Tagesarchive: 6. März 2018

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 06.03.2018

******************************
Münster
———————-
Einbruch an der Goebenstraße – Polizei sucht Zeugen

Am Montag (05.03., 7.45 Uhr bis 16.45 Uhr) brachen Täter in eine Wohnung an der Goebenstraße ein und erbeuteten Schmuck, Uhren und Bargeld. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Die Eindringlinge kamen durch die nicht verschlossene Eingangstür in das Mehrfamilienhaus und öffneten gewaltsam eine Wohnung in der dritten Etage.

In den Zimmern der Wohnung durchsuchten die Einbrecher Schränke und Kommoden und verschwanden mit der Beute unerkannt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Autofahrerin übersieht Radlerin – 76-Jährige schwer verletzt

Am Montagnachmittag (05.03. 15:02 Uhr) wurde an der Warendorfer Str. eine 76-jährige Radfahrerin nach einen Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt.

Eine 24-jährige Autofahrerin bog mit ihrem Volkswagen aus einer Einfahrt nach rechts in Richtung Münster ab. Dabei übersah sie die Radfahrerin, welche auf dem Rad- und Gehweg in Richtung Handorf unterwegs war.

Die Münsteranerin erfasste die Radlerin, wodurch diese zu Fall kam und auf die Straße stürzte. Die 76-Jährige wurde schwerverletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

———————-
Münster
———————-
Duo überfällt Tankstelle – Polizei sucht Täter jetzt mit Bild

Nachtrag zur Pressemitteilung “Tankwart bedroht und Registrierkasse mitgenommen – Zeugen gesucht ….

Nach dem Überfall auf eine Tankstelle Ende letzten Jahres an der Grevener Straße sucht die Polizei nun mit Bild nach den Tätern.

Die beiden Männer bedrohten den Angestellten mit einem Messer und flohen mit der Registrierkasse. Auffallend bei einem der Täter sind die besondere Pelzmütze und das helle Abzeichen auf dem linken Ärmel der dunkelblauen Winterjacke. Der Komplize trug eine graue Jeanshose, schwarze Schuhe und hatte die Kapuze der schwarzen Winterjacke tief ins Gesicht gezogen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
“Schwarzfahrt” im Zug aufgefallen -Bundespolizei nahm 12-jährigen Ausreißer in Gewahrsam-

Am späten Montagnachmittag (05.03.2018) gegen 18:25 Uhr wurde ein 12-jähriges Kind in der Eurobahn von Rheine nach Münster bei der Fahrscheinkontrolle durch den Zugbegleiter ohne Fahrschein angetroffen.

Die verständigten Bundespolizisten stellten bei der Identitätsfeststellung und Überprüfung nach Ankunft im Hauptbahnhof Münster fest, dass sich der Junge unerlaubt aus einer Jugendeinrichtung in Hörstel entfernt hatte.

Die Polizisten nahmen daraufhin den 12-Jährigen zunächst in Gewahrsam und leiteten ihn im Anschluss dem Heim wieder zu. Eine entsprechende Vermisstenanzeige lag bereits vor.

******************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte des BKA, LKA, DHPol und der Feuerwehr Münster.

Nicht immer Mietwagen nach Verkehrsunfall

Bei einer geringen Fahrleistung kann das Anmieten eines Ersatzwagens nach einem Verkehrsunfall nicht erforderlich sein. Dem Geschädigten steht dann nur eine Nutzungsausfallentschädigung zu. Das hat der 7. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 23. Januar 2018 entschieden und damit das erstinstanzliche … weiterlesen

B 67n-Lückenschluss – Keine Klagen

Sehr erfreut zeigt sich Landrat Dr. Kai Zwicker darüber, dass der Planfeststellungsbeschluss zum Neubau der Bundesstraße B 67n zwischen Reken und Dülmen nicht beklagt wird. Damit kann der Antrag zur Aufnahme des 15,6 Kilometer langen Lückenschlusses in den “Straßenbauplan” gestellt … weiterlesen

Studienteilnehmer zur Nutzung von Fitness-Apps gesucht

Die Nutzung von Fitness-Apps und dazugehörigen Geräten wie Armbändern ist aktuell im Trend. Die Geräte können Informationen über eine Reihe Daten bereitstellen – zum Beispiel zurückgelegte Schritte, verbrannte Kalorien – und somit Rückmeldung über körperbezogene Prozesse und Zustände geben. Solche … weiterlesen

Niederländische Nachbarn schauen sich in Münster um

Reden und Absichtserklärungen zur Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit sind gut. Am Ende zählt aber, was an der Basis tatsächlich umgesetzt wird. In Münster, Enschede, Hengelo und Almelo trainieren Beschäftigte der Stadtverwaltungen seit einigen Monaten für deutsch-niederländische Projekte. Das Programm “Kenn … weiterlesen