Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 12.12.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Vier BMWs im Zentrum aufgebrochen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen in der Nacht von Montag auf Dienstag (11.12. bis 12.12.) bisherigen Ermittlungen zufolge mehrere BMWs im Zentrum auf und entwendeten Navi-Festeinbauten. In allen Fällen schlugen die Diebe eine der hinteren Scheiben ein.

Bereits am Freitag (8.12., 18:12 Uhr) parkte ein Autobesitzer seinen schwarzen BMW an der Hedwigstraße und bemerkte Dienstagmorgen den Diebstahl des Einbaugerätes aus der Mittelkonsole. An der Marientalstraße und an der Raesfeldstraße machten die Diebe sich zwischen Montagabend (11.12. 18 Uhr) und Dienstagmorgen (12.12., 5:30 Uhr) an drei weiteren schwarzen BMW zu schaffen. Bei einem bauten sie zusätzlich das Lenkrad aus.

Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Kellereinbrüche Tatverdächtigem zugeordnet – wem gehören diese Fahrräder?

Bereits am 7. November nahmen Polizisten einen 33-jährigen Tatverdächtigen nach einem Kellereinbruch in Gievenbeck fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft schickte ein Richter den 33-Jährigen anschließend in Untersuchungshaft.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen werteten die Beamten den Laptop des Tatverdächtigen aus und fanden Fotos von zahlreichen, hochwertigen Rennrädern, Mountainbikes und E-Bikes. Einen Großteil dieser Fahrräder ordneten die Ermittler inzwischen zahlreichen Kellereinbrüchen in Münster zwischen März und Juli 2017 zu.

Fünf der gefundenen Fotos konnten bislang noch keiner Tat zugeordnet werden. Sie gehen aber davon aus, dass auch diese bei Einbrüchen entwendetet wurden. Die zwei grün-schwarzen Cannondale-Sporträder, das schwarze, schwarz-grüne und das schwarz-blaue Cube-Fahrrad wurden in den Räumlichkeiten des Tatverdächtigen fotografiert und vermutlich über das Internet verkauft.

Hinweise zu den Besitzern dieser Fahrräder nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Fotos: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3813734

———————-
Münster
———————-
Ladendiebe gestellt und Drogen aufgefunden

Ein aufmerksamer Ladendetektiv stellte am Montag (11.12., 19 Uhr) in einem Geschäft an der Ludgeristraße zwei Ladendiebe und rief die Polizei.

Der 18-Jährige gestand Parfüme der Marke Hugo Boss und Lacoste eingesteckt zu haben. Bei den Durchsuchungen der beiden Diebe fanden die Polizisten eine kleine Menge Drogen und neuwertige Kleidung in den Taschen des 16-Jährigen.

Woher die Kleidungsstücke stammen ist nun Bestandteil der Ermittlungen.

Die beiden Männer aus Emsdetten erwarten nun Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Missachtetes Rotlicht enttarnt Fahrt ohne Führerschein

Ein 27-Jähriger missachtete Montagmorgen (11.12., 2.37 Uhr) an der Eisenbahnstraße Ecke Fürstenbergstraße mit seinem VW die rote Ampel. Polizisten sahen die Rotlichtfahrt und stoppten den Münsteraner. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 27-Jährige keinen Führerschein hat. Ihn erwartet eine Anzeige. Da der Wagen nicht dem 27-Jährigen gehört, muss sich die 24-jährige Halterin des VWs ebenfalls in einem Strafverfahren verantworten.

———————-
Münster
———————-
Vom Einbrecher geweckt – Zeugen gesucht

Ein Einbrecher weckte am Dienstagmorgen (12.12., 2:35 Uhr) an der Klosterstraße eine schlafende Bewohnerin und flüchtete unerkannt.

Der Täter schob seine Hand durch ein auf Kipp stehendes Fenster und legte den Griff des verschlossenen Fensterflügels um. Die 20-jährige Bewohnerin schlief unmittelbar daneben, wachte durch die Geräusche ihrer von innen angebrachten Jalousie auf und schrie direkt laut um Hilfe. Der Unbekannte ergriff die Flucht.

