Katholikentag bekommt neuen Geschäftsführer

Roland Vilsmaier wird der neue Organisationsreferent in der Arbeitsgruppe „Katholikentage und Großveranstaltungen“ im Generalsekretariat des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) und Geschäftsführer der Deutschen Katholikentage. Der 28-jährige, in Landau an der Isar geborene Sozialpädagoge, tritt als Geschäftsführer am 1. Dezember 2017 die Nachfolge von Dr. Martin Stauch an, der nach 14 Jahren im Dienst des ZdK zur Stiftung Bauhaus Dessau wechselt. Seine Aufgabe im ZdK übernimmt er dann ab dem 1. Januar 2018.

Vilsmaier arbeitet seit Juni 2013 beim Katholikentag, in Regensburg zunächst als Programmreferent, in Leipzig als Bereichsleiter Infrastruktur und zurzeit in Münster wiederum als Bereichsleiter Infrastruktur und als stellvertretender Geschäftsführer.

Der 101. Deutscher Katholikentag Münster 2018 e.V. hat der Berufung von Roland Vilsmaier zum Geschäftsführer bei seiner Sitzung am Mittwoch, dem 8. November 2017, zugestimmt.