durchsuchten. Nach ersten Erkenntnissen wurde daraus aber nichts gestohlen. Die Täter verkratzen zudem den Lack der Beifahrertür, so dass der Gesamtsachschaden auf circa 1.000 Euro geschätzt wird. Die Tatzeit liegt hier zwischen Dienstag, 16.30 Uhr und Mittwochmorgen (22.11.2017), 08.30 Uhr. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch in einen Rohbau

Aus einem Rohbau an der Beckstraße haben Diebe etwa 30 Meter Stromkabel gestohlen. Die Täter hatten in der Zeit zwischen Dienstag, 17.00 Uhr und Mittwochmorgen (22.11.2017), 06.30 Uhr, eine bereits eingebaute Tür aufgebrochen. Diese wurde dabei stark beschädigt. Der Schaden wird auf 450 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Lengerich
———————-
Diebstahl aus einem Anhänger

Am Lohesch ist in der Zeit zwischen Montagabend, 23.00 Uhr und Dienstagmittag (21.11.2017), 12.00 Uhr, ein LKW-Anhänger aufgebrochen worden. An einer Seite des Hängers hatten die Täter eine Tür aufgehebelt und an einer weiteren das Schloss geknackt. Aus dem Innenraum entwendeten sie eine Musikanlage und einige Scheinwerfer. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sie bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Rheine
———————-
Transporter entwendet

Vom Firmengelände eines Autohauses an der Röntgenstraße ist ein Klein-LKW gestohlen worden. Der weiße Opel Movano mit Kennzeichen GG – GY 668 war auf dem Areal letztmalig am Freitagmorgen (17.11.2017) gesehen worden. Am Dienstagmittag war er spurlos verschwunden. Der Wert des Transporters wird mit fast 30.000 Euro angegeben. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl unter Telefon 05971/938-4215. Sie fragt zudem: Wer kann Angaben zum jetzigen Standort des Fahrzeugs machen?

———————-
Rheine
———————-
Versuchter Einbruch in ein Geschäft

Unbekannte Täter wollten in der Nacht zum Mittwoch (22.11.2017) in ein Geschäft an der Bültstiege einbrechen. Ein Zeuge hatte gegen 01.15 Uhr laute Geräusche gehört, kurz danach knallte es erneut. Als er nachschaute sah er, genau um 01.18 Uhr, eine schwarz gekleidete Person in Richtung Ems davonlaufen. Mit einem ausgehobenen Gullydeckel hatte der Täter die Scheibe der Geschäftseingangstür zertrümmert. Die Schachtabdeckung landete dabei im Geschäftsraum.

Vermutlich hatte sich der Unbekannte aber noch nicht in dem Ladenlokal aufgehalten. Es ist offenbar nichts gestohlen worden. Die Polizei bittet um weitere Zeugenhinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ochtrup
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Nach einem Einbruch in ein Bekleidungsgeschäft an der Laurenzstraße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Bei den Recherchen konnte die Tatzeit genau eingegrenzt werden. Demnach waren die Diebe, mindestens drei Personen, in der Nacht zum Montag (20.11.2017), in der Zeit zwischen 00.00 Uhr und 03.30 Uhr am Werk.

Diese sind unmittelbar über die Laurenzstraße oder über die Hellstiege zum hinteren Teil des Gebäudekomplexes gegangen. Nachdem sie vergeblich versucht hatten, ein Fenster aufzuhebeln, gingen sie zu einer Zugangstür und brachen sie gewaltsam auf. An und in dem Gebäude beschädigten sie unter anderem die Beleuchtung und eine Kamera. Aus dem Geschäft transportierten sie dann umfangreiches Diebesgut ab, offenbar in Kartons. Zur Beute im hohen fünfstelligen Eurowert gehören hochwertige Bekleidungsstücke, wie Jeanshosen, Jacken und Pullover sowie Schuhe. Die Polizei bittet, jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, die im Tatzeitraum in dem Bereich gemacht worden ist. Aufgrund der Menge des Diebesgutes müssen sie ein größeres Fahrzeug zum Abtransport benutzt haben. Die Polizei fragt: Wem ist dort ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen? Hinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Ochtrup
———————-
Diebstahl aus einem Automaten