Der Einbrecher trug einen braunen Wollhandschuh und einen olivgrünen Parker.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Taschendiebe erbeuten Geldbörse und Handy – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte erbeuteten bei Taschendiebstählen eine Geldbörse und ein Handy. Am Samstagnachmittag (09.12., 13 bis 16 Uhr) waren die Täter auf dem Weihnachtsmarkt an der Klemensstraße unterwegs. Hier fischten sie im Gedränge aus der äußeren Jackentasche eines 64-Jährigen ein Sony Smartphone. Am Montagabend (11.11., 20:10 bis 20:20 Uhr) machten die Diebe bei einer 21-Jährigen an der Weseler Straße, Haltestelle “Koldering”, Beute und entwendeten aus einem auf dem Rücken getragenen Rucksack eine Geldbörse mit EC-Karte und Ausweisen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mädchen flüchten nach versuchtem Einbruch – Zeugen gesucht

Zwei Mädchen flüchteten am Montagmittag (11.12., gegen 12:15 Uhr), nachdem ein Wohnungseigentümer sie beim Versuch einzubrechen erwischt hatte.

Der 31-Jährige lag noch im Bett, als es zwei Mal an der Tür klingelte. Beim dritten Klingeln schaute der Münsteraner durch den Türspion, sah aber nichts und ging ins Wohnzimmer. Dann hörte er mehrfaches Kratzen von der Wohnungstür. Er riss die Tür auf und erblickte die zwei Mädchen, die erschrocken losrannten. Nach einer kurzen Verfolgung gab der 31-Jährige auf.

Die Tatverdächtigen werden beide als circa 14 Jahre alt und circa 1,60 Meter groß beschrieben. Sie trugen ihre langen, schwarzen Haare zum Zopf. Das Gesicht der Ersten war geschminkt und sie trug auffällige Ohrringe, eine schwarze Daunenjacke, schwarze Jeans, eine schwarze Handtasche und schwarze Boots.

Die Zweite trug ebenfalls dunkle Kleidung und hatte eine Handtasche dabei.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
13.12.2017
———————-
Bis Redaktionsschluss lagen keine Messstellen vor.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Diebstahl aus einem Fahrzeug

Die Polizei ermittelt derzeit nach einem Diebstahl, der sich bereits vor gut einer Woche ereignet hat. Die polizeilichen Ermittlungen brachten bisher keine Erkenntnisse zu den Dieben. Ein PKW Tiguan war am Samstag, dem 02.12.0217, auf einem freien Grundstück am Wieselweg abgestellt worden. In der Zeit bis zum 05.12. (Dienstag) müssen sich dann an bzw. in dem Auto Diebe aufgehalten haben. Derzeit ist noch unklar, wie diese in den Wagen gelangt waren.

Es konnten keine Aufbruchspuren gefunden werden. Im Weiteren stellte sich heraus, dass aus dem Wagen verschiedene hochwertige Gegenstände gestohlen wurden, die zur Jagd benötigt werden. Zur Beute gehörten ein Zeiss-Fernglas, ein Ansitzsack (ähnlich einem Schlafsack, Kälteschutz) und ein Schweizer Taschenmesser. Die Polizei fragt in diesem Zusammenhang. Wer kann Angaben machen? Wo sind die Gegenstände aufgefallen? Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Kraftfahrzeugdelikt/Diebstahl

In der Nacht zum Dienstag (12.12.2017) haben unbekannte Täter an der Wöstenstraße in einem PKW nach Wertgegenständen gesucht. Eine Autofahrerin hatte ihren Seat am Montagabend, gegen 19.30 Uhr, auf der Straße geparkt. Am nächsten Morgen, um 06.30 Uhr, wurde sie sofort auf das durchwühlte Handschuhfach aufmerksam. Eine genaue Untersuchung des Wagens ergab, dass die Diebe das Türschloss des Autos geknackt hatten. Aus dem PKW ist nach ersten Erkenntnissen nichts gestohlen worden.

An der parallel zur Wöstenstraße verlaufenden Teichstraße ist in der Zeit zwischen Montagnachmittag, 16.20 Uhr und Dienstagmorgen (12.12.2017) ein Baucontainer aufgebrochen worden. Der oder die Täter hatten sich gewaltsam Zutritt zu dem Container verschafft, der zurzeit am Schulgebäude abgestellt ist. Aus dem Innenraum entwendeten sie verschiedene Werkzeugmaschinen im Gesamtwert von circa 2.400 Euro. Der Sachschaden an der Containertür wird auf etwa 100 Euro geschätzt.

Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall, Geschädigter gesucht

Am Mittwochnachmittag (06.12.2017) hat eine Autofahrerin auf der Glatzer Straße ein PKW angefahren. Die Frau war gegen 16.55 Uhr mit ihrem Auto in Richtung Breslauer Straße unterwegs und touchierte dabei den linken Außenspiegel des parkenden Fahrzeugs.

Den Schilderungen zufolge, soll es sich dabei um einen blauen Opel gehandelt haben. Als die Frau zu dem Fahrzeug zurückkehrte, war der Wagen bereits weggefahren. Anschließend meldete sie den Vorfall bei der Polizei. Der oder die Geschädigte wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Rheine
———————-
Kellerbrand

Im Keller eines Mehrfamilienhauses am Langobardenring ist am frühen Dienstagmorgen (12.12.2017) ein Brand ausgebrochen. Eine Bewohnerin hatte gegen 00:15 Uhr Rauch im Keller festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Den Rettungskräften gelang es den Brand unter Kontrolle zu bringen und die 17 Bewohner ins Freie zu führen, soweit sie nicht selbst das Haus verlassen hatten.

Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Es entstand geringer Sachschaden. Nach den bisherigen Feststellungen geriet ein Papierstapel neben einer Waschmaschine in Brand. Da eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden konnte, hat die Kriminalpolizei noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Unfallflucht auf der Heinrich-Zille-Straße

Am Dienstag, 12.12.2017, zwischen 08.00 Uhr und
09.40 Uhr, ereignete sich auf der Heinrich-Zille Straße in Neubeckum eine Unfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte zu dieser Zeit einen am rechten Fahrbahnrand geparkten grauen Pkw Suzuki.

Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrerin oder Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Telgte
———————-
67jähriger Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, 12.12.2017, um 09.20 Uhr, auf einem Wirtschaftsweg in der Bauernschaft Verth in Telgte ereignete, verletzte sich ein 67jähriger Rollerfahrer schwer. Der 67Jährige befuhr mit seinem Roller die August-Winkhaus-Straße in Fahrtrichtung Telgte. Von hier bog er mit seinem Fahrzeug nach links auf einen Wirtschaftsweg in der Bauernschaft Verth ab. Kurz nach dem Abbiegen verlor der Rollerfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte zu Boden. Bei dem Sturz verletzte sich der 67Jährige schwer. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Oelde
———————-
Zwei leicht Verletzte nach Abbiegeunfall

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag, 11.12.2017, um 18.20 Uhr, auf der Straße In der Geist in Oelde ereignete, verletzten sich zwei Personen leicht. Ein 55jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die Straße In der Geist in Fahrtrichtung Innenstadt. Er beabsichtigte an der Einmündung mit dem Westring nach links in den Westring abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw eines 77jährigen. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich zwei Beifahrerinnen des 55Jährigen im Alter von 40 und 44 Jahren leicht. Rettungskräfte bringen die Verletzten in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst beseitigte die beiden Fahrzeuge von der Unfallstelle. Bei dem Zusammenstoß entstand ein geschätzter Sachschaden von 12.000 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Beckum sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Montag, 11.12.2017, zwischen 18.00 Uhr und 19.15 Uhr, auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes auf der Grevenbrede in Beckum ereignete. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte einen geparkten grauen Pkw Kia, Typ Tucson. Dieser wies an der linken Seite Beschädigungen auf. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Fußgänger bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 11.12.2017, gegen 18:05 Uhr kam es in Ahlen auf der Weststraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger und einem PKW. Ein 61-jähriger Ahlener fuhr mit seinem Ford auf der Weststraße in Richtung Innenstadt. In Höhe der Einmündung Richard-Wagner-Straße überquerte ein 73-jähriger Ahlener zu Fuß die Weststraße. Der 61-jährige bemerkte den dunkel gekleideten 73-jährigen Fußgänger, bremste und versuchte auszuweichen. Eine Kollision konnte er nicht verhindern. Der Fußgänger wurde mit der Fahrzeugseite berührt. Der 73-jährige wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Vreden
———————-
Einbruch in Firma

In der Nacht von Sonntag auf Montag drangen Unbekannte in die Räume einer Garten- und Landschaftsbaufirma an der Ravestraße ein. Hierzu hatten sie eine Tür aufgehebelt.

Aus den Räumen des Betriebes entwendeten sie einen Fernseher, Süßwaren, zwei Kisten Bier, einen Wasserkocher sowie Leergut.

