Tagesarchive: 26. Januar 2018

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 26.01.2018

******************************
Münster
———————-
Ermittlungen nach Tötungsdelikt in Beelen führen zu einem 49-jährigen Tatverdächtigen – Richter ordnet Untersuchungshaft an

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Kreispolizeibehörde Warendorf und des Polizeipräsidiums Münster

Nachtrag zu den Meldungen vom 24. 12. 2017 “71 jähriger in seiner Wohnung tot aufgefunden – Mordkommission ermittelt” und 25.12.2017 “Obduktion durchgeführt – 71 jähriger in Beelen starb durch stumpfe Gewalt” und “Tötungsdelikt in Beelen – Tatzeit eingegrenzt – Zeugen gesucht” vom 29.12.2017

“Eine am Tatort hinterlassene DNA Spur auf dem Tatwerkzeug führte die Ermittler zu einem 49-jährigen Mann aus Oelde”, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt heute in Münster. “Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten weitere Hinweise, die einen dringenden Tatverdacht begründen. So konnte der verschuldete Mann die Herkunft eines größeren Geldbetrages nicht erklären, den die Ermittler in einem Versteck fanden.” Ein entsprechender Bargeldbetrag war bei der Tat in Beelen entwendet worden.

Die Beamten rund um den Leiter der Mordkommission, Kriminalhauptkommissar Joachim Poll, vermuten, dass der Tatverdächtige bei einer früheren Gelegenheitstätigkeit Hinweise auf einen größeren Bargeldbetrag im Haus des Opfers erlangt hat. Die erheblichen finanziellen Schwierigkeiten des Beschuldigten könnten der Auslöser für die Tat gewesen sein.

“Der Beschuldigte bestreitet bislang die Tat”, sagte der Oberstaatsanwalt weiter. “Aufgrund des dringenden Tatverdachts und um eine mögliche Flucht des bindungslosen Tatverdächtigen zu verhindern, ordnete heute (26.1.) ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft wegen Mordverdachts an.”

Für Presseanfragen ist Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Telefonnummer 0251 4942415 erreichbar.

———————-
Münster
———————-

Ladendieb auf frischer Tat gestellt- Richter ordnet Untersuchungshaft an

Ein 23-Jähriger entwendete am Mittwochabend (24.1., 18:15 Uhr) Markensportschuhe in einem Sportgeschäft an der Stubengasse. Ein aufmerksamer Ladenbesucher beobachtete den Verdächtigen dabei, wie er die Schuhe in seine Tasche steckte und daraufhin das Geschäft ohne zu bezahlen verließ. Der Zeuge stoppte den Dieb und brachte ihn in das Mitarbeiter-Büro. Hinzugerufene Polizisten nahmen den 23-Jährigen fest. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten mehrere noch verpackte Markenhosen, eine Kappe und einen Herrenrasierer.

Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige wegen zahlreicher Diebstähle polizeibekannt ist. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete ein Haftrichter Untersuchungshaft gegen den 23-Jährigen an.

———————-
Münster
———————-
31-Jähriger bei Verkehrsunfall auf der A 1 schwer verletzt

Bildmaterial ist abrufbar unter:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3850591 –

Am Donnerstagmittag (25.1., 12:50 Uhr) wurde ein 31-jähriger Fahranfänger auf der Autobahn 1 bei Ascheberg schwer verletzt. Der Mann aus Greven war in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs, als er aus unerklärlichen Gründen links von der Fahrbahn abkam.

Er prallte in die Betonwand und schleuderte nach rechts. Dabei überschlug sich der schwarze Opel und landete in der Böschung. Der Schwerverletzte konnte durch Ersthelfer aus dem zertrümmerten Wagen geborgen werden und wurde anschließend von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Münster
———————-
Unbekannter beschädigt Auto und flieht – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte in der Zeit zwischen Dienstag (23.1.)und Donnerstag (25.1.) ein Auto an der Gropiusstraße in Amelsbüren und floh anschließend. Der Wagen parkte seit Dienstagnachmittag am Fahrbahnrand. Die BMW-Besitzer bemerkten am Donnerstagnachmittag die Kratzer und die Beschädigungen an der Stoßstange. Möglicherweise haben aufmerksame Zeugen den Unfall beobachtet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
Bundespolizei nimmt Jugendlich in Gewahrsam

Zur Nachtzeit wurden am 26.01.2018 drei Mädchen (14, 16 ,17) durch Einsatzkräfte der Bundespolizei im Hauptbahnhof Münster angetroffen und kontrolliert.