Durch einen lauten Knall sind am frühen Mittwochmorgen (22.11.2017), um 04.15 Uhr, Anwohner im Bereich Bookstraße/Kampstraße aus dem Schlaf gerissen worden. Unmittelbar teilten sie der Polizei mit, dass Unbekannte an der Kampstraße einen auf einem Betonsockel und an einer Ziegelwand befestigten Zigarettenautomaten gesprengt hatten. Das Gerät wurde durch die Wucht aus den Halterungen gerissen, Metallteile waren meterweit umher geschleudert worden. Der vollkommen beschädigte Automat, einige Zigarettenschachteln sowie Münzgeld lagen auf dem Boden verteilt.

Vermutlich hatten der oder die Täter aus dem Gerät Zigaretten und Geld erbeutet. Derzeit liegen keine Erkenntnisse zu den Tätern vor.

Die Anwohner hatten an der Örtlichkeit keine Personen oder Fahrzeuge gesehen. Teile des Automaten hatten einen in der Nähe stehenden PKW beschädigt. Zudem wurden der Betonsockel, die Wand sowie ein Rolltor in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei hat die Spuren vor Ort gesichert. Es ist noch unklar, welche Mittel die Unbekannten an dem Gerät eingesetzt hatten. Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Am Dienstag (21.11.2017) hat ein 20-jähriger Ibbenbürener bei einem Verkehrsunfall auf der Bockradener Straße (K 39) schwere Verletzungen erlitten. Gegen 17.35 Uhr wollte eine 55-jährige Autofahrerin von der Siegfriedstraße nach links auf die vorfahrtberechtige Bockradener Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem 20-jährigen Mofafahrer. Der Ibbenbürener war auf der Kreisstraße bergab unterwegs. Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Das Zweirad wurde erheblich beschädigt. Der Sachschaden daran wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Der Schaden am PKW der Ibbenbürenerin wird auf ungefähr 500 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Beckum sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich zwischen Dienstag, 21.11.2017, 22.30 Uhr, und Mittwoch, 22.11.2017, 09.30 Uhr, auf der Hubertusstraße in Beckum ereignete. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte hier einen am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Wiesenstraße geparkten schwarzen BMW Typ 5. Der BMW wies Beschädigungen in linken Frontbereich auf. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrerin oder Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
20-jährige Autofahrerin bei Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine 20jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 21.11.2017, um 19.30 Uhr, auf der Hammer Straße in Ahlen. Die junge Frau befuhr mit ihrem Pkw die L 811 aus Richtung Hamm kommend in Fahrtrichtung Ahlen.

Nachdem sie einen vorausfahrenden Pkw überholt hatte, verlor sie beim Wiedereinscheren die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen Straßenbaum, bevor das Fahrzeug zum Stillstand kam. Bei dem Unfall verletzte sich die Fahrerin leicht. Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg den Pkw von der Unfallstelle.
Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro.

———————-
Wadersloh
———————-
Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 21.11.2017, gegen 12:51 Uhr kam es in Wadersloh auf der Winkelstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Radfahrer. Ein 15-jähriger Radfahrer aus Wadersloh fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Winkelstraße in Richtung Stromberger Straße. In Höhe einer Grundstückseinfahrt eines Mehrparteienhauses kam es zur Kollision mit dem Pkw einer 46-jährigen Frau aus Wadersloh, die von der Winkelstraße aus auf das vorgenannte Grundstück einfahren wollte.

Der Radfahrer wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus nach Lippstadt gebracht, aus dem er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurde.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in ein Mehrfamilienhaus an der Linnenstraße

Am Dienstag, 27.11.2017 kam es in der Zeit von 05:00 Uhr bis 16:10 Uhr zu einem Einbruch in einem Mehrfamilienhause an der Linnenstraße. Unbekannte Täter verschafften sich durch eine rückseitig gelegene Terrassentür Zugang zum Haus und entwendeten mehrere Wertgegenstände. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Beckum, Telefon 02521-9110 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden

———————-
Ostbevern
———————-
Kickboardfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 27.11.2017 kam es gegen 17:34 Uhr auf dem Nordring in Ostbevern zu einem Verkehrsunfall. Ein 31-jähriger PKW Fahrer aus Ostbevern bog mit seinem PKW, aus einer Seitenstraße kommend, auf den Nordring ein. Ein 8-jähriger Junge aus Ostbevern befuhr zur gleichen Zeit mit seinem Kickboard den querenden Gehweg.

