Tagesarchive: 5. März 2018

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 05.03.2018

******************************
Münster
———————-

Leblose Person im Garten in Hopsten aufgefunden – Umfangreiche Spurensicherung erforderlich

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, des Polizeipräsidiums Münster und der Kreispolizeibehörde Steinfurt

In der Sonntagnacht (4.3.; 01:30 Uhr) erhielt die Polizei den Hinweis auf eine leblose Person in Hopsten. Der vermutlich 54-jährige Mann lag im Garten des Einfamilienhauses. “Welches Geschehen zum Tod des Mannes geführt hat, ist derzeit völlig unklar”, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt heute (4.3.) in Münster. “Derzeit kann weder ein Unfallgeschehen noch ein Tötungsdelikt ausgeschlossen werden.”

“Die Obduktion am Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Münster hat keinen Hinweis auf eine mögliche Fremdverursachung ergeben”, sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt heute (5.3.) in Münster. “Die Rechtsmediziner gehen aufgrund der tödlichen Verletzungen von einem Sturz aus großer Höhe aus.”

Der 54-jährige Mann lag in der Nacht von Samstag auf Sonntag leblos im Garten eines Einfamilienhauses in Hopsten. “Der genaue Geschehensablauf in der Samstagnacht ist nach wie vor unklar”, erläuterte der Oberstaatsanwalt weiter. “Die Ermittler vermuten einen Unglücksfall.”

Für Presseanfragen ist Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Telefonnummer 0251 494-2415 zu erreichen.

———————-
Münster
———————-
Zeugin beobachtet Einbrecher – Festnahme

Am Samstagmorgen (3.3., 5:18 Uhr) hörte eine aufmerksame Zeugin die Alarmanlage eines Gitarrengeschäftes an der Warendorfer Straße, entdeckte einen Einbrecher in dem Laden und rief die Polizei.

Der Dieb hatte die Fensterscheibe der Eingangstür eingeschlagen und machte sich an den Musikinstrumenten zu schaffen. Als die Zeugin ihn ansprach, flüchtete er mit zwei Gitarren unter dem Arm in Richtung Gereonstraße.

Polizisten stoppten den Einbrecher kurze Zeit später auf der Straße “Auf der Horst”. Ermittlungen ergaben, dass der 52-Jährige bereits mehrfach wegen Diebstahlsdelikten in Erscheinung getreten ist. Die Beamten nahmen den Mann fest. Er wird noch heute einem Haftrichter vorgeführt.

———————-
Münster
———————-
BMW-Elektronik im Visier der Täter – Zeugen gesucht

Unbekannte Täter schlugen in der Nacht von Freitag (2.3.) auf Samstag (3.3.) an fünf BMW die Seitenscheiben ein und verschwanden unter anderem mit Lenkrädern, Mittelkonsolen und Navigationsgeräten.

Die Diebe machten sich in Nienberge an drei BMW zu schaffen. Am Pastorenbusch öffneten die Täter in der Zeit von 22 bis 9 Uhr eine Garage, schlugen eine Scheibe eines BMW ein und entfernten das Lenkrad, den Beifahrerairbag und das Navi. An der Fridericusstraße und Am Waterbrei schlugen die Täter ebenfalls zu.

In derselben Nacht bauten Täter die Elektronik zweier BMW an der Kirchstraße in Mauritz und an der Sibeliusstraße im Wienburgviertel aus.

Eventuell haben Zeugen etwas Auffälliges beobachtet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zwei Pkw-Brände – Zeugen gesucht

Am späten Samstagabend (3.3.) brannten in Münster zwei Autos.

Um 23:35 Uhr löschte die Feuerwehr Münster ein in Flammen stehenden Audi an der Straße “Am Schlossgarten”. Kurze Zeit später
(23:57 Uhr) brannte ein VW Touareg an dem Kardinal-von-Galen-Ring.

Es entstand Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Eventuell haben Zeugen etwas beobachtet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Handy aus Kneipe gestohlen – Zeugen gesucht

Ein unbekannter Täter nahm am Freitagabend (2.3., 21:45 Uhr) aus einer Kneipe an der Geiststraße ein Mobiltelefon mit.

Ein Gast hatte das Lokal zum Rauchen verlassen und sein Handy unbeobachtet auf einem Tisch liegen gelassen. Der Dieb verwickelte zwei Personen an der Tafel in ein Gespräch und nutzte die günstige Gelegenheit, sich so das Samsung Galaxy zu schnappen. Anschließend verschwand der Täter aus dem Laden in Richtung Hammer Straße.

Der Täter wird als etwa 20 bis 35 Jahre alter Südländer beschrieben. Er hatte eine schlanke Statur, kurze schwarze Haare, trug ein blaues Basecap, eine camouflagefarbene Jacke, eine graue Hose, Turnschuhe und weiße Socken. Auf der Jacke war ein Aufdruck auf dem Rücken.

Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unbekannter Radler verletzt Schüler bei Unfall – Zeugen gesucht

Am Montag (05.03., 08:35 Uhr) verletzte ein unbekannter Radfahrer einen 13-jährigen Schüler bei einem Unfall auf der Gartenstraße.