Hinweise bitte an die Kripo Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Jugendheim

In der Zeit von Sonntag, 18.00 Uhr, bis Montag, 08.45 Uhr drangen unbekannte Täter auf noch unbekannte Weise in eine Betreuungsstätte für Kinder und Jugendliche an der Burloer Straße ein.

Die Tür zum Büro hatten sie aufgehebelt. Aus den Büroräumen stahlen sie aus einem Tresor Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo Borken (02861-9000).

———————-
Gronau
———————-
Rasenfläche im Stadtpark beschädigt

Am vergangenen Wochenende befuhr ein noch unbekannter Täter vermutlich mit einem Pkw die Rasenfläche des Fußballplatzes im Stadtpark an der Hermann-Ehlers-Straße. Dabei wurde die Rasenfläche erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Zwei Unfallfluchten

Am Montag kam es in Epe zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen die Verursacher sich entfernten, ohne sich um die angerichteten Schäden gekümmert zu haben. Fall 1: Amelandsbrückenweg, weißer Pkw Renault Twingo beschädigt (ca. 200 Euro) Fall 2: Gronauer Straße 78, schwarzer Audi A5 beschädigt (ca. 500 Euro).

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Weitere Einbrüche in Kellerräume

Die Serie der Kelleraufbrüche in Gronauer Mehrfamilienhäusern reißt nicht ab, sodass drei weitere Anzeigen erstattet wurden. Die Tatorte befinden sich auf der Dibeliusstraße und zweimal auf der Eper Straße. In allen Fällen steht nicht fest, ob bzw. was gestohlen wurde. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Borken
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Ein Zeuge teilte der Polizei am Montag mit, dass er gegen 13.40 Uhr an einer Tankstelle an der Ahauser Straße einen torkelnden Mann habe in ein Auto steigen und wegfahren sehen. Die Beamten fuhren zur Wohnanschrift des Halters und konnten hier den vom Zeugen beschriebenen Mann (34, Borken) antreffen. Der Mann räumte ein, an der Tankstelle gewesen zu sein. Ein Alkoholtest ergab einen Wert, der auf eine Blutalkoholkonzentration von über 2,00 Promille hindeutete. Ein Arzt entnahm ihm auf der Wache eine Blutprobe. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Groß-Reken
———————-
Alkohol am Steuer

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten Polizeibeamte am Montagnachmittag auf dem Riesweg gegen 16.55 Uhr eine alkoholisierte Autofahrerin (51, Velen) fest. Ein Alkoholtest deutete auf eine Blutalkoholkonzentration von über 1,0 Promille hin.

Auf der Wache wurde ein weiterer Atemalkoholtest durchgeführt. Hierbei blieb die Frau knapp unterhalb der Grenze von 1,1 Promille.

Die Polizisten untersagten der Frau aus Velen die Weiterfahrt und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnung

Unbekannte drangen am Montag auf der Kleiststraße in der Zeit von 05.15 bis 15.30 Uhr in eine Wohnung ein.

Hierzu hatten sie die Balkontür aufgehebelt. Aus den Räumen entwendeten sie u.a. Bargeld sowie zwei Powerbanks. Hinweise bitte an die Kripo Bocholt (02871-2990).

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Montag drangen unbekannte Täter zwischen 18.45 und 21.15 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Hamalandstraße ein. Hierzu hebelten sie die Terrassentür auf. Sie erbeutete einen Safe, in welchem sich Bargeld und Schmuck befanden.

Hinweise bitte an die Ermittlungsgruppe Einbruchdiebstahl (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Telefonbetrüger – Falsche Polizeibeamte scheitern

Am Montag versuchten erneut bisher unbekannte Täter mit der bekannten Masche “Falsche Polizeibeamte” am Telefon Geld zu ergaunern. Einer 74-jährigen Frau aus Epe und einer 91-jährigen Frau aus Gronau gaben sich die Täter am Telefon als Polizeibeamte aus. Sie schilderten im Gespräch, dass in der Nachbarschaft Personen festgenommen worden seien, bei denen man die Anschriften der Angerufenen gefunden habe und ihr Erspartes nun nicht mehr sicher sei.

Beide Frauen reagierten richtig und beendeten die Telefonate.