Da sie noch minderjährig und offenkundig alkoholisiert waren, erfolgte die Mitnahme zur Dienststelle. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht einer erheblichen Alkoholisierung.

Da von zwei Jugendlichen die Elternteile nicht erreicht werden konnten, erfolgte eine Rücksprache mit der Notfallleitstelle des Jugendamtes der Stadt Münster. Es wurde entschieden, dass alle Jugendlichen mit einem anwesenden Elternteil nach Hause fahren konnten, da es sich um nachbarschaftliche Verhältnisse handelte.

———————-
Steinfurt
———————-

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch und versuchter Einbruch

In der Nacht zu Donnerstag (25.01.) sind unbekannte Diebe in ein Bürogebäude an der Heerstraße eingestiegen.

Die Täter schlugen eine Fensterscheibe ein, öffneten das Fenster und verschafften Zutritt zu den Räumlichkeiten. Hier durchsuchten sie Schreibtische und Schränke nach Wertgegenständen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde ein geringer Bargeldbetrag gestohlen. Die Täter waren zwischen Mittwochabend, 20.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 07.45 Uhr am Werk. In der gleichen Nacht haben sich Unbekannte auf dem Gelände des Schulzentrums an der Osnabrücker Straße aufgehalten. An einem Fenster im Kantinenbereich entfernten die Täter ein Fliegengitter und warfen danach mit einem Gullideckel die Fensterscheibe ein.

Nach bisherigen Erkenntnissen gelangten die Täter nicht ins Gebäude. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Unbekannten waren hier zwischen Mittwochabend, 19.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 07.00 Uhr am Werk. In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lienen
———————-
Einbruch in ein Firmengebäude

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Donnerstag (25.01.) auf einem Firmenareal an der Schweger Straße aufgehalten.
Die Diebe hebelten an der Rückseite der Produktionshalle ein Fenster auf und verschafften sich Zutritt zum Gebäude. Es wurden sämtliche Räumlichkeiten, einschließlich der Aufenthalts- und Büroräume durchsucht. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden zahlreiche hochwertige Werkzeugmaschinen der Marken Makita, Festool, Bosch, Scheppach, Systainer und Lamello gestohlen. Die Täter waren zwischen Mittwochabend, 17.45 Uhr und Donnerstagmorgen, 07.00 Uhr am Werk.

Aufgrund des umfangreichen Diebesgutes gehen die Ermittler davon aus, dass der oder die Täter ein Fahrzeug zum Abtransport der Maschinen benutzt haben. Die Polizei sucht Zeugen, die zur fraglichen Zeit im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben oder die nähere Angaben zum Verbleib des Diebesgutes machen können. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Lengerich
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Am Donnertag (25.01.), in der Zeit zwischen 08.30 Uhr und 13.15 Uhr, sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Straße “Esch” eingedrungen. Die Einbrecher gelangten durch den Garten zur Rückseite des Hauses und öffneten dort ein auf Kipp stehendes Fenster. Es wurden Schränke und Schubladen geöffnet und nach Wertgegenständen durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht eindeutig fest.

Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte unter Telefon, 05481/9337-4515.

———————-
Greven
———————-
Versuchter Einbruch in eine Schule

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Donnerstag (25.01.) auf dem Gelände der Anne-Frank-Realschule, Im Deipen Brook, aufgehalten. An einer Nebeneingangstür versuchten sie vergeblich mit einem Stein die Sicherheitsverglasung einzuschlagen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die zwischen Mittwochabend 20.00 Uhr und Donnerstagmorgen 07.40 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall, Radfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße “Mariengarten” ist am Donnerstagnachmittag (25.01.), gegen 14.45 Uhr, ein 78-jähriger Radfahrer schwer verletzt worden. In einem Kurvenbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und einem entgegenkommenden PKW einer 46-jährigen Autofahrerin aus Emsdetten. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich schwer. Der Emsdettener wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
Warendorf-Müssingen. Ohne Führerschein und ohne Versicherungsschutz unterwegs

Am Donnerstag, 25.1.208, kontrollierte die Polizei gegen 21.40 Uhr, einen Autofahrer auf der Hermann-Löns-Straße in Müssingen. Den Beamten war das vom Sassenberger genutzte Fahrzeug aufgefallen, da es mit einem abgelaufenen Saisonkennzeichen versehen war. Bei der Überprüfung des 47-jährigen stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Mann deutlich alkoholisiert war und keinen Führerschein besitzt. Daraufhin nahmen die Beamten den 47-Jährigen zur Entnahme einer Blutprobe mit zur Polizeiwache. Sie leiteten gegen den Sassenberger ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahren ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss sowie wegen des fehlenden Versicherungsschutzes und nicht entrichteter Kraftfahrzeugsteuern ein.