Der Unbekannte war in Richtung Niedersachsenring unterwegs. An der Ampel in Höhe der Maximilianstraße kreuzte der 13-jährige Radfahrer seinen Weg und fuhr ihm in die Seite. Beide Radler stürzten. Für wen die Ampel “Rot” zeigte, ist Bestandteil der Ermittlungen.

Der Unbekannte tauschte sich kurz mit dem Schüler aus, nahm die Personalien des 13-Jährigen entgegen und fuhr dann davon. Der Schüler beschreibt den flüchtigen Radfahrer als circa 40 bis 60-jährigen Mann. Der Radler war circa 1,80 Meter groß und mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose mit gelben Reflektoren am Bein bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Ladendieb flüchtet auf Mofa ohne Versicherungsschutz

Ein aufmerksamer Zeuge stellte am Samstag (3.3., 16:10 Uhr) auf der Handorfer Straße einen Ladendieb, als dieser auf einem Mofa flüchten wollte.

Der 64-Jährige entwendete mehrere Gegenstände aus einem Gartencenter und legte sie auf den Anhänger seines Mofas. Ein Ladendetektiv beobachtete den Münsteraner dabei und sprach ihn an.
Als er die Polizei verständigen wollte, zückte der 64-Jährige ein Messer. Der Zeuge konnte ihm das Messer entreißen und wählte direkt die “110”.

Polizisten nahmen den 64-Jährigen fest. Ermittlungen ergaben, dass an seinem Mofa ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen angebracht war. Das Messer stellten die Beamten sicher.

Den 64-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Bäckerei – Zeugen gesucht

Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Samstag (3.3., 19 Uhr) auf Sonntag (4.3., 5 Uhr) in eine Bäckerei an der Aegidiistraße ein.

Die Diebe hebelten die Seitentür auf und gelangten so in die Räume. Dort suchten sie nach wertvollen Gegenständen und flüchteten anschließend, augenscheinlich ohne Beute, in unbekannte Richtung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Schmuck und Bargeld bei Einbruch entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte Täter hebelten am Samstag (3.3., 14:30 bis 23:15 Uhr) “Am Klosterwald” ein Wohnungsfenster auf. Die Diebe durchsuchten die Räume nach Wertvollem und verschwanden mit mehreren Uhren, Schmuck und einer geringen Menge Bargeld in unbekannte Richtung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Lkw auf Autobahn 2 umgekippt – Vollsperrung bis in die Abendstunden

Am Montagmorgen (5.3., 10:12 Uhr) kippte aus bislang ungeklärter Ursache auf der Autobahn 2 bei Recklinghausen-Ost ein Lkw um.

Für die umfangreichen Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn Hannover komplett gesperrt werden. Außerdem trat Dieselkraftstoff über alle Fahrstreifen hinweg aus. Der Fahrer des Wagens wurde leicht verletzt.

Der Verkehr staute sich zeitweise auf bis zu 10 Kilometern Länge. Die Fahrbahn musste bin zum Abend gesperrt bleiben.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Alles rund um das Thema Ladungssicherung

Die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Münster informieren im Rahmen des Fernfahrerstammtisches am 07. März um 17:00 Uhr auf Rast- und Tankanlage Münsterland-Ost rund um das Thema Ladungssicherung.

Täglich hören wir im Verkehrswarnfunk von verlorenen Gegenständen auf den nordrhein-westfälischen Autobahnen, fehlerhaft gesicherter Ladung und austretendem Gefahrgut. Unter den Planen, in den Staukästen und Tanks der Lastkraftwagen lauert ein riesiges Gefahrenpotenzial. Verliert ein Lkw während der Fahrt Ladung, ist es häufig nur einer riesigen Portion Glück geschuldet, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht oder nicht schwer verunfallen.

Jeder Fahrer im gewerblichen Personen- und Güterverkehr muss vor dem Fahrtantritt eine so genannte Abfahrtskontrolle durchführen. Dazu gehört auch, die Ladung vorschriftsmäßig zu sichern und die gesetzlichen Vorschriften für den Transport einzuhalten. Dies trägt maßgeblich zur Verkehrssicherheit aller bei.

Im Rahmen des Fernfahrerstammtisches werden die gesetzlichen Vorschriften dazu, die in einem gewissen Umfang auch jeden PKW-Fahrer betreffen, ausführlich erklärt und diskutiert.

******************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte des BKA, LKA, DHPol und der Feuerwehr Münster. Bildquellen: Polizei, Feuerwehr, und Münster-Journal

Blitzer / Messstellen / Radar

Messstelle Polizei - Münster Journal

Geschwindigkeitskontrollen in Münster & Coesfeld, durch die Polizei und Stadt sind an folgenden Straßen vorgesehen: ———————- Münster ———————- Am 05.03.2018 Orleons Ring, Steinfurter Str.,Andreas-Hofer-Str., Maikottenweg. Am 06.03.2018 Steinfurter Str., Grevener Str., Weseler Str., Hohenholter Str., Dorffeldstraße Am 07.03.2018 Grevener Str., … weiterlesen