Goldenes Buch für goldigen Besuch

Hoher Besuch von der Bezirksregierung aus Münster stand auf dem Terminplan. Dorothee Feller machte sich am gestrigen Dienstagvormittag in Greven ein Bild über die Großbaustelle zur Emserweiterung und zur Notentlastung der Emsinsel. Nebenbei war der Besuch in Greven auch noch ein Premierenbesuch in ihrer neuen Funktion als Regierungspräsidentin.

Beim Rundgang über die Deichpromenade in Greven, wurden besonders die raschen und unkomplizierten Handlungsentschlüsse zwischen Stadt und Bezirksregierung gelobt, die nach dem Starkregen-Ereignis aus dem Jahr 2014 erforderlich wurden, um in Zukunft die Stadt vor Überflutungen zu schützen.

Mit der sogenannten Notentlastung kann im Ernstfall eines erneuten Starkregenereignisses das Unglück an sich nicht verhindert werden, aber die Folgen können deutlich minimiert werden. Nach Meinung und Modellen der Wetter-Experten, werden in der Zukunft immer mehr Starkregenereignisse in unser Leben eingreifen. In Greven wurde daher nicht viel palavert, sondern gehandelt. So wird ein sehr großer Abfluss mit Rückschlagventil durch den Deich geführt, der im Ernstfall mögliches Hochwasser direkt in die Ems ableitet. Zusätzlich wird ein großer Teil der Ems wieder in ihren Urverlauf zurückgebaut, soweit es machbar ist. Denn die Ems machte früher im Bereich der Emsauen einen Bogen, an dessen Spitze das heutige Rathaus steht.

Bürgermeister Peter Vennemeyer freute sich besonders über den regionalen Gewinner der Ausschreibung für die Renaturierungsarbeiten, der aus Greven stammt. Auch mit dem Projekt „Emsdeich Skulpturen“ geht es mit großen Schritten vorwärts. „Was hat die Ems mit Greven gemacht?“, wird auf spannende Weise anhand von Skulpturen auf 2,5 Kilometern erzählt.

Goldenes Buch
Nach dem ausführlichen Rundgang ehrte die Stadt Greven, die kürzlich zur Regierungspräsidentin ernannte Dorothee Feller, mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es noch einige Geschenke für die sympathische Chefin des Regierungsgebäudes am münsterischen Domplatz.