———————-
Ennigerloh
———————-
Fußgänger prallte gegen Pkw

Am Donnerstag, 25.1.2018, gegen 21.00 Uhr, prallte ein Fußgänger auf der Warendorfer Straße in Westkirchen gegen einen Pkw. Der 35-jährige Füchtorfer trat zwischen geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn, um die Straße zu überqueren. Zeitgleich passierte eine 26-jährige Ostenfelderin mit ihrem Fahrzeug die Stelle auf der Bundesstraße. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Fußgänger leicht. Rettungskräfte brachten den 35-Jährigen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden an dem Auto beträgt etwa 1.500 Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Polizei sucht Unfallverursacher

Am Donnerstag Abend, in der Zeit von 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr touchierte ein unbekannter Fahrzeugführer einen, in einer Parkbucht geparkten weißen Opel. Das Fahrzeug stand in der Straße Am Krankenhaus in Höhe des Pflegeheims St. Josef. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit ohne Angaben zu seiner Verkehrsbeteiligung oder seiner Person zu machen.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Unfallverursacher machen können sich bei der Polizeiwache Oelde, Telefon 02522-9150 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Fußgängerin bei Kollision mit PKW leicht verletzt

Eine 26-jährige Frau aus Ennigerloh befuhr mit ihrem PKW die B475 aus Warendorf kommend in Richtung Ennigerloh, als plötzlich in Westkirchen ein Fußgänger zwischen zwei Fahrzeugen auf die Fahrbahn trat. Der 35-jährige Mann aus Sassenberg kollidierte mit der rechten Fahrzeugseite des PKW und schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Der Fußgänger wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem PKW entstand Sachschaden.

———————-
Telgte
———————-
Hundebesitzerinnen gesucht

Die Polizei sucht zwei Hundebesitzerinnen, die sich am Samstag, 20.1.2018, gegen 15.10 Uhr, auf einer Wiese in Höhe eines Obstbauern am Alten Warendorfer Weg in Telgte aufhielten.

Die beiden Frauen spielten dort mit ihren Hunden, einem kleinen weißen und einem großen Hund. Als zwei Radfahrer die Stelle auf dem Radweg passierten, lief das kleine Tier vor das Pedelec des Telgters.
Dem gelang es sein Fahrrad abzubremsen, seiner ihm nachfahrenden Ehefrau jedoch nicht. Die 74-Jährige stürzte und verletze sich.
Rettungskräfte brachten die Telgterin zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus

Die Hundebesitzerinnen verhielten sich hilfsbereit und gaben ihre Personalien an. Die der Frau mit dem kleinen weißen Hund stellten sich im nach hinein als falsch heraus.

Die Polizei bittet die Hundebesitzerinnen sowie Zeugen sich bei der Polizei in Warendorf zu melden, Telefon 02581/94100-0.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Nordkirchen
———————-
Schlosssstraße , Schloss Nordkirchen / Löwentor durch Unfall beschädigt

Am Mittwoch, 25.01.2018 um 12.40 Uhr beschädigte ein 43-jähriger Lkw-Fahrer aus Oberhausen beim Anliefern das, unter Denkmalschutz stehende, Löwentor des Schlosses Nordkirchen. Beim Einfahren verschätze sich der Lkw-Fahrer, touchierte mit seinem Fahrzeug den Torpfeiler, so dass die linke Löwenskulptur zu Boden stürzte und zerbrach. In der Vergangenheit musste bereits ein “Löwe”
bei einem ähnlichen Vorfall erneuert werden. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 100 000 Euro.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Scheibe an leerstehendem Gebäude zerstört, Zeugen gesucht

Am Donnerstag, 25.01.2018, 21.58 Uhr, wurde durch bislang unbekannte Personen in Lüdinghausen, Langenbrückenstraße, an einem leerstehenden Haus eine Scheibe zerstört. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Coesfeld unter 02541-140 in Verbindung zu setzen.