Es ist leider damit zu rechnen, dass die Betrüger im Kreis Borken weiter ihr Unwesen treiben werden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Am Dienstag, in der Zeit von 09.15 bis 09.20 Uhr, wurde ein silberner Sprinter einer Baufirma im Vorbeifahren am rechten Außenspiegel und an einer hinteren rechten Kunststoffverkleidung beschädigt. Der Sprinter war, vor einer Baustelle, am linken Fahrbahnrad abgestellt. Ein zweiter Kastenwagen, mit einem niederländischen Kennzeichen, fuhr mit einem zu geringen Seitenabstand am Sprinter vorbei, so dass es zu den Beschädigungen gekommen ist. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Feststellung seiner Person und der Art seiner Unfallbeteiligung zu ermöglichen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930, zu melden.

———————-
Senden/Havixbeck
———————-
Polizei klärt mehrere Firmeneinbrüche

Nach zwei Einbruchdiebstählen im September bzw. Oktober in einen Malereibetrieb in Bösensell hat sich nach polizeilichen Ermittlungen ein Tatverdacht gegen einen 48-jährigen Sendener ergeben. Bei einer Durchsuchung wurde u.a. in der Wohnung des Sendeners umfangreiches Diebesgut in einem Wert von ca. 70.000,- Euro sichergestellt. Bei dem Diebesgut handelt es sich vorwiegend um hochwertiges Werkzeug bzw. Spezialwerkzeug. Neben dem o.g. Diebesgut aus dem Malereibetrieb wurde noch Diebesgut aus einem Einbruchdiebstahl beim THW Havixbeck vom November sichergestellt. Weiteres Diebesgut wurde zwei Einbruchdiebstählen auf Baustellen vom November in Münster zugeordnet. Im Rahmen weitere Ermittlungen wird geprüft, ob der Sendener für weitere Einbruchdiebstähle in Frage kommt.

Einbruch in Werkstatt
In der Zeit von Samstag, 07.10.2017, 18 Uhr bis Sonntag, 08.10.2017, 16.30 Uhr brachen Unbekannte in die Werkstatt eines Betriebes an der Rudolf-Diesel-Straße in Bösensell ein und stahlen mehrere Arbeitsmaschinen. Zudem beschädigten sie mit einem Firmenwagen ein Rolltor und mit einem Firmengabelstapler den Zugang zum Büro.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

Foto: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3813680

———————-
Olfen
———————-
Geparktes Auto angefahren und geflüchtet – Zeugen gesucht

Bereits am Freitag, 08.12.17, in der Zeit von 08.30 bis 11.30 Uhr, wurde ein geparkter Smart Coupé am vorderen rechten Kotflügel und Stoßfänger sowie am rechten Seitenspiegel erheblich beschädigt. Der Smart war in einer Parkbucht auf dem Parkplatz am Rathaus rückwärts eingeparkt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen Anschlusspflichten nachzukommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

———————-
Senden
———————-
Fußgängerin angefahren und geflüchtet – Zeugen gesucht

Am Montag, gegen 19.40 Uhr, wollte einen 37-jährige Sendenerin in ihr, am Fahrbahnrand geparktes, Auto einsteigen. Zu dem Zeitpunkt befuhr ein dunkler Kleinwagen die Straße in Fahrtrichtung Ascheberger Straße. Dabei war der seitliche Abstand des Autofahrers zur Sendenerin so gering, dass er die Frau mit seinem rechten Außenspiegel an ihrem linken Arm gerührte. Die Frau kam, aufgrund der Wucht der Kollision, zu Fall. Sie verletzte sich bei dem Unfall leicht. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne die Feststellung seiner Person und die Art seiner Unfallbeteiligung zu ermöglichen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

———————-
Nordkirchen
———————-
Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person in Nordkirchen-Südkirchen

Am Montag, 11.12.2017, 17.48 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Nordkirchen die Straße Geisbeck in Nordkirchen-Südkirchen. Am Straßenrand standen zwei weitere Pkw, die hier zuvor verunfallt waren. Deren Fahrer(in), ein 76 Jahre alter Mann aus Ascheberg und eine 60 Jahre alte Frau aus Nordkirchen, tauschten gerade zwecks Schadensregulierung Personalien aus. Der 30 Jahre alte Mann aus Nordkirchen kollidierte mit dem einen stehenden Pkw und schob diesen auf den davorstehenden Pkw auf. Zwischen beiden stehenden Fahrzeugen befand sich dabei der 76 Jahre alte Mann aus Ascheberg. Er wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Rettungskräfte verbrachten den Mann in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000,- Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.