Vermutlich aufgrund einer Sicherbehinderung nahmen die beiden Unfallbeteiligten einander nicht rechtzeitig wahr. Es kam zum Zusammenstoß in dessen Verlauf der Junge leicht verletzt wurde. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankhaus gebracht.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Böggeringstraße

Am Dienstag hebelten Einbrecher zwischen 17.30 Uhr und 18.00 Uhr eine vom Garten eines Wohnhauses zugänglich Tür auf und drangen in das Haus ein. Entwendet wurde ein Mobiltelefon. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Borken
———————-
2,7 Promille am frühen Nachmittag

Am Mittwoch befuhr ein 61 Jahre alter Fahrradfahrer aus Borken gegen 14.05 Uhr die Burloer Straße und stürzte ohne Fremdeinwirkung. Der 61-Jährige überstand den Sturz ohne Verletzungen allerdings stellten Polizeibeamte fest, dass er deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert, nachdem mit einem Ergebnis von ca. 2,7 Promille Blutalkoholkonzentration zu rechnen ist.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und untersagten die Weiterfahrt. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe, um die Blutalkoholkonzentration exakt nachweisen zu können.

———————-
Gronau
———————-
Mehrere Kellerräume aufgebrochen

In der Zeit von Montag, 14.00 Uhr, bis Mittwoch, 11.15 Uhr, wurden in einem Mehrfamilienhaus an der Gildehauser Straße mehrere Kellertüren aufgebrochen. Konkrete Angaben über das mögliche Diebesgut lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor.

In der Nacht zum Mittwoch kam es auch auf der Kurt-Ackermann-Straße zu einem Einbruch in einen (Gemeinschafts-) Kellerraum. Hier wurden Kleidungsstücke, beschädigte Mobiltelefone und persönliche Unterlagen entwendet.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Vorsicht Taschendiebe!

Am Mittwochmorgen wurde eine 77 Jahre alte Frau aus Enschede Opfer von Taschendieben, als sie in einem Supermarkt am Königsweg ihren Einkauf tätigte. Entwendet wurde ihre Handtasche samt Geldbörse.

Die Polizei warnt vor den äußerst geschickten Taschendieben. Nach wie vor gilt das Motto „Augen auf. Tasche zu!“

———————-
Bocholt/Gescher
———————-
Unfallstelle gesucht

Am Mittwochmorgen meldeten sich Zeugen gegen 10.30 Uhr bei der Polizei und berichteten über einen Autofahrer, der die B67 aus Richtung Borken kommend in auffälligen Schlangenlinien befuhr. Polizeibeamte hielten den silberfarbenen Mercedes des E-Klasse kurz darauf in Höhe der B 473 an.

Der 70-jährige Fahrer aus Gescher stand nicht unter Alkoholeinfluss, er gab an, infolge der Bedienung des Audiosystems abgelenkt gewesen zu sein. Die frischen Unfallspuren an der Beifahrerseite seines Pkws (ca. 5.000 Euro) konnte er nicht erklären.

Die Unfallstelle konnte nicht ausfindig gemacht werden, sodass die Ermittlungen andauern. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Falsche Personalien angegeben

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 07.45 Uhr auf der Osterstraße einen 18 Jahre alten Fahrradfahrer aus Bocholt, da dieser das Licht seines Fahrrades nicht eingeschaltet hatte. Der 18-Jährige hatte keinen Ausweis dabei und verwickelte sich bei der Angabe seiner Personalien in Widersprüche.
Die Beamten stellten letztlich die richtigen Personalien fest und leiteten ein Bußgeldverfahren wegen der falschen Personalien-Angabe ein.