******************************
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei / 11 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 18.01.2018 – 24.01.2018 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 30 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der
17.599 Fahrzeuge fest, dass über 6 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 11 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.116 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 142 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 974 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:

– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 92 km/h in
Isselburg-Anholt, Gendringer Straße – außerorts bei max. zulässigen
100 km/h mit gemessenen 161 km/h in Borken-Marbeck auf der B 67 – Verkehrsdienst Gruppe Nord:

– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 95 km/h in
Gronau auf der Enscheder Straße

– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 103 km/h in
Gronau auf der L 510

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher kamen am helllichten Tage

Am Donnerstag (25.01.2018) drang ein bislang unbekannter Täter in eine Doppelhaushälfte an der Straße Hülsgarten ein. Der Einbrecher wurde durch einen Zeugen bei seiner Tat beobachtet. Dieser ging zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht davon aus, dass er Zeuge eines Einbruchs geworden war.

Zunächst verschwand der Täter gegen 11:15 Uhr im Garten der Doppelhaushälfte. Anschließend drang er ins Haus ein. Hier durchsuchte er in verschiedenen Räumen die Schränke und entwendete Goldschmuck. Gegen 11:30 Uhr verließ der Täter durch die Hauseingangstür die Doppelhaushälfte.

Der männliche Täter kann durch den Zeugen wie folgt beschrieben
werden: ca. 175 cm Körpergröße, augenscheinliches Alter 30-35 Jahre und mit südosteuropäischem Aussehen, trägt kurze schwarze Haare und war bekleidet mit einer dunklen Steppjacke, einer dunklen Hose und dunklen Schuhen. Der Täter soll eine schwarz-weiße Umhängetasche mitgeführt haben.

Bereits gegen 08:00 Uhr war dem Zeugen der spätere Einbrecher aufgefallen, als dieser durch das Wohngebiet lief.

Ist Ihnen die Person oder ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen?
Die Kripo in Bocholt sucht Zeugen (02871-2990).

Dringender Appell der Polizei: Wenn Ihnen in Ihrer Nachbarschaft oder Ihrem Wohnviertel verdächtige Personen oder Fahrzeuge auffallen
– informieren Sie bitte SOFORT über die Telefonnummer 110 die Polizei. Nur so können verdächtige Personen rechtzeitig überprüft und möglicherweise Taten verhindert werden. Rufen Sie lieber einmal zu häufig als einmal zu wenig die 110 an!

Schützen Sie zudem Ihre eigenen vier Wände und lassen Sie sich durch unsere Experten kostenlos beraten. Termine können unter den Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.

———————-
Bocholt
———————-
Diebe saugen Dieseltank leer

In der Zeit von Freitagmittag (19.01.2018) bis Mittwochmittag (25.01.2018) entwendeten unbekannte Täter den gesamten Inhalt aus dem Dieseltank eines Autokrans, welcher an der Karolingerstraße abgestellt war. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

******************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte des BKA, LKA, DHPol und der Feuerwehr Münster.

Blitzer / Messstellen / Radar in MS & COE

Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster sind an folgenden Straßen vorgesehen: ———————- Münster ———————- Am 26.01.2018 Warendorfer Str., Niedersachsenring, Albersloher Weg, Bernhard-Ernst-Str., Bremer Str., An den Loddenbüschen Am 29.01.2018 Buxtrup, Von-Holte-Str., Münsterstraße Am 30.01.2018 Grevener Str., Orleons-Ring, … weiterlesen

Gib dem Affen Zucker – Paten Party im Kuhviertel

Am vorletzten Sonntag zelebrierten Freunde, Förderer und Tierpaten des Allwetterzoos, die schon legendäre Patenparty in der Gorilla Bar, an der Jüdefelderstr. in Münster. Und fast immer, wenn es dort etwas zu feiern gibt, kommen prominente Gäste aus Nah- und Fern, … weiterlesen

Grünstrom-Anlagen ernten mehr als Verbrauchsspitze

Die Energiewende in Münster nahm im vergangenen Jahr weiter Fahrt auf, wie die Netzleistungsbilanz des lokalen Netzbetreibers münsterNETZ zeigt. Das Tochterunternehmen der Stadtwerke Münster errichtet und betreibt als zuständiger Netzbetreiber die örtlichen Versorgungsnetze für Strom, Erdgas, Fernwärme sowie das Wassernetz. … weiterlesen