Tagesarchive: 29. November 2017

Medienbiografien der Kanzler in diesem Land werden untersucht

Regierungschefs wie Trump, Putin, Erdogan oder Orban greifen derzeit nicht nur einzelne Journalisten und Medien an, sondern insgesamt die Pressefreiheit. Sie werfen damit ein Schlaglicht auf die Bedeutung des Verhältnisses von Politik und Medien auf der höchsten Regierungsebene. Auch in Deutschland war dieses Verhältnis oft spannungsvoll. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert nun ein gemeinsames Forschungsprojekt an den Universitäten Münster und München zu den “Medienbiografien der bundesdeutschen Kanzler und der Kanzlerin” mit 250.000 Euro.

Das auf zwei Jahre angelegte DFG-Kooperationsprojekt wird am münsterschen Institut für Kommunikationswissenschaft von Dr. Thomas Birkner geleitet. Er und sein Münchener Projektpartner Dr. Benjamin Krämer untersuchen mit ihrem Team die Bedeutung der Medien in den Biografien von Konrad Adenauer bis Angela Merkel. Mithilfe kommunikations-, politik- und geschichtswissenschaftlicher Methoden werden verschiedene Quellen ausgewertet, um das Wechselspiel der Kanzler mit den Medien im gesamten Lebensverlauf zu analysieren. Die wichtigsten Daten liefern (Auto-)Biografien, Archive, Medienbeiträge, Reden und Zeitzeugen-Interviews.

Als zentrale politische Funktionsträger sind die deutschen Kanzler die Kristallisationsfiguren der Politikdarstellung in deutschen Medien. Sowohl die Umstände, unter denen die späteren Regierungschefs aufwuchsen, als auch die Art ihrer Erfahrungen mit den Medien unterscheiden sich allein aufgrund des sich wandelnden Mediensystems stark voneinander. Das Projekt befasst sich unter anderem mit den Fragen: “Wie sah das Medienensemble im Elternhaus aus?”; “Waren die Kanzler beziehungsweise die Kanzlerin selbst als Medienproduzenten tätig, bevor sie ihr Amt antraten und hat das ihre Haltung geprägt?”; “Wie haben die Regierungschefs auf den jeweiligen Medienwandel ihrer Zeit reagiert und haben sie ihn durch ihre Medienpolitik mitgestaltet?”

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 29.11.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Joggerin wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt Gegen 11:45h fuhr der 22-jährige Fahrer eines Klein-LKW (MB Sprinter) von der Aegidiistraße kommend über den Kreuzungsbereich in Richtung Adenauer-Allee. Hierbei kolliderte er mit einer 26-jährigen Joggerin, die … weiterlesen

Beratung zu Strahlentherapie bei Krebs

Die Krebsberatungsstelle bietet am Mittwoch, 06.12.2017 ab 15.00 Uhr im Gesundheitshaus an der Gasselstiege 13 in Münster für Krebsbetroffene und Angehörige eine Beratung zu Strahlentherapie bei Krebs an. Dr. med. Jan Kriz, Oberarzt der Klinik für Strahlentherapie und Radiologie am … weiterlesen

Eko Fresh kommt nach Greven

Die letzten Konzerte seiner Deutschlandtour führten den Künstler u.a. nach Köln in die Live Music Hall oder nach Hamburg in die Alsterdorfer Sporthalle. Das sind definitiv andere Hallengrößen als im beschaulichen Greven. Aber die Gerüchte stimmen: Am Samstag, 20. Januar … weiterlesen

Kamera-Auto in Warendorf unterwegs

Voraussichtlich ab der kommenden Woche, wird im Auftrag der Stadt Warendorf erneut ein Kamera-Auto der Firma Geotechnik aus Kempen im Warendorfer Stadtgebiet unterwegs sein. Das mit Kameras, Scannern und GPS ausgestattete Fahrzeug wird dabei 360°-Panoramabilder von den Straßen samt angrenzender … weiterlesen