———————-
Kreis Borken/Gronau
———————-
Erneut Anruf von angeblichen Microsoft Mitarbeitern

Am Dienstag zeigte eine 45-jährige Frau aus Gronau auf der Polizeiwache an, Opfer eines Betrugs geworden zu sein. Gegen 14.30 Uhr hatte sie einen Anruf erhalten. Ihr männlicher Gesprächspartner hatte sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgegeben und ihr mitgeteilt, dass ihr Computer nicht mehr sicher sei. Gemeinsam habe man dann zunächst die Software „TeamViewer“ installiert. Durch die Installation dieser Software war es dem Anrufer möglich, den Computer der Gronauerin aus der Ferne zu steuern. Für die angebliche Behebung der Sicherheitslücke habe der vermeintliche Microsoftmitarbeiter dann eine niedrige dreistellige Gebühr verlangt, welche die Geschädigte gleich zweimal online überwies. Der Anrufer hatte nach Anweisung der ersten Onlineüberweisung mitgeteilt, dass „irgendetwas“ bei der Überweisung schief gelaufen sei. Daher, so die Geschädigte, habe sie die Überweisung wiederholt. Die „Microsoft-Masche“ ist seit längerem bekannt, dennoch warnt die Polizei erneut eindringlich davor, persönliche Daten an fremde Personen herauszugeben – erst recht, wenn Sie nicht selbst die entsprechende Firma angerufen haben sondern angerufen werden. Starten Sie keine Programme (z.B. Remote-Control) und rufen Sie keine Internetseiten auf, wenn man Sie am Telefon dazu auffordert. Spätestens, wenn man Sie nach persönlichen Lebensverhältnissen, Passwörtern, Seriennummern, Kontodaten oder Kreditkartennummern fragt, sollten Sie auflegen.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht an der Steinstraße

In der Zeit von Montag, 20.30 Uhr, bis Dienstag, gegen 13.30 Uhr, verursachte ein bislang nicht bekannter Fahrzeugführer auf einem Parkplatz an der Steinstraße einen Unfall, ohne sich im Anschluss um eine Schadensregulierung zu kümmern. Der Parkplatz gehört zum Wohnhaus Steinstraße 34a und ist über eine Zufahrt von der Steinstraße aus zu erreichen. Bei dem beschädigten Fahrzeug handelt es sich um einen grauen Renault Laguna. Er wurde im hinteren rechten Bereich angefahren. Der Schaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Am Dienstag beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Zeit zwischen 14.00 und 15.00 Uhr eine Grundstücksmauer am Kottiger Hook 1c. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Aufgrund der Fahrspuren und der Beschädigungen an der Mauer ist davon auszugehen, dass ein größeres Fahrzeug an der Unfallörtlichkeit gewendet hat und hierbei gegen die Mauer gestoßen war. Der verursachte Schaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Lastwagen verliert Glasscheibe/Fahrrad platt

Ein Zeuge (64, Bocholt) informierte am Dienstag, gegen 16.05 Uhr, zunächst die Feuerwehr. Er hatte einen Lastwagen (Zugmaschine mit Anhänger) beobachtet, der auf der Dinxperloer Straße stadteinwärts fuhr und in Höhe der Hausnummer 169 eine Glasscheibe verloren hatte. Diese, so der Zeuge, war rechts vom Anhänger heruntergefallen und auf der Fahrbahn zersprungen. Die Fahrerin des Lastwagens war weitergefahren. Die Scherben hatten sich auf der Straße und auch auf dem angrenzenden Radweg verteilt. Der Zeuge informierte die Feuerwehr und begann die Scherben von der Straße einzusammeln. Nur wenige Augenblicke später fuhr ein Radfahrer (36, Bocholt) auf dem Radweg durch die Glasscherben. Die Reifen wurden hierdurch beschädigt. Hiernach informierten die Zeugen auch die Polizei. Die Fahrerin (44, Rhede) konnte ermittelt werden. Auf Befragen gab sie an, von der herunterfallenden Glasscheibe nichts bemerkt zu haben. Erst an der Lieferanschrift sei ihr aufgefallen, dass eine Scheibe fehlte. Die Beamten leiteten ein Verfahren ein.

———————-
Rhede
———————-
Anruf kam nicht von Unitymedia

Am Dienstag erhielt ein Mann aus Rhede (52) einen Anruf. Der Unbekannte auf der anderen Seite der Leitung gab sich als Mitarbeiter der Firma Unitymedia aus. Er teilte dem 52-Jährigen mit, dass man seinen Fernseh-Anschluss kündigen und hierzu auch ins Haus kommen müsse. Der Rhedenser reagierte richtig und beendete das Telefonat. Er rief seinerseits bei der Firma Unitymedia an und erhielt auf Nachfrage die Auskunft, dass ihn von dort aus niemand angerufen habe. Es ist zu vermuten, dass der Anruf in betrügerischer Absicht erfolgte.

———————-
Südlohn
———————-
Versuchter Einbruch in Spielhalle

Am frühen Mittwochmorgen versuchten unbekannte Täter gegen 03.40 Uhr gewaltsam in eine Spielothek an der Jakobistraße einzudringen. Nachdem sie die außen angebrachte Überwachungskamera und eine Verteilerdose von der Wand abgerissen hatten, flüchteten sie jedoch vom Tatort, ohne in das Gebäude eingedrungen zu sein. Hinweise bitte an die Kripo Borken (02861-9000).

———————-
Gescher
———————-
Fahren ohne Führerschein

Am Dienstag kontrollierten Polizeibeamte einen Motorrollerfahrer (15, Gescher) auf dem Fürstenkamp. Dieser war ihnen auf dem Stationsweg aufgefallen, da er dort deutlich zu schnell gefahren war. Am Fahrzeug befand sich zudem kein Kennzeichen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Jugendliche keinen für das Fahrzeug erforderlichen Führerschein besitzt. Lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung konnte er vorzeigen. Nach seinen Angaben fahre der Motorroller um die 70 km/h. Ein zum Fahrzeug gehörendes Versicherungskennzeichen hatte der junge Gescheraner im Helmfach deponiert. Die Beamten untersagten dem 15-Jährigen die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Rosendahl
———————-
Diebstahl aus Maschinenhalle

Im Zeitraum von Dienstag, 21.11.2017, 18.00 Uhr bis Mittwoch, 9.00 Uhr verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Maschinenhalle eines Gehöfts in Osterwick. Sie entwendeten zwei Computer und hochwertige Maschinenteile. Hinweise nimmt die Polizei Coesfeld unter 02541/140 entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Unfall mit einem beteiligten Linienbus

Am Mittwoch, 22.11.2017, gegen 11.00 Uhr fuhr ein Linienbus auf der B 235 in Richtung Datteln an einem abbiegenden Fahrzeug vorbei. Um einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw zu vermeiden, bremste die Fahrerin den Bus abrupt ab. Zwei ungesicherte Fahrgäste wurden dadurch verletzt, einer musste ins Krankenhaus gebracht werden.

———————-
Nottuln
———————-
Versuchter Pkw-Aufbruch

Im Zeitraum von Dienstag, 21.11.2017, 18.15 Uhr bis Mittwoch, 7.50 Uhr versuchten Unbekannte das Schloss eines geparkten Pkws aufzubrechen. Dies gelang ihnen nicht, es entstand Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Dülmen unter 02594/7930 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Zigarettenautomat aufgebrochen

Im Zeitraum von Dienstag, 21.11.2017, bis Mittwoch, 10.30 Uhr brachen unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten am Spiekerhof in Dülmen auf. Die Tatbeute lag im niedrigen zweistelligen Bereich, der entstandene Schaden fiel deutlich höher aus. Hinweise nimmt die Polizei Dülmen unter 02594/7930 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Pkw-Aufbruch

Am Mittwoch, 22.11.2017, zwischen 10.15 und 12.10 Uhr versuchten unbekannte Täter die Tür eines geparkten Pkw auszubrechen. Dies gelang ihnen nicht, die Tür wurde jedoch beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei Coesfeld unter 02541/7930 entgegen.

———————-
Senden
———————-
Unfall mit Pedelec-Fahrer

Am Mittwoch, 22.11.2017, gegen 11.45 Uhr kam es an der Münsterstraße in Senden zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem entgegenkommenden Pedelec-Fahrer. Der 78-jährige E-Bike-Fahrer stürzte und wurde ins Krankenhaus gebracht.

———————-
Olfen
———————-
Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Am Dienstag, 21.11.2017, kontrollierte die Polizei einen 55-jährigen Fahrzeugführer aus Olfen. Es stellte sich heraus, dass er sowohl Alkohol getrunken hatte als auch unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und auf der Wache eine Blutprobe entnommen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Pkw zerkratzt

Am Dienstag, 21.11.2017, zwischen 13.00 und 18.45 Uhr, zerkratzen Unbekannte einen, an der Nebenstelle des Kreisjugendamtes, geparkten Pkw in Lüdinghausen. Die Täter ritzen in den Lack der Motorhaube die Buchstaben „GOTT“. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen unter 02591/7930 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Falsche Polizisten erbeuten Schmuck

Am Montag, 20.11.2017, erhielt eine 81-jährige Frau aus Hiddingsel mehrere Anrufe eines Mannes, der sich als Polizeibeamter ausgab. Der Betrüger verunsicherte die Dame dermaßen, dass sie ihm letztlich ihren wertvollen Schmuck aushändigte. Zu diesem Zeitpunkt ging sie noch davon aus, dass er den Schmuck nur fotografieren und danach zurückbringen werde. Als der Täter sie darüber hinaus aufforderte, ihr Vermögen von der Bank abzuheben und ihm zu übergeben, wurde die Frau stutzig. Sie beschreibt den falschen Polizisten wie folgt: Osteuropäisches Aussehen, ca. 23 – 25 Jahre alt, 1,70 m groß, schlanke Figur, auffällig blasse Gesichtsfarbe. Der Täter war mit einem blauen Kurzmantel bekleidet. Die Polizei im Kreis Coesfeld warnt vor den betrügerischen Anrufen: Die echten Kollegen werden sich niemals am Telefon nach Ihren Vermögensverhältnissen erkundigen oder die Aushändigung Ihrer Wertsachen verlangen. Brechen Sie derartige Gespräche sofort ab und informieren Sie die Polizei.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss

Am Mittwoch, 22.11.2017, gegen 0.40 Uhr kontrollierte die Polizei einen 30-jährigen Pkw-Fahrer in Lüdinghausen. Die Beamten bemerkten, dass die Pupillen des Mannes auffällig langsam reagierten. Ein Drogentest bestätigte des Verdacht auf Drogenkonsum. Der Halterner musste sein Auto stehen lassen. Auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet eine Anzeige.

———————-
Nottuln
———————-
Betrunkener Autofahrer bei Unfall verletzt – Zeugen gesucht

Am Dienstag, befuhr ein 31-jähriger Autofahrer aus Coesfeld die B 525 von Darup in Richtung Nottuln. Aus bislang unbekannter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab. Dort schleuderte er über den Grünstreifen und den dortigen Radweg und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Das Auto blieb anschließend quer auf dem Radweg in Richtung Fahrbahn stehen. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Autofahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Nach Angaben des Autofahrers fuhren mehrere Fahrzeuge an der Unfallstelle vorbei ohne sich um den Unfall zu kümmern. Auch habe er anderen Fahrzeugen ausweichen müssen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, bzw. vor dem Rettungswagen an der Unfallstelle vorbeigekommen sind, werden gebeten sich bei der Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930, zu melden.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Eine 59-jährige Coesfelderin kehrte am Dienstag, gegen 18.45 Uhr, nachhause zurück und stellte fest, dass im Obergeschoss des Hauses Licht brannte. Auch hörte sie beim Betreten des Hauses ein Geräusch. Sie verständigte die Polizei. Diese durchsuchte das Haus und stellte fest, dass im Haus eine Kellertür aufgebrochen wurde. Der oder die Einbrecher konnten im Haus nicht mehr angetroffen werden. Zum Diebesgut konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140, zu melden.

———————-
Coesfeld
———————-
Geparktes Auto beschädigt – Unfallverursacher flüchtet

Am Dienstag, in der Zeit von 19.50 bis 21.25 Uhr, wurde ein, am Straßenrand geparkter, roter Citroen vermutlich von einem vorbeifahrenden Auto beschädigt. Dabei entstanden Lackkratzer an der kompletten Fahrerseite und der Außenspiegel wurde abgebrochen.

Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne Angaben zu seiner Person und der Art seiner Unfallbeteiligung zu machen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140, zu melden.

———————-
Senden
———————-
Betrunkener Autofahrer beschädigt Blumenkübel

Am Dienstag, gegen 16.30 Uhr, konnte ein Zeuge beobachten, wie ein Autofahrer rückwärts gegen einen Blumenkübel fuhr. Der Autofahrer stieg zunächst aus und lief zu Fuß davon. Kurze Zeit später kehrte er an den Unfallort zurück. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der 29-jährige Autofahrer aus Rumänien unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde zur Polizeiwache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein des Autofahrers wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren gegen ihn wurde eingeleitet.

———————-
Coesfeld
———————-
Verletzter Radfahrer bei Verkehrsunfall

Am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, bog ein 22-jähriger Autofahrer aus Mülheim vom Parkplatz des Realmarktes auf die Straße am Kupferhammer und fuhr in Richtung Dülmener Straße. Ein 86-jähriger Radfahrer aus Coesfeld fuhr mit seinem Fahrrad vom Parkplatz der Fa. Hammer ebenfalls auf die Straße am Kupferhammer. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei kam der Radfahrer zu Fall und verletzte sich. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto und am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

———————-
Dülmen
———————-
Betrunkener Autofahrer aufgefallen

Am Dienstag, gegen 15.30 Uhr, wurde ein 59-jähriger Dülmener aufgrund eines Verkehrsverstoßes von der Polizei angehalten. Im Rahmen seiner Überprüfung stellten die Beamten erheblichen Alkoholgeruch fest. Er wurde zur Polizeiwache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Rund 1700 Gäste kamen am Wochenende in die Kolvenburg

In der Billerbecker Kolvenburg startete der Advent schon zwei Wochen früher. Diesen Eindruck nahmen die vielen Besucherinnen und Besucher mit, die am vergangenen Wochenende den Adventsmarkt im historischen Ambiente erlebten. Insgesamt rund 1700 Gäste zählten die viel beschäftigten Mitarbeiterinnen der … weiterlesen

Weihnachtsmärkte sind beliebt bei Taschendieben

Der Besuch eines Weihnachtsmarkts gehört für viele im Advent einfach mit dazu – leider auch für Taschendiebe. Während die Besucher an den zahlreichen Ständen stöbern oder sich angeregt bei einer Tasse Punsch unterhalten, schlagen die Diebe blitzschnell zu. Zwar sank … weiterlesen

17,5 Millionen Gäste in den ersten drei Quartalen 2017

Von Januar bis September 2017 besuchten nahezu 17,5 Millionen Gäste die 5 213 nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe (mit mindestens zehn Gästebetten; einschl. Campingplätze); sie verbuchten zusammen über 38,9 Millionen Übernachtungen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, stieg … weiterlesen

Monitoringbericht 2017

Die Bundesnetzagentur und das Bundeskartellamt haben vorgestern ihren gemeinsamen jährlichen Monitoringbericht über die Entwicklungen auf den deutschen Elektrizitäts- und Gasmärkten veröffentlicht. Stromerzeugung im Wandel „Das Jahr 2016 zeigt erneut, dass die Stromerzeugung in Deutschland ständigen Veränderungen unterliegt“, sagt Jochen Homann, … weiterlesen

Kreative Premiere mit der PopUp-Hütte

Schon in einer Woche starten die Weihnachtsmärkte und sorgen für Glühweinduft und Adventsstimmung in Münsters Innenstadt. Das Team des MCC Halle Münsterland, das den größten und ältesten Weihnachtsmarkt *Rund um das Rathaus* organisiert, hat sich in diesem Jahr etwas Neues … weiterlesen

Bezauberndes keltisches Weihnachtskonzert

Stimmungsvoll, behaglich und fröhlich mit einem Hauch Mystik: so klingt das keltische Weihnachtskonzert von Merain! Das Trio (Gesang, Violine, keltische Harfe) spielt am 3. Dezember um 19:00 Uhr im wunderschönen Konzertsaal der Friedenskapelle Münster das bezaubernde Weihnachtskonzert A Celtic Christmas, … weiterlesen